Projekt Ungewöhnliche 2-Wege Wasserkühlung

MircoBB

Ensign
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
133
Hallo

Habe nächsten Monat vor mir ein Komplett neuen Rechner + Bildschirm und Lautsprecher zu kaufen.

Als Kühllösung habe ich mich für eine Wasserkühlung entschieden.
Die Wasserkühlung will ich selber zusammenbauen.

Das Ungewöhnliche daran. Als Radiatoren kommen Kupfer/Alu Verdampfer von Gastronomie Kühlschränken zum Einsatz.
Diese sind nicht in der nähe des Rechners sondern im unbenutzten unbeheiztem Nebenraum.Und ein Radiator kommt Ausserhalb des Hauses an die Wand.
P1010503.jpg

Nun mein Plan.
2 Radiatoren sind immer im Betrieb, sollte die Temperatur doch zu hoch werden schaltet sich eine 2 Pumpe ein und erweitert den Kreislauf auf den aussen sitzenden Radiator, sobald sich die Temperatur in einen bestimmten bereich befindet ca. 14 °C schaltet sie sich wieder ab.
Damit, falls Winter, sich kein Kondenswasser im PC Bildet.

Gekühlt werden nur 1 CPU und eine Grafikkarte

Als Kühlflüssigkeit nehme ich.
LiquiMoly Glysantin G48.
Bei den Pumpen habe ich an Laing DDC gedacht.

Ich habe bissher nur sehr wenig erfahrung mit PC Wasserkühlung vom Grundsatz her verstehe ich auch alles hatte auch mal aus gebraucht teilen und einer Scheibenwischanlage aus einem Auto mir was zurecht gebastelt. Das aber nur testweise und schon ewig her.

Ich weis zwar was ich für Komponenten brauch aber bei den Schlauch verbindern und kupplungen und welche grösse usw,, da bin ich noch unsicher.

z.b. vom CPU kühler auf schlauch was ich da für ein Stück brauche?

Und Welches Regelungssystem würdet Ihr empfehlen?
Gibt es eins womit man 2 Pumpen seperat Regeln kann.

Gibt es Verbinder die man wie Luftschlauch Kuplung einfach trennen kann ohne das was raus läuft?

Ich weis einige von euch finden diese ganze sache vielleicht ein wenig zu aufwendig.
Meinen das auch moderne kompakte inCase wasserkühlung ausreichen.
ich möchte es trotzdem so machen wie ich mir das vorgestelt habe.

aus neugierde, basteln , usw. werde euch auch auf dem laufenden halten und bilder machen.

biss zum nächsten mal.

mfg.
 
Zuletzt bearbeitet:

Casecooler91

Rear Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
5.866
Interessante idee...
Aber:
Wie machst das im Winter wenn es friert?Da würde dir draußen dein Radi kaputtfrieren.
Wie machst das im Hochsommer wenn draußen 35° sind und in deiner Wohnung 25?Da bringt dir der Radi draußen gar nichts...
 

MircoBB

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
133
Wie machst das im Winter wenn es friert?Da würde dir draußen dein Radi kaputtfrieren.
Als Flüssigkeit nehme ich Glysatin G48 Frostschutzmittel für KFZ da es auch als Korosionsschutz dient und bis ca -35 °C schützt.


Wie machst das im Hochsommer wenn draußen 35° sind und in deiner Wohnung 25?Da bringt dir der Radi draußen gar nichts...
Deswegen suche ich ja eine Regelung die den Aussenkreislauf(2 Pumpe) seperat Regelt.
 
A

Austrokraftwerk

Gast
Schöne Idee, aber wie Casecooler bereits schrieb, nicht zu Ende gedacht.
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
17.115
Ist ohne weiteres machbar, aber zumindest wenn es automatisch umschalten soll für eine Wakü "etwas" zu aufwendig.

Brauchst eigentlich nur eine Pumpe, zwei Verteiler, einen Druckminderer und ein Hydroventil - das Wasser nimmt immer den Weg mit dem kleinerem Widerstand...
 

Casecooler91

Rear Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
5.866
Naja...dann hoffe ich mal,das Frostschutzmittel greift nicht die Schläuche an.

