Verkehrsfrage zu spezieller Kreuzung

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24.327
Zuletzt bearbeitet: (vertippt nochmal ! ^^)

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
52.115

Khaotik

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.109
Also für mich auch ein absolut gefährliches Pflaster die Kreuzung. Das es da noch keine schweren Frontalunfälle gab ist wohl nur dem geringen Verkehrsaufkommen zuzuschreiben.
Finde es schon sehr fraglich, wieso man 3 Straßen so zusammenführt. Eine T-Kreuzung wäre doch deutlich sicherer. Wenn ich der türkisen Linie Folge und von Osten kommend nach Süden will, laufe ich doch Gefahr Frontal mit einem aus Norden kommenden Fahrzeug zusammenzustoßen, dass z.B. nach Osten fährt.
Klar... alle Fahrer von großen Fahrzeugen freuen sich, können sie ja quasi mit Vollgas die Kreuzung befahren. Der Bahnübergang macht die Sache dann noch gefährlicher wenn man mal warten muss.
Solche Zusammenführungen sie man wenn dann an Autobahnen oder sonstigen stark befahren Straßen. Dann allerdings mit Über-/Unterführungen als eine Art Spange. Als Beispiel hier mal ein Bild.

797638
 

Smartin

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.104
Das Verkehrsaufkommen dürfte so gering sein, dass die Warterei erträglich sein dürfte, sonst hätte man sicher schon eine andere Verkehrsführung gewählt, damit die Kreuzung/Einmündung aus den Top-Ten der Staumeldungen verschwindet.
Ähm ja, schon klar, dass das jetzt nicht der Hotspot der Verkehrszusammenführung ist.
Es ist aber immerhin eine Landstraße. Und sooo wenig Verkehr geht da auch nicht lang. Brauchst nur mal bei Googlemaps zu schauen
https://www.google.de/maps/place/Jechtingen/@48.113823,7.6159979,194m/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x4791153da12bc68d:0x83d8ecc9a66e80dd!8m2!3d48.1199166!4d7.6072812
da sind schon ein paar Autos unterwegs.
Trotzdem ist es eine Katastrophe, aus mehreren Gründen. Es wäre eine etwas geringere Katastrophe, wenn die Straßenführung wenigstens eindeutig und logisch wäre (nämlich var. lila d.h. Einbahnstraße).
Ich hätte aber die ganze Kreuzung anders gemacht. Nämlich die 104 nicht so unnötig "bauchig" geführt sondern glatt und dann eine normale T- Kreuzung. Schon wäre alles entspannter.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
52.115
Wenn ich der türkisen Linie Folge und von Osten kommend nach Süden will, laufe ich doch Gefahr Frontal mit einem aus Norden kommenden Fahrzeug zusammenzustoßen, dass z.B. nach Osten fährt.
Die Straßen sind doch breit genug damit sich zwei Fahrzeuge begegnen können, wieso sollte man frontal zusammenstoßen, wenn sich jeder an das Rechtsfahrgebot hält?
Trotzdem ist es eine Katastrophe, aus mehreren Gründen.
Finde ich nicht. Die hellblaue Variante hat nur den Nachteil, dass man eben als Linksabbieger zweimal Vorfahrt gewähren muss, was bei einen geringen Verkehrsaufkommen aber auch kein wirkliches Problem ist.
 

Khaotik

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.109
Weil man mMn gefahr läuft, dass man als Linksabbieger zu schnell in die Kreuzung fährt. Durch diese Art der Streckenführung kannst du die Kreuzung eben sehr schnell fahren. Ich denke mit 70-80Kmh hast du die Kurve sicherlich nehmen. Ich will mal sehen wie du mit 80kmh noch ordentlich „Rechts vor Links“ anwendest wenn du mitten in der Lenkbewegung der Kurve hängst. Es ist egal von wo man kommt. Als Linksabbieger kreuzt man hier 2x den Gegenverkehr. Für Radfahrer und ggf. Landmaschinen ist das alles zu händeln (Freie Sicht, Geschwindigkeit). Bei Autos sehe ich das aufgrund der Geschwindigkeit und der schlechteren Umsicht im Auto durchaus als sehr gefährlich an.
Ich weiß nicht, wie du Anwohner dort diese Kreuzung/Straßen üblicherweise befahren. Gerade wenn aber wenig Verkehr ist neigt man doch schnell dazu, unaufmerksam zu werden und einfach durchzuschießen. Bis man dann doch mal vom Gegenverkehr überrascht wird.
 

