Welcher NAS Server?

Campkom

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
360
Ich möchte für mein Heimnetz (Fritzbox 7390) einen NAS Server zulegen. Ich möchte ihn zum Speichern von allen Daten sowie Musik, Videos und Bildern verwenden. Er sollte ca. 2-3 Tb Speicherblatz haben und sollte nicht mehr als 150€ Kosten. Wenn es 10€ mehr sind ist das auch egal.

Welchen würdet ihr mir empfehlen?

Ich habe diesen geshen: http://www.amazon.de/gp/product/B00499DMRQ/ref=noref?ie=UTF8&psc=1&s=computers
abr habe in den bewertungen gelesen, dass er nur über das menü ausschaltbar ist. Heisst das ,dass er kein stand by hat? Ist der immer an?
 

markusgo1967

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
922
MAcht eigentlich sinn das der an ist, meine NAS schaltet die Festplatten ab um Strom zu sparen aber richtig aus ist die nie.
Du weisst das du an der Fritz eine Netzwerkplatte betreiben kannst?

edit: Les dir auch mal Tests zu NAS Systemen durch, Datendurchsatz im Netzwerk ist für mich wichtig, nicht das ein USB Stick die NAS überflügelt ;):D
 
Zuletzt bearbeitet:

Campkom

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
360
Ja ich weis, dass ich eine netzwerkplatte anschlisen kann, aber das willich nicht. Ich meine natürlich, dass die hdd's ausgehen um strom zu sparen. Welchen NAS server würdest du empfhelen?
Ergänzung ()

Ja, Datendurchsatz ist auch wichtig. Ich habe Gigabyte Netzwerk, daher ist es mir auch wichtig.
 

rheno456

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
318
Hi, ich hab die Zyxel NAS325 mit 2x 3TB Platten im JBOD Modus und bin was die Lautstärke und den Funktionsumfang angeht begeistert.

Allerdings liegt das über deinem Budget.
 

markusgo1967

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
922
Nun, das ist mit dem Budget schwierig, denn eine gute NAS kommt von anderen Herstellern ( Synologie, Qnap).
Was willst du damit anstellen, willst du auch extern auf deine Daten zugreifen, denn erst dann macht das Sinn...
 

gigges91

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
835

iDont_Know

Rear Admiral
Dabei seit
März 2012
Beiträge
5.320
Zuletzt bearbeitet:

markusgo1967

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
922
WAs willst du überhaupt damit machen???
 

markusgo1967

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
922
Also die Zyxel ist besser.
Aber bevor du dich entscheidest solltest du vielleicht auch mal XBMC googlen, das Programm auf eines günstigen zbox wäre vielleicht eine Alternative.
 

Stahlseele

Commodore
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.082
Wenn du einen neueren NAS nimmst und drauf achtest, dass das Ding mit 4TB HDDs umgehen kann, dann kannst du auch einen NAS mit nur einem HDD Slot nehmen.
Ansonsten gibt es im Preis/Leistungs-Verhältnis immer noch nichts besseres als einen HP Pro Liant N40L oder N54L im Bereich von 150 bis 250€, aber die dürften beide für deine Zwecke völlig überdimensioniert sein.
 

cookiiie

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
11
wie viele festplatten willst du denn verbauen können?
Ich hatte lange Zeit ein Qnap TS 212 in Gebrauch.
http://geizhals.at/de/qnap-turbo-station-ts-212-a612614.html
Liegt genau in deinem Budget. Du kannst zusätzlich 3 USB Platte anschliessen (theoretisch mehr über aktiven usb hub)
Bedienung war sehr einfach über Webinterface und mit passenden Tut's kannste auch andere Software installieren.
Die Übertragungsgeschwindigkeit ist mit den internen Platten bei Lesen 50-60 MB/s und bei schreiben zwischen 40-55 MB/s.

Für ca. den selben Preis gibt es ebenfalls gleichwertige Produkte von Synology(bei denen ich mich leider nicht auskenne).
Ich hatte zum Schluss 2x 3TB intern sowie 3x3TB Extern verbaut. Also mit Speicherplatz solltest du gut hinkommen.
 
Top