Webserver auf Sony XH90 möglich

René81

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.524
Hallo Leute,

ich habe meine ganzen HTPCs rausgeschmissen, nur mein Homeserver steht noch. Diesen möchte ich weiter nutzen und habe folgendes Problem.

Auf meinen HTPCs war ein Client von Lights-Out installiert, welche den Server aufweckten und auch wieder schlafen schickten, sobald die PCs an oder aus waren.
Nun habe ich diese PCs ja nicht mehr, aber möchte die Funktion beibehalten.

Wie im [IMG]http://www.hifi-forum.de/images/tsmilies/1.gif[/IMG]Lights-Out Forum beschrieben, gibt es wohl 3 Möglichkeiten, ARP-Request, per Ping oder per Webserver abfrage.

Hier komm ich nicht weiter.
Der TV antwortet beim anpingen mit IP Adresse sowohl im eingeschalteten als auch im ausgeschalteten Zustand. Heißt, Netzwerk bleibt aktiv.

Wie funktioniert das mit dem Webserver?
Ist dieser vorhanden, oder muss dieser erstellt werden?
Geht das bei diesem TV überhaupt?

Was mir noch einfällt, kann man den TV so konfigurieren, dass er das Netzwerk (LAN Kabel) komplett abschaltet? So wäre das anpingen nicht mehr möglich.


MfG René
 

Tamron

Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
3.044
Starte doch einfach deinen Server mit WakeOnLan?
Als App habe ich auf iOS Magic Packet dafür. Installierst die Software noch als Dienst auf dem Server und kannst ihn so auch ausschalten. So mache ich es seit Jahren.
Oder habe ich es nun komplett falsch verstanden was du wolltest??
 

René81

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.524
Auf dem Server ist ein Programm installiert, welche über Client-Software die Info bekommt, wann ein PC an ist oder nicht. Solange der PC läuft, wird auch der Server aktiv gehalten.
Der Fernseher kann über die Software auf dem Server ebenfalls überwacht werden und den Server aktiv halten.
Dort gibt es die drei og. Möglichkeiten zur Überwachung.
Das Problem ist, dass der Fernseher sein Netzwerk nicht abschaltet, sonst könnte ich es über das anpingen realisieren.
Dann gibt es wohl noch eine Möglichkeit per Webserver Abfrage.
Geht aber nur, wenn der TV so etwas hat, oder eingerichtet werden kann.

Wäre dieser nicht erreichbar (TV aus) , dann würde der Server auch aus gehen.

Magic Packet geht nicht, weil der TV immer aktiv aus.
Ist ein Android TV...
 

onetwoxx

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.432
Ich kann dir leider nicht folgen was du genau erreichen willst, beschreibe mal wer was genau machen und welcher Zweck damit erreicht werden soll
 

René81

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.524
Dann schau mal bitte im og Link vorbei.
Der TV schaltet sein Netzwerk nicht ab, dadurch kann der Server nicht schlafen gehen.

Der Hersteller der og Software hat einen Webserver auf dem TV angesprochen - hier weiß nicht genau, ob dies umsetzbar ist, oder überhaupt funktioniert.
Also entweder einen Webserver auf einen Android TV oder Netzwerk im Standby deaktivieren.
 

onetwoxx

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.432
Wenn der TV Zugriff auf den Server hat/verbunden ist, dann versucht der SONY TV immer wieder den Server anzupingen. Vollkommen egal ob du das willst oder nicht

Das macht der Sony TV auch bei einem NAS
Deshalb hängt mein Sony nicht mehr im selben Netzwerk wie das NAS, das kommt sonst nicht zur Ruhe
 
Zuletzt bearbeitet:

René81

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.524
Genau das ist mein Problem.
Wenn der Netzwerk vom TV abschaltbar wäre...

Trotzdem bleibt noch das angesprochene Webserver... weiß jemand, was damit gemeint ist?
 

onetwoxx

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.432
Siehe hier (App)

WebServer keine Ahnung, damit ist wohl gemeint das du übers WebInterface über den Browser den Server steuern kannst um ihn darüber manuell runterzufahren. Was dass den TV allerdings kalt lässt und den Server im Standby wieder kontaktiert und ihn aufweckt

Den TV über den Server ab- und anzuschalten wird nicht klappen
 
Zuletzt bearbeitet:

René81

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.524
Es muss genau anders herum sein. Ich steuere den TV, mache ihn an oder aus.
Der Server soll auf den Tv reagieren.