Smartin

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.104
Die Straßen sind doch breit genug damit sich zwei Fahrzeuge begegnen können, wieso sollte man frontal zusammenstoßen, wenn sich jeder an das Rechtsfahrgebot hält?
Finde ich nicht. Die hellblaue Variante hat nur den Nachteil, dass man eben als Linksabbieger zweimal Vorfahrt gewähren muss, was bei einen geringen Verkehrsaufkommen aber auch kein wirkliches Problem ist.
3 mal, zwei mal dem Autoverkehr und der Bahn und das noch aus unterschiedlichen Richtungen kommend (und teilweise sogar noch schräg von hinten.) Und dann noch mit der Folge, dass die Karre in ungünstigen Momenten quasi fast auf der Kreuzung oder dem Gleis steht und man zusätzlich noch Gegenverkehr (obwohl es nicht gerade sehr breit an der Stelle ist). Man stelle sich vor ein POV Fahrer steht vorn und will links abbiegen.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
52.115
Ich will mal sehen wie du mit 80kmh noch ordentlich „Rechts vor Links“ anwendest
Mich wirst Du da nicht sehen und würdest mich auch nicht mit 80 als Linksabbieger durch so eine Kreuzung/Einmündug fahren sehen, da ich ein verantwortungsbewusster Autofahrer bin und keine jungendlicher Selbstmörder am Steuer.
Bei Autos sehe ich das aufgrund der Geschwindigkeit und der schlechteren Umsicht im Auto durchaus als sehr gefährlich an.
Nur wenn der Autofahrer die Grundregel missachtet, dass er nicht mit angepasster Geschwindigkeit fährt. So muss man immer innerhalb der übersehbaren Stecke anhalten können (bei einspurigen Straßen sogar innerhalb der Hälfte der übersehbaren Stecke).

dass die Karre in ungünstigen Momenten quasi fast auf der Kreuzung oder dem Gleis steht
Es sei daran erinnert, dass man nur in eine Kreuzung oder Einmündung fahren darf, wenn man diese dann auch überqueren kann. Wer also von rechts (L105) kommt und nach Links (L104) will, der muss mit einem langen Fahrzeug im Zweifel vor der Haltelinie warten bis dies möglich ist. Derartig lange Fahrzeuge sind ja i.d.R. recht hoch und damit sollte der Fahrzeugführer über die Vegitation hinwegsehen können.
obwohl es nicht gerade sehr breit an der Stelle ist
Dafür sind die Kurvenradien auf der hellblauen Linienführung aber auch gering, während ein längeres Fahrzeug bei der pinken Linenführung eine sehr enge Kurve fahren müsste, also entsprechend langsam wäre und die Gegenfahrbahn mitbenutzen müsste, weshalb es gar nicht abbiegen könnte, wenn dort schon ein Fahrzeug wartet.

Manche sehe hier Probleme wo keine sind und bemängeln die nicht idiotensichere Anlage der Einmündung, aber zu 100% kann man keine Einmündung idiotensicher machen. Wer da durchbrettert ohne die Vorfahrt zu beachten, der kann dort genauso wie an fast jeder Einmündung einen Unfall bauen und gehört einfach nicht ans Steuer eines Kraftfahrzeuges!
 

agentdark

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
62
Interessant. Ich würde auch hellblau/türkis fahren.

Dafür spricht neben dem bereits erwähnten Kurvenverlauf für mich auch die Anordnung der Schilder und Lichtzeichenanlagen auf der "Gegenrichtung" des Fotos. Die Schilder sind dort alle doppelt ausgeführt, was meiner Meinung nach dafür spricht "vor dem Schild" abzubiegen.

Wenn man vom POV Bild gesehen rechts / "Dorfstraße" kommt, würde man sonst ja an den Schildern und vor allem den Lichtzeichen vorbeifahren und müsste die zweiten Lichtsignale beachten, die aber dann von der Seite wegzeigen von der aus man kommt.
 

h00bi

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
12.615
. Nämlich die 104 nicht so unnötig "bauchig" geführt sondern glatt und dann eine normale T- Kreuzung. Schon wäre alles entspannter.
In dem "Bauch" ist tatsächlich der Anfang eines Berges/Hügel. Klar, könnte man weggbaggern.....

Wenn man vom POV Bild gesehen rechts / "Dorfstraße" kommt, würde man sonst ja an den Schildern und vor allem den Lichtzeichen vorbeifahren und müsste die zweiten Lichtsignale beachten, die aber dann von der Seite wegzeigen von der aus man kommt.
Stimmt eigentlich, das Andreaskreuz + Lichtsignal Richtung Dorfstraße zeigend ist eigentlich ein eindeutiges Zeichen, dass aus Richtung Dorfstraße kommend die türkise Route gefahren werden soll.
 
Top