Wann kommen die neuen Ultrabooks/Alternativen?

Schoka

Ensign
Registriert
Juni 2010
Beiträge
254
Hey,


ich suche für meine Schwester einen neuen Laptop. Sie studiert, nimmt ihren Laptop regelmässig mit in die Uni, und muss generell viel damit arbeiten (Seminararbeiten, etc.)

Ihr Budget geht bis 1000€. Ich hab als erstes an die neuen Ultrabooks von Intel gedacht, aber der Erscheinungstermin steht ja noch nicht fest. Weiß da jemand etwas genaueres?

Gibt es sonst Alternativen im Stile von normalen Laptops, die auch klein (13" will sie) dünn, ausdauernd sind? Power müssen sie natürlich auch haben für genügend Multitasking. Grafikchip wäre gut neben Sandybridge, für ganz selten mal ein Spiel spielen, zum Beispiel Anno 1404. Das ist aber auch ok wenn es auf niedrig/mittel läuft. Wird wenn dann nur ganz selten etwas gespielt. Die Leistung für die Uni geht vor.

-lange Akkuzeit für die Uni
- 13", höchstens 14 wenn die Leistung dadurch viel besser wäre
- viel Leistung für Multitasking (Intel i7?)
-dünn + leicht + mobil
-kein Mac.



Ich habe gehört die Ultrabooks könnten auch erst zu Weihnachten erscheinen. Sie braucht aber bis spätestens Ende Oktober einen neuen Lappi.

Auf die Ultrabooks warten, oder eine gute Alternative kaufen?


Danke, schönes langes Wochende!
Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
doch, natürlich steht der fest. im laufe des oktobers werden die ersten geräte auf den markt kommen. preis zwischen 800 und 1000€. ich denke, dass deine vorgaben eigentlich jedes ultrabook erfüllt. persönlich würde ich noch auf ein nicht spiegelndes display achten. vergleichbare aktuelle notebooks gibt es kaum oder garkeine.
 
Der US-Release für viele Ultrabooks war im September angesetzt, ich habe jetzt selber aber noch keine handfesten Tests gesehen, höchstens mal "hands-on" auf verschiedenen Messen gibt es.

Ich stehe zur Zeit vor einem ähnlichen Problem, werde aber noch warten. Alternativ ist vielleicht das hier nicht schlecht:
http://www.cyberport.de/notebook/no...pro-p31sd-ro075x-mit-super-hybrid-engine.html

Hatte vor kurzem auf Arbeit daran gesessen und es ist gefühlt wirklich schnell. Die Grafik ist vielleicht ein bisschen "zu stark", ansonsten kommt es meinen Anforderungen (die ziemlich genau einem Ultrabook entsprechen) schon recht nahe.
 
Hab bisher noch keine richtige Alternative gesehen. Außer ein zwei Modelle von Sony und ggf. das Thinkpad X 1 (aber miese Akkulaufzeit).

Ansonsten vll http://www.cyberport.de/notebook/no...-sb2l1e-w-ultramobil-im-full-flat-design.html

Andernfalls höchstens Thinkpad Edge 13. Aber glaube das ist ihr zu "dick".

Für Multitasking brauch man net unbedingt nen i5 und aufwärts. Hab selber das Thinkpad Edge und der i3-2310+8GB Ram langt vollkommen aus. Und ist preislich sehr erschwinglich.
 
Ich hätte eher an das Sony Vaio VPC-SB1V9E/B gedacht,
http://www.notebooksbilliger.de/sony+vaio+sb1v9eb?refcampaign_id=8f14e45fceea167a5a36dedd4bea2543

genug Leistung hat es, wobei ich noch nicht 100% verstehe wofür sie die Leistung brauchen soll. Seminar arbeiten sind schließlich maximal Textverarbeitungen und Berechnungen mit Matlab und co aber gut. Und vorallem ein entspiegeltes Display. Ich würde an ihrer Stelle nochmal die Eignschaften überdenken. Wenn sie damit lange Zeit Spaß haben will sollte es vielleicht etwas größer sein. 15 Zoll mit HD+ Auflösung erleichter einen das Arbeiten erheblich.
 
Zurück
Oben