VGA Kühler für r9 380

R.Q.

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
26
Hallo zusammen,

mittlerweile wurde es auch für mein System mal wieder Zeit die alten Gebeine mit etwas neuen Leben zu füllen. Darum habe ich im letzten Monat meine gtx 460 nach knapp 5 Jahren in Rente geschickt und sie durch eine r9 380 ausgetauscht. Ich bin mit der Leistung der Karte zufrieden. Zu den aktuellen Szenarien, in dem sie sich beweisen muss, gehört Fallout 4 und Witcher 3. Leider muss ich gestehen das die Geräuschkulisse, die durch die 380 entsteht, mich doch schon etwas stört. Ich habe durch MSI Afterburner zwar eine eigene Lüfterkurve definiert, jedoch Leidet der Takt darunter. Dies liegt wohl daran das es recht eng in meinen Gehäuse zugeht und durch die CPU eine extreme Wärme entsteht.

Ich habe beobachtet das der Takt bei einer akzeptablen Geräusch Entwicklung zwischen 930MHz bis 960MHz schwangt, abhängig vom Spiel, etc. Jedoch soll der Standard Tackt der GPU bei 990MHz liegen was mich dazu bringt das sie wohl bei knapp 72°C-75°C anfangen muss sich runter zu takten.

Dem würde ich nun gerne mit einen neuen VGA- Kühler entgegenwirken. Wobei ich mir auch schon 1 oder 2 angeschaut habe aber auch einige Fragen habe zu denen ich gerne eine weitere Meinung haben möchte.

Kommen wir erstmal zu den Eckpunkten meines System:

CPU = Phenom II X6 1055T Box Prozessor (nicht übertaktet)
GPU = Gigabyte Radeon R9 380 Gaming G1, 4GB GDDR5
RAM = 8GB
NT = 480 Watt be quiet! Straight Power E9 CM Modul
Gehäuse = SilverStone Sugo SG03-F

Wie eben schon gesagt habe ich mich etwas umgeschaut und habe mir da so 2-3 VGA- Kühler raus gesucht.


1. Arctic Accelero Twin Turbo III

Mein Problem mit dem TT 3 besteht darin das er eine Backplate hat. An sich ist das ja nicht schlecht, aber hinter der GPU wird der PCIe platz für die WLAN Karte genutzt, diese ist unverzichtbar. Natürlich kann ich die Backplate weg lassen, ich hab ja schon eine an der GPU von Gigabyte dran, jedoch stellt sich natürlich auch die Frage, wenn ich sie schon habe, warum nicht nutzen? Ich könnte die Lamellen die Blockieren abbiegen, was zwar die Kühlleistung etwas senkt, aber trotzdem noch effektiver wäre, als sie ganz weg zu lassen.


2. Arctic Accelero Twin Turbo II

Günstiger als die TT 3 bei gleicher Leistung und man hätte nicht das Debakel mit der Backplate.


Gelid Solutions Icy Vision Rev. 2

Die Lüfter sollen sich wohl nicht von dem PCB der GPU aus steuern lassen, sondern nur über Wiederstände einstellbar sein. Jedoch kann man wohl die Lüfter abnehmen und durch eigene ersetzen. So könnte man z.b. 2x 120er nehmen die höheren Luftdruck verursachen um effektiver zu Kühlen.


Frage 1
Als ich mir all diese Möglichkeiten überlegt habe, ist mir aufgefallen das die gesamten VGA-Kühler ca 5,3cm hoch sind. Wie ich schon gesagt habe ist Raum ein teures gut in meinen System, jedoch sollte alle 3 Kühler ohne Probleme rein passen. In meinen Größenwahn habe ich überlegt das ich ja eigentlich auch mir diesen Kühler holen könnte und 2x 120er mit einer höhe von 12mm oder 15mm rauf setzen könnte. Jedoch lese ich immer das der Kühler alleine schon 3 Slots einnimmt und dann halt noch mal Platz für die Lüfter brauch, als auch noch mal ein bisschen Abstand zu allem anderen damit er Luft ziehen kann. Das verwirrte mich dann doch etwas das mit, Beispielsweise, Scythe Slipstreams das ganze Konstrukt nur 56mm hoch sein soll (44mm Kühlkörper + 12mm Lüfter) aber optisch mehr Platz als die 3 Slots braucht. Liegt es vllt daran das bei dem Raijintek Morpheus nur der Kühlkörper und nicht das PCB, auf dem er später sitzen soll, berücksichtigt wird? Wenn die GPU mit Kühlkörper und Lüfter 3 Slots einnimmt hab ich damit kein Problem. Nur was darüber hinausgeht wird zu eng.


Frage 2
Welche der 3 VGA- Kühler könnt ihr empfehlen? Persönliche Erfahrungswerte und Kritikpunkte?


Frage 3
Kennt Ihr vllt andere VGA- Kühler die man verwenden könnte?


Gruß R.Q.
 