Wäre es nicht besser den Radiator in einen kühlen raum zu stellen? (Keller zb)

Oder 2 Kühlkreisläufe (Cpu/Board und Grafikkarte) zu bauen?
 

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3.046

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
17.115
Der Heat Exchanger ist eine gute Idee und auch am einfachsten zu bauen - der Wirkungsgrad ist aber wegen der Grösse 230 x 87 x 40mm nicht berauschend (man kann natürlich auch zwei montieren).

Für den zweiten Kreislauf einfach eine Aquarium 220V Pumpe nehmen die sich Temperaturgesteuert wenn der PC Läuft ein/ausschaltet.
 

crazy_tomcat

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
902
Ob sich Handelsübliche Aquatik/Waküpumpen (den das sind Sie nähmlich ^) für diese Art von Kühlflüssigkeit geignet ist sei mal dahingestellt.Handeslübliche Waküschläuche eher nicht ,ausnahme vielleicht Tygon (wird auch in der Chemie verwendet).Du hast dann auch noch verschiedene Materialien im Kreislauf :Alu ,Kupfer ,verchromte Anschlüsse ,verschiedene Kunststoffsorten :pumpe ,Schläuche,Kühler mit Acryl eventuell.Und das alles mit der Kühlflüssigkeit?Das mit dem zuschalten wird wohl ein Problem werden ,weil dann müsste der Kreislauf Mechanisch getrennt sein ,ansonsten läuft die Kühlflüssigkeit eben doch durch den AussenRadiator .Flüssigkeiten suchen sich immer den Weg des geringsten Wiederstandes.
Aber interessant klingt es schon ,sollte es laufen würde ich gerne Bilder sehen
 
Zuletzt bearbeitet:

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
17.115
G48 ist kein Problem für Wakü und läuft beim mir schon seit Jahren... - beim Heat Exchanger kann er zudem auch unterschiedliche Kühlmittel verwenden.
 

MircoBB

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
133
Hallo

Status Update

Habe mir einige gedanken gemacht und eure vorschläge mit eingefügt.

Habe mir folgendes zusammen gestellt.

Kreis 1:
Aquacomputer cuplex kryos HF für Sockel 1151/1150 G1/4
Aquacomputer Backplate für cuplex kryos, Sockel 1150/1151
Aquacomputer Pumpenmodul compact 600 Standard, kompatibel mit aqualis, G1/4
Aquacomputer aqualis Basis für Pumpenadapter
Alphacool NexXxoS GPX - ATI R9 390 M02 - mit Backplate - Schwarz

13/10mm (10x1,5mm) Anschraubtülle 90° drehbar G3/8 - gerändelt - silber vernickelt
Masterkleer Schlauch PVC 12,7/9,5mm (3/8"ID) Clear 3,3m (10ft)
13/10mm (10x1,5mm) Anschraubtülle G1/4

Kreis 2:
Phobya DC12-260 12Volt Pump
Alphacool Cape Corp Coolplex Pro 25 LT
Koolance Radiator HXP-193 Plate Heat Exchanger
10mm (3/8") Schlauchanschluss G1/4 mit O-Ring (High-Flow) - Short - silver
13/10mm (10x1,5mm) Anschraubtülle G3/8 - gerändelt - silber vernickelt

Biss auf die Steuerung habe ich alles.

Ich bin mir auch noch unsicher ob der Grafikkartenkühler auch auf eine R9 390X passt bzw auf eine von anderen Herstellern wie z.b. Club 3D AMD Radeon R9 390X royalQueen oder gleiche.

Frage: Gibt es einen Hybridkühler also eine CPU Wasserkühlung mit Kühllamellen für Lüfter sodas bei ausfall der Pumpe ein Lüfter immer noch notdürftig Wärme ableitet?


mfg
Ergänzung ()

Hallo

Habe mir nochmal gedanken gemacht und werde wohl doch nur ein Kühlkreislauf nehmen und werde den Äusseren Radiator mit zwei 3-Wege Ventilen bei bedarf in Reihe schalten.

jetzt bin ich nur noch am Grübeln wie ich das mit der Steuerung hinbekomme, ich weis nicht ob diese 12 euro temperatur Regler von ebay das hinbekommen.Das der äussere Kreislauf anläuft aber schließt wenn die Temperatur unter z.b. 14°C kommt und nicht Läuft wenn es aussen Wärmer als innen ist.

