WaKü zusammenstellung 6700K / 1080Ti

Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
4.884
#1
Tach,

ich soll einem Kumpel bei seiner Zusammenstellung nochmal drüber schauen, aktuell ist er mit eine AiO (Bequiet Silent Loop, für seine 6700K) und dem Custom Kühler seiner 1080Ti unterwegs.
für ihn geht es mehr um den Spass an der Sache, ggf. dezentes OC, wichtiger das es ruhiger ist als mit seine AiO (welche schon umgetauscht worden ist, Lagerschaden), hatte ihm schon sowas vorhergesagt.

seine Grundzusammenstellung.....(hab schon kensequent gesrichen)
3 Noctua NF-F12 PWM chromax.black.swap, 120mm
1 EK Water Blocks EK-FC1080 GTX Ti Strix RGB, Nickel
1 EK Water Blocks EK-Supremacy EVO RGB Nickel
14 EK Water Blocks EK-ACF Fitting 1/4" auf 10/16mm, vernickelt
1 EK Water Blocks EK-DuraClear Schlauch, 16/10mm, 3m transparent
1 EK Water Blocks EK-RES X3 250 RGB
1 EK Water Blocks EK-XTOP Revo D5 RGB PWM Plexi Sleeved
2 EK Water Blocks EK-CoolStream XE 360

~830€

am Preis hat sich auch viel getan (nach unten), und ich finde das er mit einer PWM D5 glücklicher sein wird als mit EKWB Pumpe (aufs RGB wird er verzichten können, er fand sie nur schön...)
auf die Frage ob es ein Monsta Radi sein muss, solange es reinpasst wäre für ihn alles ok, er will viel mit abgreifen (Kühlleistung).
Achja als Gehäuse hat er im moment, Dark Base 900. aber er fährt momentan voll aufs Lian Li PC-011 ab. in beiden gehen 2x 360er rein.

daraus habe ich folgendes gemacht. Was sagt ihr dazu. (Erfahrungen mit dem Monsta (60mm) Radi und dem Dark Base 900?
sonst hoffe ich das ich mit den gestrichenen sowie der hinzugefügten Komponenten richtig liege.
3 Noctua NF-F12 PWM chromax.black.swap, 120mm
1 EK Water Blocks EK-FC1080 GTX Ti Strix RGB, Nickel
1 EK Water Blocks EK-Supremacy EVO RGB Nickel
12 Bitspower Anschluss 1/4" auf 13/10mm glänzend silber (BP-CPF-CC2)
1 Masterkleer Schlauch klar, 3m, 13/10mm (59193)
1 Aqua Computer Aqualis D5 150ml (34081)
1 Aqua Computer Pumpenmodul D5 mit Tachosignal und PWM-Eingang (41105)
2 Phobya G-Changer 360 V2
1 Shoggy Sandwich
2 Aqua Computer Double Protect Ultra 1000ml (53113)
1 Aquacomputer Befestigungssatz für aqualis D5/DDC (PC Komponenten)
2 Aquatuning 62250<br>Aquatuning 13/10mm (10x1,5mm) Anschraubtülle 45° drehbar G1/4 - gerändelt - silber vernickelt<br>Hochwertige und robuste Anschraubtülle mit zylindrischem Gewinde (1/4 Zoll). Der Schlauch wird mit der Überwurfmutter fest verschraubt, dichtet dann sofort ab, kann aber sogar mit einer Hand gelöst werden. Die Tülle ist um 45° gewinkelt, und kann frei (um 360°) gedreht we...
2 Aquatuning 62272<br>Aquatuning 13/10mm (10x1,5mm) Anschraubtülle 90° drehbar G3/8 - gerändelt - silber vernickelt<br>Hochwertige und robuste Anschraubtülle mit zylindrischem Gewinde (3/8 Zoll). Der Schlauch wird mit der Überwurfmutter fest verschraubt, dichtet dann sofort ab, kann aber sogar mit einer Hand gelöst werden. Die Tülle ist um 90° gewinkelt, und kann frei (um 360°) gedreht we...
~650€ mit Flüssigkeit, Shoggy etc., Winkelanschlüsse...