Thorle

Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.899
Das Mehr an Leistung, welche du m.M.n. nicht einmal merken wirst, rechtfertigt keinen Kauf eines anderen Kühlers.
 

blöderidiot

Captain
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
3.346
Leider muss ich gestehen das die Geräuschkulisse, die durch die 380 entsteht, mich doch schon etwas stört. Ich habe durch MSI Afterburner zwar eine eigene Lüfterkurve definiert, jedoch Leidet der Takt darunter. Dies liegt wohl daran das es recht eng in meinen Gehäuse zugeht und durch die CPU eine extreme Wärme entsteht.
Du könntest einfach das rechte Seitenteil von Deiner Sugo-µATX-Kiste abmachen, dazu noch dieses komische darunterliegende Blech-Trapez abschrauben. Nun sollte ein geräuscharmer Betrieb möglich sein, da durch die deutliche verbesserte Frischluftzufuhr eine viel bessere Kühlung erreicht wird. Noch dazu erkennt man die schönen Hardwarekomponenten etwas besser, als das mit einem banalen Sichtfenster möglich wäre. Versuchs mal ;)
 

haiopai

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
445
Die gaming g1 hat schon ein sehr gutes Kühlsystem. Ein anderer kühler wird dir keine Verbesserung bringen.
 

Spillunke

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
11.772
Bringt ein Kühler da was? Ich meine, wenn die warme Luft dann noch immer nicht schnell aus dem Gehäuse geht, ist es doch das gleiche.

Raijintek Morpheus, sofern die Lochabstände wie bei der zB. 290er sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

haiopai

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
445
Exakt das ist der Punkt. Hast du genügend Gehäuse lüfter?
Und einen vernünftigen airflow? Zur einen seite kalte luft rein, zur andern (optimal wäre gegenüber) warme luft raus.
 

matraj63

Captain
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
3.433
Läßt sich der Luftstrom in deinem Gehäuse nicht noch optimieren?

Alternativ statt des GPU Kühlers ein anderes Gehäuse mit besserem Luftdurchsatz?

Allerdings stimme ich da Thorle zu, das Plus an Leistung rechtfertigt den Aufpreis eigentlich nicht.

Edit:

Sehe gerade, dein Gehäuse hat ja von Haus aus 2 * 12er Lüfter in der Front. Wie sind die montiert? Pusten die kalte Luft rein oder warme Luft raus?

Vielleicht hier mal ansetzen und die Lüfter mal umdrehen. Vom Bauchgefühl würde ich sagen, besser die warme Luft rauspusten.
 
Zuletzt bearbeitet:

R.Q.

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
26
Ich danke euch für die Antworten.

@Thorle du hast natürlich vollkommen recht. Ich habe auch meine Motivation nicht deutlich gemacht. Die Leistungssteigerung ist nicht mein Primäres Ziel. Zwar habe ich gesagt das die Lautstärke akzeptabel ist, jedoch stellt sie mich nicht zufrieden. Ich plane die Karte auch wieder für länger Zeit zu verwenden und da reicht mir die derzeitige Situation nicht aus. Der neue VGA- Kühler soll dazu dienen die Lautstärke zu minimieren. Derzeit ist die GPU das Element, welches man am stärksten aus dem Gehäuse raus hört. Was Lautstärke angeht bin ich schon recht empfindlich und so hindert mich aktuell die GPU an der Immersion von Spielen.


@blöderidiot
Hahaha, zZ läuft mein System auch so aber ich möchte nicht das es noch schneller einstaubt. Ausserdem leuchtete der Seitlicheschriftzug der GPU was mich stört. So sieht man das noch deutlicher.


@haiopai und Spillunke

Das Sugo ist leider recht klein und hat nur 2 120mm Frontlüfter. Das Netzteil Saugt zZ den Großteil der Warmluft aus dem Gehäuse raus und bläst ihn nach draußen. Ich habe einige Mods gesehen die im am Deckel Hinten ein Stück des Bleches raus schneideten um einen 120mm Lüfter einzusetzen, damit eine bessere Zirkulation erzeugt wird. Jedoch will ich das nur ungerne machen. Dort kann man auch einen Radiallüfter anbringen, da dort ein Slotblende vorhanden ist an der man diesen anbringen könnte. Das wäre zumindest eine Möglichkeit das NT etwas zu entlasten. Aber sonst gibt es kaum Möglichkeiten den Luftstrom zu verbessern.

Wie ich schon bei Thorle gesagt habe geht es mir primär darum die Geräuschkulisse zu senken und nicht um die Leistung. Entschuldigt das ich vergessen hab das zu erwähnen.
 
Zuletzt bearbeitet:

haiopai

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
445
Hast du denn auch lüfter, die in das Gehäuse reinblasen? Denn eine Grafikkarte bläßt auch raus.

Ich glaube es bleibt fast nur der griff zur Wasserkühlung.

Was hattest du denn vorher für eine Grafikkarte?
 

matraj63

Captain
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
3.433

R.Q.

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
26
matraj63 hat recht, die Grafikkarte die aktuell drin ist benutzt als Kühlung Direct Heat exhaust, sprich sie verteielt die gesamte Wärme im Gehäuse. Von den beiden Lüfter die zZ drin sind könnte ich den oberen umdrehen, damit dieser die Wärme wieder nach draußen Pustet wie du es Vorgeschlagen hast. Wenn ich heute abend zuhause bin werde ich das mal Ausprobieren. Mal schauen ob das was bringt und die Karte ruhigerstellt ohne den Lufstrom für die CPU zu beeinflussen.

Bevor ich mir die r9 380 geholt habe, hatte ich eine gtx 460 von Gigabyte mit 1gb VRAM. Sie war ziemlich gut, hat auch ohne Probleme Overclocking mit gemacht. Ich hatte den Takt ohne Probleme auf 810Mhz anheben können. Die Temperaturen und die Lautstärke waren auch nie ein großes Problem, da sie 50W weniger an Strom gefressen hatte.

Wie gesagt ich möchte eigentlich nur eine Minimierung des "Lärms" mit dem neuen VGA- Kühler bezwecken und kein Overclocking.
 
Top