was alles mit wasser kühlen?

azunutz

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.150
moin, ich habe schon seit einigen jahren eine wakü mit 2*3er radis.
habe bei mir die grafikkarte gekühlt, den cpu, die festplatten und das board, also im mom die beiden chips aufem board...

jetzt habe ich mir aber ein neues board, cpu grafikkarte bestellt und bin am überlegen was ich alles kühlen brauch?
wieder alles oder evtl doch nur cpu, graka und festplatten? und aufs board und ram dann nen lüfter draufpusten lassen?

was meint ihr?
lohnt es sich das board mit wakü zu kühlen?
 
Kühlen müssen tust du garnichts , kannst auch die standartkühler drauf lassen und nur graka und cpu kühlen , jedoch bin ich der meinung , wenn man schon ne wasserkühlung hat/kauft , dann bitte richtig , und alles kühlen , sprich CPU , NB , SB , SpW , und graka , ne festplatte mit wasser zu kühlen ist in meinen augen reine spielerei , jedoch wenn es einem gefällt , warum nicht :)

Wenn es dein geldbeutel zulässt , is ja immerhin auch nen wichtiger faktor , dann kühl die CPU , NB , SB , SpW , und graka, und wenn du schon die kühler für die festplatte hast , dann auch die :)

Grüße
 
wenn man schon ne wasserkühlung hat/kauft , dann bitte richtig , und alles kühlen , sprich CPU , NB , SB , SpW , und graka

kann ich so nicht nachvollziehen..... meine Frage ist dazu "WARUM"

Es gibt mehrer Beweggründe um sich eine Wasserkühlung einzubauen. Oft ist es die Lautstärke manchmal die Temperatur (oder beides) und in einigen Fällen vielleicht auch nur die Optik ;)

Wenn man aus Gründen der Lautstärke mit Wasser kühlt, frage ich mich warum ich die NB die SB oder SpaWa ebenfalls unter Wasser setzten sollte?!
Wenn man nicht Hardcore OC betreibt, reicht ein leichter Hauch im Gehäuse und die Chips werden schon nicht den Hitzetod sterben.
Habe jahrelang meine CPU gequält unter Wasser und mir ist noch nie eine NB oder SB oder was auch immer abgeraucht.
Wenn der TE aus Gründen der Lautstärke auf Wasser setzt, reicht doch CPU und GPU völlig aus.

RAM und HDD´s unter Wasser setzen is eh Spielerei ihmo......
 
Es gibt da einige einfache technische Gründe.
Der 1. Grund:wenn der CPU Lüfter wegen WaKü Kühler wegfällt, dann feht rund um die CPU die bewegte Luft um die passiven Kühlkörper zu kühlen.
Dies kann zu höheren Temperaturen führen. Der Ersatz: von oben mit einem Lüfter drauf blasen oder den Rückwandlüfter benutzen und reinblasen.
Der 2. Grund: mit Wasserkühlung wird der Mainboardsatz kühler gehalten.
Der 3. Grund: es gab in der Vergangenheit Mainboard Chipsätze, die verdammt heiß wurden (Nvidia 780i/790i), die sogar unter Kuftkühlung noch einen eigenen Lüfter hatten - bei denen war die WaKü ein muss, sonst wird die Kiste nicht leiser.
Der letzte Grund: es gibt schöne Fullcover Mainboardkühler, die dem ganzen das Sahnehäubchen aufsetzen.
OK?
 
alles klar danke für die antworten...
ich mache mir alle meine kühler selber, ich kann CNC fräsen und wir haben sehr guten wärmeleitwerkstoff in der firma also warum geld bei aquatuning rauswerfen wenn ich selber genau so gut kann...

festplatten kühle ich immer und werde ich auch immer mir ist mal eine kaputt gegangen und als ich die angepackt hatte war die mega heiß, denke es lag unter anderem da dran. und son festplattenkühler kostet nix und herstellen ist noch viel einfacher.

aber mal ne andere gute frage:
muss man bei der grafikkarte eig. unbedingt die ganzen kleinen schwarzen chips mitkühlen?
es gibt ja kühler die nur den gpu kühlen und welche die alles kühlen... werden die kleinen chips denn so warm?
Mfg
 
also die SB waku zu kühlen ist sissiphus. das ist reine geldverschwendung, denn ein passiv kühler reicht aus.
nun zu den spawas und NB: da kommt es darauf an wieviele spawas (phasen) dein neues MB hat.
sind es 14 phasen und mehr, dann ist es meiner meinung nach nur nötig diese waku zu kühlen, wenn du extreme overclocking machst mit entsprechenden spannungen. früher legte ich beim 775er bis zu +0.25V an.

NB:
hier habe ich keine erfahrung mehr, da ich seit umstieg auf den 1156 die NB nicht mehr waku kühle. vom 775er weiss ich jedoch, dass eine waku gekühlte NB die spannung senkt, sich das OC verhalten stark verbessert und allgemein die temperaturen im gehäuse senken.

mit dem i5 750 (meiner ist auf 2ghz untertaktet) und den restlichen quadcores laufen alle spiele flüssig. zuvor hatte ich einen E8400 @4.25GHz, Q9450 @3.2-3.8ghz und einen E5200 @4.6ghz, dennoch stockte und ruckelte es teilweise stark.

gpu, cpu:
finde ich sinnvoll, weil diese mit luftkühlung mehr lärm machen als 2x360er.

die kleinen chips auf der gpu, sind die die am allerwärmsten werden und praktisch glühen. wenn der kühler schlechten kontakt zu den chips hat, gehen diese entsprechend hops.
 
