Warum keine 100Hz mit 21P4 Monitor?

GeforceMax

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
929
laut der Herstellerseite_ http://www.fujitsu-siemens.co.uk/rl/servicesupport/techsupport/Monitors/Prof-Displays/Monitors/21P4/21P4.html ist die empfholene Auflösung: 1280x1024 @ 100Hz

Wenn ich jetzt aber 100Hz einstelle (dafür muß ich erst das häckchen wegmachen wo steht: "hide modes that this monitor cannot display")
ist aber das Bild gekrümmt! Mit 85Hz ist das Bild korrekt.

Meine Monitor: Fujitsu Siemens 21P4(21")
Grafikkarte: Palit Geforce 7600GT

Die original Monitor Treiber für den 21P4 sind installiert und der Monitor wird auch korrekt als 21P4 von Windows XP erkannt.

Weiß jemand Rat?
 

Silverbuster

Banned
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.937
Der Monitor ist Werksseitig auf maximal 85hz begrenzt. Also durch den Treiber. Wen du dir das Handbuch mal durchliest, wirst du das auch dort so finden. Umgehen könntest du es eventuell wen du den Monitortreiber deinstallierst und die hz Zahl manuell über den Grafikkarten Treiber einstellst.
 

GeforceMax

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
929
ohne die Treiber habe ich bei 100Hz immer noch ein gekrümmtes bild. Ich verstehe nicht wieso man es werkseitig auf 85Hz begrenzt hatt? In diesem Falle kann ich ja gleich 1600X1200 @85HZ wählen oder ist davon abzuraten? Ich meine die häufigen Auflösungs-wechsel wenn man mal nen spiel startet (die habe ich bei 1280x1024) könnten schneller zum verschleiß führen? Wobei bei 1600x1200 kann man kaum die schrift lesen so klein ist das dann, aber dafür sehen die DVD's echt lecker aus.
 

Silverbuster

Banned
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.937
Ich schätze der Monitor ist einfach nicht für 100Hz ausgelegt. Warum reichen dir die 85hz nicht? warum das Bild gekrümmt ist oder warum es Werksseitig auf 85hz beschränkt worden ist kann ich dir nicht sagen.
Das häufige Auflösung wechseln ist natürlich ein Verschleiß, allerdings ist es auch ein Verschleiß wen du den Monitor überhaupt an hast. Worüber machst du dir eigentlich Gedanken? 85hz reichen völlig. Du solltest auch bedenken das du einen recht alten Monitor hast, die sind nicht zu vergleichen mit Modernen CRT Monitoren oder gar TFT Bildschirmen. Deren Bildqualität wirst du nie erreichen.
 

GeforceMax

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
929
naja, 100Hz sind nunmal augenfreundlicher.
Und so unmodern ist der 21P4 doch nicht, also laut Everest/SiSoftSandra ist der Baujahr 2004 (weiß aber nicht ob das stimmt, ich habe den gebraucht gekauft) und die bildqualität ist doch deutlich besser als mein vorheriger 17" LG CS778DC. Ich habe schon gegoogelt aber nirgends steht wann der 21P4 auf dem Markt kam, weißt du das zufällig?
 

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.683
Läßt sich die Darstellung denn verändern über das OSD des Monitors? Ich denke eher daß der Grund für die gekrümmte Darstellung (sofern kein Gerätedefekt vorliegt) ein fehlendes Monitor-Timing ist.



Bye,
 

GeforceMax

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
929
also einen OSD hatt es schon, aber diese gekrümmte bild kann man damit nicht beseitigen.
 

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.683
Wie gekrümmt ist das Bild denn, vielleicht kannst du es ein bisschen beschreiben?
Tritt der Effekt nur bei dieser Auflösung @100 Hz auf oder auch bei anderen Auflösungen @100 Hz?




Bye,
 

GeforceMax

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
929
gekrümmt ist das falsche wort irgendwie; bei 100Hz zieht sich das Bild zusammen als ob es zusammengeschnürt würde; dann sieht man auch noch solche wellen vor allem auf der rechten bildfläche.

