Welche Distri?

Satruma

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
11
Selbst wenn man Diesen Artikel außen vor lässt finde ich die policy auch nicht wirklich prickelnd. Aber jeder hat seine Meinung und das ist gut so. Und du hast recht wir schweifen ab.
 

K-BV

Captain
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
3.740
Unter Standard-Ubuntu 18.04 ist das Problem final mit
sudo apt-get purge ubuntu-web-launchers
behoben.
Bei den offiziellen Derivaten (Kubuntu, U-Mate , U-Budgie etc.) ist das Paket gar nicht installiert. Bei weiteren ubuntoiden Systemen dann wohl erst recht nicht. Sie hätten ja nichts davon! Von daher schätze ich, dass die/deine Feststellung, dass das auf alle Ubuntu-basierende Systeme zutrifft, wohl eher nicht zutrifft, ohne es überprüft zu haben.
Wer will kann noch whoopsie und apport runter schmeissen. Aber Bug Reports haben ja auch ihren Sinn. Debian erhebt imho auch, nebenbei bemerkt.

Vielleicht noch ein imho relativ vernünftiger Kommentar zur Ausgangslage:
https://curius.de/blog/13-betriebssysteme/open-source/322-kommentar-datenerhebung-durch-linux-distributionen

L.G.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ratz_Fatz

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
836
Wer will kann noch whoopsie und apport runter schmeissen. Aber Bug Reports haben ja auch ihren Sinn. Debian erhebt imho auch, nebenbei bemerkt.
Bei mir hat Debian absolut nichts gesendet, außer man lässt die Zeit automatisch synchronisieren. Kannst du sagen was Debian erheben soll?

Debian hat einen Sozialvertrag und kümmert sich aktiv um den Schutz der Privatsphäre. Die einzigen Daten, die Debian gerne von den Anwendern hätte, finden sich in Debian Popularity Contest (Popcon). Damit will Debian feststellen, wie oft ein Paket bei den Anwendern installiert ist. Debian fragt bei der Installation nach, ob das Paket aktiviert werden soll. Quelle
 
Top