Welche Konfiguration für die Zukunft: 8400 oder i7 920?

Matrose1

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
107
Hallo erstmal,

derzeit habe ich folgendes System:

P4 3,0 GHz HT
MSI-Mainboard
Samsung 1576 GB RAM (Dual Channel)
Sapphire ATI HD 2600
Seagate 200 GB
Pioneer DVD-Brenner
Win XP Home

Von diesem Rechner möchte ich mich allmählich (oder sofort?) verabschieden. Zwar kann ich aufgrund der CPU und der Grafikkarte noch einige Games zocken, allerdings habe ich kaum noch Festplattenkapazität. In den Rechner möchte ich nichts mehr investieren (zusätzliche FP = neues Netzteil etc.).

Mein letztes Spiel war Splinter Cell Double Agent. Das Zocken fehlt mir. Ich möchte Games wie Fallout 3, Fifa 09, Grant Turismo 5 spielen, evtl. aber auch GTA IV, Call of Duty 4, Far Cry.

Darüber hinaus bearbeite ich mit meinem Rechner Videos, aber bisher nix wildes (könnte sich evtl. ändern).

Und natürlich Internet, Bildbearbeitung und Office, aber das läuft auch auf meinem jetzigen Rechner noch ganz gut.

Mein Budget ist flexibel, soll heißen: Wenn es sinnvoll ist, 'ne Mark mehr auszugeben würde ich es machen, ansonsten habe ich nichts dagegen, Geld zu sparen. Theoretisch könnte ich für einen PC für 3.000,- € ausgeben, ohne in den Bereich von Geldnot zu kommen, allerdings bin ich nicht blöd. Ist halt nur ein Rechner.

Deswegen dachte ich als Maximum 1.300,- €.


Meine "Must-have"-s:

- mindestens 1000 GB Festplatte (ist es besser, diese Kapazität auf eine oder mehrere FP aufzuteilen?!?)
- mindestens 4 GB RAM
- ATI HD 4870 1GB
- Vista Home Premium 64 bit

Jetzt bin ich mir unschlüssig, welche CPU ich nehmen soll. Ich weiß, dass heute fürs Gamen der Intel 8400 ausreicht. Kaum ein (bzw. kein) Spiel braucht heute den i7 920. Zukünftig evtl. auch nicht?

Dagegen spricht, dass mit dem i7 eine neue Generation eingeläutet wurde. Ich möchte mein zukünftiges System nicht schon bald wieder anpassen müssen (dann erst auf i7 umrüsten inkl. neuem Mainboard und notwendigerweise neuer RAM).

Ich habe mir mal zwei Konfigurationen zu recht gelegt (einmal günstig und "Stand heute" sowie einmal teuer und sicherlich "zukunftsorientierter").

Konfiguration 2:

CPU: Intel Core 2 Duo E8400
Mainboard: GigaByte GA-EP45-DS3P
Grafikkarte: Sapphire HD4870 1GB
Arbeitsspeicher: OCZ DIMM 4 GB DDR2-1000 Kit
Festplatte:Western Digital WD10EADS 1TB
DVD-Brenner: Samsung SH-S223F
Netzteil: Enermax MODU82+ 525W
Gehäuse: Cooler Master Centurion 5
TV-Karte: AVerMedia AVerTV Super 007
CardReader: CardReader intern 54-in-1
Betriebssystem: Microsoft Windows Vista Home Premium 64-Bit

ca. 980,- €

Konfiguration 1:

CPU: Intel Core i7-920
Mainboard: GigaByte GA-EX58-UD5
Grafikkarte: Sapphire HD4870 1GB
Arbeitsspeicher: Kingston ValueRAM DIMM 6 GB DDR3-1066 Tri-Kit
Festplatte: Seagate ST31500341AS 1,5 TB
DVD-Brenner: Samsung SH-S223F
Netzteil: Enermax MODU82+ 525W
Gehäuse: Cooler Master Centurion 5
TV-Karten AVerMedia AVerTV Super 007
CardReader: CardReader intern 54-in-1
Betriebssystem: Microsoft Windows Vista Home Premium 64-Bit

ca. 1.300,- €

So, nun hoffe ich, dass Ihr mit den Infos etwas anfangen könnt. Freue mich auf Eure Ratschläge:

