Unterschied G1/4 Innengewinde/Aussengewinde

Unti

Lt. Commander
Registriert
Nov. 2006
Beiträge
1.536
Hi Zusammen,

ich bin gerade dabei mir nach vielen vielen Jahren wieder eine Wakü zu bauen (ca. 12 Jahre her), da mir die Lautstärke absolut grenzwertig ist und die Temps auch teilweise besser sein könnten.

Alle Komponenten (CPU, GPU und GPU Backplate Block haben alle G1/4 - ohne Gewindeangabe).
Somit hätte ich insgesamt 12x G1/4 für alle Komponenten.

Als Schlauch nehme ich weiche PVC 13/10.

Wird ein Mora3 inkl. externem Pumpen und AG Aufbau, die dortigen Anschlüsse sollen alle fix sein, sobald die Schläuche in den PC gehen, soll auf Schnellverschlüsse gewechselt werden, damit man mal schnell Komponenten entfernen kann ohne Wasser ablassen zu müssen.

Bin jetzt aber extrem irritiert welche Adapter oder Schnellverschlüsse ich generell nehmen soll, vor allem die Bezeichnung:
G1/4 IG oder G1/4 AG irritieren mich vollkommen.

Vor allem weil die Bilder bei Caseking oder Aquatuning komplett identisch aussehen....

Ich gehe mal davon aus, dass jeder Block als Anschlüsse "Innengewinde" und auch Pumpe/AG/Radi bei G1/4 def. "IG" verwenden oder?

Jetzt stelle ich mir die Frage was ich genau brauche, wenn ich vom Radi mit Hin und Rückführung in den PC fahre und vom Schlauch auf einen Schnellverschluss wechseln möchte.

Ich möchte aufgrund besserem Handling (da ich noch nicht so viel Erfahrung damit habe) erstmal von den einzelnen Blöcken mit einem G1/4 auf 13/10er Schlauch fahren und da dann erst den Schnellverschluss hinmachen.
Hab gesehen die gibts auch direkt mit G1/4 IG auf Schnellverschluss male/female.

Stehe aber wie gesagt total auf dem "Schlauch"^^..... irgendwie verwirrt mich dieses Gewindethema...

Hätte jetzt folgendes bei den offensichtlichen genommen - bei dem Rest erschließt sich mir nicht was ich auf der anderen Seite bei Schnellverschlüssen brauche :/.

https://www.caseking.de/anschluss-gerade-g1-4-zoll-auf-13-10mm-nickel-schwarz-wasc-047.html
Das hier für die Komponenten (also 12x)

Bitte könnte mich jemand erleuchten, habe mal das FAQ durchgeschaut, aber da geht man auf sowas nicht direkt ein bzw. ich habs einfach nicht gefunden (sofern es doch hier wo steht - sorry!).

Lg Markus
 
2454-43726019013-Reduziermuffe-Temperguss.jpg

Link IG, rechts AG
ein IG wird in ein AG geschraubt.
Was du für Gewinde für deine Kupplungen braucht, hängt davon ab, wie du die verbinden willst:
Z.B: AG wenn du die in den Radiator schrauben willst. IG, wenn du ein Fitting für ein Schlauch dran schrauben willst.
Eine Möglichkeit wäre:
Radiator -> Schnellkupplung männlich mit AG -> Schnellkupplung weiblich mit IG -> Fitting -> Schlauch
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: minimii und Baal Netbeck
Unti schrieb:

Nilson schrieb:
Link IG, rechts AG

Ok, dann wäre das für folgenden Anschluss oben: 13/10 auf G1/4 AG, welcher bei den Komponenten immer auf G1/4 IG geht?


In diesem Fall würde ich auf der anderen Seite vom Schlauch auf einen weiteren 13/10 auf G1/4 AG fahren, welcher dann mit folgendem Schnellverschluss:
https://www.aquatuning.de/wasserkue...pfen-schnellverschluss-stecker-g1/4-ig-chrome

auf diesen Schnellverschluss:
https://www.aquatuning.de/wasserkue...hnellverschluss-kupplung-g1/4-ag-chrome?c=275
 
Genau. Die Komponenten (AGB, Pumpe, Radiatoren) haben eigentlich alle IGs und die Fittings AGs.
Die beiden Fittings während passend für das Szenario, was ich oben beschrieben habe.
 
