Truecrypt/Bitlocker Problem

shoxxweb

Newbie
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4
Hallo zusammen,

ich habe derzeit folgendes Problem:

ich habe 2 Festplatten (Intern) in meinem Rechner verbaut.
1x = 680GB für Laufwerk C:\ <- Dort ist Windows installiert. Funktioniert problemfrei.
1x = 2TB Datenfestplatte mit Laufwerksbuchstaben X:\.

Festplatte X:\ wurde von mir mit Bitlocker verschlüsselt.
Sie ist mit 1,4TB Daten befüllt.

Ich wollte dann die Daten-Festplatte also X:\, mit Truecrypt verschlüsseln, und hatte dabei vergessen Bitlocker zu deaktivieren.

Der Verschlüsselungsprozess lief bei Truecrypt bis knappe 96% durch, dann kam:
"The media is write protected". Konnte den Prozess nur noch abbrechen.

Nun kann ich nicht mehr auf X:\ zugreifen, wenn ich im Windows Explorer X:\ öffnen will, möchte er das Bitlocker-Passwort. Dies gebe ich ein, danach möchte er Sie formatieren.
Was ich bisher aber nicht getan habe.

Mounten/Einbinden über Truecrypt funktioniert auch nicht. Habe also keinerlei Zugriff auf meine Daten.
Ich weiß, das ich selber doof war, das so zu machen.

Habe bereits Versuche mit Testdisk durchgeführt, kein Erfolg.
Ebenso mit R-Studio, die Software hat zwar alle Daten-Ordner gefunden, will diese auch wiederherstellen nach einem Full-Scan (8h), bricht aber mittendrin einfach ab.

Wie komme ich nun am besten an meine Daten, ohne etwas zu zerstören oder formatieren zu müssen?

Hoffe auf Antwort.

Gruß

shoxxweb


Nachtrag: Wenn ich bei X:\ Bitlocker deaktivieren möchte, sagt er mir nur:
"The Device is not ready" obwohl angeschlossen, und sichtbar im Explorer.
 
Zuletzt bearbeitet: (nachtrag)

derChemnitzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
12.429
wenn du kein Backup hast kannst du es an der Stelle leider vergessen die Daten sind verloren
 

shoxxweb

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4
Ich habe leider kein direktes Backup bei 1,4TB an Daten...
war auch ein Fehler meinerseits.

Kann ich nun wirklich garnichts machen? Habe leider auch Geschäftsdaten, sprich Kundenwebsites auf der Festplatte... was ich eigentlich dringend brauche.

Danke nochmal für deine Antwort, Chemnitzer.!

Edit// Den Header der Festplatte ist gesichert. Also den habe ich.
 

SubNatural

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.109
Was passiert denn, wenn du die Partition per TrueCrypt mounten möchtest?
Oder wird es gar nicht angezeigt?
Vielleicht kannst du den TrueCrypt-Header wiederherstellen lassen und dann versuchen nochmals zu mounten
€: Sorry meinte Partition
 
Zuletzt bearbeitet:

shoxxweb

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4
Welches Image meinst du? Ich habe kein Image.

Die Festplatte war automatisch immer im Windows Explorer zusehen, was Sie auch noch ist.
Wenn ich die Platte im TC mounten möchte, sagt er mir Verschlüsselungsprozess abgebrochen, bitte wieder über "letzten Vorgang" neustarten.
Geht aber nicht, da TC neuinstalliert, also kein "letzter Vorgang" mehr da.

Den Truecrypt Header hatte ich zuerst gesichert, und wiederhergestellt in TC.

Was kann ich noch tun?
 

Klueze

Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.097
Ich fasse nochmal kur zusammen:

Bitlocker verschlüsselte Platte mit aktivem Bitlocker durch Truecrypt versuch zu verschlüssen. Dieser Vorgang ist bei 96% abgebrochen.

Demnach sind die Daten, die vorher per Bitlocker verschlüsselt waren, durch Truecrypt erneut verschlüsselt worden.

Wenn du sie mit Bitlocker einbindest, dann fragt er nach dem Passwort und du bindest sie ein, hier liegt auch das Problem, denn du müsstest sie zusätzlich noch einmal mit TrueCrypt einbinden, was nicht gehen wird da die Partition ja bereits eingebunden ist.

