Weisheitszähne, ich habe Schiss...

antipaypal

Banned
Dabei seit
März 2010
Beiträge
104
Hallo
war eben bei meinem ZA, alles soweit i.O bis auf 2 WZ unten. Sie hat mir nahe gelegt, die ziehen zu lassen. Ich habe aber keinerlei schmerzen oder sowas, und kann mir auch ned leisten, so eine woche zeit zu nehmen, da ich momentan studiere. Ich habe mir sagen lassen, dass man eine Woche danach wohl nicht in der lage ist, zu arbeiten bzw. studieren. Abgesehen davon kriegt man doch höllische Schmerzen und kann nicht vernünftig essen danach.

Sie würde mich zu einem Kieferchirurgen oder wie das heißt überweisen. :freak:
Wie war das so bei euch?
 
M

Mr. Snoot

Gast
AW: Weisheitszähne, ich habe schiss...

Kommt evtl. auch auf dein Gebiss oder den Arzt an.

Außer 1 bzw. 2 Tagen Kopfschmerzen hatte ich keine Probleme (jeweils 2 ziehen lassen). Habs jeweils am Freitag machen lassen und war spätestens am Montag wieder fit.
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
13.597
AW: Weisheitszähne, ich habe schiss...

Also du kannst problemlos arbeiten wenn du vernünfitge Schmerzkiller einwirfst. Wenn du dem Doc erklärst dass du keine Zeit zum rumhocken hast sollte das kein Problem sein. Autofahren o.ä. solltest du aber in der Zeit unterlassen.

Zudem würde ich dir empfehlen nur 1 seite machen zu lassen. Dann kann man nämlich noch halbwegs problemlos was essen und dein Körper braucht Nährstoffe wenn du einen normalen Arbeitstag hast.
Wenn du dich doch dazu entschliesst ne Woche frei zu machen dann lass alle rausmachen dann musste da nur einmal durch.

Höre ich mal bei Freunden um wo sie es haben machen lassen. Klar steckt man nie dirn wie es abläuft, aber ich habe die Erfahrung gemacht dass der ein oder andere Kieferchirurg den Ruf eines Metzgers hat.

Nach der ersten OP hatte ich Tage lang höllische Schmerzen (Metzgerdoktor) und beim 2. mal bin ich aufgrund zahlreicher Empfehlungen woanderst hin und hatte fast keine Probleme.
 

Airbag

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
12.116
AW: Weisheitszähne, ich habe schiss...

Also nen Kumpel von mir meinte, dass er keine Schmerzen hatte. --> Der hat noch drei Tage wieder problemlos Klarinette gespielt.


Bei mir ist es so, dass zwei raussollten(im Frebruar).
Bis dahin alles in Ordnung. Nach der Blutkontrolle musste es jedoch abgesagt werden und ich durfte in Krankenhaus latschen um die Ursachen herauszufinden. --> Arzt geht von einer Laborente aus --> warte aber immer noch auf das Testergebnis(und die haben mir gesagt, dass sie es mit am daraufolgenden Montag schicken werden . Mhh vielleicht sollte ich mal anrufen ^^).

edit:
BTW
Wenn du ein mulmiges Gefühl hast, kannst du dir ja alle vier rausnehmen lassen. --> Die Kasse zahlt dann Vollnarkose. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

hamju63

Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
7.918
AW: Weisheitszähne, ich habe schiss...

Jetzt müssen die schon raus? :)

Bei mir sind zwei Weisheitszähne vor 3 Jahren gezogen worden (mit 43)
Die waren allerdings auch schon fast 'normal' rausgewachsen.
Es war halt bloß zu wenig Platz im Kiefer.

Das war überhaupt kein Problem.
Spritze, ein bisschen rumhebeln und nach ner halben Stunde (nach 3 Stunden Wartezeit!!) war ich aus der Praxis wieder raus.

Bei den anderen beiden habe ich es aber auch sein lassen.
Nr 3 liegt unter zwei weiteren Zähnen und macht Gott sei Dank keine Probleme bis jetzt.
Nr 4 liegt voll ausgewachsen irgendwo im Kiefer, wo er nicht raus kann - denn werd ich da lassen, wo er ist.

