Übersicht der Marktsituation aller gängigen AMD- und nVidia-Karten

DJMadMax

Commodore
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
4.803
Hallo liebe Forencommunity,

da ich in letzter Zeit wieder vermehrt um Hilfe zur Zusammenstellung eines Komplettsystems gefragt werde (wohl, weil Weihnachten vor der Tür steht), muss ich mich dementsprechend auch wieder vermehrt und in verkürzten Abständen mit den aktuellen Lieferschwierigkeiten bei Grafikkarten befassen.

Die derzeitigen Probleme werden dem geneigten Leser auf ComputerBase so eventuell gar nicht bewusst, de facto kann man die gesamte Situation aller aktuellen Grafikkarten eigentlich nur mit einem Wort beschreiben: "Katastrophal".

Dabei zeichnet sich Stand heute (04.12.2020) das Bild ab, dass AMD zwar keine der neuen 6000er Grafikkarten liefern kann, dafür aber bei den darunter befindlichen Generationen (5000er sowie 500er) eine etwas entspanntere Situation bietet, als dies bei nVidia den Anschein hat. Hier sind neben den horrenden Preisen für die neue RTX 30x0-Serie selbst Karten aus der Vorgänger-Generation RTX 20x0 bis hinunter zu den 1650er Karten sowohl von Lieferschwierigkeiten, als auch von massiven Preisaufschlägen gegenüber den eigentlichen unverbindlichen Preisempfehlungen (UVP) des Herstellers betroffen.

Die nachfolgende Liste werde ich versuchen, mindestens einmal die Woche, wahrscheinlich also immer gegen Freitag Nachmittag/Abend zu aktualisieren, um voraussichtlich bis Februar hinein die Marktsituation im Auge behalten und hier besser veranschaulichen zu können. Ich werde dazu immer den Dateianhang sowie das Vorschaubild in diesem ersten Beitrag aktualisieren und im Tabellenblatt ein weiteres Sheet mit dem neuen Wochentag einfügen.

Alle Preise werden mit dem Geizhals-Preisvergleich durchgeführt, es werden ausschließlich Händler aus Deutschland sowie tatsächlich ab Lager befindliche Grafikkarten geführt bzw. solche, die es aufgrund ihres geringen Alters auf jeden Fall noch sein sollten.

Stand: 2021-02-26 - 10:15 Uhr

GPU-TypLagernde ModelleModellbezeichnung+Link Günstigste (auch als WaKü-Version)PreisUVP% vom UVP
RTX 30905Zotac Gaming GeForce RTX 3090 Trinity OC26991549174,24 %
RTX 30800KEINE07190,00 %
RTX 307011Palit GeForce RTX 3070 GamingPro990519190,75 %
RTX 3060 Ti0KEINE04190,00 %
RTX 30601Zotac GeForce RTX 3060 Twin Edge OC549329166,87 %
RTX 2080 Ti0KEINE012590,00 %
RTX 2080 Super0KEINE07390,00 %
RTX 20800KEINE08490,00 %
RTX 2070 Super0KEINE05290,00 %
RTX 20700KEINE05190,00 %
RTX 2060 Super0KEINE04190,00 %
RTX 20603GIGABYTE GeForce RTX 2060 Mini ITX OC 6G (Rev. 2.0)409369110,84 %
GTX 1660 Ti0KEINE02990,00 %
GTX 1660 Super11Palit GeForce GTX 1660 SUPER StormX420245171,43 %
GTX 16605ASUS TUF Gaming GeForce GTX 1660 OC390225173,33 %
GTX 1650 Super3ASUS TUF Gaming GeForce GTX 1650 SUPER279169165,09 %
GTX 1650 GDDR69ASUS Phoenix GeForce GTX 1650 OC230150154,36 %
GTX 1650 GDDR51ASUS Phoenix GeForce GTX 1650 V2 OC280149187,92 %
RX 6900 XT4Sapphire Nitro+ Radeon RX 6900 XT1599999160,06 %
RX 6800 XT0KEINE06490,00 %
RX 68002Sapphire Pulse Radeon RX 6800999579172,54 %
RX 5700 XT0KEINE04190,00 %
RX 57000KEINE03690,00 %
RX 5600 XT1Sapphire Pulse Radeon RX 5600 XT BE916299306,35 %
RX 5500 XT 8GB0KEINE02100,00 %
RX 5500 XT 4GB0KEINE01800,00 %
RX 580 8GB2XFX Radeon RX 580 GTS XXX Edition399259154,05 %
RX 580 4GB0KEINE02250,00 %
RX 570 8GB0KEINE01990,00 %
RX 570 4GB0KEINE01990,00 %

Geführt wird in der Liste immer die günstigste Grafikkarte, die für den jeweiligen GPU-Typ lieferbar ist. Desweiteren wird die Anzahl aller ab Lager befindlichen Modelle aufgezeigt sowie der aktuell günstigste Kaufpreis, die ursprüngliche UVP des Herstellers bezüglich der nVidia Founders Edition bzw. des AMD Reference Design und zu guter Letzt noch der prozentuale Preis gegenüber der UVP.

