TP-Link Archer VR2800V als SIP-Gateway

HeinzM

Ensign
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
166
Hallo und guten Abend,

ich habe folgendes Problem. Im Zuge der Aufrüstung des Netzwerkes habe ich leider die Telefonfunktion verloren.
Früher habe ich alles (Internet und Telefonie) über einen TP-Link Archer VR2800v abgewickelt.
Seit den letzten paar Tagen ist das Setup aber so:

Internet
|
v
Vigor 165
|
v
Unifi USG
|---> LAN/WLAN --> PCs/Laptops/Tablet
|---> LAN ---> Archer VR2800v

Der Zugang wird über die Telekom bereitgestellt.

Ich hatte schon überlegt ob ich mir noch eine Gigaset-Telefonanlage besorge, aber ich wollte das erstmal mit dem Archer testen. Vielleicht geht es ja?!?!? :freak:
Ich habe jetzt schon mit diversen Einstellungen probiert, aber ich bekomme keine Verbindung zustande.
Anscheinend gönnt sich der Archer kein Internet über einen LAN-Port. Aber selbst wenn ich eine "komische" Konstellation wähle und Netz über ein anderes Subnet bereitstelle, kommt keine Verbindung zustande. Der Archer hat dann auf dem vierten Port ne Wan-Schnittstelle und dementsprechend noch drei LAN-Ports frei. Internet geht, aber Telefonie leider nicht.

Die enstpechenden allg. Einstellungen habe ich von hier. Nur ist der ganze Aufwand bis jetzt erfolglos geblieben.
Hat wer vielleicht noch nen Tip, wie man das doch noch hinbekommen kann.
Wenn jemand vielleicht auch bestimmt sagen kann, dass es mit dem zweiten Router so überhaupt nicht geht, wäre ich auch nicht böse drum.
Aber so versuch ich es eben immer weiter.
Also falls wer nen Tip oder zwei hat, immer her damit.

Viele Grüße
Heinz
 

lokon

Ensign
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
153
Anscheinend gönnt sich der Archer kein Internet über einen LAN-Port
Wenn das interne DSL Modem aktiv ist, dann macht das auch keinen Sinn.

Ist die Telekom-Telefonie an dem Gerät inzwischen IPv6 tauglich ?
lt Quelle nicht - mit IPv6 accounts bei div. Anbietern kann das auf einem Tablet/Phone via Wifi getestet werden.

Weil 2 Router hintereinander im "default" doppelten NAT mit IPv4 die Telefonie sicher schwieriger konfigurierbar macht. Plug und Play Konfiguration gibts in dem Fall nicht.

Consumer Router sind nicht unbedingt für alle Anwendungsfälle konfigurierbar. Theoretisch könnte man WAN+LAN beim Archer überbrücken /Bridge Modus - dann würde der Archer wie ein Switch sein und der Unify USG die IPs/Netze verwalten.
Lässt der Unifi USG überhaupt Voip traffic durch ?

Vigor vermutlich im Modem modus ?
 

HeinzM

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
166
Hallo,
nach einer ganzen Weile im beruflichen Alltag zurück zum Thema :)

Ich hatte noch mit dem Archer ein bissl gespielt. VoIP-Traffic geht druch die USG. Modem war aus. Trotzdem keine Verbindung.

Was hab ich gemacht?
Ich hab mir ne ältere Fritzbox besorgt. Die ist jetzt im Clientmodus. Dort habe ich meine Telefondaten hinterlegt.
Telefon und Fax funktionieren seit gestern auch wunderbar.
 
Top