Kieferchirurg macht auf jeden Fall Sinn.
Mit dem kannste dann in aller Ruhe durchsprechen, wo die Teile wirklich liegen, was sie stören und ob eine Entfernung wirklich notwendig ist.

Wie gesagt...
Ich bin jetzt 46 und habe zwei von denen noch immer drin.
 

SchabbeS

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.228
AW: Weisheitszähne, ich habe schiss...

Als meine Weisheitszähne rausgenommen wurden, alle 4 waren's, waren die ersten beiden Tage echt stressig für mich. Ständig diese Wattebällchen im Mund, die das Blut aufnehmen mussten. Dazu noch die Schwierigkeit Nahrung und Flüssigkeiten zu sich zu nehmen. Nach diesen 2 Tagen gings aber ganz gut.

Da ich ja auch erst 14 Jahre alt war und gerade Herbstferien waren, war's kein Problem für mich mit dicken Wangen rumzulaufen, immer schön zu Hause geblieben und an der Konsole gezockt :>

Vor der Behandlung wurde mir nochma schwindelig, weil ich auch angst vor der Behandlung hatte, da musste ich mich hinlegen. Nach der Behandlung bin ich auf der Liege wach geworden und wusste erstmal garnicht was los war ^_^

Die Behandlung selber habe ich nicht miterlebt, wenn man einmal im "Koma" (Vollnarkose) ist, dann kriegt man ja nichts mehr mit.

Als Nahrung gabs immer viel weiches. Also Suppen, Joghurt und Getränke mit Strohhalm zum schlürfen.
Nach einer gewissen Zeit habe ich mich an Milchschnitte getraut. Immer mit Gaumen und Zunge zerdrückt, das weiß ich noch zu gut ^_^

Lass es einfach machen und danach kannste stolz auf dich sein und dir werden diese beiden Zähne nie wieder über den Weg laufen.
 

antipaypal

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2010
Beiträge
104
AW: Weisheitszähne, ich habe schiss...

also vollnako + OP bezahlt die KK vollständig oder?
hmm dann hat man quasi n riesen Lock im Kiefer oder wie? ich stelle mir das ziemlich ekelhaft vor :D. Aber früh oder später muss es gemacht werden.
und die nette Ärztin meinte solche Eingriffe macht sie leider nicht. Ist viel zu kompliziert und fürn ZA Praxis.
 

Haudrauff

Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
8.788
AW: Weisheitszähne, ich habe schiss...

Is von Fall zu Fall verschieden.
Bei mir wurden alle 4 in einer OP rausgemeiselt. Rausgemeiselt deswegen, weil die krumm und schief waren. Allerdings bekam ich ne Vollnarkose und 1 Sekunde später bin ich aufgewacht und die Zähne lagen neben mir auf dem Nachttisch. Danach bin ich wieder heimgegangen. War zwar 2 Tage krankgeschrieben, Donnerstag und Freitag, auch das WE sollte zur Genesung dienen, war aber im Endeffekt gar nicht nötig.
Schmerzen hatte ich keine. Nur mit dem essen musste ich vorsichtig sein, da das Zahnfleich ja zugenäht wurde. Am ersten Tag gabs Babybrei, den hatte ich vorsorglich besort, am nächsten Tag aber auch schon wieder vorsichtig Nudeln und co gegessen. Sollte man eigentlich nicht, da die Nähte frisch sind und beim kauen Essenreste reingedrückt werden könnten.
Aber wie gesagt, im Mund verheilen Wunden sehr schnell da dieser sehr gut durchblutet wird.


Also geh zu deinem KC und sprich mit ihm und erzähl von deinem Befürchtungen. Heutzutage muß niemand mehr qualen leiden. Bei Angstpatienten ist es auch den Ärtzen lieber wenn man die unter Vollnarkose setzt. Man kann schneller arbeiten, Op-Zeit ist kostbar.
Da es bei Zähnen doch nur relativ gesehen sehr kleine Wunden gibt, bist du auch sehr schnell wieder auf dem Dampfer. Ein WE sollte doch schon reichen.
 

Keldyra

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
920
AW: Weisheitszähne, ich habe schiss...