Einzige Chance die ich sehe: Die Festplatte mit Bitlocker einbinden. Dann auf keinen Fall formatieren. Dann die Daten im Raw format auf eine neue Festplatte kopieren (OHNE ZU FORMATIEREN!). Wenn du das gemacht hast die Platte de-mounten und anschließend mit Truecrypt, dem Backupheadder und dem Truecrypt passwort neu mounten um danach mit TestDisk deine Daten wieder zu holen.

Ob sich der Aufwand lohnt oder ob am Ende irgendetwas brauchbares rauskommt kann ich nicht sagen. Sind alles nur Gedankenspiele.
 
C

CPU-Bastler

Gast
Das Problem sitzt wieder einmal vor dem PC.

Als erstes würde ich die Datenplatte 1:1 auf einen gleich großen Datenträger (identische Festplatte ist am besten) kopieren. Das geht z.B. unter Linux (oder MS-DOS; Sorry MS-DOS geht nicht wegen der SATA-Treiber und Plattengröße) ganz gut.

Mit der Sicherheitsplatte kannst Du dann gefahrlos das Restore durchführen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

crossblade

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
280
Hi

Mit etwas Glück sind die daten noch da - sind halt momentan doppelt verschlüsselt!

Nur jetzt ist Stukturiertes Arbeiten angesagt:
Ganz wichtig:
Allererst mal keine reparaturversuche auf den original daten!!!
Du musst dringend ein Image der Partition auf eine externe Platte ziehen und erst DANNACH weitere Reparaturversuche durchführen!

Dann die Platte mit Bitlocker öffnen - sollte als raw device erkannt werden.
Dieses kannst du dann mit etwas Glück mit Truecrypt mounten (musst dazu die interne Harddisk bezeichnung von widows raus finden) ggf auch dort den umweg über ein weiteres Image...

Ganz wichtig der Trecrypt header muss in takt sein da du vermutlich keinen Reserve Header hast und Bitlocker den beim Reparieren evtl überschreibt.

Btw: ich möchte ja nicht rummosern aber wichtige Daten ohne Backup vor zu halten ist schon grob Fahrlässig
Aber Dann Bitlocker und Truecrypt zu benutzen die explizit ein Backup dringenst empfehlen ist kaum noch an **** zu überbieten ;-)
 

shoxxweb

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4
Danke für Eure Antworten.

Wie kopiere ich die Daten im RAW Format auf eine andere Platte?

Habe nochmal die exakt gleiche 2TB Festplatte hier liegen. Kann das also durchführen.

Edit// Hatte es ja auch nicht absichtlich so gemacht, wollte nur TC. Hatte aber nicht mehr dran gedacht, und unglücklicherweise nicht nachgeschaut das Bitlocker noch aktiv ist..
 

Klueze

Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.097
Gibt da verschiedene Möglichkeiten, entweder du suchst dir eins der zahlreichen Windowsprogramme aus (einige davon können durchaus etwas kosten) oder aber du machst das ganze unter Linux (damit geht es auf jeden Fall, kenne ich mich aber nicht genug mit aus)

http://lmgtfy.com/?q=partition+raw+copy dürfte helfen
 
Zuletzt bearbeitet: (Spelling O:-))

crossblade

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
280
Das man so etwas nicht aus absicht macht ist klar ;-)

Ist halt extrem dumm gelaufen - aber du musst es ja selber aus baden. nocheinmal passiert dir so etwas bestimmt nicht.

Das image ziehst du am besten mit dd unter linux (liveCD)

PS:
Für die Zukunft: Auch solche zweit Festplatten sind duchrchaus als Backupmedium geeignet Hauptsache man hat min 2 zum durchrotieren und sie sind normalerweise nicht am Rechner angeschlossen

Nachtrag:

kleine dd Anleitung:
dd if=/pfad/Zur/Partition/auf/Platte of=/pfad/für/image bs=1024

Also z.B.
ntfs3g /dev/sdb1 /mnt/externe
dd if=/dev/sda2 of=/mnt/externe/imageAltX
Devices unbedingt anpassen!!
Sonst kannst du deine Platte unwiederbringlich überschreiben!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Top