Was noch bei 100Hz auftritt ist der weiße Rand am oberen bildschirm. dieses tritt aber nur bei 1280x1024 auf, bei 1280x960 z.b. gibt es den weißen rand nicht.
 

Relict

Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
7.239
Du sagtest, du hättest ihn gebraucht gekauft, lief der beim Vorgänger schon länger?

Kann auch sein, dass die beworbenen 100Hz in höheren Auflösungen sowieso schon hart an der Obergrenze waren und auf Dauer kann die Technik schonmal eher nachlassen.
Eine andere Möglichkeit wäre die Graka - Monitor Kombination. Du kannst auch mal nen anderen Monitortreiber aus der Win-Treiberliste auswählen, der so ungefähr Deinem von den techn. Daten her ähnelt.

Aber im allgemeinen würde ich nicht gross rumspielen und die 100Hz erzwingen, das ist äusserst schädlich. Was sich ja auch an den "Wellen" und anderen Fehlern zeigt. Wenn es da Kissen-, Trapez,- "Sonstwas" Entzerrung/ Aufziehen am OSD nicht bringt, dann Vorsicht und besser ne Stufe runterschalten. Sonst kann mal urplötzlich Schicht im Schacht sein.

85 Hz sind doch ziemlich flimmerfrei, ausser vllt. bei extrem empfindlichen Brillenträgern oder sowas. Ich sah jedenfalls nie nen Unterschied. Allerdings schon beim Sprung von 75 auf 85++ Hz. :)
Ich würde die Hz-Zahl bevorzugen die wirklich in allen Auflösungen einwandfrei funzt. Und das sind bei Dir dann wohl die 85 Hz.
 

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.683
@GeforceMax:

Also bei niedrigeren Wiederholraten passt das Bild, egal welche Auflösung?
Rein rechnerisch wären bei 1280*1024 106 Hz möglich. Laut Datenblatt begrenzt der Hersteller die Wiederholrate bei dieser Auflösung auf 100 Hz. Du kannst je nach Möglichkeit den CRT mal an einem anderen System oder einer anderen Grafikkarte testen (so wie das Relict auch soeben angesprochen hat) wenn du willst. Ich denke allerdings daß hier ein Gerätedefekt vorliegt.

100 Hz muß der Monitor bei 1280*1024 einwandfrei darstellen können und wenn das nicht möglich ist und sich das dargestellte Bild auch nicht entsprechend einstellen bzw. justieren läßt, kann das IMO nur ein Defekt des Monitors sein.



Bye,
 
Zuletzt bearbeitet:

GeforceMax

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
929
@ Queen

also bei 60Hz habe ich auch diese wellen/dellen am rechten bildrand zwar nicht so stark wie bei 100Hz aber sie sind schon ersichtlich. Genauso habe ich den weißen rand oben im bildschirm. Wobei dieser weiße Rand jetzt plötzlich bei 100Hz weg ist.

@Relict

ich weiß leider nicht wie lange der Monitor bei Ihm lief.
Mit einer anderen Grafikkarte (Radeon 9700Pro) habe ich dasselbe Ergebnis.

Ich glaube dass dieser Monitor irgendwie auf nur 85Hz werkseitig gepolt wurde, schaut mal hier auf Seite 21: http://www.fujitsu-siemens.co.uk/rl/servicesupport/techsupport/Monitors/Prof-Displays/Monitors/21P4/FSC_Upload.asp_Datei=21P4_uk1.pdf
Denn selbt wenn ich auf 800x600 und 100Hz stelle wirkt das bild aufgebläht bzw. man sieht den weißen rand oben. Es fehlen aber bei 800x600@100Hz die "wellen".

