USER REVIEW LC-Power LC-RAM RGB DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-19-19-39

Verangry

Lieutenant
Dabei seit
März 2019
Beiträge
982
@Müritzer

Wäre es möglich, die Comparsion noch nach 1% oder 0.2%til zu sortieren?

Ansonsten bin ich von den IC's überrascht, wenn das nicht nur eine Eintagsfliege ist sondern die ICs immer verbaut werden, haben wir demnächst vielleicht eine neue P/L Empfehlung.
 

Müritzer

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.485
@Verangry

Ja das kann ich noch machen. Habe heute noch ein bisschen getestet, da ist dann folgendes raus gekommen.
Da bei diesen Einstellungen der abschließende RAM Test noch fehlt, mit Vorsicht genießen.
Aber der TestMem5 lief ohne Fehler und auch der AIDA64 Stabilitätstest lief über 1 h ohne Fehler.
Ich glaube da geht noch was, das ist nicht das Ende der Fahnenstange. Mit 14 - 14 - 14 -14 habe ich auch getestet, aber das mögen die Teile wohl nicht. Den tRFC Wert werde ich mal 1 oder 2 Stufen verringern und nochmal testen.
Die Teile überraschen mich immer wieder.

Ganz links die aktuellen Einstellungen.

Vergleich XMP vs optimierte Timings.jpg


Hier mal nach den 1% sortiert.

Games.jpg


UPDATE:

Einstellungen mit CL 16 - 15 - 15 - 15 sind nicht stabil, beim RAM Test ist bei 5394% der erste Fehler aufgetaucht. Mal sehen woran es liegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Müritzer

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.485
UPDATE:

Habe die Riegel jetzt RAM Test 10000% stabil bekommen. Änderungen im dem ersten Bild vermerkt.

DRAM Memtest 3200 MHz tRFC 272.png


AIDA64 spuckt diese Werte aus, Vergleich zum XMP Profil.

AIDA64 3200 MHz tRFC 272 vs 3200 MHz XMP.jpg


Also der tRFC Wert ist schon ganz schön niedrig.
 

Müritzer

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.485
@ZeroCoolRiddler

Das sieht ja mal so richtig super aus. da hast du ja was rausholen können. Sind aber ein bisschen wie eine Diva die Teile. Irgendwie weiß ich diese Teile nicht so ganz richtig einzuordnen. Von den tRFC Werten sind es fast Samsung B-Die aber dafür stimmen die anderen Timings nicht.
Momentan ist die grobe Reihenfolge ja ungefähr so:
Samsung B-Die - Micron B-Die - Hynix C-Die - Micron E/H-Die.
Wo werden sich diese Teile wohl einordnen?
Da braucht es aber mehr Testergebnisse.
Na da sage ich mal für die nächsten Tests: "Lass dich überraschen!" ( nach der Rudi Carrell Show)

P.S. Mit den 15 Timings so wie in meinem letzten Test lief es nicht?
 

ZeroCoolRiddler

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.029
Ich muss mich auch langsam rantasten. Wie du sagst, von den Timings her sehr ähnlich dem was man von B-Die kennt, aber doch etwas anders. Die 3600 zicken noch etwas rum, aber die werden auch fallen. :D
 

Müritzer

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.485
Ja die Teile sind schon irgendwie speziell, da ist man doch irgendwie daran erinnert daran wie man mit RAM OC angefangen hat. Bekannte Schemata von anderen RAM Dies kann man fast nicht anwenden. Bin mal gespannt wie hoch die Teile gehen, 3800 MHz wird wohl das ende sein mit 1:1, mit viel glück vielleicht die 4000 MHz. Sollten die aber 3600 MHz gut schaffen, mit besseren Timings wie ich sie erreicht habe, wäre das ja auch schon sehr gut.

Ob diese Chips besser sind als Micron oder Hynix? Wir werden sehen, Samsung können die wohl nicht das Wasser reichen.
 

ZeroCoolRiddler

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.029
Ja, also von den Timings her bin ich teils ne Ecke unter deinen bei 3600, Aida sagt 66,6ns. Die Störenfriede zu finden ist zeitintensiv, da man ja quasi bei 0 startet. Ganz schöne Herausforderung! :D
 

Müritzer

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.485
Ich finde so eine Herausforderung macht richtig Spaß. Und man lernt garantiert neue Zusammenhänge kennen die man so eigentlich nicht beachtet hat oder diese erst herausfinden muss.

RAM OC ist schon ein richtig super Hobby, aber sehr zeit intensiv aber auch sehr lehrreich.
 

