verzweifelte Suche nach einem Notebook -> maximal 700 €

fella

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2012
Beiträge
15
Hallo zusammen,

ich bin derzeit am Suchen nach einem neuen Laptop. Mein derzeitiger von Asus wird immer lauter und langsamer, zudem setzt das Bild aus, so dass ich mir einen Neuen zulegen will.

Den Laptop nutze ich hauptsächlich für Office-Anwendungen (Seminararbeiten schreiben, Outlook, Surfen, YouTube etc.) und ab und an für kleinere Spiele.

Hier mal ein paar Wunschkriterien:

- 15 Zoll (Full HD wenn möglich, aber kein KO-Kriterium, hauptsache ein gutes Display)
- mattes Display
- mindestens i5 Prozessor (oder reicht auch ein i3?)
- 4 GB oder 8 GB Ram Arbeitsspeicher
- min. 300 GB Festplatte
- leisamer Lüfter für ruhiges Arbeiten
- zahlreiche Anschlüsse (eSata oder/und USB 3.0)
- ohne Betriebssystem (könnte über die Uni günstig bekommen) oder mit Win7
- ansprechende, hochwertige Verarbeitung -> mein derzeitiges ist eine Plastikbombe :(

Da viele Bekannte von dem ThinkPad schwärmen, ist das derzeit mein Favorit: http://www.cyberport.de/notebook-und-tablet/notebooks/1C30-348/lenovo-thinkpad-edge-e520-nz3gvge-s---i5-2450m-8gb-750gb-hd6630m-win7-pro.html

Aber ich bin mir überhaupt nicht sicher, ob es nicht bessere Alternativen gibt oder ob das geeignet ist, zudem liegt das Thinkpad mit den 700 € am obersten Ende meiner Preisvorstellung.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

Danke & Gruß,
Eugen
 
Zuletzt bearbeitet:

Rossie

Commodore
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.098
Wenn Du ein hochwertiges Notebook möchtest, vergiss die Consumer-Notebooks und schau Dir die Business-Linien von Lenovo, HP und Dell an. Bei Deinem Preisgefüge also L bei Lenovo, ProBook bei HP und Vostro bei Dell.

Das von @new-user genannte L520 ist sicher ein gutes Gerät zum Arbeiten. Die Lenovos haben die nach meinem Dafürhalten beste Notebook-Tastatur und den Trackpoint möchte ich unterwegs nicht missen. Ein i3 reicht für Office auch locker aus.
 

fella

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
15
Als Favoriten habe ichn die HP ProBook 4530s-Reihe, Lenovo Thinkpad Edge 520-Reihe bzw. L-Reihe oder Samsung RC530/Samsung RF511.

Nur jetzt bin ich mir aber nicht sicher, was ich machen soll? Ist eine AMD Graka wirklich für meine Bedürfnisse wichtig? Die Version "nur" mit Intel HD 3000 würde mich 610 € kosten. Oder lohnt sich da der Aufpreis von 80 € doch?

Was ist der Unterschied zwischen der Edge und der L-Reihe von Lenovo? Sind die Lüfter von der Pro-Book nicht sehr laut? Dell hatte ich schlechte Erfahrungen gemacht oder sind die Vostros besser?

Hoffe mir kann weitergeholfen werden.

Danke euch & Gruß
 

new-user

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.772
Für deine Bedürfnisse ist de HD 3000 vollkommen ausreichend. Es gibt da nichts was sie zum Schwitzen bringt.

Was ist der Unterschied zwischen der Edge und der L-Reihe von Lenovo?
Die L-Serie hat eine bessere Verarbeitung, ein robusteres Gehäuse (unter anderem Edelstahlscharniere), einen Dockingport, mit dem du das Gerät auch als Desktopersatz nutzen kannst, eine bessere Tastatur und ein höher aufgelöstes Display, was ja eines deiner Kriterien ist (das Edge hat nur 1366x768 während das L520 1600x900 hat was wirklich sehr vorteilhaft ist).
 

fella

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
15
brauch nicht ein gutes Display mit hoher Auflösung dann nicht auch eine gute Graka? Sprich eher kein Intel HD 3000?

Und was ist allgemein wichtiger, schnellerer Prozessor oder mehr GB Ram Arbeitsspeicher für flüssiges Arbeiten?

Danke euch für eure Hilfen!
 
