True Image erkennt Partitionen nicht richtig

Wavemop

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2004
Beiträge
8
Ich muss meine Sys-Part. neu aufspielen.
Hab 2 SATAs am Raid Controller im RAID 0.
Habe damals eine bootfähige DVD erstellt (Image auch mit drauf).
TI 8.0 erkennt nach dem booten die FP bzw Partitionen nicht korrekt.
Zeigt zwar 2 FP aber nicht die richtige Größe der Partitionen an ,die zusätzlich auch nicht anwählbar sind (grau unterlegt) .TI gibt Fehlermedung aus (Festplattenerkennung etc.)
Möchte nicht mit Ghost 9.0 arbeiten weil meine bootfähige True Image- DVD mit dem
darauf enthaltenem XP - Image sonst überall zuverlässig in 5 Minuten das BS neu aufspielt.
True Image soll eigendlich schon seit Ver. 7.0 RAID etc. unterstützen.
Wer kennt ne Lösung ?

2x SATA Samsung SP 1614 im
Silicon Image Raid Controller
auf dem A7N8X DEL.

P.S. :Brauch ich zwingend die Server-Version ?
 
S

spiro

Gast
Zitat von Wavemop:
Nein, Acronis unterstützt Raid, wie du schon bemerktest ab Vers. 7 Built 589.

Wurde das Image von der Systempartition des Raids erstellt? Wenn das Image nicht von dem Array gezogen wurde, fehlt der Treiber zur Erkennung des Raids.

Hast du mal getestet, mit dem "Notfallmedium" von True Image zu booten?

Zitat von Gauder:
Sind evtl. die Zielpartitionen kleiner als die Imagedateien?
Selbst wenn das so wäre, bietet das Proggi normalerweise an, die entsprechenden Partionsgrößen zu ändern.
 

Andy4

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.956
Entschuldigung, das ich den Beitrag ausgrabe. Reicht es wirklich wenn ich ne neue Notfall Diskette/CD erstelle? Also wird dann mein S-ATA erkannt? Das von der normale CD erkennt es nämlich bei mir nicht. Wie integriere ich den Treiber falls das nötig ist.

Gruß Andy
 

Andy4

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.956
Es wird gar nicht erst ne Fesplatte erkannt.
Edit: Version: 8.0 build 774
 
Zuletzt bearbeitet:
S

spiro

Gast
Du startest ATI und es erkennt keine Platte - mit welcher Version der Software arbeitest du?

Sind noch zusätzlich PATA Platte(n) in dem System und wird/werden diese erkannt?

An welchem Controller von welchem Board hängt die Platte?
 

Andy4

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.956
Nein es ist nur diese eine Platte drinnen. Mainboard: Epox: EP-8HDA3+
S-ATA Controller: Silicon Image SiI 3114 SataRaid Controller.
Partitioniert: C:, D,:, E: jeweils NTFS Weitere Partitionen: 3 x Linux, weiß die genaue Bezeichnung jetzt nicht.
Die Version siehst du einen Post weiter oben, von mir.

Gruß Andy
 
S

spiro

Gast
Wie integriere ich den Treiber falls das nötig ist.
P.S. Ich lade jetzt seit 16:20 an dem pdf von Epox: EP-8HDA3+...98% :rolleyes:
Um dann feststellen zu müssen, dass der Controller von SIL keine Erwähnung findet - die Readme soll auf der Mobo-CD sein...

Dort sollte auch erklärt werden, wie/ob der Treiber nachträglich eingebunden werden kann.
Beim Promise soll das über den Gerätemanager funktionieren -> https://www.computerbase.de/forum/t...-und-nichts-laeuft.124377/page-2#post-1228963

Was mich etwas verwundert, ist, dass die Platte überhaupt erkannt wird. Ich war bisher der Ansicht, dass ausschließlich die nativen Raidcontroller von Intel und VIA [der auch auf deinem Board (Ports 1+2) verbaut und imo die performantere Wahl wäre] in der Lage seien, Singleplatten am SATA Raidcontroller ohne Treiber zu erkennen. :o

Hast du inzwischen mal getestet, ob das Notfallmedium die Platte findet?
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.625
Ich war bisher der Ansicht, dass ausschließlich die nativen Raidcontroller von Intel und VIA [der auch auf deinem Board (Ports 1+2) verbaut und imo die performantere Wahl wäre] in der Lage seien, Singleplatten am SATA Raidcontroller ohne Treiber zu erkennen.
Es kommt, wie auch bei den PATA PCI-Adaptern, darauf an, ob WinXP den Treiber schon auf CD mitliefert oder nicht. So wird mein PCI-ATA-Adpater (Promise Ultra100 TX2) beim Windows Setup auch ohne das Laden des Treibers von Diskette erkannt. Bei Win2k sah das noch anders aus. Auch werden Treiber bei jedem Service Pack hinzugefügt und aktualisiert. Da man sich per Slipstream-Verfahren eine Windows CD mit integriertem aktuellen Service Pack erstellen kann, werden von dieser CD natürlich wieder mehr Controller unterstützt (auch RAID-Controller). Somit braucht man gerade bei älteren Boards und Controllern nicht immer den Treiber von Diskette laden.
 

