TrueCrypt 5.0 erste Erfahrungen?

HACKYSACK

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
380
Hy,

jetzt ist ja TrueCrypt 5.0 entlich da und ich wollte mal wissen ob es schon wer getestet hat und wie zufrieden Ihr mit dem Programm seit!!
Gibt es irgendwelche probleme!

Denn ich will die Tage mein System Formatieren und dann alles verschlüsseln!! Erst alle meine internen platten...dann die daten von der externen auf die internen platten ziehen dann die externe verschlüsseln und dann die daten wieder rauf!

Wie ist das alles zu Handhaben..genau wie der Vorgänger? Also könnte man zum vershclüsseln eine Anleitung von version 4.3 nehmen?

greetz HAckY
 

Mike Lowrey

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.976
AW: TrueCryp 5.0 erste Erfahrungen??

Ich habe mein Notebook verschlüsselt lief eigentlich alles ohne Probleme allerdings muss es mittlerweile zwangsläufig WinXP als Minimum sein.

Geschwindigkeit ist auch ziemlich gut (man merkt kaum einen Unterschied) was zu beachten ist, wenn du ein ganzes Laufwerk(also eine ganze Festplatte) mit mehreren Partitionen verschlüsselst, so werden die nicht OS Partitionen praktisch als nicht formatiert ausgegeben, diese kannst du dann einfach neu formatieren in der Datenträger Verwaltung und schon ist alles in Butter.

Heißt effektiv erstmal alle Daten von den Festplatten holen ;)
 

panda_prc

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
119
AW: TrueCryp 5.0 erste Erfahrungen??

Kennt jemand Verschlüsselungstools welche wie SafeGuard Easy funktionieren und nicht die ganze Festplatte zuerst geleert, verschlüsselt und dann wieder gefüllt werden muss wie bei True Crypt?
 

CPat

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.504
AW: TrueCryp 5.0 erste Erfahrungen??

TrueCrypt unterstütz in der neuen Version 5 auch das Verschlüsseln der Systemplatte (und all seiner Partitionen) im laufenden Betrieb. Also Windows verschlüsselt sich selbst während es läuft inkl. Auslagerungsdatei und überhaupt allem auf der Festplatte.

Gibt recht ausführliche FAQ & Anleitungen zu TrueCrypt im Hilfe-Menü.

Habe selbst TrueCrypt aber die neue Systemverschlüsselung noch nicht ausprobiert. Im Heise-Forum hat es zwar bei vielen problemlos geklappt aber es gab auch einige, denen es erstmal die Daten zerschossen hat und die dann ein Image aufgespielt haben.
 

Mike Lowrey

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.976
AW: TrueCryp 5.0 erste Erfahrungen??

@ CPat

Bei den meisten wurden die Daten nur zerschossen weil sie die Dokumentation nicht gelesen haben sondern einfach drauf los gemacht haben.

Wenn man die OS Festplatte verschlüsselt und dort mehrere Partitionen drauf sind wird die OS Partition so wie sie ist mit allem drauf verschlüsselt und die anderen Partitionen werden zwar mitverschlüsselt, allerdings gehen dabei die Daten verloren die Partitionen muss man dann einfach in Windows neu formatieren und fertig ist e.
 

F!o

Admiral
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
7.402
AW: TrueCryp 5.0 erste Erfahrungen?

Also ich habe schon meine komplette Externe festplatte mit dem alten Truecrypt verschüsselt.

Als dann Truecrypt 5 rausgekommen is, hab ich meine Windowspartition auch noch verschüsselt.
Lief einwandfrei, keinen Datenverlust, rein Subjektiv keinen Geschwindigkeitsverlust (messbar sicherlich, aber eignetlich nicht spürbar).

Bin sehr zufrieden mit Truecrypt 5
 
M

MP420

Gast
AW: TrueCryp 5.0 erste Erfahrungen?

Ich möchte jetzt keine Diskussion um Nutzen auslösen,
aber mich würden mal eure Gründe interessieren das ganze System zu verschlüsseln.
Ich spiele auch mit dem Gedanken...

Ich schau mir dann ma die HP an, aber eine Frage:
Kann ich das dann mit nem Fingerprint nutzen?
 

Mike Lowrey

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.976
AW: TrueCryp 5.0 erste Erfahrungen?

