Virtual PC 2004 mit Linux(Kubuntu) geht nicht

Kenshin333

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
74
Hallo zusammen.

Ich habe Windows XP Prof. auf meinem Rechner und wollte mit Virtual PC 2004 Linux starten.
Ich öffne VirtualPC und lese die ISO ein (kubuntu-6.10-desktop-i386.iso)
Leider gibt es seltsame Bildfehler, nach dem Auswahlbildschirm...
Wie das Aussieht ist im Anhang gespeichert. Ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Problem helfen :(

Mein System:
AMD Athlon64 3000+
1024 MB Ram
ATI Radeon x300
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

jodd

Stammgast
Teammitglied
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
29.820

Kenshin333

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
74
hmm dann warte ich wohl mit Linux bis ich eine bessere Grafikkarte habe...
Oder ich probier einfach mal Knoppix aus.
Danke für die antwort =)
 

panda_prc

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
119
liegt meistens nicht am linux sondern am virtual pc^^ benutz vmware, mit dem gehts garantiert ;)
 

Nostromo33

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
494
In diesem Fall liegts aber am Linux, nämlich am Ubuntu, hab gleiches Problem und auch noch keine Lösung gefunden.
Sämtliche Bootparameter ignoriert der X Server geflissentlich, warum auch immer.
Und das komische ist, mit Suse, DSL, Knoppix etc, auch neuer X funzts aber, also wirds wohl ein Ubuntu Bug sein.
 

jodd

Stammgast
Teammitglied
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
29.820
das problem kann man umschiffen in den man von 6.0.6. auf 6.10. aktualisiert. das geht wieder ohne probleme, da spinnt auch x server nicht rum. wenn edgy erst mal läuft, kann man auch der ati treiber einfügen.
 

gbolk

Newbie
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2
das problem kann man umschiffen in den man von 6.0.6. auf 6.10. aktualisiert. das geht wieder ohne probleme, da spinnt auch x server nicht rum. wenn edgy erst mal läuft, kann man auch der ati treiber einfügen.
???? HHÄÄÄ????

Das mit dem ATI-Treiber wird dann aber wohl NIX werden...das Ding SIMULIERT nen PC und die Hardware. Die dabei SIMULIERTE Hardware ist, na rate mal, immer die gleiche....daher laufen auf Rechner XY erstellte "Images" einer VIRTUELLEN Maschine auch bei User fsfdf auf Rechner ABC....

Während der Simulation wird zwar auf echte Hardware zurück gegriffen, allerdings liegt noch ein Layer dazwischen...und der sorgt dafür, das die echte Hardware nicht direkt vom OS angesprochen werden kann...dafür gibt es dann so Gimmecks wie den GSX-Server und dergleichen....da wird die Hardware einfach paralell laufenden Betriebssystemen zeitgleich zur Verfügung gestellt...und es müssen auch die entsprechenden Treiber eingebunden werden....
 

Kenshin333

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
74
Ich denke mal ich bleibe einfach bei Knoppix, wo es doch gerade so schön läuft ^^
Ich bin aber ein Linux-Neueinsteiger, welches wäre da für mich am besten?
 

jodd

Stammgast
Teammitglied
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
29.820
ich fand bis jetzt ubuntu 6.10. am besten und einfachsten. da gibt es keine großen fragezeichen. wenn du dir die arbeit machen willst, zieh dir doch mal 6.0.6. , da gab es keine probleme. probier es als live-cd, wenn es läuft, installieren und auf 6.10. aktualisieren. zeitaufwand ca. 2 std. am besten neben xp auf die platte tun, wenn wirklich ein programm nicht will, kannste schnell mal wechseln.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kenshin333

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
74
Werde ich versuchen. Als Alternative habe ich mir jetzt auch noch OpenSuse gezogen (Ja ich weiß, nicht viele sind von Suse begeistert.)
Jedoch gibt es da nun auch wieder probleme. Der sagt mir ich brauche 64-Bit um Suse installieren zu können. Ich habe ja ein AMD Athlon 64...ich denke mal es liegt daran, dass ich kein Windows XP64 habe. Stimmt das?

Welche Versionen von Linux gibt es denn sonst noch außer Kubuntu, Knoppix und Suse?

Edit: Bin jetzt auch schon dabei die Ubuntu Version 6.10 zu laden
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

hoppler

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
59
ich würd sagen, dass vpc 04 einfach kein 64bit sys emuliert, sondern nur ein 32bit. un du versuchst somit eine 64bit software auf einem 32bit system zu installieren. die fehlermeldung kommt ja von suse linux. also einfach die 32bit version nehmen von suse.. oder vmware, die müssten soweit ich weiß 64bit emu drin ham
 

Kenshin333

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
74
Kubuntu 6.10 geht bei mir auf Virtual PC 2004 auch nicht.
Ich werde es jetzt mal mit dem VM Player versuchen

Edit:hmmm der Player will eine vmx datei von mir haben :/
Kann der keine ISO einlesen? Oder habe ich das falsche runtergeladen? :S
http://www.vmware.com/download/
ich habe den "VMware Player" runtergeladen...
 
Zuletzt bearbeitet:

limoni

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.073
Der VWware Player kann nur mit vorkonfigurierten Maschinen umgehen, deshalb heisst er ja Player, er kann keine eigenen Maschinen erzeugen, sondern nur abspielen.
Geht jedoch alles auch, aber nur über Umwege.

Hier gibt es schon fertige Maschinen zum downloaden für den Player:
http://www.vmware.com/vmtn/appliances/
http://www.vmware.com/vmtn/appliances/directory/

Was du brauchst ist der VMware Server:
http://www.vmware.com/download/server/
Ist nach Registrierung für Privat auch kostenlos.
Braucht jedoch eigentlich ein Serverbetriebssystem als Host.
2000 Server
2003 Server
Suse Linux
etc.

XP professional soll aber auch funktionieren, wird nur nicht offiziell unterstützt.
XP Home weiss ich nicht...

gruss, limoni
 
Zuletzt bearbeitet:

Kenshin333

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
74
hmm irgendwie komm ich mit VMware nicht klar :/
Ich denke ich bleibe einfach bei Knoppix =)

Ich habe mal was von Virtual PC 2007 gehört....weiß da jemand was von?
 
Top