Unterschiede zwischen AMD 7xx + 8xx Chipsatz

hurga_gonzales

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.659
Hi,

ich hatte bisher immer Intel Systeme. Aber aus aktuellem Anlass würde ich mir gerne die AMD Plattform ansehen und evtl. ein Paket aus AMD CPU und Board kaufen.

Nun sehe ich immer 790FX, 890FX, oder 790GX und 890GX herumschwirren, ohne genau zu wissen, wo hier Unterschiede bestehen.

Könnt Ihr mich AMD Neuling bitte etwas aufklären?
Wenn ich nun einen 965BE oder 1090T kaufe, welches Board würdet Ihr kaufen, wenn ich damit 2 Jahre auskommen möchte?

Die leistungshungrigste Tätigkeit meinerseits dürfte Spielen sein, wenngleich ich zu 90% per Eclipse Webanwendungen entwickle oder per Premiere meine AVCHD Videos schneide.
Spiele werden die Hardware am meisten fordern.

Ob und in welchem Maße ich einmal übertakten werden, kann ich nicht ausschließen, ist allerdings nicht fest geplant.
SLI/CF ist nicht geplant, da ich ein Freund von Single GPUs bin.

Achja, es sollte eine bessere Marke sein: Gigabyte, MSI oder Asus.

System ist Win 7 x64. Danke schonmal.
 
Zuletzt bearbeitet:

HonoringEye

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
420
Der 8xx Chipsatz hat USB 3.0 Unterstützung und ist einfach schneller als 7xxchipsatz. Punkt Ende
 

geodreieck24

Ensign
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
187
Gelaber. Die 8er Chipsätze haben eben kein USB 3.0 Support. Dafür aber zusammen mit ner SB850 Southbride natives SATA 3.

/edit: Natürlich findet sich auf vielen Mainboards USB 3.0, das wird da dann aber über nen extra Chip bereitgestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:

G00fY

Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.923
Der 8xx Chipsatz hat USB 3.0 Unterstützung und ist einfach schneller als 7xxchipsatz. Punkt Ende
Beides völlig falsch! Die 8xx Chipsätze sind fast identisch mit den 770 und 780 Chipsätzen. Lediglich die neue SB850 unterstützen jetzt SATA-III. USB Support gibts aber immer noch nur über einen Zusatzchip vom Boardhersteller. Bei der 880G(X) wird zudem die IGP etwas schneller getaktet als die des 780/785. Der Chipsatz an sich ist aber nicht schneller...:rolleyes:


Edit: Mist, geodreieck24 warst schneller.:D
 

|MaGGoT|

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
36
Leistungsunterschiede gibt es kaum, aber die 800er sollen etwas sparsamer sein. Wie gesagt, Sata 3 mit der neuen Southbridge.
 

Portal501

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
892
Der beste chipsatz für ein AMD board ist immer noch der 980a SLI.

Aber da nvidia keine chipsatze mehr macht,müss man die AMD nehmen.

Mein ASUS M4N82 deluxe unterstützt den AMD PhenomII 1090T per bios update habe ihn seit ein paar tagen drauf.
 
Zuletzt bearbeitet:

G00fY

Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.923

the_nobs

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.039
Hallo
eine übersicht der Unterschiede findest du z.B. hier (wikipedia)
Die 8er Generation des Chipsatzes beinhaltet nur sehr wenige änderungen
* Schnellere Schnittstelle zwischen North & South bridge A-Link Express III vs II
* Graphikkern aufgefrischt (die 8er Gen. kann DirectX 10.1 die 7er nur DirectX 10)
zusätzlich können die neuen auch Dual Videostream decoding und einige kleinigkeiten mehr.
(intressant für HTPC)
* Die neue Southbridge unterstützt jetzt Sata 6GB, 1GB Ethernet, mehr USB 2.0 Ports usw.
aber ACHTUNG, Es gibt billige Mainboards mit neuer Northbridge die aber noch eine alte
Southbridge verwenden!!
* Auserdem sollen die neuen etwas weniger strom verbrauchen, obwohl das vermutlich keine Thema für
dich ist wenn du sowieso einen 6-Core haben willst ;-)
 

G00fY

Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.923
* Graphikkern aufgefrischt (die 8er Gen. kann DirectX 10.1 die 7er nur DirectX 10)
zusätzlich können die neuen auch Dual Videostream decoding und einige kleinigkeiten mehr.
(intressant für HTPC)
Sry wenn ich wieder klugscheißer, aber das gibts beides schon seit dem 785er. ;) Die einzige wirkliche Neuerung der 8xx Generation ist die SB.
 