Nein mit Fingerprint kann man das nicht nutzen, für die Zukunft sind Token geplant, allerdings sind Fingerprint Sensoren eh nicht wirklich sicher.


Ich denke die Gründe sind unterschiedlich, die einen machen es wegen ihrem pr0n (;)) andere dann wegen ihrem warez Stuff(das dürften die Mehrzahl der Kiddies die jetzt auf den Verschlüsselungszug aufspringen sein) wiederum andere die sich nicht ihrer Privatsphäre berauben lassen wollen z.B. Journalisten und zum Teil sicher auch Leute die eben etwas zu verstecken haben(inklusive Firmen die sensible Daten haben).

Ich persönlich nutze True Crypt auf Grund dessen das ich egal wo ich bin sicher gehen kann das meine Daten auch meine bleiben.
 

abulafia

Commodore
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
4.173
AW: TrueCryp 5.0 erste Erfahrungen?

Kennt jemand Verschlüsselungstools welche wie SafeGuard Easy funktionieren und nicht die ganze Festplatte zuerst geleert, verschlüsselt und dann wieder gefüllt werden muss wie bei True Crypt?
CompusecFree.

Warum? Weil ich's kann.


Der generelle Trend ist auch schon alt. Genau deshalb, weil die Vollverschlüsselung mittlerweile so einfach handhabbar und verbreitet ist, und jetzt auch zu den Spielekiddies durchschlägt, die nur ihre Naturfilme vor Mutti verstecken wollen, ist der Wunsch der Sicherheitsbehörden diese zu umgehen ja gerade erst so groß geworden, und auch total berechtigt.

Andererseits scheint das Risiko, das die Privatsphäre unangemessen durch Industrieverbände geschädigt wird, wie zum Beispiel die (hoffentlich unangebrachte) Angst vor Hausdurchsuchungen bei einfachen Copyrightverstößen, subjektiv gewachsen zu sein.


TC5 ist schneller geworden. Bisher keine Probleme, allerdings benutze ich die neue Funktion der Vollverschlüsselung auch noch nicht. Ich bleibe vorerst bei Compusec für meine Systemplatte und bei TC für meine externen Datenträger. Ich sehe keinen Grund, ein laufendes System umzustellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

fuh

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
464
AW: TrueCryp 5.0 erste Erfahrungen?

Kennt jemand Verschlüsselungstools welche wie SafeGuard Easy funktionieren und nicht die ganze Festplatte zuerst geleert, verschlüsselt und dann wieder gefüllt werden muss wie bei True Crypt?
Drive Crypt Plus Pack


Warum? Weil ich meinen Laptop mit in den Zug nehme und in die Uni usw. Falls ihn mir einer klaut, soll er wenigstens nicht an meine Daten kommen.
 

CPat

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.504
AW: TrueCryp 5.0 erste Erfahrungen?

Meine Gründe sind generell Privatsphäre und Sicherheit.
Schließe jedesmal die Türe ab, wieso nicht auch den PC.

Ich will genauso wenig private Gegenstände aus dem Wohnzimmer geklaut bekommen, wie Daten vom PC. Letzere gehen aber wesentlich mehr in die Privatsphäre, als z.B. irgendwelcher Schmuck und haben unter anderem auch einen höheren ideellen Wert.

Nebst Virenscanner, Firewall etc und allgemein möglichst sicherer Software gehört meiner Meinung nach ein guter Passwortschutz bzw. eine Verschlüsselung genauso zum ganz normalen Sicherheitskonzept am PC.
 

Mike Lowrey

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.976
AW: TrueCryp 5.0 erste Erfahrungen?

@ abulafia

Wobei man sagen kann, dass mittlerweile allgemein ein größeres Interesse an Daten von Privatleuten besteht sowohl in der Industrie(z.B. Google(zum Benutzer passende Werbung)) und auch durch die "Exekutive"(Polizei) wobei letzteres vorallem durch Terror gestärkt wurde die Anfänge dieser Entwicklung kann man sehr schön durch den "Bader Meinhof Komplex" sehen jedenfalls insofern als das dort Politik mit unangemessenen Mitteln reagierte was im akuten Antiterrofkampf ebenfalls der Fall ist.

Das die Handhabung vereinfacht wurde spielt natürlich unserer Privatsphäre direkt in die Hände.
 

