Bericht Vorschau: nVidia nForce 500

Meriana

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.047
ja, kann ich endlcih wow zocken, und msn und ähnliches nebenbei laufen lassen, ohne das es auf den Ping geht, ebenso einen grossen Download, echt praktisch, wenns wirklcih funktioniert, dürfte das schon alleine das geld wert sein...
 

Noxolos

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
487
Toller Bericht!
Das hört sich ja wirklich interessant an.

Ich fänd es schön, wenn die MB Hersteller auch vernünftige Boards auf Basis des 570 Ultra herausbringen würden. Ich brauche kein SLI aber ich hätte gern ein Board mit einer vernünftigen PCI-Slot Aufteilung (es gibt nunmal noch nicht so wirklich viele PCIe Karten). Leider hat MSI das nicht getan. Das 570 Ultra Board von denen hat stattdessen einfach nen Pseudo PCIe x16 Slot (das Redesign gegenüber dem 570 SLI Board war wohl zu teuer ...)

Einige kleine Ungereimtheiten bleiben noch:

1.)
https://www.computerbase.de/2006-05/vorschau-nvidia-nforce-500/#abschnitt_der_chipsatz
dort steht dass SLI-Memory nur beim 590 SLI vorhanden wäre

https://www.computerbase.de/2006-05/vorschau-nvidia-nforce-500/4/#abschnitt_sli_ready_memory
hier steht es wäre auch ein feature des 570 SLI (570 Ultra auch?)

Was stimmt denn nun?

2.)
Was genau verbirgt sich hinter der Funktion Max Overclocking?

3.)
Zu guter Letzt noch die Frage, ist Azalia wirklich so leistungsfähig wie weiter oben ein Vorredner schrieb? Ich dachte es würde sich nach wie vor nur um einen Audio-Codec handeln, der die Hauptrechenarbeit der CPU überlässt, während Soundstorm die CPU davon entlastete ähnlich wie der Soundprozessor einer zusätzlichen Soundkarte.

mfg
Noxolos
 

holdrio

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.790
Oh wieder mit Features vollgestopft wie man sieht, etwa auch wieder mit Problemen?
:rolleyes:
Immer das gleiche bei Nvidia, jeden Quark reinstopfen statt lieber mal auf Problemlosigkeit zu setzen lieber!
Mir reichte schon was bei meinem A8N-Premium alles nicht ging/probleme mache was vorher weder an Intel noch ViaK8T880pro Kisten Ärger machte, war nicht wenig und dabei habe ich noch gar keine XiFi Soundkarte, gewisse SATA2 Platten usw.... die Liste von "lustigen" Nforce4 Story ist ja seitenfüllend leider.

Zum Glück ist AM2 performancemässig ein reiner Marketinggag, möchte nur schon aus den erwähnten Gründen oben lieber wieder einen Intelchipsatz, erhoffe mir damit ein genauso problemloses System wie früher damit.
Aber bei AMD gibts ja eigentlich nur noch Nforce leider, schade.
 

HOT

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.745
NForce hat nix mit dem X-Fi Problem zu tun. Creative hat selbst eingeräumt, dass die Latenz des PCI Bus dafür verantwortlich ist, sprich, das kann mit jedem Chipsatz/Board passieren. Der PCI ist einfach an der Leistungsgrenze bei der X-Fi, noch mehr als bei den Audigy Dingern. Beim PhysX kann sowas übrigens auch vermutet werden, die Beobachtungen der Reviewer passen genau zu dem Phänomen.
 

HOT

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.745
Der Chipsatz hört sich klasse an, auch wenn ich mir die zusätzlichen 8 PCIe Lanes beim 570 Ultra auch gewünscht hätte, genau wie den EPP Support.
Der Chipsatz ist aufgrund seiner Flexibilität einfach klasse und grade da den Intels und VIAs dieser Welt überlegen. Die Flexibilität bei den SATA Geräten, die Flexibilität des Netzwerkcontrollers und auch die Flexibilität der PCIe Steuerung des NF5. Das sind Dinge, da muss Intel dringend nachbessern.
Den MatrixRAID benötigt man eigentlich net, dann lieber noch ne Platte holen und RAID5 Array einrichten. Übrigens ist das sowieso ne reine Softwarelösung, die DFI damals beim Lanparty NFII Ultra (mit NF2 Chipsatz) schon unter dem Namen RAID0,5 anbot. Auch sehr gelungen ist die grossartige Softwareausstattung, das gab es bisher so nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Deinorius

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.406
Ich finde die nforce 5 Reihe geil. ;) Denn jetzt kann man sich auch den günstigsten Chipsatz ohne Bedenken kaufen. :D Und Lüfter brauchen die anscheinend auch nicht mehr. *freu*

Der nforce 550 bietet alles, was man braucht. Das Einzige, was zum nforce 570 bewegen könnte, wären die ganzen Netzwerk-Lösungen, aber ob diese ihr Geld wert sind... Dabei ist nur die Entlastung der CPU wirklich interessant, höchstens noch FirstPacket, aber beides muss sich noch in der Praxis beweisen. Mir kanns wurscht sein, belaste ich mein Internet eh höchstens nur mit Bittorrent und dem Rest.

