welches AM3+ Mainboard für folgende Anforderungen

strohmann

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
39
Hallo,
da mein jetziges MB Probleme macht, muss ein neues her. Da es so viele Modelle und Dinge zu beachten gibt, wende ich mich an euch, weil ihr bestimmt einen besseren Überblick habt als ich.

Anforderungen:
- Meinen Phenom II X4 955 möchte ich erstmal behalten, aber später auf schnellen aktuellen AMD-Prozessor upgraden können
- Ich möchte neben der Graka min. eine, lieber 2 weitere PCI-karten einbauen können, ohne Platzprobleme zu bekommen, und ohne dass die dann direkt an der Grafikkarte dran sind (so ists nämlich jetzt gerade). Auf crossfire/sli lege ich keinen Wert. Grafikkarte ist eine die 2 slots belegt. Hab nen ATX Tower.
- min. 16 GB RAM soll reingehen, lieber 24
- min. 2x USB 3.0
- SATA 6.0 Gbit/s muss sein, da ich ne SSD habe (Crucial M4)
- muss kein OC-Board sein, ein Preis unter 100€ wär schön, wenns sich aber lohnt kanns auch etwas drüber liegen

danke schonmal für eure Vorschläge,
Sebastian
 

Jagdpanther53

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
655
Das billigste Angebot wäre dieses hier:


http://geizhals.at/671499

59€ und all deine Wünsche erfüllt und FX Unterstützung

Die 9XX Chipsätze sind in Wahrheit nur umgelabelte Chipsätze der letzten Generation mit SLI Support
 

Robert

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.370
Ich kann dir das Gigabyte 990FXA UD3 uneingeschränkt empfehlen, esist zwar etwas über deinem Preisrahmen, bietet aber auch durch das schöne Design einen gewissen Mehrwert. Falls du dann doch etwas kostengünstiger wegkommen möchtest, würde ich dir zu dem ASUS M5A97 oder dem Gigabyte 970A D3 raten. Diese bieten mehr oder minder alles notwendige und verzichten eben auch schicke Designschmankerl und besondere OC Ausrüstung. Natürlich sind sie deshalb auch mit weniger Phasen für die Stromversorgung ausgestattet, wovon du aber ansich keinen Nachteil hast.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet: (D3 statt UD3)

Athlonscout

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.799
@Wa1lock

Das Gigabyte 970A ud3 entspricht in der Spannungsversorgung und Bios exakt deinem Board!
Unterschied sind lediglich weniger PCIe Lanes und ein weggelassener dedizierter SATA Controller.

Weniger Phasen (4+1) hat nur das 970A D3.
Ergänzung ()

Die 9XX Chipsätze sind in Wahrheit nur umgelabelte Chipsätze der letzten Generation mit SLI Support
Nicht ganz!

Die 9xxer Chipsätze bieten HT3.1 (8xxer lediglich HT3.0), IOMMU auch für non-FX Chipsätze sowie eine für BD überarbeitete Spannungsversorgung.
 

Robert

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.370
Da hast du recht, mein Fehler :) Ich meinte auch das D3 :) Danke für den Hinweis.
Und der wichtige Unterschied (nicht für diesen Thread, aber allgemein) der 990FX statt 970er, SLI, Mehr Raid Modes etc. :)

Gruß
 

Athlonscout

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.799
Und der wichtige Unterschied (nicht für diesen Thread, aber allgemein) der 990FX statt 970er, SLI, Mehr Raid Modes etc. :)

Gruß
Das mit CF/SLI stimmt, jedoch sind die möglichen RAID Modes abhängig von der Southbridge - sowohl 970 als auch 990FX haben beide die SB950 und bieten somit die identischen RAID Modes.
Der 990FX Chipsatz ist imho nur noch für MultiGPU ein Muß!
 

Kennidi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
362
Ich hatte das Xtreme3, Xtreme4, Asus M5A97 Evo und aktuell ist ein Sabertooth verbaut.

Wenn es wegen 50,- Euro hin oder her egal ist, würde ich zum Sabertooth greifen.
Als Budget Board ist das Extreme4 zu empfehlen.


Bei Gigabyte Boards kann ich mich aktuell mit dem Hybrid-Uefi nicht anfreunden. Irgendwie nix ganzes aber auch nix halbes.
 
Top