Complication

Banned
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
4.277
Auch das ist falsch:
Die 8xx Chipsätze sind fast identisch mit den 770 und 780 Chipsätzen.
Schon die 790 und 785 Chipsätze unterscheiden sich deutlich von den 770 und 780 Chipsätzen:
http://de.wikipedia.org/wiki/AMD-Chipsätze#Modell.C3.BCbersicht_Northbridges
785, 880 und 890 haben DX10.1 in der IGP, was weder 770 noch 780 noch 790GX haben.
Dazu kommt UVD 2.0 das der 785 und die 8xx Chipsätze mit IGP haben.

Auch haben alle 8xx Chipsätze Alink Express als Anbindung an die Southbridge , was doppelte Datenrate bedeutet gegenüber den 7xx Chipsätzen. Dies ist allerdings bei AMD Chipsätzen weniger wichtig als bei Intels DMI, da PCIe Karten direkt an der Northbridge angebunden sind mit vollen PCIe 2.0 Speed:
890gx_block.jpg

Hinzu kommt die Unterstützung von IOMMU beim 890FX http://de.wikipedia.org/wiki/IOMMU

Vor allem sind die Southbridge SB8xx Chipsätze in 65nm gefertigt während die SB7xx in 130nm gefertigt wurden. Somit sind sie auch bei weitem Stromsparender.
Die Northbridge unterscheiden sich auch in ihrer TDP:
870: 12,5W TDP ohne integrierte Grafik und Crossfire 2x 8xPCIe
880G: 18W TDP mit Grafik@560 MHz und Crossfire 2x 8xPCIe
890GX: 25W TDP mit Grafik@700 Mhz und Crossfire 2x 8xPCIe
890FX: 19,6W TDP ohne Grafik und Crossfire 4x 8xPCIe oder 2x 16xPCIe

In jedem Fall solltest du dir neuere 8xx Chipsätze zulegen, da sie kaum mehr kosten als die älteren. Ich persönlich empfehle immer auch eine integrierte Grafik, da man nie weiss wie schnelle man eine defekte Grafikkarte ersetzen kann und so den PC nicht lahmlegt in der Zeit.
Ergänzung ()

Ach so fast vergessen - meine Boardempfehlung :)
MSI 890GXM-G65 Sehr gutes Board trotz microATX mit allem was man braucht.
Ich finde bei MSI das Hardware basierende Active Phase Management sehr stark und stromsparend. Sehr gute Lüftersteuerung die man im BIOS auch temperaturabhängig regeln kann.
Asus M4A89GTD PRO/USB3 wenn es mit USB 3 sein soll.
 

G00fY

Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.923
Bei meiner Empfehlung schließe ich mich Complication an, rate aber eher noch zum MSI 880GMA-E45. Bietet auch USB3.0 und alles was man braucht. Den Mehrpreis zum 890GX kann man sich meist sparen da die schnellere IGP nichts bringt und man die anderen Funktionen auch meist nicht braucht. Musst du aber persönlich abwägen. In jedem Fall sind MSI Boards wirklich Top. Die haben auch einen super Support was Biosupdates etc. angeht.
 

Complication

Banned
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
4.277
Kann da auch Goofy zustimmen! Das MSI 880GMA-E45 ist definitiv eine Preisgünstigere Alternative mit USB 3.0 wenn 1 Grafikkartenslot ausreicht weil man nicht vorhat Crossfire/SLI zu verwenden. Allerdings würde mir persönlich eSATA fehlen.

Aber man kann sowohl eSATA als auch USB 3.0 bei Bedarf gut nachrüsten mit Steckkarten, was bei AMD Boards ohne Flaschenhals durch die gute Steckplatzanbindung möglich ist.
USB 3.0 Host Controller Card / PCIe 1X /
ASUS U3S6 Karte PCIe x4 SATA 6G USB 3.0
für ca. 25,- bis 30,- € und sicherlich noch günstiger in einige Monaten.
 

hurga_gonzales

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.659
Wow, zunächst einmal vielen Dank für die detaillierten Antworten.