Also bei mir wars so, dass ich son "Zwischending" hatte. Also zwischen lokaler Betäubung und Vollnarkose.
War auch ne Spritze und ich kann mich nur noch dran erinnern, dass der Arzt mich gefragt hab, als was ich arbeite und dann erst danach wieder aufgewacht bin :D.
Schmerzen hatte ich keine, ich hab nur kurze Zeit alles doppelt gesehen und das man nich reden kann sollte auch klar sein.

Wurden alle 4 auf einmal rausgezogen und ich muss sagen es war die schönste OP meines Lebens (mir fällt das Gegenteil für schlimm (unschlim??) nich ein).
Ich war eine Woche krank geschrieben, aber ab dem 3. Tag hät ich wieder arbeiten gehen können. Voher darf man auch gar nich wegen den Tabletten...
Und das essen gng auch. Am ersten Tag gabs ne Suppe und am 2. Tag Hühnerfrikase mit Reis. Danach ging alles. Gut, bis auf Schnitzel und sowas... :D
 

Haudrauff

Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
8.788
AW: Weisheitszähne, ich habe schiss...

Oder eben bei Problempatienten.
Es nützt nichts, wenn bei zähneziehen der Patient tausend Tode stirbt.
 

damn@x

Banned
Dabei seit
März 2008
Beiträge
903
Ich habe mir auch schon einen ziehen lassen. Der war schief rausgewachsen und hat ständig gegen das Fleisch gedrückt, das waren Schmerzen.
Das rausmeißeln war völlig schmerzfrei, bis auf die Spritze. Danach wurde mir nur etwas schwindelig, aber das verging schnell wieder und so durfte ich dann auch gleich wieder zur Arbeit :rolleyes:
Aber Schmerzen hatte ich keine mehr.
Meine anderen zwei Weisheitszähne (einer hat sich noch nicht blicken lassen) bröckeln so langsam vor sich hin. Manchmal wenn ich draufbeiße bricht halt wieder ein Stück ab, was aber nicht schmerzt.
Ansonsten habe ich aber keine Probleme mit meinen Zähnen - sind nicht schwarz, keine Blomben, nur ein Stiftzahn vom Eislaufen :D
 

jhoech

Banned
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
476
Habe mal gehört dass man da verdummen kann bei so einer Operation.

Mein Zahnarzt hat mich dann für verrückt erklärt als ich ihm das sagte. Jetzt ist es so, nicht ganz falsch geblieben.

Ich meinte jedoch den Schmerzleiter, der dann irgendeinen Kontakt in Hirn ausreißt. Aber wie gesagt, verdummen ist so ne Sache für sich.
 

Froschkönig

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.216
lass es schnell machen. hab das wegen schiss jahrelang rausgezögert. mit der quittung, dass einer von den mistdingern schräg in die wurzel des benachbarten backenzahns reingewachsen is!

und das wurde dann wirklich ein riesenakt... *heul*
 

antipaypal

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2010
Beiträge
104
welche kosten kommt auf mich zu?
habe ich nen riesen Loch auf beider seite oder wachsen das irgendwie wieder zu :D
^^
 

kisser

Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
8.250
Die waren allerdings auch schon fast 'normal' rausgewachsen.
Es war halt bloß zu wenig Platz im Kiefer.
Das ist auch der einzige Grund, warum ich da überhaupt was dran machen lassen würde.
Ich habe noch 3 von 4 Weisheitszähnen und nie Probleme damit gehabt. Einer war halt irgendwann kariös und etwas löchrig, der wurde dann gezogen, aber die anderen funktionieren einwandfrei.
 

Haudrauff

Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
8.788
Mußt vielleicht was bei den Schmerztabletten dazuzahlen, je nachdem wie du versichert bist.
Wennst allerdingst ne harte Sau bist, dann kannst du dir die Tabletten auch sparen.
Chuck Norris würde auch keinen nehmen.


@jhoech
Ich versteh deinen Post nicht (echt nicht).

Irgendwie liest sich das so, als würdest du behaupten, dass du bei deiner OP verdummt bist?
 

Airbag

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
12.116
Er meint denke ich mal einen Nervenschaden?

BTW
Chuck Norris würde sie sich selber ziehen, wenn er welche hätte. Bzw. fliegen sie mit einem Roundhousekick (Methode für Hartgesoffene oder die die Angst vor Zahnärzten haben )raus.
 
Top