WD My Passport nicht erkannt/extrem langsam

slowburner

Newbie
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
5
Hallo zusammen!

mein WD My Passport 2TB wird von Windows seit ein paar Tagen nicht mehr ekannt. Heute wurde die Festplatte plötzlich erkannt. Sie ist aber extrem langsam, sodass die Datensicherung nicht möglich ist.

Den aktuellen Zustand könnt ihr dem beigefügten Screenshot von CrystalDisk entnehmen.

Ich habe zwei Fragen.
Wie kann ich die Daten auf eine andere Festplatte kopieren?
Ist die Festplatte selbst noch zu retten?

Danke schön euch allen im Voraus und freues neues noch!
 

Anhänge

blackshuck

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.744
Die Platte stirbt gerade. Was heisst extrem langsam?
 

motorazrv3

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
1.605
Wenn sie jetzt läuft und erkannt wird, versuchen soviel zu kopieren wie geht. Auch wenn es lang dauert.
Was passiert beim Verwenden der Windows Kopierfunktion?
 

slowburner

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
5
Ich kann die Ordner und Unterordner öffnen, Dateinamen- und erweiterungen werden korrekt angezeigt. Probeweise konnte ich erfolgreich eine Datei (ca. 700 MB) löschen. Der Vorgang hat ca. 10-15 Minuten gedauert. Papierkopb leeren danach hat nochmal 10 Minuten gedauert. Will jetzt probieren etwas auf die interne Festplatte rüberzukopieren.
 

blackshuck

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.744
Alles rüberkopieren was geht. Hatte letztens für eine Bekannte Daten von einer defekten Platte gerettet. Hat 4 Tage gedauert alles zu kopieren (ca. 1TB). Langsam ist also relativ;)
 

slowburner

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
5
Danke für eure Rückmeldungen! Es lohnt sich also nicht zum Fachgeschäft zu gehen?
 

blackshuck

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.744
nein, rette jetzt solange es noch möglich ist. Ein "Fachgeschäft" wird mit Pech gar nix mehr retten können. Und eine professionelle Datenrettung bei einem seriösen Dienstleister kostet 3- bis 4-stellig.

Wieso ist kein Backup vorhanden?
 

slowburner

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
5
Ich weiß nicht wie das geht. Die wichtigsten Sachen kopieren ich manuell auf eine separate Platte. Welche Backup Möglichkeiten gibt es? Einmal für die interne Festplatte, und auch für externe (WD Elements). Wird in regelmäßigen Abständen automatisch gebackupt oder muss man das selbst starten? Ich bin in diesen Sachen Laie. Werde mir bei Youtube was dazu schauen.
 

Gameforce

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
433
Hallo slowburner,

also wenn ich Dir etwas empfehlen darf, dann schaff Dir eine NAS an (z.B. von QNAP). Schließe diese per Netzwerkkabel an Dein bestehendes Netzwerk an. Ich empfehle Dir eine NAS mit mindestens zwei identischen Festplatten oder SSDs. Betreibe diese NAS im RAID 0 . Die NAS spiegelt dann die Daten der einen Platte automatisch auf die andere. So sind die Daten im Betrieb vor Ausfall geschützt. An die NAS schließe Du dann noch eine externe Festplatte an und lässt die Daten im Turnus von 1 Woche extra nochmal kopieren. Dann wechselst Du noch jedes mal die externe Festplatte so alle Woche mit einer anderen und dann sind Deine Daten gut gesichert und Du bist vor einem Totalverlust Deiner Daten gerettet.
 

blackshuck

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.744

windbeutel1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
320

Gameforce

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
433
Sorry! Ihr habt recht es heißt RAID 1
Ich wollte Ihm eine mögliche Konfiguration schildern, wie er zukünftig das Problem mit wichtigen kaputtgehenden externen Festplatten vermeiden kann. Als Laie wird er es lesen und sich Gedanken dazu machen und wenn es ihm evtl. gefällt wird es sich um dieses Thema kümmern und aktiv werden und evtl. weitere Fragen stellen.
 

slowburner

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
5
@Gameforce Danke dir für die Empfehlung! Das ist richtig, ich werde mich mit dem Thema auseinandersetzen müssen. Ich melde mich bei Fragen;)
Besten Dank nochmal an alle!
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.330
RAIDs ersetzen keine Backups! Wer seine Daten einzig und alleine auf einem NAS mit einem RAID 1 stehen hat, der hat nur den Schutz vor dem Ausfall einer Platte und nur wenn er diesen rechtzeitig erkennt, die defekte Platte ersetzt und auch das Rebuild noch klappt. NAS haben UBS Ports und Backupfunktionen und damit kann man ein Backup der Daten auf USB Platten vornehmen, die dürfen i.d.R. auch NTFS formatiert sein und können dann direkt am PC ausgelesen werden, falls das ganze NAS mal kaputt geht oder geklaut wird. Dies ist dann schon deutlich mehr Sicherheit als was ein RAID 1 bietet.
Wie kann ich die Daten auf eine andere Festplatte kopieren?
Versuche sie einfach im Explorer zu kopieren, aber nicht verschieben, nicht löschen.
Ist die Festplatte selbst noch zu retten?
Wohl nicht, ist die runtergefallen? Wenn ja, würde ich eher an Klonen unter Linux mit ddrescue empfehlen, aber dies dürfte Dich wohl überfordern.
Probeweise konnte ich erfolgreich eine Datei (ca. 700 MB) löschen. Der Vorgang hat ca. 10-15 Minuten gedauert. Papierkopb leeren danach hat nochmal 10 Minuten gedauert.
Vermeide Schreibzugriffe und schau wo Du noch Platz hast und kopiere was sich noch Kopieren lässt, die wichtigsten Sachen zuerst.
Es lohnt sich also nicht zum Fachgeschäft zu gehen?
Der Computerfachgeschäft kann da nichts machen, außer die Sache noch schlimmer zu machen, denn jede Minute in der sie läuft kann ihren Zustand verschlechtern. Das beste ist die Platte an einen professionellen Datenrettungsdienst zu schicken, der Seagate Datenrettungsservice dürfte unter den seriösen einer der billigsten sein, denn die haben einen Pauschalpreis und die Platte dürfte bald ein Fall für den Reinraum sein und wenn sie einen Sturz erlebt hat, da reichen einige cm, sogar für einen Austausch der Köpfe oder Ausbau der Platter mit Auslesen im Spezialgerät.
 
Top