Andy4

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.956
Ja mit dem Notfallmedium hab ich es soeben getestet, und die CD kann ich verschenken, oder wegschmeissen, gleicher Fehler. Keine Festplatte gefunden. Was mich etwas aufregt ist das hier, was in der ATI Hilfe zu finden ist:
Als Faustregel gilt: Hardware, die von Linux unterstützt wird, wird auch von Acronis True Image unterstützt. Allerdings kannst du keine eigenen Treiber in die Notfall-CD einbinden.
Linux ja, ATI nein.
Das heißt, die Software ist unbrauchbar :(

Gruß Andy
 
Zuletzt bearbeitet:

HannHenne

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
36
So bin durch Zufall auf dieses Thema gestoßen und es spricht mir aus dem Herz.

Folgendes Problem habe ich und vielleicht hilft die Diskussion hier auch anderen.

Folgendes System:
- GA K8NXP SLI; OS Windows XP SP2
- am Nvidia Controller sind 4 Platten als 2 x 2 RAID 0 dran.
soll heißen es sind dann nur 2 Platten da

Nun habe ich mit Acronis TrueImage 8.0.xxx ein Backup von der Systemplatte C:\ gemacht und diese dann auch auf einer HDD abgespeichert. Die Speicherung fand auf einer Platte am SIL Controller statt, diese Platte ist nicht als RAID vorhanden sonderen einfach als Singel angebunden.

So nun das Problem:

es ist egal ob ich unter Windows und Acronis einen Neustart mache oder von der Notfall CD es wird einfach die Platte am nForce RIAD Controller nicht erkannt. Die Platte am SIL die werden erkannt. Ich schließe ja auf fehlende Treiberunterstützung.

Weiß jemand wie man die Treiber nachladen kann?
Oder gibt es von Acronis ein Update welches nun auch Nvidia RAID Controller unterstützt?

Ich will nicht mein System nun umstellen auf den SIL Controller, es soll so bleiben wie es ist.

Hoffe Ihr könnt mir helfen, habe ja nun fast alles abgegrast und nichts gefunden.

Greez :rolleyes:
 
S

spiro

Gast
Willkommen HannHenne! :daumen:
Nun habe ich mit Acronis TrueImage 8.0.xxx ein Backup von der Systemplatte C:\ gemacht und diese dann auch auf einer HDD abgespeichert.
Verständnisfrage: Wie konntest du von der Partition C:\, die sich nach deinen Angaben auf dem Raid und somit am nForce-Controller befindet, ein Image erstellen, wenn Acronis das Array nicht erkennen kann - oder bin ich auf dem falschen Dampfer...
 

HannHenne

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
36
Oh das geht ja ganz einfach.
Unter Windows kann man im laufenden Betrieb mit TrueImage ja ein Backup erstellen.
Dabei sind die Treiber ja im Windows installiert und damit kann TrueImage ja auch was anfangen.

Nur wenn ich die Notfall CD einlege und start, dann fehlen halt die Nvidia RAID Treiber und schon ist TrueImage nicht mehr in der Lage die Platten zuerkennen.
 
S

spiro

Gast
Jo, irgendwie stand ich mir da selbst auf dem Schlauch... :freak:

Die aktuelle Version, Built 826, hast du drauf -> http://www.acronis.com/homecomputing/support/updates/ ?

Wenn es damit nicht funktioniert, weil der Treiber offensichtlich nicht unterstützt wird, bleibt dir nur die direkte Anfrage -> http://www.acronis.com/homecomputing/support/

[EDIT] Habe mal wegen der Möglichkeit, Treiber zusätzlich ins Notfallmedium ein zu binden, respektive der Implementierung neuer Treiber per Software-Update bei Acronis angefragt. Antwort:

Guten Tag,

es ist nicht möglich zusätzliche Treiber in das Notfallmedium einzubinden. Wann neue Treiber in Acronis True Image 8.0 eingebunden werden ist nicht bekannt, die Information wird an die Entwicklung weitergegeben und wenn es möglich ist, stehen Sie bei den nächsten Build Versionen zur Verfügung.

Mit freundlichen Gruessen / Best regards,
Frank Schenke
Vertrieb Software
 
Zuletzt bearbeitet:

Andy4

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.956
Dann sag ich dir erst mal VIELEN DANK für deine Mühe. Und wünsch dir einen schönen Abend. Ich hab nachher ne Englisch Arbeit vor mir. :heul:

Gruß Andy
 
Top