du meinst mit den kleinen schwarzen chips rund um den GPU chip die RAM-bausteine
ich würde mal behaupten, dass des von karte zu karte unterschiedlich ist, prinzipiell würde ich mal sagen je teurer (schneller) die karte umso wärmer werden die...
 
also ich habe mir das Asus M4A89TD Pro mit einer 6870HD bestellt... also 890FX chip.


ich denke aber das ich diesmal nur den cpu und GPU komplett kühle plus festplatten.
und aufs mainboard nen 120mm lüfter drauf blasen lasse ich will meinen zukünftigen 1090T zwar auf 4GHz bringen aber das board sollte ich mit nem guten lüftchen wohl kühl genug bekommen, wenn nicht kann ich immernoch auf wasser wechseln :p

danke schon mal für eure meinungen, das größte problem ist jetzt erstmal den komplettkühler für die 6870 zu fräsen... wird garnicht so einfach aber nicht unmöglich. ;)
 
jop spawas und rams bei der graka sollten definitv gekühlt werden, zumindest bei den aktuellen "HighEnd" karten. Bei deiner aktuellen 88gt wars noch nicht von Nöten. Ist also von der graka abhängig. Die 6870 würd ich definitv komplett unter wasser setzen.

Viel Spaß beim Fräsen :D

stell dann mal pics rein von deinem Kühler , wenn du fertig bist ;)
 
ich schrieb nicht über die ramsteinen ca. 10x10mm sondern von den kleineren spannungswandlern ca. 4x4mm (sollten bei mittelklasse und müssen bei highend gekühlt werden).
 
sobald ich die karte bekomme werde ich sie auf funktion testen, kühler weg, ausmessen und losfräsen, wird nicht ganz einfach aber soll ich wohl hinbekommen ... ich mach mal einige fotos. MfG
 
cool, ich freue mich auf die fotos :-)
Ergänzung ()

was für ein MB und GPU hast du die geholt?
 
wenn du dir schon extra die mühe machst um kühler für dich zu fräsen. könntest du vielleicht im forum fragen, ob wer noch daran interesse hätte und es mehr als einmal auf der cnc laufen lassen.
ich denke, wenn du 10-40€ günstiger sein würdest als die konkurrent, würdest du noch ein paar leute finden.
das programm ist ja für die cnc bereits geschrieben und einen grösseren aufwand hast du dadurch auch nicht oder liege ich hier falsch?

deswegen habe ich auch gefragt.
 
Na ja ich denke mal das es ziemlich viel Zeit und Material kostet mehrere Kühler herzustellen. Auch wenn das Programm schon steht gibt es oft noch Probleme bei der Serienfertigung.

Aber wenn man bedenkt wie viele Stunden man investieren muss um überhaupt 1 Kühler herzustellen........
Das muss er dann schon aus Spaß an der Arbeit tun. Vom Geld her lohnt sich das nicht.
 
du hast recht, wenn das programm einmal geschrieben ist ist das eig. kein problem...
ich habe aber heute angefangen mir einen neuen CPU kühler zu fräsen und das hat schon sehr lange gedauer, das entwickeln wie es genau werden soll, das rantasten, das dauert... aber bin fast fertig mit dem cpu kühler... mache dann mal ein paar pics.. das wird dann ein universal cpu kühler, wo ich die halterung für nen neuen sockel immer ändern muss, das gute ist das wir in der firma ein speziellen kupfer haben, sone art industriekupfer, der mega teuer ist und der viel viel besser wäreleitfähig ist als standartkupfer, mir ist kein material bekannt was besser wärme leitet, aus dem kopf fällt mir keins ein. aber damit gehe ich nicht in profuktion, das material ist einfach zu teuer, da komm ich mit 80€ nicht aus für son kühler (GPU), cpu ist ja kaum material.
aber die zeit die ich noch in den GPU kühler stecken werde wird enorm... das steh fest, ausmessen, programieren planen, muss ja alles passen, vom cpu kühler mach ich mal fotos bei gelegenheit
 
gucke ich heute nach... habe spät. da werde ich mal auf das datenblatt schauen...
Ergänzung ()

Zitat von micci!!!:
Welche Wärmeleit- fähigkeit λ hat dein spezielles Kupfer?

391 λ
nur silber hat nen besseren wert, aber kupfer hat 38X von daher ist normales kupfer doch super geeignet. hatte in erinnerung das kupfer einen wert von 310 hat^^
 
Aha, das hat 391 Würstchen... Macht mal eine physikalische Einheit dran, dann wird es besser.

Das ist einfach elektrolytisch reines, Sauerstoff-freies Kupfer... Das hat (bei höchster Reinheit und Raumtemperatur) in etwa 400 W/(m K), jedoch wird das nur im Labor erreicht. Ich nehme mal an, ihr nehmt C10100 Kupfer? Das kann man nämlich auch kaufen (391 W/(m K)). Das ist aber auch entsprechend teuer...

Der Preis sollte deutlich höher liegen als normales Kupfer. Ich schätze mal so um die 500-1000€/kg, kann aber auch falsch liegen :D
Normales Kupfer sollte aber reichen für einen CPU Kühler - du hast ja keine Kernbrennstäbe :D
 
Zuletzt bearbeitet:
das ist elektrodenwerkstoff, nennt sich wirbalit HF... benutzen wir zum buckelschweißen...
wir haben auch noch anderen kupfer da der hat aber nur 220W/m*k davon haben wir mehr als von dem HF werkstoff. kp ob ich aus dem 220w/m*k nehmen soll? günstig wäre es für mich^^
und ich meine das ein kilogramm 25€ kostet, bin mir da aber auch nicht mehr ganz sicher.. abr um die 20€ der kilo
 
Zurück
Top