- tendenziell welche Konfiguration?
- was ändern in der jeweiligen Konfiguration (Plausibilität + Qualität)

Grüße,
Matrose1
 
Zuletzt bearbeitet:

slaughterrambo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
125
wilkommen bei computerbase

mit der konfig 2 bist du gut dabei

mit der konfig 1 bist du auch fur die zukunft gerustet mit dem 1366 sockel (intels neuer sockel)

obwohl ich immoment noch nicht den i7 kaufen wurde da die kompatibilitat zu spielen und anderer hardware noch nicht ausgereift ist und weil der i7 vllt noch nicht bekannte bugs haben konnte ist der nicht schlecht



im moment wurd ich konfig 2 nehmen aber in nem halben jahr (sommer 09) wurd eich mir warscheinlich auch den i7 hohlen (konfig 2
 

loux

Newbie
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4
Für Videoschnitt nimmt man gerne mehrere Festplatten. So kann man Quell und Zielmaterial auf zwei Platten verteilen und der Lesekopf muss nicht immer hin und her, was die Sache schneller macht. Nicht zwingend erforderlich, aber eben praktisch.
 

Matrose1

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
107
Die Sache ist:
Ich würde jetzt etwas über 300,- € bei der Anschaffung sparen, wenn ich die 8400-Version wähle.
Wenn sich aber die i7-Sache bewährt, habe ich auf's falsche Pferd gesetzt. Dann wäre Nachrüsten von Grund auf angesagt, also:

- neuer Prozessor
- neues Mainboard
- neue RAM'S

Das würde ca. mit 500,- zu Buche schlagen (Preisverfall bereits berücksichtigt).

Sehe ich das richtig, dass ich mit dem i7 920 beim Gamen keine Vorteile, aber auch keine nennenswerte Nachteile hätte (siehe Grafik)?

Also quasi nur der höhere Anschaffungspreis und die "Bug-Gefahr"?
 

Anhänge

Mexdus

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.094
Also der Prozessor hat nichts zu bemängeln, dass einzige ist, dass die Resthardware wie Mainboard und DDR3 RAM sehr teuer sind.

Wenn du einem Q9550 mit 4GB 1066-DDR2 RAM nehmen würdest, hättest du wenn du noch obendrein OC machst ein sehr langlebiges System. Bei den i7 werde bestimmt noch die nächsten Monate neue Revisionen erscheinen, bei denen kleinere Mängel behoben sind. Dazu werden aufgrund der Umstellunf auch die Preise für die neuen Mainboards und RAM weiter sinken, sodass wenn Du umsteiden willst dann wesentlich günstiger wegkommst.

Bug-Gefahren sehe ich nicht, es gibt schon erste Spiele wie Total War: Empire die einen i7 empfehlen zum Spielen. Problem ist halt nur das schlechte P/L Verhältnis.
 

Matrose1

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
107
Bei den i7 werde bestimmt noch die nächsten Monate neue Revisionen erscheinen, bei denen kleinere Mängel behoben sind.
Bug-Gefahren sehe ich nicht, es gibt schon erste Spiele wie Total War: Empire die einen i7 empfehlen zum Spielen.
Ein Widerspruch, oder hattest Du was anderes gemeint?

Wie war das denn bei den letzten Prozessoren:

- nach ca. wieviel Monaten gab es Revisionen?
- um wieviel % wurden sie ca. günstiger?
 

Mexdus

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.094
Die Revisionen werden nicht günstiger, damit meine ich die Mainboards und die RAM-Preise für DDR3.

