[TV] 4:3 zu 16:9 Umschaltung unterbinden?

GeforceMax

Lt. Commander
Registriert
Dez. 2001
Beiträge
1.132
Hallo,

ich habe vor kurzem einen 70cm Röhren Fernseher Loewe Planus 4672 ZP erworben ich weiß aber nicht wie man die automatische Formatumschaltung von 4:3 zu 16:9 unterbinden kann. Weiß einer Rat?

Mfg
 
Schau mal in deinen TV Einstellungen nach da müsste was dazu stehen. In der Anleitung vom TV könnte dazu auch was stehen.
 
ich habe leider nur eine kurz Anleitung bekommen und in den Menü-Optionen finde ich auch nichts.
Und auf der Loewe Internet Seite findet man keine Bedienungsanleitung, selbst unter Archiv nicht.
 
Der Receiver steht auf 16:9 ?!
Normaler weise kann man sowas abschalten aber naja ist en Loewe da ist alles möglich ;)
 
ne bei meinem Receiver kann man da nix am Format umstellen.
Ich habe jetzt aber den Support gefragt, die meinen ich müßte nur unter "Bild" die Option AMD (automatische Formatumschaltung) auf aus stellen. Aber diese Option ist bei mir nicht verfügbar. Auf dem Menüdiagramm den die mir als pdf datei zugesandt haben steht übrigens auch ne altere Softwareversion in der Legende. Wahrscheinlich haben die diese Option in der software aktualisierung rausgenommen, wobei normalerweise stellt man doch eher optionen neu rein bei aktualisierungen und nicht weg.
 
Ich habe jetzt mal den Support von Loewe nochmal gefragt wie man die automatische Umschaltung nun doch deaktiviert. Jetzt kam als Antwort dass meiner gar nicht so eine Funktion besäße?!

Das kann ich aber nicht glauben denn, es ist einfach so, wenn ich die öffentlich/Rechtlichen Sendern (die neuerdings ja in 16:9 senden) einschalte habe ich oben und unten diese schwarzen Balken, bei den privaten Sendern tritt dies nur bei Spielfilmen auf die in 16:9 gesendet werden. Bei Spielfilmen mögen diese Balken oben und unten ein gewissen Kino-Flair liefern aber bei normalem TV-Programm stören diese nur.

Bei meinem Digital Sattelitenreceiver ist im Menü 4:3 (Letter Box) eingestellt, wobei ich hier etwas sehr merkwürdiges festgestellt habe als ich die gleiche Sendung (Mittagsmagazin) einmal auf ARD und einmal auf EinsExtra anschaute. Und zwar stellte sich heraus dass wenn ich bei der ARD im Receiver-Menü auf 4:3 (Pan & Scan) einstellte mir an den Seiten Bildmaterial wegfielen, so konnte man z.b. vom Programmnamen "mittagsmagazin" nur noch "magazin" lesen. Ich probierte dies auch bei EinsExtra wo zufällig gleichzeitig die selbe Sendung lief, aber hier hatte ich komischerweise ein volles Bild bei 4:3 (Pan & Scan) ???

Kann mir einer mal das erklären dass ich bei einigen öffentlich/rechtlichen wie oben genannt EinsExtra, EinsFestival, RBB, NDR etc. ein komplettes Bild mit 4:3 (Pan & Scan) erhalte und bei ARD/ZDF etc. nicht???
 
Das vermeintliche 16:9 das z.B. Tele5 oder Kabel 1 sendet ist in wirklichkeit 4:3 mit schwarzen Balken. Deshalb ändert dein Receiver wahrscheinlich nichts an der ausgabe. Du müßtes auch irgendwo angeben könne was für ein TV dranhängt. Bei richtigem 16:9 hättest du ohne jegliche Formatumschaltung ein gestauchtes Bild (Eierköpfe), dein Receiver macht da wahrscheinlich ein richtiges Bild raus aber der TV ist halt nicht breit genug.
Zum vergleich Pal 4:3 720x576, Pal 16:9 768x576.

Trotzdem merkwürdig, die einstellung 4:3 Letterbox ist eigentlich richtig. Versuchs mal mit 16:9 letterbox falls das gibt. Dann müßtes du bei dem mittagsmagazin auf ARD oben und unten Balken haben. Anders gehts halt nicht auf einen 4:3 Gerät, entweder Seiten weg oder Balken.
 
bei 4:3 (Letter Box) habe ich ja schon auf ARD die schwarzen Balken oben und unten, die will ich ja grad auf meinem 4:3 Fernseher wegbekommen. Ich verstehe sowieso nicht wieso sich die öffentlich Rechtlichen dazu entschieden haben ihre bildmaterial von nun an in 16:9 zusenden? ich meine die meisten haben ja wohl noch ne 4:3 röhre. Komisch ist halt dass ich bei den anderen öffentlich Rechtlichen wie z.b. EinsExtra mit der Receiver Einstellung 4:3 (Pan&Scan) ein komplettes Bild (ohne Balken, ohne fehlende Seiten) erhalte...und dass auch noch bei der Selben Sendung zur gleichen Zeit!!!!!:freak:
 
ch verstehe sowieso nicht wieso sich die öffentlich Rechtlichen dazu entschieden haben ihre bildmaterial von nun an in 16:9 zusenden?

Tja so ist das halt, den einen kanns nicht schnell genug gehen und die anderen wollen das alte behalten.

Ich hab mich z.B lange darüberaufgeregt das die nicht in 16:9 ausstrahlen. Ich hab jetzt schon über 10 Jahre ein 16:9 Gerät. Und ich finde das die solangsam auf HDTV umstellen sollten, aber gut. Dein Standpunkt kann ich auch gut verstehen.