Unti schrieb:
Ich gehe mal davon aus, dass jeder Block als Anschlüsse "Innengewinde" und auch Pumpe/AG/Radi bei G1/4 def. "IG" verwenden oder?
Ja.
Unti schrieb:
Jetzt stelle ich mir die Frage was ich genau brauche, wenn ich vom Radi mit Hin und Rückführung in den PC fahre und vom Schlauch auf einen Schnellverschluss wechseln möchte.
Kommt auf den Schnellverschluss an. Bspw. die Alphacool Eiszapfen gibt es mit 1/4" IG (da könntest du dann die von dir verlinkten Fittings draufschrauben) und mit 1/4" AG (könntest du dann mit dem Radi verschrauben), die CPC NS4/NS6 gibt es mit Schlauchanschlüssen (da könntest du dann den Schlauch direkt drauf stecken, und sicherheitshalber mit einer Schlauchschelle fixieren).

Als Schlauch wird übrigens mittlerweile gerne Schlauch aus EPDM genommen (z.B. von EK), weil sich bei PVC die Weichmacher nach einiger Zeit lösen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Baal Netbeck
Unti schrieb:
Zumindest wenn du einen Schnellverschluss in eine Komponente wie einen GPU Kühler schrauben möchtest.

Mach dich bereit, dass diese Verschlüsse größer sind als du das eventuell erwartest.
Eventuell sind ein und Auslass am GPU/CPU Kühler nicht weit genug auseinander um beide nebeneinander zu packen.(Edit: bei Radiatoren in der Regel kein Problem, aber es muss schon genug Platz da sein..die stehen weit ab)

Ich habe die Schnellverschlüsse an beiden Seiten mit IG zur Anschlusstülle mit AG ....
So bin ich flexibler.
 
Baal Netbeck schrieb:
Zumindest wenn du einen Schnellverschluss in eine Komponente wie einen GPU Kühler schrauben möchtest.

Mach dich bereit, dass diese Verschlüsse großer sind als du das eventuell erwartest.
Eventuell sind ein und Auslass am GPU/CPU Kühler nicht weit genug auseinander um beide nebeneinander zu packen.

Ich habe die Schnellverschlüsse an beiden Seiten mit IG zur Anschlusstülle mit AG ....
So bin ich flexibler.

Ja genau - die Schnellverschlüsse sollen nicht direkt auf die Blöcke drauf, die sollen auch mit AG verbunden werden.

Hierfür wäre dann für jede Komponenten:
  • CPU
  • GPU
  • GPU Backplate

https://www.aquatuning.de/wasserkue...llverschlusskupplungsset-g1/4-ig-chrome?c=275

Als Schlauchgegenstück kann man dann ja diese verwenden:
https://www.caseking.de/anschluss-gerade-g1-4-zoll-auf-13-10mm-nickel-schwarz-wasc-047.html

Korrekt?

Und jetzt zur Sinnhaftigkeit - macht es Sinn bei jedem Ein/Auslass von jeder Komponente einen Schnellverschluss zu verbauen?
Oder würdet ihr CPU/GPU/Backplate direkt miteinander verbinden ohne Schnellverschluss.

Ich bin leider absolut raus seit so vielen Jahren Wakü, dass ich absolute 2 Linke Hände beim öffnen von dem Loop habe und keine Lust habe, dass mir irgendwann mal n Schwung Wasser über alles läuft....

Oder gibt es hier irgendwelche Nachteile wenn man so viele Steckverbindungen dazwischen hat was den Wasserdruck anbetrifft?
 
Unti schrieb:
Ich würde sagen..Ja!
Unti schrieb:
macht es Sinn bei jedem Ein/Auslass von jeder Komponente einen Schnellverschluss zu verbauen?
Absolut nicht. ;)
Ich würde nur die GPU durch Schnellverschlüsse anbinden.
So kannst du sie einfach rausnehmen, und wenn du auf die Einbaurichtung achtest, kannst du auch zu testzwecken mal eine luftgekühlte Grafikkarte einbauen und die Schnellkopplungen, anstatt zur GPU zu gehen, "kurzschließen".