Kranky

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
411
AW: TrueCryp 5.0 erste Erfahrungen?

Ich habe hier mal ein paar Screenshots. Das Testsystem hat eine 40GB Festplatte (Dell Dimension 4400) und die komplette Festplatte wurde verschlüsselt.
Ohne = nicht verschlüsselte Festplatte.
AES = mit AES verschlüsselt.
Twofish = mit Twofish verschlüsselt.
Compusec = zum Vergleich eine Vollverschlüsselte Festplatte mit Free Compusec.

Beachtet bitte auch die CPU-Auslastung. Also auf Notebooks wird dann die Akkulaufzeit sicher drunter leiden.

Ich habe auch mit TrueCrypt und Free Compusec testweise gearbeitet. Beim Bearbeiten größerer Datenmengen ist es schon langsamer aber sonst stört es eigentlich nicht sehr.

MfG Jens
 

Anhänge

athlonforever

Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
2.553
AW: TrueCryp 5.0 erste Erfahrungen?

Habt jemand mal getestet ob das auch wirklich verschlüsselt ist, also mal mit ner knoppix cd oder so gebootet und mal probiert zuzugreifen?
 

soomon

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
669
AW: TrueCryp 5.0 erste Erfahrungen?

nein die schreiben nur zum spass dass es verschlüsselt ist und dann klauen sie dir deinen pc und kopieren die daten.
:freak:
 

mStyle

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
453
AW: TrueCryp 5.0 erste Erfahrungen?

das hab ich mich auch gefragt ... ich gestern auch meine ganze systemplatte mit 3 partitionen verschlüsselt ... aber das mit der knoppix cd werd ich mal ausprobieren ;) .... naja bei einem usb stick funktioniert es da hab ich es schon ausprobiert
 

HACKYSACK

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
380
AW: TrueCryp 5.0 erste Erfahrungen?

Also ich will morgen auch meine festpalatte c: formatieren auf der ausschließlich windoof liegt und dann windows neu rauf spielen und danach gleich verschlüsseln!
Danach die anderen internen platten mit eraser nach und nach formatieren (danach sollte wohl keiner mehr an die daten kommen) und dann die platten auch verschlüsseln!
Zum schluss die daten meiner externen auf die internen platten schubsen und diese dann auch formatieren mit eraser und danach verschlüsseln!
Wo gibt es denn so eine Doku womit man das am besten macht unter TrueCrypt 5.0 will meine Daten auf keinen fall verlieren!
Die externe ist am wichtigsten!
Und welche verschlüsselung ist die beste? Da ich vordem formatiere kann es ja ruhig eine langsamere sein, da ja keine daten auf der platte sind und demnach alles schnell verschlüsselt wird!
Die daten die ich dann auf der externen zwischengespeichert habe und dann auf eine interne packe sind dann gleich automatisch verschlüsselt oder?
 

Tommie Darko

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
265
AW: TrueCryp 5.0 erste Erfahrungen?

Ich habe gerade eben nochmal mit der 4.3er den Durchsatz beim Kopieren einer etwa 4GB großen Datei von einer verschlüsselten auf eine andere verschlüsselte Partition (2 Festplatten) probiert - Durchsatz etwa 29MB/s. Mit der 5.0er kommt er auf knapp 41MB/s. Die Auslastung des DCs ist deutlich sichtbar bzw. höher, aber dafür auch die Datenraten ... mit diesem Ergebnis kann ich auf jeden Fall leben, Samstag oder Sonntag ist dann auch die Boot-Partition dran.

Ok, muss mich korrigieren, kopiert mit über 48MB/s :D dafür schwankt die CPU-Auslastung zwischen 60 und 80%.
 
Zuletzt bearbeitet:

bumsbomber

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
400
AW: TrueCryp 5.0 erste Erfahrungen?

Kennt jemand Verschlüsselungstools welche wie SafeGuard Easy funktionieren und nicht die ganze Festplatte zuerst geleert, verschlüsselt und dann wieder gefüllt werden muss wie bei True Crypt?
BestCrypt Volume Encryption

Warum? Weil's cool wirkt.

Ich steig dank der BCVE auch erstmal nicht auf TC um was Systemverschlüsselung betrifft, ich betrachte die 5.0 nämlich erstmal als Beta, da es keine öffentliche gab.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top