News Vista mit überraschend guten Verkaufszahlen

Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
134
#3
Glaube nur einer Statistik die du selbst gefälscht hast... ;)
Naja, überzeugt bin ich nicht von Vista. Schön für Microsoft, dass Vista gut weggeht. Im Moment ist es jedoch ziemlich überflüssig auf Vista umzusteigen.

mipkr
 
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
644
#5
Und ich bin von Vista total begeistert, noch nie hat es sich so sehr gelohnt 160€ in ein OS zu investieren wie bei Vista!
Das Os ist einfach nur genial und deutlich schneller als XP dank SuperPrefetch.
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.498
#7
Traue keiner Statistik, die Du nicht selber gefälscht hast.
Zitat: "Es ist also gut möglich, dass ein Teil der 20 Millionen Lizenzen noch gar keinen Besitzer gefunden hat." - Heisst, ungefähr die Hälfte *Ironie* wird noch in den Lagern liegen :-)
 
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
184
#8
Ich weiss auch nicht, was ich von einer solchen Statistik halten soll. Ich denke für Vista ist es noch zu früh, vlt steig ich zum Herbst um, dann aber auch gleich die Ultimate ^^
 

Lord_Bender

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
53
#9
ich versteh auch nicht warum sih gleich alle auf Vista stürtzen müssen.
Ist doch nur um zu sagen ich hab es ;) Naja und das freut MS ja ;)

Aber mal im ernst, wenn ich mir so an seh was alles für ein Mist bei Vista an und offen ist, da kommt es einen echt hoch. Ist ja schlimmer als bei XP.
 

SonaN

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
286
#10
Wen interessiert denn wieviele Vista-Kopien verkauft wurden wenn man den gigantischen OEM-Markt nicht einbezieht? Das ist wie eine globale einwohnerzahl ohne china -.-
 

_zej

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
568
#11
das größte Problem an Vista ist Windows XP ^^ es funktioniert einfach zu gut und es gibt keine weltbewegenden Gründe um wechseln zu "müssen" zwischen Win XP und 98 bzw me waren Welten und jeder der noch ab und an Windows 98 oder ME benutzen muss (ja ich werde ab und an noch mit konfrotniert) weiß, dass der Schritt zu WinXP riesig war, bis auf die bunte Grafik gibts aber kaum einen UNterscheid zu Vista für normale Nutzer....solange es keine ordentlichen DX10 Spiele gibt können Spieler wohl auch noch warten.
 

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.650
#12
Leute, hier wird der Vergleich zwischen dem Absatzstart von XP und von Vista gezogen und weil bei XP dabei au8ch alle OEM-Systeme mitgezählt werden stellt das Mitzählen kein Problem für die Statistik dar, da es hier eben nicht um eine Zahlfeststellung geht, mit der hier eh niemand wirklich etwas anfangen kann, sondern darum, dass Vista offensichtlich deutlich zahlreicher gestartet ist als XP - was Microsoft auch so prognostiziert hatte, aber von 90% aller Kritiker vorher angezweifelt wurde.
 

bartsch1986

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.276
#13
Ich hab auch keine probs mit Vista. Finds besser als XP :D 80-90 euro sind ja auch nicht soviel geld
 

Burgard

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
613
#14
In dieser Statistik sind alle "Verkäufe!!!"
d.h.
Alle Lizenzen aus OEM-Geschäft (Auch die im Laden oder LAGER liegen)
Gutscheine bei Kauf von WINXP letztes Jahr (egal ob eingetauscht oder nicht).
Vielleicht fallen euch noch ein paar ein.
 

BadMadMax

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
299
#15
@4 Seitens MS besteht kein Interesse an "nackte" zahlen, ist bloß Propaganda die wollen doch nur den Schein erwähnen als währ Vista beliebt :) LOL wers glaubt
 
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.187
#16
Wen interessiert denn wieviele Vista-Kopien verkauft wurden wenn man den gigantischen OEM-Markt nicht einbezieht?
Die große Frage ist doch: Wieviel verdient Microsoft überhaupt an einer OEM-Lizenz z.B. für HP oder Dell? Würde mich nicht wundern wenn die "großen" OEM-Partner das Programm nahezu geschenkt bekommen um den Vista-Status zu sichern. Soll heißen:
Durch die "Beilage" von Vista bei allen Neurechnern ist das Monopol gesichert, das lässt sich Microsoft natürlich einiges kosten. Und ich interessiere mich nunmal mehr dafür, wieviele Kunden bereit sind für Vista viel Geld auszugeben, nicht wieviele Neurechne verkauft wurden...

Daher kann man aus "20 Millionen verkaufen Exemplaren" überhaupt gar nichts ableiten, was den Umsatz oder Upgradeverhalten angeht...
 
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
3.897
#17
Nein, Vista ist nicht besser gestartet als Xp, sicherlich nicht.
Der Punkt ist, dass es heute einfach Unmengen mehr OEM-Vertreiber gibt, also noch zu XP Zeiten. Wer damals einen Computer gekauft hat, hat das bei Aldi getan. Heute streiten sich gleich 10-20 solcher Monopolisten darum, ihre Fertigrechner an den Mann zu bringen.

Ich denke gar, dass sich die Zahl der OEM-Vertreiber Verdrei - oder Vierfacht hat (global).
Von diesen 20 Millionen verkauften Exemplaren fallen dabei sicher 60% und mehr in die Komplettrecher-Spalte (wobei hier garantiert noch der Großteil in Lagerhallen verbleibt).

mfg,
Markus
 
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
748
#19
Um eine wirkliche Aussage über die Marktakzeptanz zu haben, sollte man seperat noch die Retail Verkäufe angeben, sprich was an Lizenzen direkt an die Kunden gegangen ist, denn bei den meisten OEM's kann man sich schon seid Monaten fast nicht mehr dagegen wehren Vista zu bekommen und wenn es ein Gutschein ist den man dazu bekommt.
 

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
#20
Die Leute die bis heute noch nicht die Vorzüge von Vista begriffen haben, und ich sehe hier noch genügend, werden es wahrscheinlich nie begreifen und sich aus reiner Unwissenheit immer wieder in das Lager der Kritiker schlagen.
 
Top