Unti schrieb:
Oder gibt es hier irgendwelche Nachteile wenn man so viele Steckverbindungen dazwischen hat was den Wasserdruck anbetrifft?
Ja..jede Komponente wird den Durchfluss senken.
Ergänzung ()

Unti schrieb:
Ich bin leider absolut raus seit so vielen Jahren Wakü, dass ich absolute 2 Linke Hände beim öffnen von dem Loop habe und keine Lust habe, dass mir irgendwann mal n Schwung Wasser über alles läuft....
Entweder ein T-Stück mit Ventil an niedrigsten Punkt einbauen, oder einfach am niedrigsten Punkt einen Schlauch abnehmen....Schüssel drunter und zur Sicherheit Küchenpapier verteilen.

Die Schnellkopplungen würden dir ja auch nicht wirklich helfen, da sie zu machen sobald du sie trennst.
Wobei da immer ein paar Tropfen mit rauskommen, weshalb ich auch hier Küchenpapier drumwickle bevor ich sie trenne.
 
Baal Netbeck schrieb:
Absolut nicht. ;)
Ich würde nur die GPU durch Schnellverschlüsse anbinden.
So kannst du sie einfach rausnehmen, und wenn du auf die Einbaurichtung achtest, kannst du auch zu testzwecken mal eine luftgekühlte Grafikkarte einbauen und die Schnellkopplungen, anstatt zur GPU zu gehen, "kurzschließen".

Baal Netbeck schrieb:
Ja..jede Komponente wird den Durchfluss senken.


Ok, alles klar, dann werde ich wohl nur die GPU inkl. Backplate damit versehen.

Aber was meinst du mit "Einbaurichtung"?
Die Schnellkupplung, welche ich oben gepostet habe ist doch in beide Richtung durchlässig oder?
Oder muss man da bei Schnellkupplungen auf die Einbaurichtung achten?

Ich wäre jetzt folgendermaßen vorgangen:

Radi -> AG -> Pumpe -> CPU -> GPU -> GPU Backplate -> Radi

Die Schnellkupplung würde ich am GPU Eingang und am Backplate Ausgang verbauen.

Wäre das korrekt?
 
SJAFNWEIF schrieb:
Ja. Wenn du die Option haben möchtest, die CPU einfach auszutauschen, kannst du auch noch eine zusätzliche Schnellkupplung zwischen Pumpe und CPU verbauen.

Wird sicherlich kommen, sprich einen Schnellverschluss auf G1/4 AG an die Pumpe oder?


1619378649765.png


Soll dann so aussehen später.
Dazu noch eine Frage:
Ich fahre vom AG oben in den Radi - von der Pumpe zur CPU und sobald ich aus dem Loop komme unten beim Radi wieder rein?
 
Unti schrieb:
Aber was meinst du mit "Einbaurichtung"?
Die Schnellkupplung, welche ich oben gepostet habe ist doch in beide Richtung durchlässig oder?
Die Schnellkopplung ist natürlich in beide Richtungen durchlässig, aber die beiden Teile sind nicht gleich.

Es gibt sozusagen Seite A und B ...gehst du beim Schlauch der zur GPU führt, von A nach B und beim Schlauch der von der GPU wegführt, von B nach A, funktioniert der Trick mit dem "kurzschließen" nicht.

Denn nimmst du die GPU raus(um eine Luftgekühlte zu nutzen) und willst nur die CPU kühlen, kannst du die Schläuche nicht verbinden, weil A auf A trifft.

...Ach ja...ich hoffe du meinst mit
Unti schrieb:
Radi -> AG -> Pumpe -> CPU -> GPU -> GPU Backplate -> Radi
Dass du einen riesen Radiator nutzt....sonst wird das mit dem Kühlen keine leise Angelegenheit. ;)

Edit...ok, also ein großer externer Radiator.
Dann gehören die Schnellkoplungen natürlich zum Radiator hin, damit du den PC besser transportieren kannst.
 
Baal Netbeck schrieb:
Denn nimmst du die GPU raus(um eine Luftgekühlte zu nutzen) und willst nur die CPU kühlen, kannst du die Schläuche nicht verbinden, weil A auf A trifft.

Ok verstanden, das meinen die also mit Male/Female bei der Angabe.
Dann achte ich da drauf beim Einbau :)

Baal Netbeck schrieb:
Edit...ok, also ein großer externer Radiator.
Dann gehören die Schnellkoplungen natürlich zum Radiator hin, damit du den PC besser transportieren kannst.

