Umstieg auf i5 oder auf PCIe3.0 warten ?

mcam

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
268
Hallo,

möchte mir ein System mit i5-2500k zusammenstellen, womöglich mit Asus P8.
Mugen2 und DDR3 Ram hab ich schon bestellt.

Dann fragte ich mich, ob ich nicht auf die Z-Plattform warten sollte, da sie ja in ein paar Wochen zu haben sind. Beide Features auf einem Board (für den Fall, dass mal die Graka ausfällt) wäre ja nicht schlecht.
Dazu kam der Gedanke, dass Bulldozer ja auch bald zur Auswahl stehen wird. Native USB3 Unterstützung bekommt das Ding auch spendiert.

Jetzt kommt aber das Wichtigste: PCIe3.0
Ich glaube gelesen zu haben, dass Ivy Bridge dies anbieten wird, liege ich da richtig?
Gibt es erste Hochrechnungen wie gross der Unterschied zu PCIe2.0 sein wird?
Wann wird AMD kontern und damit aufwarten?

Der Punkt ist, dass ich ein Sockel über ein paar Jahre behalten will, vielleicht mal ne CPU wechseln und gut ist. Ich würde jetzt ein 2500k (das wäre schon ein leistungstechnisch lohnender Umstieg) holen und dann Ivy nächstes Jahr, bloss dann fehlt mir wieder PCIe3.0.
Mein System reicht erstmal für meine Anwendungen/Spiele, allerdings merke ich, dass es langsam an der Zeit ist zu wechseln.

What to do?

Danke und Grüsse
Mcam
 

1337 g33k

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
6.330
Selbst PCIe 2.0 x16 wird nur selten voll ausgereizt. PCIe 2.0 x8 hat in vielen Spielen nur marginale Performanceeinbußen.

Auf den Z68 zu warten halte ich für sinnvoll. OC plus die integrierte Grafik, die ordentlich Dampf hat, ist ein guter Grund zu warten.;)
 

Nordwind2000

Captain
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
3.418
Ein paar Jahre und dann einfach mal nen CPU-Upgrade mag ja bei AMD funktionieren aber nicht bei Intel... Die wechseln doch die Sockel wie die Unterwäsche...
 

Bruno2k

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
266
Wenn Ivy rauskommt wird es wieder dinge geben auf die man warten könnte. Wenn du meinst das dein PC nichtmehr gut genug ist schlag jetzt zu, wenn nicht dann wart halt auf Ivy oder Bulldozer.
Meiner Meinung nach sind die Sandys einfach nur der Hammer: schnell, sparsam, preiswert und hohes OC Potenzial, viel besser gehts nicht find ich.
 

Pixelgamer

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.305
Ich denke mal das Ivy Bridge den Sockel 2011 bekommt wie der kommende Sandy Bridge E. Also mit mal eben CPU wechseln wird da nichts, leider.
 

mcam

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
268
Ihr meint also auf PCIe3.0 zu warten lohnt nicht, da es eh erst in drei vier Jahren gebraucht werden wird, ähnlich wie bei USB3.0 ?!
Dann schlage ich beim Z68 zu mit einem 2500k. In nem Jahr gönne ich mir falls nötig dann Ivy, sollen ja kompatibel sein.
Danke für die Beratung.
 

C10H15N

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
106
Zitat von mcam:
Hallo,

möchte mir ein System mit i5-2500k zusammenstellen, womöglich mit Asus P8.
Mugen2 und DDR3 Ram hab ich schon bestellt.

Dann fragte ich mich, ob ich nicht auf die Z-Plattform warten sollte, da sie ja in ein paar Wochen zu haben sind. Beide Features auf einem Board (für den Fall, dass mal die Graka ausfällt) wäre ja nicht schlecht.
Dazu kam der Gedanke, dass Bulldozer ja auch bald zur Auswahl stehen wird. Native USB3 Unterstützung bekommt das Ding auch spendiert.

Jetzt kommt aber das Wichtigste: PCIe3.0
Eigene Erfahrungen mit dem Umstieg von einem E8500@4,05Ghz auf ein X58/i950 System können dich bei deinem Vorhaben bestätigen.
Der Unterschied ist schlichtweg brutal-z.B. brauchst Du nichtmehr darüber nachzudenken ob Du zocken willst oder gerade den neuesten mpg. Film in H264 einstampfen willst-du machst einfach beides gleichzeitig.
Insofern verschenkst Du wertvolle Lebenszeit-wenn Du noch weiterhin wartest.
Die P68er Plattformen sind jetzt nach der grossen Rückrufaktion stable und ausgereift und du kannst sicher sein ein stabiles und völlig problemloses System in die Finger zu bekommen.
Auch gibt es für bewährte Komponenten schon unzählige Problemlösungen und Forumsdiskussionen-alles Vorteile bei deinem Vorhaben.
Ich sehe nicht in welcher Art und Weise du in absehbarer Zeit realistisch von PCIe 3.0 profitieren solltest-Pc-Technologie ist ein immerwährender dynamischer Prozess und was du heute kaufst-ist morgen immer alt. Deshalb lass dich nicht von Ankündigungen verrückt machen und gönne dir jetzt den Spass an einem neuen System mit allen Highlights wie Neuinstallation,Neustarten sämtlicher Benchmarks usw....das ist Lebensqualität und sollte nicht auf die lange Bank geschoben werden :evillol:
Ergänzung ()