Ich möchte abschließend noch einmal betonen, dass ich in meiner nun gut 25 jährigen privaten sowie beruflichen Erfahrung mit PC-Hardware eine ähnliche Situation noch nicht erlebt habe - weder im Bezug auf Grafikkarten, noch auf sonstige Artikelgruppen rund um den PC.

Desweiteren möchte ich hiermit euch alle darum bitten, diese Durststrecke einfach durchzustehen, keine Scalper-Preise zu bezahlen und euch selbst auch nicht dazu verleiten zu lassen, Scalping zu betreiben. Der Markt wird sich zwangsweise wieder entspannen, wenn wir alle genug Geduld mitbringen.

EDIT:
Update der Tabelle mit aktuellem Stand 2021-02-26
 

Anhänge

  • Grafikkarten - Liefersituation.xlsx
    65,3 KB · Aufrufe: 2
Zuletzt bearbeitet:

Khalinor

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.035
Habe heute bei NBB und der 3090 FE für 1499€ zugeschlagen.
Hoffe es klappt, war zumindest als "lagernd" gekennzeichnet.

Diese Warterei bis sich alles normalisiert geht mir auf den Sack.
 

DJMadMax

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
4.803
@Khalinor

Theoretisch ist das ja sogar ein "halbwegs akzeptabler" Deal, immerhin befand sich der Preis ja genau auf Augenhöhe der UVP.

Die Cousine meiner Frau hatte nun auch nach einem neuen PC gefragt, da ihr alter mittlerweile schon über 9 Jahre auf dem Buckel hatte.

Es war nicht leicht für ihr Konzept die richtige Grafikkarte zu wählen, habe aber die auch in der aktuellen Liste aufgeführte RX 5600 XT von ASRock gewählt.
 

bemymonkey

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.529
Vielen Dank erst mal für die Mühe, das ist wirklich ne feine Sache.

Der Markt wird sich zwangsweise wieder entspannen, wenn wir alle genug Geduld mitbringen.

Wie sah's denn jetzt während der RTX20xx Generation aus? Wie lang hat's da gedauert, bis sich die Sache wieder entspannt hat nach Launch? Ich hatte zuletzt nur die GTX10er Situation mitbekommen und gammel' dementsprechend mit einer 1050Ti rum, weil ich keine erhöhten Preise für eine 1060Ti oder 1070 zahlen wollte. Wenn das so weiter geht kann ich ja nie den Hebel auf 4k umwerfen :p

-edit- Habe mir gerade die Preisverläufe für ein paar RTX2070 auf Geizhals angeschaut - da sieht ja eigentlich alles i.O. aus bis auf die letzten paar Tage oder Wochen. Ist das Ganze also erst wieder mit der RTX30er Serie losgegangen?
 

konkretor

Captain
Dabei seit
März 2011
Beiträge
3.525
Bei den CPUs sieht es ähnlich aus AMD 3600 nur noch ab 250€ zu haben in 2 Shops.....
 

JunkyardSpecial

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
368
Danke für die anschauliche Aufbereitung der Daten! Auch ich beobachte den Markt seit einigen Wochen und war teils erstaunt, teils schockiert wie schnell sich Liefersituation und Preisgefüge innerhalb von 7 Tagen (oder sogar weniger) verschlechtert hatten. Teilweise waren bei Alternate nur weniger als 20 Karten als lieferbar gekennzeichnet --- hauptsächlich Antikes á la GT710 oder GT1030. Selbst bei der GTX1650 herrschte zeitweise Ebbe. Und die 5700XT Nitro+ beispielsweise ist momentan erst ab €520+ lieferbar...

Und am BF gab's tatsächlich überteuerte 1050Ti-Karten im "Sonderangebot". Konnte meinen Augen kaum trauen!
 
Zuletzt bearbeitet:

DJMadMax

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
4.803
Es ist schön zu sehen, dass neben mir scheinbar auch noch andere ein kritisches Auge auf den Markt werfen und ja, auch die CPUs sind teilweise betroffen, jedoch noch nicht in ganz so drastischem Maße wie die Grafikkarten und hier wiederum, also bei den CPUs, scheint es AMD deutlich schlimmer zu treffen als Intel, deren Verfügbarkeit und Preise im Großen und Ganzen gleich geblieben sind. Bei AMD sind viele Dauerbrenner gar nicht erst lieferbar, z.B. der 3300X, Preisteigerungen von 10-20% innerhalb der letzten zwei Wochen sind bei fast allen AMD-Prozessoren festzustellen.

Was die angesoprochene, anfängliche Situation der RTX 20x0er-Serie von nVidia angeht, so muss man anerkennen, dass diese tatsächlich und generell flächendeckend nach dem Launch verfügbar waren.

Das liegt wohl besonders daran, dass sie preislich im Verhältnis zur Leistungssteigerung gegenüber den Vorgängerkarten aus der 10x0er Generation enorm hoch angesetzt waren und diesen Preis auch sehr lange gehalten haben.