Ein gedanke den ich dazu bekommen habe ist von einer normalen Lüftersteuerung ein ausgang mittels Relais zu negieren.
Damit dann die Steuerung z.b. Kanal 2 anschaltet weil der Sensor 30 (aussen) misst, das Relais dadurch den Strom von Kanal 1 unterbricht und somit Kreis 2 geschlossen ist biss sich die Aussentemperatur wieder gesenkt hat.

oder ich machs einfach per hand augen koordination mit nem schalter... ach was habe ich mir da nur vorgenommen =D

mfg
PS. derzeitige kosten währen 447€ aquatuning + 14€ Glysantin + 70€ 3-wegeventil
 

Fireloo

Newbie
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
1
Hallo,

der Koolance Radiator HXP-193 Plate Heat Exchanger ist meiner Meinung nach viel zu teuer. Eine kurze Ebay Suche nach Plattenwaermetauscher ergibt viele guenstigere Treffer (ein Beispiel):

http://www.ebay.de/itm/Edelstahl-Platten-Warmetauscher-NORDIC-TEC-25-65kW-incl-Dammschale-ISOLIERUNG-/262098457937?var=&hash=item3d06491551:m:mTdXSNh0aZwtOepSyRSckIQ

Diese Waermetauscher sind fuer Solaranlagen vorgesehen und sollen 25kw aufwaerts Uebertragen koennen (Je nach Plattenanzahl). Die verwendeten Materialien (Edelstahl), die Druckfestigkeit und die bereits vorhandenen 3/4 Zoll Anschluesse (mit 1-2 Adaptern ist man sicher auch bei Wakue-groessen angelangt) lassen dem Produkt einen Einsatz in einer Wakue nichts im Wege stehen. Zu einem sehr viel attaktiveren Preis.

Mein eigenes Projekt ist leider noch nicht ausreichend weit vorangeschritten, sodass ich keine Erfahrungen teilen kann.
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
17.115
Das Problem bei der KW Angabe ist aber immer die Bezugsgrösse... - bei einem Delta von 20° wird es sehr viel weniger werden und 90° heisses Wasser wollen wir auch nicht ;)
 

GliderHR

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.514
Kurze Info zum Thema Frostschutzmittel: 15% G48 im Wasser verschlechtern den Wirkungsgrad bei der Wärmeübertragung beim Delta Luft/Kaltwasser um ca.1K. Das gleiche gilt bei Fertigmischungen.
15% G48 schützt nur vor Korrosion, nicht vorm Gefrieren! Da muss schon erheblich mehr rein.
Die Auswirkung auf die Kühlleistung der Elektronik habe ich noch nicht gemessen! Aber da vermute ich einen gleichen Effekt.
 

MircoBB

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
133
Huhu Update

habe soeben den dazu gehörigen Kaufberatungs Thread aufgemacht.
https://www.computerbase.de/forum/threads/kaufberatung-absegnung-pc-2400-2700-eur.1535060/

Habe mir zudem schon die 3-Wege Ventile gekauft. und zum testen schonmal PVC Glasklar schlauch aus dem Baumarkt..

Und ich wahr doch etwas überrascht das der 10/13 Schlauch den ich für mein System ausgesucht habe doch recht Gross ist.

P1010504.jpg

Und eine Skizze
P1010505.jpg

nun mache ich mich mal auf die suche nach einer geeigneten Steuerung.
Ergänzung ()

So
Bin so weit das ich mir alles ausgesucht habe.
Aber bei einer sache konnte mir noch keiner helfen.

Passt der Alphacool NexXxoS GPX - ATI R9 290X und 290 M10 - mit Backplate

aus eine ASUS STRIX-R9 390X-DC3-8GD5-GAMING

laut einiges seiten sollen wohl die Kühler die auf eine 290X Passen auch auf eine 390X Passen.

Oder würdet Ihr einen anderen Kühler empfehlen?