Transport ist keine Option, der PC wird nie auf eine LAN o.ä. mitgenommen, aber ggf. mal umgestellt zum besseren schrauben.
Dann in diesem Falle einen Schnellverschluss an die Pumpe und einen an die Rückführung am Radi, richtig?


Dann noch eine letzte Frage zur Lüfterbestückung:
Plan ist 4x 200mm Noctua zu verwenden.
Die laufen bei 500rpm auch recht leise, muss jetzt nicht perfekt Silent sein, aber auch nicht wie in nem Serverraum sich anhören^^.
Wie viel macht es aus, wenn man auf der anderen Seite nochmals 4 Stück montiert um den "Durchzug" zu erhöhen? Senkt das die Wassertemp überhaupt signifikant?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Baal Netbeck
Unti schrieb:
Dann in diesem Falle einen Schnellverschluss an die Pumpe und einen an die Rückführung am Radi, richtig?
Ja, kann man so machen. Wobei es durchaus sinnvoll sein kann, noch zusätzliche Schnellkupplungen zu verbauen, um bspw. die Grafikkarte einfacher austauschen zu können. Mit den üblichen Pumpen (Laing DDC/D5) ist das auch normalerweise kein Problem.

Unti schrieb:
Wie viel macht es aus, wenn man auf der anderen Seite nochmals 4 Stück montiert um den "Durchzug" zu erhöhen? Senkt das die Wassertemp überhaupt signifikant?
Nein, der Mora profitiert kaum von Push-Pull.
 
Unti schrieb:
Dann in diesem Falle einen Schnellverschluss an die Pumpe und einen an die Rückführung am Radi, richtig?
würde ich sagen.

Unti schrieb:
Wie viel macht es aus, wenn man auf der anderen Seite nochmals 4 Stück montiert um den "Durchzug" zu erhöhen? Senkt das die Wassertemp überhaupt signifikant?
Kann man schlecht vorhersagen. ;)

In den Test die ich so gesehen habe, bringt eine Push/Pull Kombi durchaus einen Boost, aber das hat durchaus viel mit der Kühlleistung im Vergleich zur Verlustleistung zu tun.

Ist die Wassertemperatur am Ausgang des Radiators schon ziemlich super, hat der größere Luftdurchsatz keinen deutlichen Einfluss.
Aber wenn das Wasser ziemlich heiß ist, bringt es natürlich was.

Und dann kommt es auf die Dicke und den Lamellenabstand des Radiators an....um so mehr Gegendruck der erzeugt um so eher hilft es was.
Ergänzung ()

SJAFNWEIF schrieb:
Nein, der Mora profitiert kaum von Push-Pull.
kann gut sein....
 
SJAFNWEIF schrieb:
Nein, der Mora profitiert kaum von Push-Pull.

Ok gut zu wissen, danke für die Info, dann werden es nur 4 :).

Der Preis ist zwar schon hart over the top, dass es auch kaum noch ins Gewicht fällt, aber man muss ja nicht sinnlos Geld verprasst haben und etwas leiser ist es dann doch :)
 
Baal Netbeck schrieb:
Lamellenabstand des Radiators
Der ist beim Mora relativ groß, deshalb bringt es da nicht viel. Gibt auch einen alten Test dazu (würde den Messwerten nicht bis aufs Zehntelgrad trauen, aber man kann denke ich trotzdem daraus schlussfolgern, dass der Unterschied sehr gering ist). Und gerade beim Mora steht dieser winzige Unterschied auch in keinem Verhältnis zu den Mehrkosten.
Die meisten "normalen" Radis haben übrigens keine besonders hohe Lamellendichte und profitieren deshalb nicht so stark von Push-Pull. Größere Unterschiede sieht man vor allem bei den exotischen Radis, die sehr dick sind (Alphacool Monsta) oder eine sehr hohe Lamellendichte haben (Koolance). Aber diese Exoten brauchen schnell drehende Lüfter, um überhaupt einen Vorteil gegenüber normalen Radis zu zeigen, und das ist wegen der damit verbundenen Lautstärke meistens unerwünscht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Unti und Baal Netbeck
Zurück
Oben