Zitat von Bruno2k:
Wenn Ivy rauskommt wird es wieder dinge geben auf die man warten könnte. Wenn du meinst das dein PC nichtmehr gut genug ist schlag jetzt zu, wenn nicht dann wart halt auf Ivy oder Bulldozer.
Meiner Meinung nach sind die Sandys einfach nur der Hammer: schnell, sparsam, preiswert und hohes OC Potenzial, viel besser gehts nicht find ich.

Vor allem auf einem UD7-Du Bonze :p
 
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
2.093

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
38.025
Sandy Bridge 1155 ist kein Zukunftssockel.
Nimm einen Sandy Bridge E oder einen AM3+ Bulldozer.

ICH würde es erst einmal mit einem übertakteten Q6600/Q6700/Q8300/Q9300 versuchen. Aber das Thema wurde schon 100x durchgekaut hier.
 
Zuletzt bearbeitet:

devVvon

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
805
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
2.093
AM3+ ist auch kein Zukunftssockel, denn sollte BD2 eine APU bekommen, passt er nicht mehr in den AM3+ bzw. man braucht ein neues Board für die Grafikausgänge.

LGA2011 wird bestimmt nicht preiswert sein und kommt erst Ende des Jahres. Ein paar Monate später dürfte dann schon Ivy für den Sockel 1155 erscheinen.

Somit bleibt nur der Sockel 1155, wenn es preiswert sein soll und man sich für das neue System im nächsten Jahr noch ein CPU Upgrade holen will.
 

mcam

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
268
Wieso net? Ivy wird doch auf 1155 laufen hiess es in letzter Zeit überall.
Für gebrauchte oder alte Hardware gebe ich kein Geld aus. Dafür ist Sandy P/L technisch einfach zu gut.
Ergänzung ()

Apropos gebrauchte Harware; würde ich noch 150E für meine CPU,Kühler,Board und Ram bekommen? Sollte ich das hier oder in der Bucht anbieten?
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
38.025
AM3+ ist auch kein Zukunftssockel, denn sollte BD2 eine APU bekommen, passt er nicht mehr in den AM3+ bzw. man braucht ein neues Board für die Grafikausgänge.
Ok, mag sein. Mein Fehler.

Zitat von mcam:
Wieso net? Ivy wird doch auf 1155 laufen hiess es in letzter Zeit überall.
Wird er auch; laut Presse.

Für gebrauchte oder alte Hardware gebe ich kein Geld aus. Dafür ist Sandy P/L technisch einfach zu gut.
Da irrst du dich. Die Quads gibts gebraucht für rund 80 Euro und den E8400 wirst du für rund 50-60 Euro oder so los. Mit nem Sockel 775 Quad auf 3,2 GHz kannst du auch heutzutage so gut wie alles betrieben und zahlst kaum etwas drauf.

Die Sandy samt CPU, Board, Ram etc. kostet mal locker schnell 250 Öhre. Was daran besonders günstig sein soll, erschließt sich mir nicht. Wie schnell SB wirklich ist, wissen wir erst zum Ende des Jahres, wenn die ganzen Boliden auf der Bildfläche erschienen sind. Ich habe selbst nen i7 2600k, würde es aber nicht überbewerten wollen trotz allem.
 
Zuletzt bearbeitet:

mcam

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
268
Ahhh, jemand, der Pispers kennt, genau nach meinem Geschmack. ;)
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
38.025
Zu PCI 3.0

https://www.computerbase.de/2011-04/intel-bestaetigt-16-eus-usb-3.0-und-pcie-3.0-fuer-ivy-bridge/

Ich persönlich glaube kein Wort darüber, dass diese Bandbreite nützlich sein wird. Selbst Jahre nach der Umstellung von AGP auf PCI-Express und ferner den Stufen auf 4x, 8x, PCI-Express 1.0 und 2.0 und 2.1 und wie sie nicht alle hießen gabs Grafikkarten, die teilweise noch mit der guten alten AGP Bandbreite wären lauffähig gewesen.

Ähnliches Spiel wie mit dem Ram.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbebanner
Top