News USB 3.0 mit 194 MB/s auf der CeBIT gezeigt

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.335
#1
Auch auf der CeBIT rührt das USB Implementers Forum in Halle 13 kräftig die Werbetrommel für den neuen Standard USB 3.0. Dabei kommen aber weiterhin nur frühe Prototypen zum Einsatz, die nur einen Ausblick auf das geben sollen, was im finalen Status wirklich erreicht werden kann.

Zur News: USB 3.0 mit 194 MB/s auf der CeBIT gezeigt
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.243
#2
Das dauert aber mit USB 3.0 vor fast genau 10 Jahren bin ich mit USB angefangen mit einer USB-Karte PCI,
dann muss ich mir wohl erst nächstes Jahr eine 3.0 USB-Karte PCIe kaufen !

frankkl
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.251
#3
USB 3.0 kommt mir eh erst mit einem neuen Board in den Rechner. Das dauert noch mind. 2 Jahre, bis dahin wird das ja serienreif sein. Schön das es da aber auch vorran geht.

MbG
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.261
#4
Oh mann, dass das immer so lange dauern muss. USB3 wäre schon geschickter als eSATA.
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.243
#5

soLofox

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
352
#6
Oh mann, dass das immer so lange dauern muss. USB3 wäre schon geschickter als eSATA.
das stimmt. aber bis USB 3.0 standart ist und es bezahlbare sticks gibt, wirds noch etwas dauern. bis dahin wird eSATA die schnellste alternative bleiben für externe hdds.

wird aber auch echt zeit für USB 3.0, diese 33MB/s von der externen gehen mir aufn senkel...
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
603
#7
hmm es muss erst mal USB 3.0 fähige Geräte (USB stick etc) auf m markt kommen oder?
 

Mithrandil

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2005
Beiträge
124
#8
Naja, bei der Geschwindigkeit wird die Leistung extrem vom verwendeten PC abhängig sein.
Da wundern mich die Schwankungen nicht besonders....
 

theorist

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.525
#9
Im Gegensatz zu den bisherigen USB-3.0-Vorführungen wird hier ein Datentransfer von einem realen Datenträger gezeigt und nicht bloß Transferraten zwischen zwei USB-3.0-Controllern. Von daher können sich die 194 MB/s schon sehen lassen.
Interessant wäre noch eine Angabe der verwendeten Kabellänge.
 
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
969
#11
Das Ding ist jawohl ma geil, höher als jede High-End-GraKa und auch nicht deutlich kürzer, dazu PCIeX4(?) Anschluss um ne Drucker drann zu klemmen D :D :D

Aber immer wieder interessant kommende Technik in der Entstehungsphase zu sehen.

Mir reichen die USB2.0 Geschwindigkeiten, klar bei der externen HDD könnte es mehr sein, aber die ist ja extern weil ich die net so oft brauche.


Ich denke mal es wird noch länger dauern bis das kommt weil die Notwendigkeit nicht gegeben ist.
USB2.0 ist für den Otto-Normal Verbraucher schnell genug, für Peripherie wie Drucker Scanner Handys WebCams usw ist USB2.0 mehr als schnell genug und die Performance der Datenträger ist auch nicht so schlimm, dass da dringender Bedarf besteht.
 
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.070
#13
hmm dann braucht man neue usb sticks externe HD die das auch wirklich aussnutzen vorher bringt mir das nichts
usb sticks mit so ne leistung werden schon teuer genug sein dann.
bei festplatten mit so ner datenratte kommen keine hdds in frage nur ssd hätte da ja was zu melden. und momentane preise von denen sind halt immer noch nen tickelchen zu hoch. aber bis usb3 wirklich ausgereift ist werden die preise bestimmt angenehm sein.
ein geschickter schachzug. ich denke die technik wäre bestimmt schon ausgereift aber wozu die eile wenns eh nicht wirklich nutzbar ist.
 
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
4.136
#14
Wieso isses nicht nutzbar? jede externe Platte die derzeit an der 33MB/s Grenze ausgebremst wird würde doch heute schon profitieren.
 
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
969
#15

TheK

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.459
#16
Verwendungszwecke...

2,5"-Festplatten: Zum einen brauchen diese mit USB3 _definitiv_ keine eigene Stromversorgung mehr, zum anderen steigt die Geschwindigkeit je nach Platte und Controller um das zwei bis dreifache. Derzeit werden die Platten nämlich ziemlich massiv eingebremst!

3,5"-Festplatten: Hier steigt die Geschwindigkeit um das vier bis fünffache an, also nochmal deutlich mehr als bei den kleinen Geschwistern. Eine eigene Stromversorgung braucht's dagegen weiterhin; bei bis zu 24W Anlaufstrom (USB2: 0,5W; USB3: 0,9W) ist das auch wenig verwunderlich.

SSDs: Diese sind erst mit USB 3 überhaupt sinnvoll, USB2 ist für diese nämlich *viel* zu langsam.

USB-Sticks: Natürlich sind die Dinger bisher auf die Geschwindigkeit von USB2 "Optimiert", sprich: es sind die billigsten der billigen Chips verbaut. Hier ist mit wesentlich schnelleren, aber auch wesentlich teureren Modellen zu rechnen; der Übergang zur SSD dürfte da am Ende fließend sein.

Und noch etwas zur realen Geschwindigkeit: Richtig, diese wird _deutlich_ vom PC abhängen. So wird natürlich kaum ein Laufwerk in der Praxis schneller arbeiten können, als es die interne Festplatte tut - und diese ist bei Laptops irgendwo bei 60; bei Desktops bei etwa 100MB/s. Rechner ohne PCI-Express werden ebenfalls (so es überhaupt Controller für PCI geben wird) in diesem Bereich limitiert sein. Bei PCI-Express wird die spannende Frage, wie die Adapterkarten aussehen wird: Auf vielen Boards ist der einzige Slot mit mehr als einer Lane für die Grafikkarte verbraucht; es bleiben also nur 125MB/s bzw. 250MB/s bei PCIe 2.0 übrig. Ich persönlich vermute daher, dass es 3 Sorten von Karten geben wird: PCI, PCIe1x (die beiden mit praxisrelevanten gut 100MB/s) und welche mit PCIe4x (die zwar theoretisch wesentlich schneller sind; in der Praxis aber bei weitem nicht ausgelastet werden können).
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
603
#17
ne banale frage: wie ist die transferrate bei internen HDD's?
 

Kelshan

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
607
#18
Steht über dir, bei Laptops ca. 60, bei Desktops ca. 100 MB/s. Ist natürlich sehr verallgemeinert, aber in etwa kommt das schon hin.

Die 33MB/s von USB-Platten reichen mir eigentlich im Moment auch noch völlig, aber schneller ist natürlich auch immer besser, insofern ist die Entwicklung auf jeden Fall gut. Eine Steckkarte werde ich bei mir aber wohl kaum 'reinschieben. Eher kommt das dann mal, wenn ich den PC aufrüste (dann onboard). Und das wird noch eine ganze Weile dauern.
 
Zuletzt bearbeitet:

theorist

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.525
#20
@#19: Die schnellste HDD, die ich bislang persönlich gesehen habe, war die Seagate 7200.11 1500 GB mit ~125 MB/s beim sequentiellen Schreiben und Lesen. Und das war sogar über eSATA, also extern.
Der Datenträger in der News könnte eine der brandneuen Single-Platter-500-GB-Platten sein, die können aufgrund ihrer hohen Datendichte ziemlich flott sein bei den Transferraten.
 
Top