Nun, ich möchte gerne ein Fullsize Motherboard und durch Eure Ausführungen weiß ich zumindest ungefähr (vor allem über den Wiki Link und Eure Erklärungen) wie der Hase läuft.

Da ich das Board eine Weile behalten möchte (Bulldozer kommt ja für den AM3), möchte ich meine "Launen" nach Möglichkeit mit abdecken.

Da ist mir dieses Board von Asus aufgefallen:
http://geizhals.at/deutschland/a527464.html

Oder dann gleich das Crosshair IV Formular?
http://geizhals.at/deutschland/a527004.html

eSata ist für mich wichtiger als USB3, wodurch das erste Board reichen würde. Das gäbe es aber zur Not mit USB3 für 10 EUR mehr.

Ich weiß gar nicht, ob wir das weiter diskutieren dürfen, weil wir wandern grade ins Thema "Kaufberatung"....sorry an die Mods.

Bis X6 CPUs hinreichend in Spielen unterstützt werden, wird es vermutlich schon wieder 6- oder 8-Kerner geben, die mehr leisten. Vielleicht ist es momentan besser einen entsprechend günstigen 965BE zu nehmen und später einen X6 od. X8 Bulldozer.

Was glaubt Ihr, wird Bulldozer bringen? Los, Glaskugel raus :)!
 

Complication

Banned
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
4.277

verbali

Banned
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.354
nur sollte man beim Gigabyte UD7 ein Gehäuse haben wo es rein passt.

Ansonsten stimme ich dir zu: Geiles Board.
 

tco95ttocs

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.553
Vor allem sind die Southbridge SB8xx Chipsätze in 65nm gefertigt während die SB7xx in 130nm gefertigt wurden. Somit sind sie auch bei weitem Stromsparender.
Die Northbridge unterscheiden sich auch in ihrer TDP:
870: 12,5W TDP ohne integrierte Grafik und Crossfire 2x 8xPCIe
880G: 18W TDP mit Grafik@560 MHz und Crossfire 2x 8xPCIe
890GX: 25W TDP mit Grafik@700 Mhz und Crossfire 2x 8xPCIe
890FX: 19,6W TDP ohne Grafik und Crossfire 4x 8xPCIe oder 2x 16xPCIe
Jetz würde mich nat. auch interessieren, was die 7xx Serie so verbraucht?

Der 785g ist mit 10W angegeben, allerdings verbraucht er mit ner normalen Graka genausoviel wie der 790FX (Test)

hab grad bisl gegoogelt und je nach Seite und Test schwanken die TDP-Werte des 790FX zw. 10 und 26W! Wobei sicherlich 26W realistisch ist!
 
Zuletzt bearbeitet:

Complication

Banned
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
4.277
Der Test den du verlinkt hast, macht ja keine Aussage zu den Chipsätzen. Die dort verwendeten Boards sind ja sehr unterschiedlich ausgestattet.
Ein 790FX steuert zudem 42 PCIe Lanes und ein 785G lediglich 22.

Hier kannst du das besser vergleichen: http://ht4u.net/reviews/2010/amd_chipsatz_890gx/index9.php

Allerdings sind auch hier die Gigabyte Boards ebenso wie Asus recht stromhungrig, da sie mehr Phasen verbauen als MSI, die zudem Active Phase Switching (APC) hardwareseitig verwenden und nicht benötigte Phasen komplett abschalten.

Ich komme z.B. mit meinem MSI 785G-E53 mit 4 GB, AMD PII X4 @3,2 GHz beim arbeiten in 2D unter Windows 7 64- bit auf 44W Verbrauch bei Betrieb mit der IGP.

Hier hat allerdings das letzte BIOS Update ver. 3.5 von MSI für stabiles C1E (trotz C2 Stepping des Phenoms) und zusätzlich für eine Stromersparnis von 3W gesorgt. Details findest du in meiner Signatur.

Man sieht dass hier der Mainboard-Hersteller wesentlich mehr Einfluss hat als die verwendeten Chipsätze. Dieser Test zeigt die Unterschiede recht gut da die verwendeten 785G-Boards ähnlich ausgestattet sind:
http://www.au-ja.de/review-msi-785g-e53-8.phtml
 
Zuletzt bearbeitet:
Top