Weniger als 80 für ein Board mit allem, was man braucht, machen schon Laune. :D
Zitat von ComputerBase:
Neben vielen neuen Features des MCP hat nVidia aber auch gespart, so gibt es nur noch einen PATA-Port für zwei IDE-Laufwerke. Auch andere Hersteller lassen diese Schnittstelle aussterben, so dass der Umstieg auf SATA-Laufwerke langsam zur Notwendigkeit wird.
Ich hätte absolut kein Problem damit. SATA braucht weniger Platz auf dem Board, die Kabel sind dünner, man kauft sich praktisch eh nur mehr SATA-HDDs, ...

...WENN ES NUR AUSREICHEND OPTISCHE SATA-LAUFWERKE GÄBE, DIE ES NÄMLICH FAST GAR NICHT GIBT!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Kcop

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
271
Erstmal abwarten und.. Tests lesen.
Is ja alles schön und gut was da so auf dem Papier steht, aber bevor man sich schon sonst wie freut auf das Teil, sollte man wohhl erstmal ausführliche Test abwarten.
Nebenbei sollte man auch ATi nicht vergessen, stellt der RD580 (Xpress3200) zusammen mit der SB600 (IPX600) doch eine vielversprechende und vorallem konkurrenzfähige Kombination dar.
VIA is da eher weg vom Fenster denk ich mal.

MfG
Kcop
 

Meriana

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.047
die optischen laufwerke werden schon noch kommmen, ausserdem kannste an 2 ide anschlüssen ja bis zu 4 ide laufwerke anhängen, reicht doch oder?
 

magix

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.232
von samsung gibts schon sata brenner für 37 euro! http://geizhals.at/eu/a180448.html
in 1-2 monaten flächen deckent! und ca in 6-12 moanten ist sata günstiger als ide also was regt ihr euch so auf? so lange könnt ihr doch noch 2 geräte verwenden!
aber 8 sata hättens schon werden können! ich hab zurzeit 6/8 laufwerke in meinem pc, ich dachte da würde diesmal mehr gehen:freak:
 

HOT

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.745
Zitat von holdrio:
Oh wieder mit Features vollgestopft wie man sieht, etwa auch wieder mit Problemen?
:rolleyes:
Immer das gleiche bei Nvidia, jeden Quark reinstopfen statt lieber mal auf Problemlosigkeit zu setzen lieber!
Mir reichte schon was bei meinem A8N-Premium alles nicht ging/probleme mache was vorher weder an Intel noch ViaK8T880pro Kisten Ärger machte, war nicht wenig und dabei habe ich noch gar keine XiFi Soundkarte, gewisse SATA2 Platten usw.... die Liste von "lustigen" Nforce4 Story ist ja seitenfüllend leider.

Zum Glück ist AM2 performancemässig ein reiner Marketinggag, möchte nur schon aus den erwähnten Gründen oben lieber wieder einen Intelchipsatz, erhoffe mir damit ein genauso problemloses System wie früher damit.
Aber bei AMD gibts ja eigentlich nur noch Nforce leider, schade.
Der AM2 ist kein Marketinggag sondern eine wirtschaftliche Notwendigkeit, ein technologischer Schritt, der gemacht werden muss. Intel beging diesen Schritt 2004, AMD erst jetzt, da es bei den Performanceprioritäten des K8 erst jetzt überhaupt Sinn macht.
Zudem ist der Nforce5 nicht unbedingt ein NForce4. Die werden schon aus ihren Fehlern gelernt haben.
Übrigens ist ein x975 Chipsatz auch nicht wesentlich sparsamer als ein NF4 oder NF5, das ist ein Märchen. Er besteht halt nur aus 2 Teilen, welche sich besser passiv kühlen lassen ;)
 

Deinorius

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.406
Zitat von Meriana:
die optischen laufwerke werden schon noch kommmen, ausserdem kannste an 2 ide anschlüssen ja bis zu 4 ide laufwerke anhängen, reicht doch oder?
Sicher. Ich werd z.B. meine beiden DVD-Laufwerke an einen IDE-Kanal anschließen, da ich beide kaum gleichzeitig ausreize.

