Turbinengeräusche erzeugen

Sparta8

Lieutenant
Registriert
Juli 2008
Beiträge
977
Ja ich weiß das Thema klingt irgendwie verrückt und scheint aus dem Kopf eines 12 Jährigen zu kommen. :rolleyes:

Ich habe gestern mit einem Freund diskutiert wie man beim Einschalten bzw. beim Hochfahren ein durch Lüfter erzeugtes Turbinengeräusch herstellt. Diese Lüfter sollen nachdem das System fertig mit dem Hochfahren ist, die Drehzahl verringern bzw. sich ganz abschalten.

Also es geht so auf die Art um einen Effekt beim Einschalten des PCs, welches startenden Turbinen oder ähnliches nachempfunden sein soll.

Irgendwer eine Ahnung wie man so was realisieren könnte? Ich denke ich benötige dafür z.B. diesen Lüfter: http://geizhals.at/a28547.html

Man müsste so dann noch wissen welche minimale Anlaufspannung er benötigt um dann, von dieser Anlaufspannung beginnend, die Spannung bis 12 Volt stufenlos zu erhöhen.

Könnte das funktionieren? Ich müsste dazu die Lüftersteuerung selbst bauen, oder?

Also wenn es funktioniert, könnte ich mir schon vorstellen mit 1, 2 oder 3 von diesen Lüftern diesen Effekt von anlaufenden Turbinen zu erreichen. :)
 
Hol dir einen 120mm Delta Lüfter, das ist eine Turbine mit 30 Watt, aber Achtung, nicht an eine Lüftersteuerung anschließen, die nicht 30Watt pro Leitung verträgt, soweit ich weis, gibts da keine :p
Also, musste was basteln....
 
Also, wenn ich den PC anmache, dann bläst die HD3870 mal kurz wie ne Turbine auf. Du kannst ja dsas Profil so ändern, dass der Lüfter beim booten auf 100% läuft und dann im idle das normale Profil verwendet wird!
 
Besorg dir einen Tonspeicherchip vom Typ ISD 2560. Mit dem kannst du originalgeräusche von einem Jet aufnehmen und wie auf einem Kasettenrekorder und beim Einschalten vom PC über einen kleinen Lautsprecher abspielen. Der Chip hat eine Spieldauer von max 60 Sek. und dann herrscht Ruhe.
Ne passende Schaltung dafür kannst du von mir bekommen, ich hab die Dinger zu Hunderten für Toneffekte in Freizeitparks verbraten. ;)
 
Mit einem Lüfter wirst du vielleicht ein lautes Rauschen, starke Windgeräusche oder auch Lärm vom Motor bekommen aber den Sound einer Turbine kaum. Das Geräusch hat eine recht hohe Frequenz durch die extrem hohe Drehzahl. Das haut nicht hin mit einem PC-Lüfter sowas simulieren zu wollen.

Würde eher versuchen etwas zu installieren, dass eine Audio-Aufnahme einer Turbine abspielt.
 
Das erinnert mich an die gute alte FX5900 :D

Welche Art von Turbine soll es denn sein? So wie ein Düsenjet in Originallautstärke?

Alles redet von Silent-PC, und Du kommst auf solche Ideen. Egal, viele laute Lüfter können Dir da auch weiterhelfen.

Gruß
Doly
 
Naja Silent PC kommt immer auf den Einsatzort an. In meinem Arbeitszimmer ist mir die Lautstärke recht egal. Der PC im Videoraum sollte aber natürlich schon sehr leise sein.
Egal hier geht es eher um einen Effekt für Casemodding.

Der Soundchip wäre sicher die einfachste und gut klingenste Lösung ohne Ressourcen Verbrauch. Ist zwar bissi lame (wie ein Soundchip im Auto der einen V8 Sound produziert), aber was solls :D

@ alfbaer
Vielen Dank für dein Angebot, ich werde noch auf dich zurück kommen :D
 
Der Chip produziert den Sound nicht, der gibt aufgenommene Töne wieder. Der arbeitet wie ein Kasettenrecorder und kann direkt mit den 5V vom PC betrieben werden.;)
 
Ja schon klar. Ist ja kein Synthesizer :)
Du hast doch eh geschrieben, dass ich zuerst einen Sound raufspielen muss.
 
Den kannst du am einfachsten mit einem Kassettengerät aufnehmen und dann überspielen.
 
Zurück
Oben