ZeroCoolRiddler

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.029
Die ICs von Grund auf zu erlernen dauert zwar, aber der Spass den man nachher hat, wiegt das auf. Und es ist ne super Hilfestellung für andere.
Falls die 3600 heute fallen, probier ich mal wie hoch die mit dem bisherigen Hintergrundwissen so booten können. Zen 3 ist nicht mehr fern. :schluck:
 

Müritzer

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.485
Und mit jedem BIOS Update geht der Spaß von neuem los. Macht nur Fun und wenn einem langweilig ist, probiert man einfach aus ob man nicht noch 0,01 ns tiefer kommt.
 

Müritzer

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.485
WoW, das ging jetzt aber zügig, glaube so langsam hast du die Geheimnisse dieser Chips ergründet. Bin nur mal gespannt wo Reous mit seinen Foltermethoden landet. Das Ergebnis ist schon super. Gar nicht gedacht das die so weit runter gehen bei tRFC.
 

Müritzer

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.485
Holla die Waldfee, da hast du ja ganz gut die Streckbank angewendet. Ne also solch Kombi bei den Widerständen, nicht das mir schon sowas untergekommen ist. Dadurch weiß ich die Dinger wieder gar nicht einzuordnen.

Gab es bei Samsung oder Micron schon mal solche Kombi?
Nicht das ich jetzt wüsste. Also vielleicht doch eine Eigenentwicklung von Nanya?
 

ZeroCoolRiddler

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.029
Die nötigen RTT hängen halt auch vom PCB Design ab. Kleine Änderung hier und da, schon braucht's ne andere Kombi. Ist auch das erste Mal, das die überhaupt stabil gelaufen sind. Die ICs haben aber nicht enttäuscht, das ist durch und durch B-Die Territorium.
 

Müritzer

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.485
Wahnsinn die ICs, hatte nicht für möglich gehalten das es Speicherchips geben könnte die so nahe an die Samsung B-Die herankommen. Die sind aber wirklich sehr tief unter dem Radar geflogen.

Jetzt kommt es nur noch darauf an ob das Eintagsfliegen sind oder sich die Qualität durch die gesamte Produktion zieht. Wie es scheint sind es Nanya A-Die, die aber leider vom TB noch nicht richtig ausgelesen werden. Habe jetzt die letzten Tage mal geschaut was man über die A-Die noch so finden kann, da scheint das große schweigen im Walde zu sein. Tests gibt es fast gar nicht und wenn dann sind dort keine genauen Daten vorhanden.
 

Müritzer

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.485
@SV3N

@ZeroCoolRiddler

Bei ein paar neuen Tests habe ich mal XMP mit OC RAM verglichen. Die Spiel internen Benchmarks zeigen ja keine großen Unterschiede, aber wenn man im Spiel mit CapFrameX einen Benchmark durchführt dann gibt es doch einige Unterschiede. Bis jetzt habe ich das nur für die 16 GB Variante meines RAM durchgeführt.

Ich werde dieses auch noch mit 32 GB durchführen. Dabei werde ich mal versuchen die Einstellungen von ZeroCoolRiddler zu verwenden, mal sehen ob meine CPU das auch schaft.
Vielleicht sollte ich dazu einen neuen Thread eröffnen, da es hier zu unübersichtlich werden könnte, falls andere das auch mal testen:
„Vergleich von RAM OC vs. XMP mit 16 GB vs. 32 GB“

Falls Interesse besteht. Habe extra nicht 720p genommen, da ich auch sehen wollte wie sich das im normalen Alltag auswirkt.

Hier mal die ersten Tests:

Horizon Zero Dawn.jpg


Far Cry New Dawn Einstellungen.jpg


Far Cry New Dawn 3800 MHz OC vs. 3600 MHz XMP.jpg


Ghost Recon® Breakpoint Grafik Einstellungen.jpg


Ghost Recon Breakpoint 3800 MHz OC vs. 3600 MHz XMP.jpg

Ergänzung ()

P.S.
@SV3N

In deinem Artikel war das ein Wink mit dem Zaunpfahl, mir hat der letzte Anstoß gefehlt mir Horizon Zero Dawn zuzulegen. Verdammt macht das Game fun.
 

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
15.612
Schön, dass du dran bleibst. Ich schaue mir die Ergebnisse später noch in Ruhe an.

Horizon Zero Dawn ist echt ein tolles Spiel. Soweit mir bekannt, suchtet mein geehrter Kollege @Vitche das Spiel auch gerade auf einer RTX 3090 in 4K. :D
 
Top