Ansonsten bin ich so ganz zufrieden mit dem Monitor. 1600x1200 @ 85Hz stellt er absolut fehlerfrei dar. Den Monitor selbst habe ich für 40€ (hätte wahrscheinlich noch günstiger ausgefallen wenn der Verkäufer nicht selbst mitgeboten hätte, das habe ich festgestellt in dem ich bei seinen anderen Auktionen nachgesehen habe, aber er hatt insgesamt 273 positive Bewertungen und dabei keine negativen) ersteigert; es gibt diesen gleichen noch bei anderen powersellern für knapp 50€ mit einem Jahr Garantie, aber dort hätte ich aber noch 20€ für Versand zahlen müßen was mir in meinem Fall durch Abholung in der Nähe erspart blieb. Auf der anderen Seite habe ich durch die Tatsache dass er mitgeboten hatt das ungute Gefühl dass doch irgendwas mit dem Monitor nicht stimmt...
 

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.683
The picture position and size have been set to optimum values at the factory for the operating modes listed above. Depending on the screen controller used, it may be
necessary to adjust the display position and size. In this case, you can change and save
the settings (see "Changing the monitor settings").
(Unten drunter eine Tabelle mit lauter 85 Hz-Modi)

Meinst du diesen Passus in dem Manual?
Das habe ich weiter oben schon angesprochen, fehlendes Monitor-Timing. Das heißt, ein neues Timing erstellen.
Geht aber nicht wie du gesagt hast.

Mit einer 85 Hz-Limitierung hat das da aber nix zu tun.



Bye,
 
Zuletzt bearbeitet:

GeforceMax

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
929
was genau ist ein Monitor-Timing? was ich oben meinte ist nur dass ich mit den ganzen Kissen-, Trapez,- "Sonstwas" Entzerrung/ Aufziehen am OSD das problem nicht behben kann. Und ja genau den Passus in dem Manual meinte ich.

Ich muß mich übrigens weiter oben korrigieren, erst mit dem 21P4 Monitor Treiber sind die 100Hz in den Grafikeinstellungen wählbar ohne das Häckchen wegzumachen.
 

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.683
Und ja genau den Passus in dem Manual meinte ich.
Daran liegts dann definitiv nicht, denn daß was da beschrieben wird sind, naja, halt die Monitor-Timings. :D

Also pass auf, du steuerst jetzt den Monitor mit beispielsweise 1152*864*32 @ 90 Hz an. Das ist jetzt eine eher weniger gebräuchliche Darstellung. Der Monitor zeigt dir das Bild an, aber es passen wahrscheinlich die Ränder nicht, man hat vielleicht eine leichte Trapezform drin, eine Krümmung, eine Wölbung oder sonst irgendwas - dem Monitor fehlt das Monitor-Timing für exakt diese Kombination aus Auflösung/Farbtiefe/Wiederholrate. So, mit den Einstellungen des OSD stellst du jetzt das Bild so ein das die Darstellung einwandfrei ist. Also keine übergroßen Ränder mehr, keine Wölbung, keine Krümmung und nix. Der Monitor speichert diese Einstellungen, das Monitor-Timing. Genauer gesagt, das UserDefined-Timing, also das vom User selbst erstellte Timing.

Üblicherweise gibts einige ab Werk vordefinierte Timings und noch etliche freie Speichermöglichkeiten für selbst erstellte User-Timings. Das was da in dem Manual drinsteht beschreibt die ab Werk vorhandenen Timings. An der Tabelle unten drunter kann man nachlesen für welche Kombinationen bereits Timings existieren. Für die verschieden genannten Auflösungen @85 Hz existieren bereits Werk-Timings - nicht mehr und nicht weniger. Deshalb passt ja auch das Bild mit 85 Hz bei 1280*1024 wie du im Eröffnungspost beschrieben hast, denn dafür existiert ja bereits ein Timing ab Werk.

Wenn du jetzt selbst bei einer Kombination nichts einstellen kannst, das Bild sich also nicht optimal an den Rändern ausrichten läßt, ohne Wölbung und ohne Krümmung oder sonst was, dann wird meines Erachtens ein Defekt vorliegen. Denn es ist definitiv nicht normal daß sich das dargestellte Bild nicht justieren läßt.

