Umstieg von Hynix auf Corsair

WhiteRabbit

Ensign
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
183
Hallo und guten morgen @ CB/FB! :)

Ich hab mir soeben (vielleicht ein wenig voreilig) neuen RAM bestellt und zwar
2x512MB Corsair TwinX CL2 (nicht die "pro"-Version).
Zur zeit werkeln in meinem Rechner (A64 3000+ @2,3, MSI K8T neo2F) zwei 256MB Hynix-Module. Nach folgender Rechnung 255x9=2300/11= also mit 208MHz@CL2,5.
Ich würde gern mein Board noch weiter ausreizen, das maximale wären 280MHz ref-Takt.
Also: 280x9=2520/11=230MHz.
Nun meine Frage, meint ihr dass die Corsair die 230MHz mit CL2 schaffen? Oder muss ich auf CL2,5 oder gar noch weiter gehn?
Bin für jede Antwort dankbar...
mfg
 

@rne

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
5.597
Glaube nicht das die Corsair das schaffen ohne die Latenzen verringern zu müssen. Hab nen Freund der die Dinger hat und der ist Cl 2,5 nur auf 225Mhz gekommen...
 

Humptidumpti

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
23.728
Du müsstest halt sehen, welche Revision deine Speicher haben.
Ramliste Corsair
Wenn du glück hast, sind sie Revision 4.1. Da sind Samsung TCCD's verlötet. Ich ab die auf meinen drauf. Mit 2,8Volt VCore gehen die locker 265MHz mit CL 2,5-3-3-8. Ich denke mal mit mehr Spannung wär nochmehr drinn. Habs aber noch nicht ausgetestet. :o
1.1/1.2 mit BH-6 sind glaub ich auch nicht schlecht!
 
Zuletzt bearbeitet:

WhiteRabbit

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
183
Danke für die Antworten!

Hab den Speicher mittlerweile bekommen, meine Revision (5.1) ist in dieser Liste nicht enthalten...

Was mir seltsam erscheint, die RAMs sind eindeutig mit CL2 angegeben, steht sogar auf dem Sticker des Kühlkörpers drauf. Die SPD-Timings sind aber 3-3-3-8@DDR400, wenn ich im BIOS die Timings manuell (2-2-2-7 oder 2,5-3-3-8) wähle startet der Rechner nicht mehr :freak:

Der Speicher sollte doch bereits SPD mit 2-2-2-7 laufen, oder? Ist ja seltsam... Wieso nur CL3?

Auch Everest meint unter "Memory" 3-3-3-8@DDR400 - ich kenn mich nicht mehr aus :(

[EDIT]
Ach ja, momentan mit 2,6V, hab testweise auch schon 2,65V versucht, trotzdem immer noch nur CL3. Neuestes BIOS ist selbstverständlich auch drauf...
[/EDIT]
 
Zuletzt bearbeitet:

playme

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
522
hmm ich hatte das gleiche problem....und auch den selben speicher wie du.
ATM laufen die speicher bei 2-2-3-6 1T 400MHz, 2,65V, bin ich mir aber auch nicht 100% sicher....ich werd nachher nomam gucken wenn ich zu hause bin,....bin bei arbeit.
 

Humptidumpti

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
23.728
Ich glaube die JEDEC Spezifikation sieht für cl2 Latenzen von CL 2-3-3-8 vor. Aber das müssten sie eigentlich packen. Komisch. Musst mit der Spannung mal hochgehen. 2,8 Volt sind eigentlich kein Problem.
 

WhiteRabbit

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
183
So, nach einer kleinen Testeinlage siehts nun so aus:

280x9=2520/11=230MHz RAM-Takt. Mit 3-3-3-7 (3-3-3-8 laut SPD) und 1,7V ist das ganze rockstable.
CL2,5 klappt nicht, Rechner bootet zwar, verabschiedet sich dann aber trotzdem, auch bei geringer Auslastung. Auch nicht mit 2,8V.
Naja, immerhin, die 2,52GHz hab ich, und laut Everest sinds 6420MB/s Lesedurchsatz die erreicht werden... Bin zwar ein wenig enttäuscht, CL2,5 hätte ich mir schon gewünscht :(

Trotzdem Danke für die Antworten! Ach ja, wie finde ich heraus was für Chips denn nun verbaut sind? Würde mich nur mal so interessieren, Revision ist 5.1...
 
Top