In meiner Liste wird dies z.B. deutlich, wenn man sich das 2080er Flaggschiff in Form der Ti-Karte anschaut. Ein UVP von 1259 Euro wurde hier seitens nVidia für die Founders Edition aufgerufen. Beim aktuellen Marktpreis von unter 1200 Euro könnte man hierbei schon fast von einem Schnäppchen reden (im übertragenen Sinne, ich will natürlich niemandem dazu raten, eine solche Karte zu diesem Preis zu kaufen).
 

mildmr

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
544
Entspannung wird es in Europa frühestens geben wenn die OEMs beliefert sind und wieder mehr Kapazitäten für den Customer Markt zur Verfügung stehen. Vermutlich Februar/März 21 (optimistisch)
Aber zuerst muss sich die allgemeine Nachfrage beruhigen. Was erst lange nach Weihnachten der Fall sein wird.


Meistverkaufte Karten sind zurzeit rx 5700 und 5600 XT und gtx 1660/50
https://mobile.twitter.com/TechEpiphany/status/1333122050597281800
 
Zuletzt bearbeitet:

FritzBox2020

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2020
Beiträge
118
Ich suche schon seit 2 Wochen eine GPU für einen low budget PC auf dem ich nur CS:GO mit ~200 FPS spielen will, richtig nervig die Preise aber ja mal hoffen dass es sich nach Weihnachten einigermaßen beruhigt.
 

Cpt.Willard

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.978
Desweiteren möchte ich damit euch alle darum bitten, diese Durststrecke einfach durchzustehen, keine Scalper-Preise zu bezahlen und euch selbst auch nicht dazu verleiten zu lassen, Scalping zu betreiben. Der Markt wird sich zwangsweise wieder entspannen, wenn wir alle genug Geduld mitbringen.
Danke @DJMadMax
Ich würde aber einen Vorschlag machen, dass Du die UVP der Customs seitens des Herstellers nimmst - die sind meist gar nicht so weit von den FE/Referenz AMD entfernt.

Leider ist es auch so, dass hier oft mit sehr seltsamen Preisen rumgepfuscht wird, z.B. im Marktplatz.

Ich hab mich dann auch zu Wort gemeldet und hab eine Verwarnung kassiert, da das kein Ort für Beratungen ist, stimmt auch - is so, akzeptiere ich

Letztens hab ich mich nur geärgert, dass ich nicht schnell genug nach dem Dienst für einen UVP-Preis zuschlug im Marktplatz, mit "Schade, aber danke dass Du so einen Preis..." - eet, wieder ins Aquarium.

Eigentlich war genau das dann mein Plan - so einen Thread zu machen, damit viele unserer Mitmember nicht über den Tisch gezogen werden - einfach mal Transparenz!

Eine Anfrage von @Joker (AC) bzgl. der Auslegung der MP-Regeln hier, wurde vor 3 Monaten geschlossen - nix passiert.

Sorry, doch dann sollen die Leute bitte einfach nur bei Ebay ihre Abzocke durchziehen - im Luxx und bei PCGH hat man einen Riegel vorgeschoben, warum hier nicht?
 

DJMadMax

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
4.803
@Cpt.Willard
Das mit den Karten-UVPs der Boardpartner hatte ich erst im Sinne, das Problem ist jedoch der nicht vertretbare Mehraufwand, da ich für jede einzelne Karte immer den UVP anpassen müsste. So muss ich pro GPU auch nur einen einzelnen UVP führen.

Normalerweise sind die Karten der Boardpartner preislich recht schnell unterhalb der Founders/Reference-Karten angesiedelt, nur eben dieses Jahr nicht.
 

Arkada

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
457
Vielen Dank @DJMadMax für diesen Thread samt Liste, für die Community ist das ein echter Mehrwert!
 

DJMadMax

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
4.803
Update der Tabelle.

Es zeichnet sich bisher ein noch nicht zu 100% bestätigendes aber definitiv erwähnenswertes Bild ab:
AMD-Grafikkarten der RX 580 und 570-Generation mit lediglich 4 GB VRAM haben derzeit keinerlei Daseinsberechtigung mehr, da die Preise stets deutlich über den jeweiligen 8 GB-Versionen liegen. Bei der 5500 XT sieht das zwar anders aus, allerdings ist der Aufpreis nicht wirklich nennenswert hoch.

Ebenso manifestiert sich das Bild bei den nVidia RTX-Karten aus der 2000er-Serie: die 2070 Super, 2070 und 2060 Super sind seit Tagen entweder gar nicht oder nur in geringsten Stückzahlen zu haben, deren aufgerufene Preise zudem in aller Regel weit über der Hersteller-UVP liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

j1n

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
75
Ich verfolge auch seit dem Drop der 3060Ti den Markt mittels gängiger Foren und Twitter Benachrichtigungen. Dabei fällt auf, dass die 3060Ti in der Regel viel stärker vom UVP abweicht als die 3070, dort lassen sich mindestens mehrmals am Tag noch vergleichsweise "faire" Angebote finden. Leider brauche ich aber weniger TDP und Dual-Slot <.<
 
Top