Welches Fax-/ Telefonkabel bei Canon Maxify MB5150 ?

Robbi Tobbi

Cadet 4th Year
Registriert
Nov. 2016
Beiträge
72
Hallo an alle Besitzer des Canon Maxify MB5150!!

Mir ist das bisher ungenutzte Fax-/ Telefonkabel (aus dem Lieferumfang), wahrscheinlich beim Entsorgen der OVP, verloren gegangen.
Es gibt Dutzende Telefonkabel mit den unterschiedlichsten PIN-Belegungen. Nachfrage bei Canon: Fehlanzeige.
Ich muss mir nun ein neues Kabel besorgen, um die Fax-Funktion nutzen zu können und kenne niemanden im Bekanntenkreis mit dem gleichen Drucker-Modell.
Also, hier ein höflicher Aufruf in die Runde der 5150-Besitzer:
Wer kann bitte je ein Foto der beiden Stecker des besagten Kabels hier posten, damit ich den Typ bestimmen kann?
Oder wer weiß die entsprechende Typenbezeichnung?
VG und vielen Dank, Tobi
 
Du brauchst ein TAE-N Anschlusskabel in der von dir benötigten Länge.
 
TAE-N ist ja klar, aber hier gibt´s unterschiedliche Belegungen!!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ThomasK_7
Ich glaube die genaue Pin Belegung wird dir auch kaum einer sagen können. Warum gehst du nicht in den nächsten Elektro-Fachmarkt und guckst in der entsprechenden Abteilung nach einem TAE-N Kabel und schaust auf der Verpackungsrückseite, ob da von Fax gesprochen wird?

Canon wird sich kaum die Mühe machen und ein spezielles "Fax-Kabel" für das Modell entwickeln.
 
Ganz einfach:
Zum Faxen sind sie alle geeignet, aber hier kommt es darauf an, was die Hardware verlangt....
Das ist von Hersteller zu Hersteller nicht immer gleich.
Zumal man auf den transparenten Steckern die Belegung ja auch sehen kann....
 
Spricht denn etwas dagegen, dass du dir einfach ein RJ11 auf TAE-N- bzw. RJ11 auf RJ11-Kabel holst (je nach Gegenstelle) und es damit ausprobierst? Kostet ja nicht die Welt, solange es nicht aus der Mediamarkt-Apotheke stammt. Welche Adern sind in der RJ11-Line-Buchse deines Geräts denn belegt (welche Kontakte/Federn stehen heraus)? Wenn das 3+4, also die beiden Mittleren, sind, sollte es wohl klappen.

Dass manche Hersteller belegungsmäßig ihr eigenes Süppchen kochen, höre ich heute übrigens zum ersten Mal, aber das muss ja nichts heißen. Ehrlich gesagt habe ich mir auch nie Gedanken darum gemacht und hatte bei etlichen Geräten (zumeist Kopierer, aber auch normale MFP) diesbezüglich keinen Stress.

Das Internet sagt zu deinem Problem leider nicht viel. Höchstens das hier: https://www.druckerchannel.de/forum...98959&t=kabelverbindung_canon_mx_925_fuer_fax, aber da konnte ich nicht viel Relevantes rauslesen.
 
Hallo Fenugi!
Vielen Dank füt deine Hinweise!
Die Anschlüsse beim MB5150 haben jeweils 6 Kontakte.
Würde nun das "RJ11-6P4C" in Frage kommen oder die Kabelkombi Western-Stecker (zwei Kontakte rechts unten)/ RJ12-6P6C" ? Fotos im Anhang..
VG, Tobi
 

Anhänge

  • DSC_0999.JPG
    DSC_0999.JPG
    67,3 KB · Aufrufe: 329
  • DSC_1000.JPG
    DSC_1000.JPG
    277,1 KB · Aufrufe: 305
  • DSC_1001.JPG
    DSC_1001.JPG
    209,7 KB · Aufrufe: 313
Ich hatte gehofft, die Belegung der Buchse sieht so aus: rj11.jpg
Da bei deinem Gerät alle sechs Kontakte nach außen geführt sind, können die Leiter für a und b natürlich sonstwo liegen, und nicht unbedingt auf den beiden mittleren Kontakten (wie bei mir auf dem Foto).

Deine beiden Kabelfotos -- hast du die Kabel zur Hand oder sind das nur Bilder aus dem Netz? Wenn erstes, schließe das für dich Passende doch einfach mal an und teste. Mit "Passende" meine ich übrigens den Anschlusstyp der Gegenstelle (wo willst du das Gerät denn eigentlich anschließen?). Wenn das nur einen RJ11-Eingang bietet, wirst du mit dem TAE-Stecker natürlich nicht weit kommen und vice versa.
 
Hallo Fenugi!
Vielen Dank für deine Unterstützung!!
Das Faxen, Senden/ Empfangen, funktioniert perfekt.
 
@Robbi Tobbi: Ja klasse, das freut mich sehr! Hat es mit einem "stinknormalen" Telefonkabel funktioniert? Damit die Problemlösung für die Nachwelt festgehalten ist. :D
 
@Fenugi
Ich habe ein RJ11-Kabel benutzt. Allerdings sei erwähnt, daß der MB5150 6 Kontakte in der Line-Buchse hat und im LU ein RJ12 beiliegt. Das muss ja auch einen Grund haben, den ich allerdings bisher nicht herausfinden konnte.
Und dann kommt noch hinzu, daß der LU je nach Kaufjahr, auch noch variiert und wohl sogar mal mehrere Kabel beilagen :freak:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fenugi
Zurück
Oben