Was mich viel mehr stört, ist die Tatsache, dass die Board/Chipsatz-Hersteller IDE aussterben lassen, die DVD-LW-Hersteller aber SATA-Laufwerke nur zurückhaltend nachliefern, um diesen Board-Engpass auszugleichen.

Stellt euch vor, AGP stirbt ja aus und die Grafik-Lieferanten würden noch immer hauptsächlich auf AGP setzen. :rolleyes::
Vielleicht schlechtes Beispiel, den meisten AGP-Besitzern wär's sogar recht. :D
 

RubyRhod

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.298
Ich finde für mich nichts gutes an der nForce500-Familie!

ICH NICHT! Mir ist scheiß egal, was ich für optionen im Netzwerk hab, solange es ein braves 100er ist. Punkt.

Im gegenteil finde ich es schon direkt schade, dass der Top-Chipsatz den Low-Cost-Prozzi Sempron nicht unterstützt. (Für 70€ eine Test-CPU [falls mal was ist...] ist doch immer eine feine Sache, die sich jeder Leisten kann.)

Von MIR aus könnten es aber gerne noch mehr S-ATA Ports sein. Zwei Optische S-ATA Laufwerke und mindestens 4 Festplatten (einmal Windoof, einmal Linux und ein Raid-1 für wichtige Daten) sind bei mir zumindest Pflicht.
 

RubyRhod

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.298
Zitat von Meriana:
diese aussage bezog sich auf die Testumgebung die für die neuen NF-Mainboards benötigt wird... und nicht auf die homeuser.
trotzdem passt die frage recht gut in das konzept!
dual gig-lan bringt einem "homeuser" doch n keks... schönes feature aber ich kann wirklich gut darauf verzichten (vllt ein gig-lan port - 2 is schon übertrieben - und diese optionen gehören auf server-mobos)

wobei man ja nun zugeben muss, dass ein-wege-server den sockel am2 benutzen werden...
 

HOT

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.745
Zitat von RubyRhod:
Ich finde für mich nichts gutes an der nForce500-Familie!


ICH NICHT! Mir ist scheiß egal, was ich für optionen im Netzwerk hab, solange es ein braves 100er ist. Punkt.

Im gegenteil finde ich es schon direkt schade, dass der Top-Chipsatz den Low-Cost-Prozzi Sempron nicht unterstützt. (Für 70€ eine Test-CPU [falls mal was ist...] ist doch immer eine feine Sache, die sich jeder Leisten kann.)

Von MIR aus könnten es aber gerne noch mehr S-ATA Ports sein. Zwei Optische S-ATA Laufwerke und mindestens 4 Festplatten (einmal Windoof, einmal Linux und ein Raid-1 für wichtige Daten) sind bei mir zumindest Pflicht.
Unterstützt werden von allen NF5 varianten alle AMD64 CPUs. Es wäre kein Problem den NF5 auf ein 939 oder 754 Board zu bauen, das läuft.
Solange der HT Connect da ist, mit dem der Chipsatz an den Prozessor angebunden werden kann, ist er mit allen Varianten des AMD64 Prozessordesigns problemlos betreibbar. Es gibt eine Ausnahme: VIA K8T890 Rev. CD - der unterstützt aufgrund eines bugs keine X2 CPUs.
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.298
naja linkboost und sli ready memory sind keine features, kan ich auch alles per hand einstellen
schon interessanter sind die features im bereich netzwerk, was sie wirklich bringen müssen tests zeigen, aber hört sich schon mal nicht schlecht an

der storage controller war ja schon ganz gut, also auch kaum was zu verbessern
ausser matrixraid und evtl. "besseres" raid5 hat die referenz (intel) nicht mehr zu bieten

also eigentlich nen leicht überarbeiteter nf4, also sehr vielversprechend
 

HOT

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.745
Zitat von bensen:
naja linkboost und sli ready memory sind keine features, kan ich auch alles per hand einstellen
schon interessanter sind die features im bereich netzwerk, was sie wirklich bringen müssen tests zeigen, aber hört sich schon mal nicht schlecht an

der storage controller war ja schon ganz gut, also auch kaum was zu verbessern
ausser matrixraid und evtl. "besseres" raid5 hat die referenz (intel) nicht mehr zu bieten

also eigentlich nen leicht überarbeiteter nf4, also sehr vielversprechend
Ähm, was soll an Intel RAID5 denn besser sein?
 

LatinoRamon

Lieutenant
Dabei seit
März 2006
Beiträge
575
Was will man groß sagen, der chipsatz ist sehr interessant und wie auch berichtet, einige neuheiten.

also ein AM2 board mit diesem chipsatz passende speicher dazu und die 7900 GTX, da rennts im getriebe! :evillol:
 
Top