News Tor Messenger: Beta erlaubt verschlüsseltes Chatten out of the box

Daniel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
468
Mit dem Tor Messenger wollen die Entwickler des gleichnamigen Webbrowsers einen weiteren Beitrag für sichere und vor allem geschützte Kommunikation leisten. Jetzt steht die erste öffentliche Beta zum Testen für die Betriebssysteme Linux, OS X und Windows bereit.

Zur News: Tor Messenger: Beta erlaubt verschlüsseltes Chatten out of the box
 

Euphorikus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
374
Ach schade ich habe gedacht, des kommt für mobile Geräte. Die gesamte Kommunikation findet mittlerweile doch sowieso nur noch auf Whatsapp statt, es sei denn man ist ein Technikfreak.
 
E

eSportWarrior

Gast
Tor Messenger für Mobile währe echt nicht schlecht da schließe ich mich an.
 

xTree

Banned
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
120
Also ich benutze Whatsapp nicht. Aber ne Android-App wär echt gut.
 

M@C

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
979
Gibt doch schon mehrere Clients, mit denen du auf Android ueber Tor kommunizieren kannst (ohne den ganzen Handytraffic ueber Tor zu leiten).
Zum Beispiel ChatSecure. Beim Tor Messenger lernt der Server trotzdem noch meinen Onlinestatus, sowie mein Kontaktnetzwerk. Anonymitaet ist somit nur bedingt moeglich. Fuer zuverlaessige End-to-End Verschluesslung gibt es ja schon genug Alternativen, zB Textsecure.
 
Zuletzt bearbeitet:

Quantität

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
909
DAs schwierigste an diesen so tollen Messengern mit High Security und Blub dürfte wohl sein den eigenen Bekanntenkreis zu überreden in Zukunft auf Skype, Facebookmessenger und Whatsapp zu verzichten. Diese etablierten Messenger sind einfach zu sehr Standard geworden, und "man hat ja eh nix zu verbergen"...

Im Grunde hab ichs aufgegeben die Leute zu belabern, nachdem ich schon vor 12 Jahren vor Überwachung, Quellensicherheit und Co gewarnt habe aber nur Spott und Hohn geerntet habe. Traurig das erst ein Snowden kommen muss damit dieses Thema auch in der Öffentlichkeit tragbar wird ohne als Aluhutträger abgestempelt zu werden. Aber es ist faktisch zu spät, die Propaganda der westlichen Kräfte war erfolgreich, 99% der Menschen glauben einfach nicht das sie interessant genug wären um sie abzuhören und Profile zu erstellen.

Das mag zwar auf den ersten Blick richtig erscheinen, aber das trotz aller Verharmlosung der eigenen Person diese Profilbildung dennoch geschieht scheint quasi krankhaft ignoriert zu werden.

Die Leute wachzurütteln und Ihnen zu sagen das die marginalen Freiheiten der Scheindemokratie NOCH existieren wäre eine Riesenaufgabe für den Gesetzgeber, doch da fehlt einfach der Willen, weil dies ja nicht Lobbygerecht wäre.

Und Nerds und Enthusiasten werden niemals die notwendige kritische Masse erreichen die Herr/Frau Führer/in von USA/EU/UN auch nur im geringsten gefährden würde. Es braucht wohl wirklich erst eine totale Vernichtung heutiger Zivilastionen, damit vernünftige/menschliche/führungsstarke Menschen die Chance ergreifen können um neue Gesellschaften zu errichten die andere Fokussierungen haben als die Ausbeutung unseres Planeten und der Menschheit.

Nur ob diese Generation schon geboren ist, ist die Frage, zu NOt heiß ich einfach irgendwelche grünen Männchen willkommen die uns alle mal eben schnell wegblitzen um dann ein menschliches Backup zuückzuspielen...

(Wer Zynismus finden darf sich freuen und ihn gerne teilen...)
 

