Unterschriftenaktion gegen Killerspiel-Verbot

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

paddelentchen

Newbie
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3
Hallo zusammen,
wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt laufen zurzeit einige Politiker Amok und fordern ein Verbot von sog. Killerspielen.
Ich bin ja auch der Meinung dass einige Spiele nichts in den Händen von Kindern zu suchen haben, aber ein generelles Verbot ist völlig unangemessen und kommt einer bevormundung (Zensur) der erwachsenen Spielern gleich.
Ich hab eher den Eindruck das Herrn Beckstein und Herrn Schünemann diese Spiele einfach nicht "passen" und sich berufen fühlen als Kreuzritter gegen die bösen, bösen Killerspiele vorzugehen.
Man muss sich das mal vor Augen führen.
Wenn der Mist durchkommt macht man sich in naher Zukunft strafbar, sobald man mit einer nicht realen Waffe, nicht realen Gegnern nicht reale Gewalt antut (_).

Was wird dann als nächstes Verboten? Rock and Roll, Schimpfwörter, die freie Meinungsäußerung?
Ich kann auf chinesische Verhältnisse gut verzichten!

Anbei der Link zu einer Unterschriftenaktion gegen ein Killerspiel-Verbot

http://www.killerspieleverbieten.de/


Wäre super wen viele von euch teilnehmen würden.

Gruß
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Ähnliche Themen

Zurück
Top