Ultrawide-Monitor Entscheidungshilfe benötigt

lkullerkeks

Europameister 2020 + Vize-Europameister 2012
Registriert
Mai 2011
Beiträge
4.509
Tach in die Runde,

ich spiele aktuell mit dem Gedanken, mir einen neuen Monitor zuzulegen und würde gerne von euch hören, welche Modelle auf dem Markt zur Zeit taugen.

Folgende Kriterien muss er erfüllen:
  • Auflösung 3440x1440 oder 3840x1600
  • Bildwiederholrate min. 100 Hz
  • curved
  • Adaptive Sync / FreeSync
Folgende Sachen sollten zusätzlich drin sein
  • höhenverstellbar
  • möglichst schwaches Anti-Glare-Coating
Großartige Anschlussvielfalt benötige ich nicht, ein DP für den PC reicht.


Folgende Fragen stellen sich mir aktuell:
1. Wie groß ist der Unterschied zwischen 100 und 144 Hz?
2. Lohnt der Aufpreis für die IPS-Modelle (ab 850€) gegenüber VA (ab 350€)?


Aktuell ist mein Hauptmonitor ein CrossOver 27Q mit IPS, WQHD und 60 Hz, gekauft 2012 als einer der damals beliebten Korea-Monitore. Leider zeigt er inzwischen Alterserscheinungen, auf der rechten Bildhälfte sind im Abstand von ca. 1 cm zueinander vertikale Linien, an denen das Bild leicht "franst".
Jedenfalls ist der CrossOver komplett glossy, was mir ehrlich gesagt ziemlich gut gefällt. Deswegen wäre mir, wie oben erwähnt, ein möglichst schwaches Anti-Glare-Coating wichtig.

Bislang habe ich noch kein VA-Panel im Einsatz gehabt, weswegen meine Sympathie erstmal den IPS-Modellen zukommt, welche aber mit stolzen Preisen aufwarten.

Zudem liest man bei Testberichten von wildesten Sachen wie Ghosting, Smearing, Clouding, Banding, ...

Wie man GH bedient, ist mir natürlich bewusst. Habt ihr Tipps, welches Modelle man unbedingt meiden sollte? Welche Panels sind tendenziell eher zu empfehlen - LG oder Samsung oder xyz? Die 100 Hz-Panels wurden jetzt wohl geschlossen durch 144 Hz-Varianten abgelöst, sodass die 100 Hz-Geräte mehr oder weniger Auslaufmodelle sind? Panel-Lotterie ist heutzutage anscheinend eher Standard als ungewöhnlich?

Vielen Dank für eure Zeit. :)
 
Mal über ein etwas weiteres Ultrawide nachgedacht? ... irgendwas schickes in 32:9 :cool_alt:
 
Ich habe einen 21:9er hier, den ich mir damals über Ebay aus Korea bestellt hatte, bevor der Trend hier ankam.

100 zu 144 Hz merkt man bei Shootern schon, bei allem anderen ist der Unterschied eher subjektiv. Aber da es immer mehr mit 144 Hz gibt (siehe z.B. den neuen Monitor von Xiaomi) würde ich dazu greifen (bei meinem gab es damals auf 3440*1440 noch keinen mit 144 Hz).

Meiner hier von Microboard als Hersteller hat leider ein Glossy Panel (gab es nicht anders), das mit mit der Beschichtung würde ich mir auf jeden Fall gut überlegen. :)

Zum Panel selber: meiner hat ein VA Panel. Nicht 100% frei von Backlight Bleeding, aber es hält sich stark in Grenzen. Viele sagen, dass VAs zum Schlieren bilden neigen bei schnellen Bewegungen, aber davon sehe ich bei meinem nichts. VA bietet besseres schwarz, IPS eben bessere Farben (und ggf. noch HDR).

Schau dir am besten Tests an, bevor du kaufst, gerade www.prad.de bietet sich hier an.
 
Nicht gerade billig... Ich persönlich würde für einen Monitor keinen vierstelligen Betrag ausgeben, aber jeder wie er/sie mag.
 
Zurück
Oben