Was beachten beim Laden heutiger Akkus? Induktives Laden sinnvoll?

Venizz

Banned
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
31
Hallo,

ich bekomme morgen mein Galaxy S7 Edge. Dieses hat ja (leider) einen eingebauten Akku. Hierzu gleich die erste Fragen:

1. Sollte/Muss man heutzutage noch etwas beachten beim Laden der Akkus? Komplett leer machen sollte vermutlich vermeiden werden? Ab wann sollte der Akku wieder ans Ladegerät um die best mögliche Effizienz und Lebensdauer zu erreichen?

2. Es gibt ja diese Schnellladefunktion. Schadet diese Funktion auf Dauer evtl. dem Akku, wenn er immer sehr schnell geladen wird? Oder kann man die permanent verwenden?

3. Was, wenn sich das Smartphone mal komplett "weghängt"? Man hat früher im schlimmsten Fall ja einfach kurz Akku rausnehmen und wieder reinmachen können, eine Art brutaler Hardreset.


Dann noch eine Frage zum induktiven Laden. Prinzipiell ja eine tolle Sache, auch wenn es in der Regel länger dauert als mit dem Ladekabel. Vor allem wird der USB-Anschluss des Phones, welcher ja oftmals eine Problemstelle ist (Empfindlich, Wackelkontakt etc.) dann nicht mehr so oft beansprucht.

Spricht etwas gegen induktives Laden?

Danke schon mal und viele Grüße :)
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
235
Nabend,

also es gelten immernoch die gleichen Grundsätze bei Li-Ion Akkus. Nicht zu warm lagern / benutzen, nicht zu kalt. Idealerweise entlädt man sie nie komplett und auch nie ganz voll, ich bin da immer zwischen 20% und 90% unterwegs.

Je schneller man lädt, desto höher der Ladestrom. Dies ist belastender für einen Akku. Wie sehr, weiß bestenfalls der Akkuhersteller. Wenn man Zeit hat, kann man ja auch ein Ladegerät nehmen, welches nicht maximal Energie in den Akku knüppelt.

Induktives Laden ist vom Prinzip ne tolle Idee, hab ich bei meinem LG G4 nachgerüstet. Problematisch ist nur, dass das Telefon und damit der Akku dabei sehr warm werden, also nutze ich es nur selten. Stattdessen nehme ich mir lieber Zeit, das Ladekabel langsam und vorsichtig einzustecken, so schadet man weder der Buchse, noch dem Gerät übermäßig. USB Buchsen sind für sehr viele Steckvorgänge konzipiert, ich glaube, die Buchse hält länger, als du das Telefon benutzen wirst.

Gruß vom dude

edit: Ganz vergessen, auf den Reset einzugehen: Entweder via Powerbutton gedrückt halten, oder wie z.B. beim Xperia Z1c hinter einer Abdeckung den Resettaster mit nem Stift eindrücken. Steht aber in der Anleitung für jedes Gerät.
 
Zuletzt bearbeitet:

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
8.870
Zum induktiven Laden kann ich folgendes beitragen:

Habe mir vor ca. 1 Jahr ein Lumia 930 geholt, unter anderem weil es induktives Laden unterstützt und ich lade es immer gemütlich über nacht auf der Ladeschale auf.
Dauert länger als via Kabel, aber allein, das ich nicht immer Kabel einstecken muss, ist für mich eine wahre Wonne.
Zu den Temperaturen kann ich bei meinem Telefon sagen, das es schon etwas wärmer wird als im Stand-By, aber kaum mehr als Handwarm, ein paar Minuten browsen oder eine etwas anspruchsvollere App laufen lassen erzeugen bei mir deutlich höhere Temperaturen.
 

G00fY

Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.923
Wow, direkt der erste Kommentar gibt genau das wieder, was ich schreiben wollte. Vollkommen d'accord.:)

Zu der Frage mit dem Reset: Das gibts in ähnlicher Form immer noch, nur erreicht man das Trennen vom Strom indem man den Power Button für etwa 5-10 Sekunden gedrückt hält.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dunkelschwinge

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
9.008
wmal ehrlich, der Akku hält (bestenfalls) 1000 Zyklen. Ist also beim handy nach spätestens 3 Jahren im Eimer. Das handy dann meist auch wozu also der heckmeck?

Moderne Li Ion oder Li Pol Skkus haben weder Memoryeffekte noch sterben sie schneller durch die Schnellladefunktion. Einfach nutzen und fertig. Ein Hady ist nunmal ein Wegwerfprodukt und ob de akku 36 oder 38 Monate hält ist doch wirklich Wumpe...
 

Venizz

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
31
@Nitewing: Für mich (und wahrscheinlich für manch anderen) ist ein Smartphone eben kein Wegwerfprodukt und demnach es nicht "wumpe". Jaja, Obsoleszenz blabla. Abgesehen davon könnte man den Akku ja sogar tauschen; schlimmsten Falls in einer Fachwerkstatt für momentan 50-80€. Wie es in 3-4 Jahren aussieht und ob es sich dann lohnt ist eine andere Frage, die dann aber jeder für sich beantworten darf.

Gerade weil der Akku aber nicht ohne weiteres zu tauschen ist, ist die Nachfrage mit dem richtigen Umgang ja nicht verwerflich, gell ;)


Allen anderen: Danke für die Antworten! :)

Also wäre induktives Laden, rein für den AKKU an sich sogar gut, da er langsam lädt... Werd mir so ne Ladestation jedenfalls mal genauer ansehen. Gibts ja schon für kleines Geld.

Angenehmen Dienstag :)
 

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
8.870
Also ich möchte meine Qi Ladestation nicht mehr missen.

Aber bei mir ist die Qi Technik auch im Handy integriert, weiß nicht, wie gut das mit Adapterschalen o.ä. aussieht.
 

okni

Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
7.896
Also ich muss @Nitewing Recht geben der ganze Heck Meck bzgl wie man ein Smartphone richtig lädt ist doch völlig belangloses meiner Meinung nach.

Mein LG-G2 was jetzt gut 2,5 Jahre alt ist und meist immer erst geladen wird wenn es unter 10% ist und dann auch immer auf 100% geladen wird, schafft auch heute noch eine Display On Zeit von rund 4,5 bis 5,5 Stunden locker und das ohne spezielle "Akkupflege". ;)
 
Top