Biss Dann
 

HerrRossi

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
6.670

BOBderBAGGER

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
12.530
Die 390 DC3 hat ein neues Custom PCB die alten 290 Blöcke passen nicht.
Wenn selbst EK nichts im Programm hat dann kannst du höchstens bei Alphacool anfragen ob sie dir einen anfertigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

MircoBB

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
133
Hallo

Danke für die Info, habe mich jetzt für eine R9 390 entschieden ohne X da hatte alphacool ein passenden Kühler.

So habe mir jetzt alle gekauft, und den ersten Probelauf gemacht.
Anstatt die Kühler habe ich ein einfaches Kupferohr in den Kreislauf gepackt und ein Bunsenbrenner als Wärme Quelle benutzt.
Hat mit einem Radiator auch super geklappt, alles lief Reibungslos und hat nicht getropft.

Kaufliste:
Alphacool Fließanzeiger G1/4 mit Tachosignal - Plexi
Alphacool NexXxoS GPX - ATI R9 390 M01 - mit Backplate - Schwarz
Alphacool Lighttower All-in-One Reservoir - Black

Watercool HEATKILLER® IV PRO (INTEL processor) PURE COPPER
Watercool HEATKILLER® IV Backplate INTEL

Phobya DC12-400 12Volt Pump

Koolance Thermosensor Inline 10K Ohm G1/4
Masterkleer Schlauch PVC 12,7/9,5mm (3/8"ID) Clear 3,3m (10ft) "Retail Package"

10mm (3/8") Schlauchanschluss G1/4 mit O-Ring (High-Flow) - Short - silver
10mm (3/8") Y Schlauchverbinder - black matt
13/10mm (10x1,5mm) Anschraubtülle G1/4
Arctic Wärmeleitpaste MX-4 Tube 4g

Leider ist meine Bestellung mit den Hauptkomponenten (PC) noch nicht angekommen obwohl am gleichen tag bei Alternate bestellt.
Gestern kam nur ein großer Karton mit dem Netzteil ohne irgendwelche Zettel an. Schon komisch das die nicht alles auf einmal liefern.

Hier schonmal der Aufbau der ersten beiden Radiatoren.
So wie es aussieht brauch ich an den meisten stellen gar keine Schellen, da der Druck eh nicht so hoch ist und beim testlauf alles Trocken blieb.

P1010525.jpg
P1010523.jpg
 

MircoBB

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
133
Update

Habe soweit schonmal alles zusammengebaut, müssen nur noch Radiatoren und PC innenteile mit den Schläuchen verbunden werden.

Auf dem Foto ist der letzte Testaufbau zu sehen.
Diese Teile kommen in den ungenutzten kühlen Raum.

P1010526.jpg
P1010533.jpg

An die Klemmen kommt ein mehradriges Kabel und wird zur Aerocol Regeleinheit geführt.
 

MircoBB

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
133
Hallo

Das Kühlsystem läuft und hat auch den Langzeittest bestanden.

Sieht zwar miserabel aus aber da es ja in einem nicht benutztem raum steht ist das nicht so schlimm.

Leider haben ich nicht aufgepasst und die Grafikarte und Kühlkörper passen nicht zusammen.
Daher wird nur der Prozessor gekühlt.

Die beiden Kreisläufe lassen sich auch gut Steuern.
Alles Trocken, alle verbidnungen sind dicht.
Nur der Flow-Sensor funktioniert nicht so richtig, muss ihn etwas rütteln damit er anfängt sich zu drehen und nach kurzer zeit stoppt er.
Prüfe daher anhand der Wassertemperatur ob ein Durchfluss da ist.

Die genaue Füllmenge kenne ich nicht habe aber ca 1 Liter Glysantin G48 und zwichen 1-2 Liter destiliertes Wasser eingefüllt.
Eine Stärkere Trübung habe ich bissher auch nicht Feststellen können.

Hat diesen Winter auch Prima gehalten.

P1010596.jpgP1010597.jpgP1010754.jpgP1010757.jpg

Im Pc Selber. xDDDDDDD Die tropfen kommen nur wenn ich 6 Stunden am Stück das GasÖflein anhab und es Eiskalt draussen ist.

P1010618.jpgP1010629.jpg

Hier noch mal die Temperaturen und ein Bild indem man sieht wie die temps. reagieren wenn ich den 2 Kreis hinzuschalte.

IMG-20160103-WA0005.jpgNeue Bitmap.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Top