M

Mumpitzelchen

Gast
Nein. Für einen Programmierer oder eben Officebenutzer z.B. kann die Auflösung des Bildschirms nie hoch genug sein, da reicht auch eine Uralt GMA 3150 oder so was. Höhere Auflösung = mehr Excel Zellen gleichzeitig auf dem Schirm.
Grafikkarte ist nur wichtig für 3D aka Spiele und ggf. GPGPU wobei das bei Laptops seltener benutzt wird.

Was wichtiger ist, RAM oder CPU kommt auf die Anwendung an. Office z.B. klar RAM, wobei aber 4GB eigentlich immer reichen. Die Anwendungsgebiete die du aufgezählt hast sind weder CPU noch RAM kritisch, jeder normale Laptop kann das heutzutage mit links. Was allerdings zu bedenken ist: RAM kann man für maximal 30 Euro für 4GB aufrüsten. Die CPU ist fest eingebaut und bleibt so wie sie ist, einmal gekauft hat man sie für immer.

Zu Thinkpads ist nocht zu sagen: die gibts als besonders günstige Modelle für Studenten und Lehrkräfte. Da lässt sich oft so einiges sparen.
 

Rossie

Commodore
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.098
Die HD 3000 kann max. 2560x1600. Ich verwende sie an einem Rechner mit einem 24'' Monitor mit 1920x1200 Auflösung ohne Probleme (Programmieren, Office, Web). Auch mit Video würde es hier keine Probleme geben.

Bei Deinem Nutzungsprofil könnten einzig Spiele die IGP überfordern. Das solltest Du im Einzelfall prüfen.
 

fella

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
15
@ Mumpitzelchen: wo finde ich denn günstige Lenovo Angebote für Studenten?
@ Soares: wenn will ich eher so Spiele wie Fussball Manager spielen :) reicht da die Intel HD?
 
Zuletzt bearbeitet:

Rossie

Commodore
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.098
CampusPoint wurde doch bereits genannt.

Ob die HD 3000 für Fußball-Manager ausreicht, vermag ich nicht zu sagen. Aber das sollte sich mit einer entsprechenden Recherche leicht herausfinden lassen.
 

fella

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
15
folgende 3 sind nun in engerer Auswahl:

1) http://www.campuspoint.de/thinkpadr-university-l520-5015a81-1240.html

-> hat der gar kein HDMI-Anschluss? Oder was ist dieses Display-Port?

2) oder der gleiche Laptop nur mit neuerem i5 Prozessor

-> auch einer der L-Serie und mit neuerem Prozessor, dafür kein 1600x1200 Display..

3) http://www.campuspoint.de/notebooks-netbooks-tablets/notebooks/lenovo/thinkpad-edge/thinkpad-edge-e52x/lenovo-thinkpadr-edge-e520-nz3h8ge-1143-h8g-matt-schwarz-1.html

-> ok kein 1600x1200 Display, aber dafür neuerer i5 Chip

4) http://www.campuspoint.de/notebooks-netbooks-tablets/notebooks/lenovo/thinkpad-edge/thinkpad-edge-e52x/lenovo-thinkpadr-edge-e520-nz3hhge-1143hhg-matt-rot.html

-> sogar mit einer "richtigen Graka"

Was meint ihr? ist der i5 das Geld mehr wert? Oder ist ein gutes Display wichtiger? Ist das Display von 1) so viel besser als von 2), 3) und 4)?!

und wie wichtig ist der Unterschied zwischen einer 5400 q/min und 7400 q/min Festplatte? Ist der Unterschied gravierend/wichtig? Lohnt sich da ein Upgrade auf eine schnellere Festplatte?
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)

Rotexer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
292
Nein, 1) hat kein HDMI.
Displayport ist ein digitaler Anschluss und im Prinzip ähnlich wie HDMI. Du benötigst lediglich einen Adapter um z.B. einen Monitor über ein HDMI-Kabel anzuschließen.

Eine 5400 q/min HDD ist einfach nur ein wenig langsamer, aber dafür häufig auch leiser als eine 7200 q/min Festplatte. Der Geschwindigkeitsunterschied dürfte aber nicht gravierend sein.
Kauf dir lieber für 60 € eine mSATA SSD und bau sie in den Schacht für das UMTS Modul ein - da dürfte dir dann schon ein deutlicher Geschwindigkeitsschub auffallen.