Einen Widerspruch sehe ich da nicht. Ein Prozessor kann auch hier und da ne Macke haben, die aber im Alltagsbetrieb nicht auffallen.
 

slaughterrambo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
125
wen du dir jetzt ein top 775er system zusammenbaust haste fur 3 jahre ruhe (vllt noch nen grafik update)

war auch erst am ueberlegen hab mich aber fur 775 entschieden allein schon wegen dem preis
 

Medion Man

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
275
Hallo erstmal,

derzeit habe ich folgendes System:

P4 3,0 GHz HT
MSI-Mainboard
Samsung 1576 GB RAM (Dual Channel)
Sapphire ATI HD 2600
Seagate 200 GB
Pioneer DVD-Brenner
Win XP Home

Von diesem Rechner möchte ich mich allmählich (oder sofort?) verabschieden. Zwar kann ich aufgrund der CPU und der Grafikkarte noch einige Games zocken, allerdings habe ich kaum noch Festplattenkapazität. In den Rechner möchte ich nichts mehr investieren (zusätzliche FP = neues Netzteil etc.).

Mein letztes Spiel war Splinter Cell Double Agent. Das Zocken fehlt mir. Ich möchte Games wie Fallout 3, Fifa 09, Grant Turismo 5 spielen, evtl. aber auch GTA IV, Call of Duty 4, Far Cry.

Darüber hinaus bearbeite ich mit meinem Rechner Videos, aber bisher nix wildes (könnte sich evtl. ändern).

Und natürlich Internet, Bildbearbeitung und Office, aber das läuft auch auf meinem jetzigen Rechner noch ganz gut.

Mein Budget ist flexibel, soll heißen: Wenn es sinnvoll ist, 'ne Mark mehr auszugeben würde ich es machen, ansonsten habe ich nichts dagegen, Geld zu sparen. Theoretisch könnte ich für einen PC für 3.000,- € ausgeben, ohne in den Bereich von Geldnot zu kommen, allerdings bin ich nicht blöd. Ist halt nur ein Rechner.

Deswegen dachte ich als Maximum 1.300,- €.


Meine "Must-have"-s:

- mindestens 1000 GB Festplatte (ist es besser, diese Kapazität auf eine oder mehrere FP aufzuteilen?!?)
- mindestens 4 GB RAM
- ATI HD 4870 1TB
- Vista Home Premium 64 bit

Jetzt bin ich mir unschlüssig, welche CPU ich nehmen soll. Ich weiß, dass heute fürs Gamen der Intel 8400 ausreicht. Kaum ein (bzw. kein) Spiel braucht heute den i7 920. Zukünftig evtl. auch nicht?

Dagegen spricht, dass mit dem i7 eine neue Generation eingeläutet wurde. Ich möchte mein zukünftiges System nicht schon bald wieder anpassen müssen (dann erst auf i7 umrüsten inkl. neuem Mainboard und notwendigerweise neuer RAM).

Ich habe mir mal zwei Konfigurationen zu recht gelegt (einmal günstig und "Stand heute" sowie einmal teuer und sicherlich "zukunftsorientierter").

Konfiguration 2:

CPU: Intel Core 2 Duo E8400
Mainboard: GigaByte GA-EP45-DS3P
Grafikkarte: Sapphire HD4870 1GB
Arbeitsspeicher: OCZ DIMM 4 GB DDR2-1000 Kit
Festplatte:Western Digital WD10EADS 1TB
DVD-Brenner: Samsung SH-S223F
Netzteil: Enermax MODU82+ 525W
Gehäuse: Cooler Master Centurion 5
TV-Karte: AVerMedia AVerTV Super 007
CardReader: CardReader intern 54-in-1
Betriebssystem: Microsoft Windows Vista Home Premium 64-Bit

ca. 980,- €

Konfiguration 1:

CPU: Intel Core i7-920
Mainboard: GigaByte GA-EX58-UD5
Grafikkarte: Sapphire HD4870 1GB
Arbeitsspeicher: Kingston ValueRAM DIMM 6 GB DDR3-1066 Tri-Kit
Festplatte: Seagate ST31500341AS 1,5 TB
DVD-Brenner: Samsung SH-S223F
Netzteil: Enermax MODU82+ 525W
Gehäuse: Cooler Master Centurion 5
TV-Karten AVerMedia AVerTV Super 007
CardReader: CardReader intern 54-in-1
Betriebssystem: Microsoft Windows Vista Home Premium 64-Bit

ca. 1.300,- €

So, nun hoffe ich, dass Ihr mit den Infos etwas anfangen könnt. Freue mich auf Eure Ratschläge:

- tendenziell welche Konfiguration?
- was ändern in der jeweiligen Konfiguration (Plausibilität + Qualität)

Grüße,
Matrose1


:)

Du hast beinahe das selbe System wie ich.