Gruß
Sasi Black
 

Helge01

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.086
#2
Was mir sofort auffällt und für richtig Ärger sorgt ist der Masterkleer Schlauch in Verbindung mit dem Double Protect Ultra. Da löst sich schon nach wenigen Stunden der Weichmacher aus den Schlauch und versaut dir die ganze Wasserkühlung.

Entweder du verdünnst das Double Protect Ultra stark mit destillierten Wasser, oder du verwendest keinen Schlauch aus PVC.
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.176
#3
Ein Dark Base ist schon dezent groß, da wäre es ratsam statt 13/10 besser 16/10 zu nehmen für die Stabilität des Schlauch. Oder gar auf 19/13 zu setzen, wenn einem die Optik liegt.

Es kommt sehr auf das Verhältnis Schlauchdurchmesser zu (sichtbaren) Gehäuseinnenraum an - entweder wirkt es wie ein KG-Rohr zu groß oder wie ein Strohhalm zu dünn.
 

Sasi Black

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
4.884
#4
@Helge01 fahre schon im 4. Jahr mit Masterkleer und AC DP, Schlauch u. Kühlfüssigkeit haben die erste Runde 3 Jahre lang gemacht (danach erst getauscht), Kühlerfinnen waren sauber.
jetzt hab ich den 2. Satz Masterkleer schläuche + AC DP
selbst die erfahrungen gemacht? würd mich interessieren. Da ich in der richtung nichts gemerkt habe.
das der schlauch im 3.Jahr härter geworden ist wird normal sein.

@Fragger911
hmm..ok, dachte mir für eine Interne verlegung könnte 13/10 besser sein (kleinere radien), klar Knickfreudiger dafür. dafür besser zum verlegen (Einsteigerfreudig)
werd ich ihm dann weitergeben.
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.176
#5
Eventuell findest du irgendwo Restmaterial oder vergleichbares in den jeweiligen Maßen, was man probeweise ins Gehäuse halten kann.
 

Sasi Black

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
4.884
#6
gute idee, hab noch ein altes stück (was ich zum wasser ablassen nutze), das kann ich ihm mal mitgeben.
achso einen Kugelhahn werd ich ihm auch noch empfehlen.
 

IngoKnito

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
884
#7
Diese Pumpen/Reservoire-Combo kann ich nicht empfehlen. Ich hatte sie mal selbst und sie sorgt im Gehäuse für Vibrationen. Würde dir da eher den einzelnen 150er AGB von Aqualis und nur die Pumpe mit einem Deckel raten, dadurch hat man auch mehr Möglichkeiten bei der Positionierung im Case und es sieht auch besser aus.
Ergänzung ()

Der größere Körper von dem Aqualis D5 hat trotz Enkopplung die Seitenscheibe bei mir in Schwingung versetzt. Nun habe ich die Pumpe samt Zusatzradiator unterm Tisch, ist wohl die beste Lösung. Wie gesagt, nimm lieber nur die Pumpe mit Deckel auf nem Shoggi am Boden.
 

Sasi Black

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
4.884
#8
ok, danke

dachte die D5 sind laufruhig. Werd ich aufnehmen.
 

IngoKnito

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
884
#9
Die D5 an sich schon, nur wie gesagt in dieser Kombo direkt am AGB kann ich sie nicht empfehlen. Hab sie selbst bei mir unterm Tisch und auf Stufe 2 nehm ich sie überhaupt nicht wahr, selbst im idle wenn alle Lüfter aus sind.
 