Eigentlich reicht es, wenn ich auf dem TV Kodi starte, dann soll spätestens der Server starten.
 

snaxilian

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
5.712
TV Kodi starte, dann soll spätestens der Server starten
Das kann Kodi seit mehreren Versionen und Jahren: https://kodi.wiki/view/Wake_on_lan
Notwendige mysql/mariadb Server als auch Fileserver können so gestartet werden beim Start von Kodi. Setzt natürlich voraus, dass die jeweiligen Server auf WoL reagieren.

Bei deinen vorherigen Beiträgen redest du aber davon, dass der Server irgendwas am Client überwachen soll. Ich vermute jetzt mal: Der Server soll regelmäßig überprüfen ob noch Clients auf ihn zugreifen. Falls nicht soll sich der Server herunter fahren. Jetzt gehen deine TVs aber nicht wie klassische PCs aus sondern antworten auch im Standby/soft-off/whatever weiterhin auf ICMP/Pings. Soweit korrekt?
Ergo musst du die Art und Weise ändern wie du überprüfen willst ob Clients noch eingeschaltet sind.

Unter Linux könnte ich dir diverse Möglichkeiten dazu nennen aber im verlinkten anderen Forum schreibst du irgendwas von Windows. Da kann ich dir nur den abstrakten Weg nennen, die konkrete Umsetzung musst dir selbst zusammen suchen oder auf Hilfe anderer hoffen.
Anstatt wild irgendwelche Pings auf die Reise zu schicken könntest du auch prüfen ob gerade Clients aktiv auf deine Freigaben zugreifen. Afaik müssten die Befehle net session oder openfiles möglich sein um zu prüfen ob gerade ein Zugriff erfolgt.

Dann bastelst dir ein Skript was du per Task Scheduler ab Serverstart ausführen lässt:
  • erzeuge Logfile mit Inhalt 0
  • Prüfe ob offene smb connections
  • falls nein, erhöhe den Wert im Logfile um 1
  • falls ja setze den Wert im Logfile zurück auf 0
  • prüfe Inhalt des Logfiles
  • Wenn Inhalt <15 mache nix
  • Wenn Inhalt >=15 dann lösche das Logfile und fahre den PC/Server herunter

Hatte das eben auch schöner in Pseudocode aber ein falscher Klick in ein anderes Fenster und der Code-Editor hier ist weg und leer :(
Auf jeden Fall wird der PC/Server dann herunter gefahren wenn 15 Minuten lang am Stück kein Zugriff auf Dateien erfolgte. Das lässt sich vermutlich noch optimieren aber im groben und ganzen hast es damit.
 

René81

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.524
Danke für deine Mühe.
Hier muss ich mich erstmal belesen. Hab von dem was du erklärst keine Ahnung.

Auf dem Server läuft Whs 2011.

WoL hatte ich früher mal, aber da startete der Server oft unplanmäßig. Auch Magic Packet half nicht immer.
Deswegen bin ich dann auf Lights-Out umgestiegen.
Hier kommunizieren Lights-Out auf Server, mit seinen Programm-Ablegern (Clieneten) auf den PCs.

Mit Kodi müsste ich mir mal anschauen, das wäre (wenn es funktioniert) völlig ausreichend.

Muss nur WoL wieder aktivieren.
Die HTPCs sind ja nicht mehr vorhanden, demnach auch kein Standby mehr. Vllt klappt das ja dann alles über WoL.
 

snaxilian

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
5.712
Das klassische "Wake on LAN" IST per Magic Paket, kannst du hier nachlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Wake_On_LAN
Würde aber bei deiner Beschreibung vermuten, dass dein Server in die Kategorie "andere Methoden" fällt, siehe gleicher Link.
Na dann gratulier dem System mal zum 10jährigen Geburtstag und zum 5jährigen Jubiläum ohne Support bzw. Updates.
das wäre (wenn es funktioniert) völlig ausreichend.
Funktioniert zuverlässig, zumindest auf je einem Linux- und Windowssystem mit Kodi. Letzter Test von Kodi auf AndroidTV ist schon etwas her und wurde wegen anderen Gründen aufgegeben aber aufwecken des Servers klappte.

Was du beschreibst mit unplanmäßigen Starts und nur manchmal funktionierendem WoL lässt eher auf andere Probleme schließen im Netzwerk.

Aber wie gesagt: Der beschriebene Weg funktioniert und war vor paar Jahren auf nem Linux-NAS so im Einsatz. Die Logik bleibt gleich, die Befehle und Syntax muss halt angepasst werden.
 

onetwoxx

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.432
Es muss genau anders herum sein. Ich steuere den TV, mache ihn an oder aus.
Der Server soll auf den Tv reagieren.

