Welche Mikrofon Regler hoch drehen?

Sirzento

Ensign
Registriert
Mai 2015
Beiträge
204
Moin,

ich weiß nicht ganz ob diese Frage hier im richtigen Forum ist, aber ich frag sie trozdem mal hier:

Mein zukünftiges Mikro hat ein Lautstärkeschalter der zwischen 0db, -10 und -20db unterscheidet. Dazu benutze ich noch ein U-Phoria UMC22 welches ein Gain-Regler für ein angestecktes Mikrofon besitzt. Und zu guter letzt gibt es noch unter Windows die Pegel-Einstellungen für ein angeschlossenes Mikrofon.

Die Frage ist jetzt, wlelche von diesen Reglern sollte ich zur Aufnahmelautstärke Regelung nutzen und welche nicht? Ich denke mir mal das ich am Mikro den Schalter auf 0db lassen sollte. Nur bin ich mir nicht nicher wie es beim UMC22 und dem Windows Pegel verhält.
Aktuell habe ich den Gain am UMC22 auf ungefähr der hälfte, und den Windows Pegel auf 65 stehen.

Ist dies Korrekt oder sollte der Windows Pegel immer auf 100% sein und die Aufnahmelautstärke nur rein über das Interface gesteuert werden? Wie ist hier die richtige Verwendung?
 
Mach Aufnahmen von verschiedenen Einstellungen... Und wenn die alle ähnlich sind nimm das wo du am einfachsten umstellen kannst.

Ansonsten halt das was klanglich das Beste ist.
 
Also gibt es da keine "Auf jedenfall so" Einstellung?
Dann muss ich da mal alles Austesten wie sehr es einen unterschied macht.
 
Da man bei der Kette nicht weiß wo wie viel Störgeräusche eingespielt werden schwer zu sagen.

Hab selber nur nen USB Mikro da kann man das alles ausschließen.
 
Ich würde die Einstellung am Mikro auf 0dB lassen, es sei denn, deine Quelle ist sehr laut (Blasinstrument bspw.).

Bei Windows hätte ich es einfach auf 100% gelassen, was aich voreingestellt sein sollte und dann übers Interface regeln.

So handhabe ich das jedenfalls mit nem Røde NT1a und dem UR22mk2.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: frankie36
Die Dämpfung würde ich mal erst mit 0 dB ausprobieren - im Zweifel ist Gain am Übersteuern schuld, auch hier gilt, lieber erstmal gering einstellen - außer bei ner E-Gitarre :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Plobori
Mikrofon selbst 0
Windows 100
Interface nach Bedarf
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Plobori
DuckDuckStop schrieb:
Wieso 100 ?
Windows Regler auf volle Kanne entspricht +30dB Verstärkung ?!

+30dB.PNG


korrekt wäre, (Rechtsklick auf Regler ->von % auf dB) > 0dB Neutralstellung


0dB.PNG
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: miTo und Plobori
Bei meinem Board nicht, da sind 100% 0 DB und Verstärkung wird separat geregelt, aber gut, dann ist es Mainboard abhängig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Plobori und CMDCake
DuckDuckStop schrieb:
Bei meinem Board nicht, da sind 100% 0 DB und Verstärkung wird separat geregelt, aber gut, dann ist es Mainboard abhängig.

In dem Fall ist es umso wichtiger nicht einfach den Regler auf Anschlag zu hämmern, sondern über obige Einstellung den 0dB Punkt zu ermitteln.
 
man stellt mal anfangs alle regler so, daß überall ein regelbereich vorhanden ist.
d.h keine maximal und minimalpositionen. ich empfehle als anfang mittelpositionen.
und von da ausgehend, pegelt man das ein.

vom vorgang ist das immer dasselbe, wurscht ob man aufnahme oder wiedergabe regelt.

und ned nur bei audio. bei bildschirmeinstellungen ist die vorgangsweise identisch.
 
CMDCake schrieb:
[IMG]https://www.computerbase.de/forum/attachments/30db-png.1084692/[/IMG]

korrekt wäre, (Rechtsklick auf Regler ->von % auf dB) > 0dB Neutralstellung
Interessant. Ich wusste garnicht das der %-Wert auch als dB Wert dargestellt werden kann. 0dB würde da ja schon sinn machen denke ich (Ich hab wirklich keine Ahnung, aber ich schreib mal was ich denke), da Windows eine Verstärkungauf Software Ebende macht und wenn man über das Soundinterface den Gain hoch dreht dies auf Hardware Ebene passiert? Keine Ahnung ob das stimmt, aber das stell ich mir gerade vor ^^
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Plobori
Zurück
Oben