Ich würde an deiner Stelle Notebook 1) nehmen. Klar, die Hardware ist definitiv ein wenig schlechter als bei 3) und 4), allerdings bekommst du ein HD+ Display und eine (wenn man den Tests glauben darf) wesentlich bessere Verarbeitung bei der E-Serie
 

fella

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
15
Nein, 1) hat kein HDMI.
Displayport ist ein digitaler Anschluss und im Prinzip ähnlich wie HDMI. Du benötigst lediglich einen Adapter um z.B. einen Monitor über ein HDMI-Kabel anzuschließen.

Eine 5400 q/min HDD ist einfach nur ein wenig langsamer, aber dafür häufig auch leiser als eine 7200 q/min Festplatte. Der Geschwindigkeitsunterschied dürfte aber nicht gravierend sein.
Kauf dir lieber für 60 € eine mSATA SSD und bau sie in den Schacht für das UMTS Modul ein - da dürfte dir dann schon ein deutlicher Geschwindigkeitsschub auffallen.

Ich würde an deiner Stelle Notebook 1) nehmen. Klar, die Hardware ist definitiv ein wenig schlechter als bei 3) und 4), allerdings bekommst du ein HD+ Display und eine (wenn man den Tests glauben darf) wesentlich bessere Verarbeitung bei der E-Serie
Danke für die Top-Beratung, habe mich jetzt für den 1) entschieden. Noch ein paar abschließenden Fragen hätte ich aber:

1) CampusPoint bietet für 35 € extra eine RAM-Erweiterung auf 8 GB an, ist das sinnvoll? Preislich wäre das für mich ok.

2) CampusPoint bietet für 99 € extra den Einbau einer SSD-Festplatte ein, soll ich das machen? Bin nicht der Computer-Experte, dass ich mir das selber zu trauen würde. Welche SSD-Festplatte soll ich von den angebotenen nehmen?

3) Eine allgemeine Frage: Der Vorteil von SSD-Festplatten ist doch, dass das Öffnen, Kopieren etc. von Dateien auf dieser Festplatte erheblich schneller von statten geht, oder? Soll ich dann auf diese Festplatte das Windows 7 draufspielen?

4) Wie wichtig/sinnvoll ist ein Garantiererweiterung? Finde 120 € extra für eine Garantieerweiterung auf 3 Jahre doch schon ganz schön happig! Kann man eine Garantiererweiterung auch woanders günstiger erwerben?

Nochmals vielen Dank für eure Hilfe!
 

fella

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
15
Über eine letztmalige Hilfe würde ich mich sehr freuen :rolleyes:
 

new-user

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.772
1. Wenn du es selbst einbaust ist es etwas günstiger (20 statt 35 €). Wenn du es aber nicht selbst machen willst ist das Angebot auch in Ordnung.

2. Ich würde dir die Intel mSATA SSD mit 80 GB für 169€ empfehlen. Die hat ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Soll ich dann auf diese Festplatte das Windows 7 draufspielen?
Ja, Windows 7 auf der SSD ist sinnvoll.

4. Nein, eher nicht.
 

fella

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
15
Dank dir! Was ist der Unterschied zwischen den einzelnen SSD-Erweiterungen? Kannst du auch die "60GB OCZ mSATA SSD" empfehlen oder die Kingston Variante?
 

new-user

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.772
1. Was genau meinst du? Zwischen den mSATA SSDs oder zwischen den normalen?

2. Ich würde zur Intel greifen, bei denen weiß man was man hat und kann sich sicher sein, dass sie keine Probleme machen (die OCZ versuchen manchmal auch Bluescreens usw.).
 

fella

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
15
Ich meinte die verschiedenen mSATA-SSD Erweiterungsmöglichkeiten Intel, Kingston, OCZ? Was ist da der Unterschied? Wenn soll ich lieber Intel nehmen, der Preisunterschied ist gerechtfertigt?

Dank dir nochmal für die Geduld und Hilfe!
 

fella

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
15
Super! Dann weiss ich was ich nun bestelle :) Danke allen! Bin jetzt nur noch am überlegen ob ich bei Lapstars.de (20 € billiger) oder Campuspoint bestellen soll? Jemand Erfahrung mit den beiden Shops gemachtß Finde zu Lapstars.de nix Schlechtes und 20 € sind 20 € :D
 
Top