Eine Möglichkeit wäre vielleicht noch die Rücksetzung auf Werkseinstellungen, aber was dabei rauskommt kann ich nicht sagen. Ich habe ja keine Ahnung was UserDefined bereits eingestellt wurde und was nicht (auch was Einstellungen wie Helligkeit, Kontrast usw. betrifft).



Bye,
 

GeforceMax

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
929
also ich habe nochmal im OSD rumgespielt, die ränder bekomme ich nun gerade aber diese "wellen" vor allem am rechten unteren bildrand sind nachwievor da. Ist so als wäre irgendein Magnet in der Nähe der Bildröhre und dass der Bildschirm gleich explodieren würde. Diese Wellen sind natürlich störend. Meint Ihr ich sollte das Gerät zurückgeben?
 
Zuletzt bearbeitet:

Relict

Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
7.239
Musst Du entscheiden. Ich pers. vermute weniger einen wirklichen Defekt, aber der Monitor ist bestimmt schon etwas altersschwach und war/ ist auch schon von vornherein nicht so der Hit in Sachen hohe Frequenzen und Features.

Wenn Du mit 85 Hz leben kannst, dann kannste ihn auch für das Geld und seine restlichen Tage behalten. Wenn nicht, dann gib ihn falls möglich zurück und kauf Dir das nächste mal einen nicht gebrauchten und ein höherwertiges Gerät. Das sollten einen Nerven und Augen schon wert sein.
Ich würde mir niemals eine gebrauchten Monitor/ Display kaufen. Vorallem nicht, wenn das Ding schon länger gelaufen sein kann, wie zb. bei Firmenauflösungen oder Vorführgeräte.

Probiere eventuell nochmal ein ordendliches BNC-Kabel. Aber viel Hoffnung gebe ich nicht.

PS:
Hier sind übrigens noch genauere technische Daten:
http://www.directshopper.de/fujitsu-siemens-fsc-crt-21-21p4-30-115khz-tco99-3-j-dtd_21-zoll_p
 
Zuletzt bearbeitet:

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.683
Naja, ok, ich ging davon aus daß sich das Bild nicht justieren läßt wie du @GeforceMax gesagt hast. Aber das scheint ja jetzt doch funktioniert zu haben. Was diese Wellen da betrifft, Degaussen hilft nichts, also Entmagnetisieren? Im OSD sollte es dafür eine Option geben, gute Monitore machen das bei jedem Einschalten automatisch, keine Ahnung wie das bei dem 21P4 ist.

Es könnte sich aber auch um Moire handeln. Ein Effekt der bei großen CRTs durchaus ein echtes Problem sein kann. Auch dafür gibt es bei guten Monitoren Einstellungen im OSD um das abzumildern bzw. zu beeinflussen, müsstest halt mal gucken.

Möglich wäre aber auch daß der Monitor beim Vorbesitzer lange Zeit in unmittelbarer Nähe starker magnetischer Felder aufgestellt war.



Bye,
 
Zuletzt bearbeitet:

GeforceMax

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
929
ne das entmagnetisieren sowie das entfernen von moire bringt nix.
ich habe allerdings im 3d center forum einen beitrag gelesen was vill. auch bei mir zutriffen könnte http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=1469308&postcount=7

BNC Anschllüsse hatt mein Monitor, und für 7€ könnte ich in meiner Nähe ein BNC Kabel kaufen. Wohlmöglich könnte ich nebst dem Entfernen der Wellen meine Bildqualität erhöhen?
 

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.683
Ein hochwertiges BNC-Kabel ist betreffend der Darstellungsqualität meistens von Vorteil gegenüber VGA D-Sub. Je höher die Auflösung und je höher die Wiederholraten, desto eher bringt ein BNC-Kabel einen tatsächlichen Nutzen.

Wie sich das bei dir verhält kannst du nur durch ausprobieren herausfinden.




Bye,
 
Zuletzt bearbeitet:
Top