Verbindung zu Debian Homeserver zu langsam!

Y0DA92

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
481
Ich habe hier seit neustem einen Debian Homeserver stehen, der hauptsächlich als "sicherer" Datenspeicher dienen soll. Das ganze lüft in einem RAID1 Verbund mit zwei 500GB SATA2 Platten, der CPU ist ein AMD 5050e und ich hab 2GB RAM. Nachdem ich alles installiert habe und einen Softwaregesteuerten RAID Verbund konfiguriert habe, habe ich den Samba Server ganz nach Vorbild des Computerbase HowTo eingerichtet. Nun bin ich gerade am ausprobieren und da fällt mir auf, dass die Geschwindigkeit echt murks ist. Erstmal total am schwanken und zweitens insgesamt auch total lahm (Für 300MB ca. 20min). So war das eigentlich nicht gedacht...habe auch schonmal nachgeschaut ob der RAID das alles so langsam macht aber die Prozessorbelastung des Server bleibt trotz Transfer niedrig!

Woran könnte das liegen? Oder ist das normal...

mfg war1ock


PS: Der Ping liegt so bei 50-100
 

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.667
Dein Ping im lokalen LAN liegt bei 50-100?!
Da stimmt definitiv was nicht. LAN Kabel fest drin? Anderes Kabel testen?
 

b03ch7

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
331
Die Wörter "Softwareraid", "Raid 1" und "sicher" passen übrigens nicht zusammen. Echte Sicherheit fängt mit einem eigenständigen Controller und Raid 1E an.

Wenn du das Problem mit deinem LAN gelöst hast lohnt sich übrigens eine Anpassung der Performance-Parameter wie /proc/sys/net/ipv4/tcp_moderate_rcvbuf, /proc/sys/net/ipv4/tcp_rmem, /proc/sys/net/ipv4/tcp_wmem, /proc/sys/net/core/rmem_max, /proc/sys/net/core/wmem_max, sysctl ist dein Freund.
 

Y0DA92

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
481
Habe mal kurz nen paar Pingstatistiken geuppt. Denke am Kabel liegt es nicht, wahrscheinlich an dem Router der im Keller steht...ich probier später mal den Server direkt hinter den WLan AccesPoint zu hängen!!

@b03ch7: Das mit dem intergrierten Controller hat aber leider nicht funktioniert, trotzdem danke für deine Tipps.

1.Verbindung-LAN-Kabel1-Dose1
2.Verbindung-LAN-Kabel1-Dose2
3.Verbindung-LAN-Kabel2-Dose1
4.Verbindung-Direkt-Kabel2



PS: Geschwindigkeit von 1-3 ca. 1,6MB/sec bei Verbindung 4 ca. 33MB/sec


Habe gerade nocheinmal den Router direkt hinter den WLan-Router gehängt um den Weg vom WLan-Router runter zum Router und wieder hoch zum Server zu sparen, aber anscheinend hängt alles an dem WLan (Ping wieder so bei 17)...wie kann das sein, dass das WLan so krass bremst.
 
Zuletzt bearbeitet:

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.667
Du nutzt WLAN?
Hast du aber am Anfang verschwiegen :)
Da sind die Pinggeschwindigkeiten bei schlechtem Empfang leider normal, die Kopierspeed passt ebenfalls zum 54er WLAN.
Abhilfe kann ein anderer Kanal schaffen oder eine 300er Bridge. An Kabelspeed wirst du trotzdem nicht herankommen :(
 

Y0DA92

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
481
Wegen WLan bekomme ich so nen Ping? oO

Wie siehts mit DLan aus oder gibts noch andere Möglichkeiten außer vllt Kabel...
 

kusa

Vice Admiral
Dabei seit
März 2005
Beiträge
6.199
Zuletzt bearbeitet:

Y0DA92

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
481
Plöde plöde hätte nicht gedacht das mein WLan 2 von 5 Strichen einen Ping von 17ms erzeugt, tja hat man mal wieder was gelernt! Vllt wird dann bald auf Kabel umgerüstet...

-> Habe gerade nochmal den WLan-Router direkt neben meinen Stick aufgebaut der Ping bleibt sch****. Naja also da werde ich nichts mehr rausholen können!
 
Zuletzt bearbeitet:
Top