Ich werde jetzt warten bis April und mir dann ne neue Kiste kaufen.

Wenn du dir jetzt was kaufst, können wir uns ja mal austauschen im Forum, wer letztendlich besser gefahren ist. Im April habe ich schon vor, gleich den Intel Core i7 zu nehmen.
 

Matrose1

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
107
:D

:)

Du hast beinahe das selbe System wie ich.

Ich werde jetzt warten bis April und mir dann ne neue Kiste kaufen.

Wenn du dir jetzt was kaufst, können wir uns ja mal austauschen im Forum, wer letztendlich besser gefahren ist. Im April habe ich schon vor, gleich den Intel Core i7 zu nehmen.
Gerne! Wartest Du bis April wegen den eigenenFinanzen, wegen des Preisverfalls oder wegen der möglichen Revisionen?
 

Discipulus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
342
Ich habe mich auch noch nicht ganz entschieden. Ich sollte für einen Freund einen PC zusammenbauen, doch weiss ich noch nicht ob i7 oder ob ich auf den alten Sockel 775 setzen soll.

Jedenfalls werde ich abwarten und die Preise im Auge behalten. Den Vorteil den ich sehe, ist das man ein Mainboard mit einem neuen Sockel hat. Also in der Zukunft nicht mehr "alles" aufrüsten muss.
 

slaughterrambo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
125
ein paar ajhre wird der 775 wohl noh reichen und bisdahin sind die preise fur den 1366 drastisch gesunken
 

Matrose1

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
107
Noch 'ne Frage:

Bisher habe ich mich noch nie mit Übertakten befasst. Habe jetzt mal ein wenig recherchiert: so kompliziert scheint es ja nicht zu sein.

Für den Fall, dass ich es mal machen will, würde der Lüfter der Boxed-Version ja nicht ausreichen.

a) Sollte ich dann die "Nicht-boxed-Version" ( :D ) holen und mir einen separaten Lüfter zulegen?

b) Welchen Lüfter könnt Ihr mir empfehlen für den i7 920??
 

slaughterrambo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
125
Nh-u12p se1366
 
A

Adam Gontier

Gast
Nimm immer die Boxed version!
Nimm die einfach!
Tray ist Müll!
Ich denke nicht, dass ich das erklären muss.
 

Matrose1

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
107
Konfiguration 1:

CPU: Intel Core i7-920
Mainboard: GigaByte GA-EX58-UD5
Grafikkarte: Sapphire HD4870 1GB
Arbeitsspeicher: Kingston ValueRAM DIMM 6 GB DDR3-1066 Tri-Kit
Festplatte: Seagate ST31500341AS 1,5 TB
DVD-Brenner: Samsung SH-S223F
Netzteil: Enermax MODU82+ 525W
Gehäuse: Cooler Master Centurion 5
TV-Karten AVerMedia AVerTV Super 007
CardReader: CardReader intern 54-in-1
Betriebssystem: Microsoft Windows Vista Home Premium 64-Bit
Werde mir wohl diese Konfiguration holen. Werde aber eine Western Digital mit 1.000 GB holen (Caviar Green).

Habe noch 2 Fragen:

1.
Reicht das Netzteil, falls ich später mal eine zweite Festplatte einbaue? Lieber die 625-Watt-Version holen?!?

2.
DDR3-1066 oder lieber DDR3-1333 oder gar DDR3-1600?!? Allerdings steigen dann auch die Timings. Vorteil der höheren wäre aber, dass man übertakten könnte, oder?
 
Top