Unsicherheit bei RAM Übertaktung

Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
2
#1
Hey,

ich habe mir ein neues System zugelegt. Um Fragen zu vermeiden poste ich erstmal meine Specs.

IntelCore i5 8600K 6x 3.60GHz + be quiet! Pure Rock Slim (OC auf 4GHz)
MSI Z370 PC PRO
16GB G.Skill RipJaws V DDR4-3200 (CL16-18-18-38)
6GB KFA2 GeForce GTX 1060 OC

Das System habe ich von Mindfactory montieren lassen. Meine erste Amtshandlung, war im BIOS noch einmal die Funktionen aller Komponenten zu überprüfen. Dabei ist mir aufgefallen, dass der mit 3200 angegebene RAM nur mit 2133 MHz läuft. Darauf hin hat sich nach kurzer Recherche ergeben das ich den RAM nachträglich overclocken muss. (Vorher hatte ich das BIOS aktualisiert um Kompabilitätsprobleme auszuschließen)

Ich habe bisher keine Systeme betrieben bei denen ich nur einen Gedanken an RAM OC verschwendet habe. Dem ensprechend unwissend, war ich überglücklich nach Aktivieren von XMP, MSI Vorgabewerte zu erblicken. Ich habe einen 2900er Takt gewählt um erstmal zu testen ob der RAM mitspielt. Das System ist einwandfrei gebootet und Spiele erlitten auch keine Abstürze. Allerdings zeigt mir CPU-Z einen Takt von 3600MHz an, dieser Wert schwankt allerdings zwischen 3600 und 700. Ist das gut oder stimmen die Timings nicht? An diesem Punkt setzt auch meine Unwissenheit ein. Anbei hänge ich einen Screenshot von CPU-Z mit an.

Vielleicht hat auch schon jemand Erfahrung mit dem G.Skill RAM, scheint gar nicht so unwahrscheinlich.


Vielen Dank schon mal! :)
 

Anhänge

Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
764
#3
Im Normalfall solltest du im Bios/Uefi schon ein von Mindfactory vorgefertigtes XMP OC Profil finden, ansonsten stell den Ram auf 3200 Mhz und 1,35 Volt. Sollte eigentlich problemlos laufen.
 

nebulus

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.589
#4
Das MSI Bios hat doch einen riesigen Knopf auf dem XMP steht im Bios!!! Einfach draufdrücken und das wars.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.050
#5
Was du oben mit 3698Mhz siehst, ist nicht dein RAM Takt, sondern dein Cache Takt.

Die DRAM Frequency ist dein RAM. Diesen Wert musst du mit 2 multiplizieren, denn DDR steht für Double Data Rate. 2x 1450=2900, somit hat er den von dir eingestellten Wert korrekt übernommen.

Bei dem Speicher bietet sich an, die Latenzen(Timings) zu senken. Die 3200 kannst du mega locker einstellen :).
 

Kayniac

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
2
#6
Vielen Dank für die Antworten so weit! :)

Bei dem Speicher bietet sich an, die Latenzen(Timings) zu senken. Die 3200 kannst du mega locker einstellen :).
Genau an dem Punkt setzt meine Unwissenheit ein. Ich habe gelesen das man mit den Timings auch viel falsch machen kann, d.h. eine hohe Taktrate mit schlechten Timings kann sogar kontraproduktiv sein. Sind die Presettings die ich im MSI BIOS vorfinde gut genug oder muss man da als Leie doch noch selbst Hand anlegen? Das 3200er Preset läuft bis jetzt sehr stabil und wird im CPU-Z auch richtig erkannt.
 

HansMeier3

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
440
#7
Der RAM wird wahrschinlich ohne Probleme mit 15-16-16-36-1T Timings laufen.
Das könntest Du mal probieren und dann, wenn Du Spaß und Freude daran hast, weiter heruntergehen.

Es empfiehlt sich auch die RAM-Spannung ein wenig zu erhöhen.
 
Top