Luthredon

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.123
Also ich benutze Whatsapp nicht. Aber ne Android-App wär echt gut.
Nimm Telegram, wenn du WA nicht 'brauchst' (das verwenden halt leider die Meisten). Das ist wirklich toll, Point-to-Point verschlüsselt und im Gegensatz zu WA, nicht auf ein Gerät beschränkt. Es gibt Apps für praktisch alle Plattformen und alle lassen sich parallel benutzen. Der Rest ist wie gewohnt.
 

wahlmeister

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
1.149
Nimm Telegram, wenn du WA nicht 'brauchst' (das verwenden halt leider die Meisten). Das ist wirklich toll, Point-to-Point verschlüsselt und im Gegensatz zu WA, nicht auf ein Gerät beschränkt. Es gibt Apps für praktisch alle Plattformen und alle lassen sich parallel benutzen. Der Rest ist wie gewohnt.
Telegram ist in jedem Fall besser als WA und Kostenlos, am besten ist aber Threema. Das kostet aber, deshalb wechseln dahin leider nur wenige.
Gibt es denn tatsächlich noch user die sich ein Chatprogramm auf dem Rechner installieren?
 

Harvox

Ensign
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
195
Ich würde gerne mal (ganz ernst gemeint) fragen, was die Leute, die sich hier eine App für Android wünschen erhoffen im Gegensatz zu Threema? Den einzigen Vorteil den ich hier sehe wäre, dass die App wohl kostenlos und möglicherweise Open Source wäre. (Aus Sicherheitstechnischer Sicht ist für viele Leute natürlich genau dieser Unterschied der Unterschied zwischen Allem oder Nichts)
 
W

WolfAW

Gast
Ich auch. IRC ist immer noch das beste wenn es darum geht große Mengen von Leuten in Verbindung zu halten auf einem PC. Auf nem Handy ist das zu frickelig, weil ja alles nur text ist und keine wirkliche GUI. Aber besonders im Gaming sind sehr sehr viel Communities im IRC, was besseres dafür gibt es nicht. Oder meint ihr das Skype oder WhatsApp dafür besser wäre ? LOL
 

UrlaubMitStalin

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
858
Ich habs probiert... das Programm ist beim Start abgestürzt... dann noch ohne mobile Client... das wird wohl nix.

Wenn man am PC und Mobil den selben Messenger benutzen will muss man schon Telegram nutzen. Mittlerweile haben die etwa 10% der Größe von WhatsApp (70 vs 700 Mio), stetig steigend.
Ergänzung ()

Telegram ist in jedem Fall besser als WA und Kostenlos, am besten ist aber Threema. Das kostet aber, deshalb wechseln dahin leider nur wenige.
Gibt es denn tatsächlich noch user die sich ein Chatprogramm auf dem Rechner installieren?
Ja gibt es. Imho ist das wesentlich bequemer als auf dem Mini-Display, wenn man einen 24"er mit Cherry-Tastatur hat... da ist man 1000x schneller.
Und das ist der große Nachteil von Threema: kein Desktop-Client.

edit: Ich hab Threema auch... es haben auch ein paar Leute... aber es ist ziemlich tot, meine Bekannten und Freudne sind alle zu Telegram gewechselt. Bis auf ein paar wenige die ausschließlich WA nutzen..
 
Zuletzt bearbeitet:

mercsen

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.604
einfach nur traurig das solche dienste überhaupt notwendig sind :(
zum thema bekanntenkreis: ich bin der einzige der sich mit IT beschäftigt, von daher werde ich es hier auch nicht schaffen jemanden zum wechsel zu überreden. darf fast wöchentlich die PCs der leute säubern und "reparieren", die wären vollkommen überfordert.
 