Anhänge

Sasi Black

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
4.884
#10

v3nom

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
649
#11
Meine Tips wären:
- NF-A12x25 nehmen (wenn der Radi in die Front kommt sieht man die eh nicht), sonst sind die NF-F12 auch gut
- HW Labs Black Ice NEMESIS LS360 OEM Builder Edition (ist ein GTS in unsexy Verpackung, gibts bei highflow.nl, extrem guter Radiator)
- CPU Kühler Alphacool XPX oder Aquacomputer Kyros NEXT
- EK ZMT Schlauch wenn es unkompliziert sein soll

Zum Gehäuse:
Das DBP900 ist kein super Wakü Gehäuse ohne Modifikation! Ich hab es selber und nutze auch eine Wakü damit. Man sollte freie Löcher und Durchbrüche rund um den Radiator abkleben, sonst kann es sein das Luft vom inneren wieder angesaugt wird. Die Schallbrecher behindern eher den Luftstrom als das sie Schall schlucken. Es ist besser diese zu entfernen und durch geringere Lüfterdrehzahlen ein leiseres Gehäuse zu haben. Die max. möglichen Radis im DBP900 wären zwei dünne (nicht Xflow) 420er Radis. Ein 360er reicht, aber geht gerade so mit der Hardware.
Hier mein Link zu meinen Schallbrecher Mods: https://www.hw-journal.de/forum/lesertests/3801-leser-test-be-quiet-dark-base-pro-900-schwarz#11865

Und hier meine Tests (8700k@5GHz und GTX1080Ti) mit einem einzelnen HW Labs GTS mit NF-F12 oder NF-A12x25:

NF-A12 dT-rpm.JPG

NF-A12 dB(A)-dT.JPG
 

Sasi Black

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
4.884
#12
danke, den Leser Test soll er sich mal anschauen.
dann weis er ja was er auf sich nimmt.

Bei den Noctua's muss er selbst wissen, wäre sein erster Kontakt damit (fand die immer hässlich), ob NF-F oder NF-A soll er entscheiden. Will ihm seine Noctua Erfahrung nicht vermiesen.
das habe ich mir auch gedacht ob NF-F (in Farbe) oder NF-A kosten tun sie fast das gleiche.
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.176
#13
Noctua beige... wenn man nicht hinschaut, stört es das Auge nicht. Alles in Butter ;)
 

Sasi Black

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
4.884
#14
Noctua in beige + UV licht sieht doch nicht schlecht aus.
(Siehe Avatar)
 

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.518
#15
Ich fand den D5-Deckel von Aquacomputer nicht so den Brüller, hab jetzt einen EK-XTOP Revo D5 der ist deutlich besser, sieht schicker aus und von der Verarbeitungsqualität und Materialgüte, mit dem von Aquacomputer vergleichbar.
Der AGB ist aus Plexiglas - langlebiger und schöner sind Borosilikat-Glas-AGBs, wie die von Aquacomputer (z.B. Aqualis Pro 450) oder Watercool (Heatkiller Tube 200)
Statt dem Phobya ein GTS oder GTR von HWLabs ist eine gute Investition.
Als CPU-Kühler werfe ich noch den Watercool Heatkiller IV in den Raum, der neben dem Kryos von Aquacomputer, das Beste ist, was man sich auf die CPU schnallen kann.
 

Sasi Black

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
4.884
#16
hab mich auf Arbeit mit ihm nochmal Unterhalten, wie gesagt dezentes OC will er (mehr an der 1080Ti, als CPU). CPU richtung 4,5 Ghz / GPU richtung 2Ghz (was eig. abgesehen von der WaKü, ohne weiteres möglich sein sollte)

hab ich ihm auch gesagt bei Kühlkörper Aquacomputer der gleichen nehmen, mal schauen ob ich ihn den Kryos schmackhaft machen kann.
beim GPU Kühler fand er den schick....
ansonsten sollte es jetzt nicht als zu wild sein wenn durch die Kühlerauswahl paar °C auf der strecke bleiben, daran wird es bei ihm nicht scheitern mMn.

er hat eine Asus GTX 1080 Ti ROG Strix, da sollte der Kühler dann auch kompatibel sein. Heatkiller IV würde dann auch in frage kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.518
#17
Die Kühlerauswahl spielt in der Tat eine untergeordnete Rolle, wenigstens was die Performance anbelangt.
Bei den EK GraKa-Kühler würde ich beim umbau unbedingt darauf achten, dass der Block richtig auf der GPU liegt, die Qualitätsprüfung bei EK schein manchmal ordentlich zu schielen, was unter Umständen zu schlechter Auflage oder dauerhaft hoher Spannung auf dem PCB der Karte führt.
 
Top