Eigentlich reicht es, wenn ich auf dem TV Kodi starte, dann soll spätestens der Server starten.
Das Problem ist der Sony TV an sich, der ständig (besonders im Standby) nach anderen Geräten sucht, diese aufweckt und signalisiert das er "ON" ist
Per LAN lässt sich das nicht unterbinden nur per WLAN
 

René81

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.524
Das klassische "Wake on LAN" IST per Magic Paket, kannst du hier nachlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Wake_On_LAN
Würde aber bei deiner Beschreibung vermuten, dass dein Server in die Kategorie "andere Methoden" fällt, siehe gleicher Link.

Na dann gratulier dem System mal zum 10jährigen Geburtstag und zum 5jährigen Jubiläum ohne Support bzw. Updates.

Funktioniert zuverlässig, zumindest auf je einem Linux- und Windowssystem mit Kodi. Letzter Test von Kodi auf AndroidTV ist schon etwas her und wurde wegen anderen Gründen aufgegeben aber aufwecken des Servers klappte.

Was du beschreibst mit unplanmäßigen Starts und nur manchmal funktionierendem WoL lässt eher auf andere Probleme schließen im Netzwerk.

Aber wie gesagt: Der beschriebene Weg funktioniert und war vor paar Jahren auf nem Linux-NAS so im Einsatz. Die Logik bleibt gleich, die Befehle und Syntax muss halt angepasst werden.
Danke, ich werde das die Tage mal testen.
Was meinst du mit Syntax anpassen?
Das Problem ist der Sony TV an sich, der ständig (besonders im Standby) nach anderen Geräten sucht, diese aufweckt und signalisiert das er "ON" ist
Per LAN lässt sich das nicht unterbinden nur per WLAN
Das ist eine gute Idee.
LAN Kabel vom TV kann ich abziehen, WLAN ist auch aktiviert.
Funtioniert hier auch das WoL?
 

snaxilian

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
5.712
Genauso wie natürliche Sprachen eine Grammatik und Syntax haben, so gilt dies auch für formale Sprachen, wie z.B. die Mathematik oder eben Script- und Programmiersprachen. Ein Bash-Skript für Linux wird nicht unter Windows laufen, genauso wenig wie ein CMD oder Powershell Skript unter Linux läuft.
Du willst doch nicht den TV per WoL wecken sondern vom TV aus deinen Server, oder? Dann kann dir ziemlich egal sein ob der TV bzw. Kodi auf dem TV das WoL Paket/Signal per LAN oder WLAN verschickt, das dürfte technisch keinen Unterschied machen.
 

René81

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.524
Ganz ehrlich, ich stehe auf dem Schlauch.
Ich komme langsam in ein Alter, wo mir das reinfuchsen schwer fällt.

Entweder es gibt fertige Lösungen, sie ich mit grober Anleitung nachvollziehen und umsetzen kann, oder ich muss mich nach ein anderen Lösung umsehen.
Notfalls mit Verkauf vom Server (HP N40L).

Ein NAS zB schwebt mir da vor.
Mir geht es nur darum, das der Server (oder evtl. NAS) nicht dauerhaft läuft, nur weil ich wenige Tage in der Woche auf Filme oder Bilder zugreifen möchte.

Ich möchte einfach nicht mehr soviel Zeit in Wartung und Pflege investieren... ;)
 

Tamron

Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
3.044
Die Lösung dafür habe ich dir im zweiten Beitrag schon erklärt. Umsetzungsdauer: 5 Minuten inkl. installieren und lesen.
So mache ich es auch mit meinem Microserver Gen8.
Aufwecken/starten per WakeOnLan und Herunterfahren mit einer x-beliebigen App für dein System:

iOS:
App "Magic Packet: Kann den Server per WakeOnLan aufwecken/starten, genauso auch mit einem installierten Dienst herunterfahren

Android
App "Shutdown" : Siehe oben...

Gibt hunderte Alternativen für beide Welten. Shutdown habe ich fast 4 Jahre lang zumindest benutzt auf Android und Magic Packet verrichtet seit einem halben Jahr auf iOS bei mir super den Dienst.

Anderes Gerät:
RDP Session -> Herunterfahren


Deine ursprüngliche Lösung klingt cool, aber die Startzeit von den Server ist ja eh super lange, aber das Ausschalten war ein nettes Feature...
 

René81

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.524
Vielen Dank eure Mühe.
Ich werde es die Tage mal versuchen und melde mich dann nochmal.

MfG René
 
Top