Ozmog

Commodore
Dabei seit
März 2015
Beiträge
4.129
Ja, ich hab's auch mal versucht, meine Bekannten zum Wechsel zu bewegen. Das war als FB WA übernommen hatte. Ein Desaster, alle blind und ignorant, sodass nur zwei Threema installiert hatten, aber sowieso nur parallel zu WA. War dann unbrauchbar, wenn man mehrere Gruppen hat und ohne WA nichts mehr von denen mitbekommt. Die meisten denken sowieso, wenn ich sie zum Umstieg bewegen will: Ach der paranoide Spinner macht wieder Werbung.
Was soll man machen, sind ja auch fast alle bei FB außer mir. Fehlt mal ein großer Skandal über WA, dann kann ich besser abwerben.
 

knorki

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
434
Ja, ich hab's auch mal versucht, meine Bekannten zum Wechsel zu bewegen. Das war als FB WA übernommen hatte. Ein Desaster, alle blind und ignorant, sodass nur zwei Threema installiert hatten, aber sowieso nur parallel zu WA. War dann unbrauchbar, wenn man mehrere Gruppen hat und ohne WA nichts mehr von denen mitbekommt. Die meisten denken sowieso, wenn ich sie zum Umstieg bewegen will: Ach der paranoide Spinner macht wieder Werbung.
Was soll man machen, sind ja auch fast alle bei FB außer mir. Fehlt mal ein großer Skandal über WA, dann kann ich besser abwerben.
Ich find deine Einstellung nicht weniger ignorant. Nicht jedem ist der Datenschutz wichtig, trotz das der Person um die Hintergründe weiß. Warum soll ich auch Sicherheitsmaßnahmen treffen für Dinge, die ich mit jedem im Fahrstuhl besprechen würde? Eins ist doch klar, wenn verschlüsselte Tools Oberhand annehmen... werden sie entweder verboten oder geknackt. Diese Spirale geht endlos weiter.
 

Snake1988

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
48
Finds allgemein gut das sich endlich was in der Thematik Sicherheit tut, wird auch meiner Meinung nach langsam Zeit.
Erst letzte Woche ist aber auch für alle die nach ner App schreien die auch in Verbindung mit dem Pc läuft was rausgekommen. Ist von ner Deutschen Firma und das ganze heißt BetterApp. Die App läuft wie gesagt auf Android und via Pc übern Webbrowser die Verbindungen sind immer p2p also Endgerät zu Endgerät und Verschlüsselt! Soll so ziemlich der sicherste sein was es gib ;) da es keine loggs usw gib und sich die Nachrichten auch nach Spätestens 3 Tagen(einstellungssache) selbst clearen ;) aber schauts euch doch einfach selbst mal an http://www.betterapp.de/

Wundert mich eh das hier kein Artikel dazu kam ;) da die Jungs von CB eigentlich immer ganz gut Informiert sind.

Euch allen noch einen schönen Tag

MfG
 

M@C

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
979
BetterApp ist weder OpenSource, noch gab es ein unabhängiges Code Review. Die Sicherheit kann man also in Frage stellen.
Es wird zudem nirgends erwähnt auf welche Verschlüsselungsmethode sie setzen, das wirkt alles alles andere als seriös.
 

Rexus

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.379
Ich find deine Einstellung nicht weniger ignorant. Nicht jedem ist der Datenschutz wichtig, trotz das der Person um die Hintergründe weiß. Warum soll ich auch Sicherheitsmaßnahmen treffen für Dinge, die ich mit jedem im Fahrstuhl besprechen würde?
Achso?

Dann stelle ich mich bei deiner nächsten Fahrstuhlunterhaltung einfach mal dazu und mache mir stichpunktartige Notizen über euren Gesprächsinhalt. Bitte behandelt mich dann aber so ignorant wie möglich - ich bin eigentlich nämlich gar nicht da.
Das ganze Prozedere wiederhole ich dann jedes Mal, wenn du dich in besagtem Fahrstuhl unterhältst und profiliere dich anhand meiner Aufzeichnungen. Naja und dann verkaufe ich das, was ich über dich herausgefunden habe. Das erste Jahr berechne ich dir für meinen Service nichts, danach verlange ich dann aber 1€ jährlich.
 
Top