Allerdings weiß ich jetzt auch nicht mehr weiter, bin grad auch ein wenig verwirrt. Eigentlich müßte immer was fehlen wenn man 16:9 Material unverzerrt auf einem 4:3 Gerät schaut.
 
hmm..ja das klingt logisch, ich weiß auch nicht warum 16:9 Material z.b. das mittagsmagazin auf ARD an den seiten beschnitten ist und auf EinsExtra nicht wenn ich im Receiver 4:3 (Pan&Scan) einstelle.....

der loewe support schrieb mir noch das hier "Die Bildformatumschaltung zwischen 4 : 3 auf 16 : 9 wird außerdem durch Auswerten der Schaltspannung am Pin 8 der Eurobuchse durchgeführt. Spannung größer 8 Volt / 4 : 3 Betrieb Spannung kleiner 8 Volt / 16 : 9 Betrieb"

ich kann damit allerdings nichts anfangen.
 
Falls dein TV jetzt doch eine Formatumschaltung hat, bekommt er die Info welches Format anliegt über den Pin 8 des Scartanschlußes. Blöd das die höhere Spannung für 4:3 zuständig ist, sonst könnte man diesen Pin z.B. mit Isolierband abschirmen oder ganz abbrechen (vom Kabel, nicht am TV). Wenn dus ausprobieren willst, die beschaltung eines Scart kabels findest du bestimmt im I-Net.
 
also ich bin jetzt mir auch nicht sicher, vill. ist mit automatischer Formatumschaltung was anderes gemeint als nur dass wenn Breitbildsendungen laufen ich automatisch schwarzen Balken oben und unten habe???

Die haben nämlich dies geschrieben "Ihr Loewe Fernseher Planus 4672 ZP ist nicht mit der automatischen Formatumschaltung (AMD) ausgestattet. Diese Funktion haben nur Loewe Geräte mit einer 16:9 Bildröhre. "

sorry dass ich die Information häppchenweise liefere aber die haben zu dem Satz von oben noch dieses geschrieben " Wir schlagen Ihnen vor, dass der Techniker der Werkstatt sich mit uns in Verbindung setzt, damit wir gemeinsam die genaue Ursache der Beanstandung ermitteln können.

Wir benötigen, dabei noch folgende Informationen:

Ist am Loewe Gerät eine digitale Set TopBox angeschlossen? z.B für digitalen Kabel oder digitalen Satellitenempfang ? Hier kann z. B ein falsches Bildformat im Menü der Set TopBox eingestellt sein.
( siehe Handbuch der Set TopBox ) "

so wie gesagt ich habe alle drei Bildformate beim Receiver ausprobiert, nur das 4:3 (Pan&Scan) funktioniert und das nur bei den besagten Sendern wie EinsExtra, Rbb usw.

Ich meine wenn der Techniker sich mein Gerät umsonst anschaut..von mir aus:-)

PS: was mir noch aufgefallen ist, fallen bei manchen Sendungen (16:9) auf dem ZDF infokanal trotz 4:3 (Pan&Scan) Einstellung die schwarzen Balken oben und unten nicht weg.
 
Also meine Eltern haben einen Loewe Caleidus (???) in benutzung. Das ist auch ein 4:3 Gerät, und ich kann mich dunkel daran erinnern das der auch ine Formatumschaltung hat. Soweit ich weiß mit folgenden Einstellungen:
4:3 für 4:3 Bild.

Zomm für Sendungen mit Balken, da wird dann gezoomt. Die Balken sind dann zwar weg aber der Bildrand auch.

16:9 Die Eierköpfe werden entzerrt, es fehlt aber wieder etwas am Rand.
Oder eine andere 16:9 einstellung: Das Bild wird entzerrt aber mit Balken dargestellt.
 
Ich weiß ja nicht, was du dir von einer simplen Formatumstellung versprichst, aber so wie ich das lese, funktioniert alles, wie es soll. Eine 16:9-Übertragung kann man nur korrekt mit Balken auf einem 4:3-Fernseher anzeigen. Wie soll man sonst ein Bild darstellen, dass quasi doppelt so breit wie hoch ist und das auf einem beinahe quadratischen Bildschirm ausgegeben werden soll? Entweder zeigt man das gesamte Bild mit Balken oben und unten an oder man schneidet die Seiten weg, um aus 16:9 wieder 4:3 zu machen (mit fehlenden Bildinformationen rechts und links) oder man streckt das Bild unnatürlich in die Höhe, womit alles aussieht wie Spargelstangen.

Dass du bei ZDF und ARD Balken hast, ist korrekt, gewollt und auf jedem 4:3 ohne Bildstreckung/-beschneidung so. Dass irgendwo die geiche Sendung anders aussieht, liegt daran, dass andere Sender die gleiche Sendung in 4:3 aussenden. Dann wird das Bild vom Sender direkt so beschnitten, dass es wieder ein Seitenverhältnis von 4:3 aufweist. Dies hat gegenüber der Streckung/Beschneidung durch den Fernseher jedoch den Vorteil, dass garantiert nichts wichtiges wie Schrift oder der Moderator weggeschnipselt wird sondern "die Umgebung".

Ich würde also vermuten, du versuchst deinem Fernseher eine Bildverwurschtelung abzuringen, die er nicht mitmacht. Schwarze Balken sorgen nämlich nicht für Atmosphäre, sondern für die Darstellung eines breiten Bildes in einem (beinahe) quadratischen Bildausschnitt.
 
Zurück
Oben