Welches Zigbee Hub/Gateway ist das beste?

mausweazle

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.618
Hallihallo liebe Community,

ich bin noch recht neu im Smarthome/Zigbee Thema unterwegs und frage mich deshalb, welches Hub-Gerät am besten bedienbar/kompatibel ist. Ich würde gerne unterschiedliche Komponenten von Osram, Philips Hue und Ikea Tradfri einbinden und nur ein Hub-Gerät dafür kaufen.

Besonders interessiert mich, ob man die Remote Funktionen ganz abschalten kann. Ich will nicht von unterwegs mein Licht steuern können. Außerdem will ich nicht dazu gezwungen sein, dass das Hub-Gerät ständig im Internet nach Updates suchen muss. Beim Ikea-System kann man seine Lampen komplett ohne Hub nutzen (einfach über einen Schalter), aber Ikea bietet derzeit noch keine RGBW GU10 Lampen an.

Geräte zum Verbinden wären voraussichtlich folgende:
-Lightstrip,
-Bewegungssensor
-Philips Hue Go
-Funkschalter für Licht
-E27 und GU10 Birnen


Viele Grüße
Mausweazle
 

mausweazle

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.618
Funktioniert der Amazon Echo Plus ohne ständig mit dem Wlan verbunden zu sein? Ehrlich gesagt, würde ich am liebsten von Geräten mit Mikrophon Abstand nehmen.
 

SaxnPaule

Commodore
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
5.093
Die Frage ist, wie du die Geräte bedienen willst.

Ich nutze einen ConBee und steuere damit Geräte diverser Hersteller. Die Firmware wird stetig gepflegt und erweitert und es kommen fast jede Woche Updates.

Du kannst dann einerseits die mitgelieferte GUI zum Verdrahten der Geräte nutzen oder du nutzt eine "Schaltzentrale" wie pimatic, FHEM, Hass, usw.

Eingebunden habe ich:
  • Zigbee Controller für LED Stripes
  • IKEA Tradfri Lampen
  • Aqara Buttons
  • Aqara WallSwitch

Demnächst wird hoffentlich noch mein Aqara Motion Sensor geliefert.

Die vollständige Liste der (aktuell) unterstützten Geräte findest du hier:
https://github.com/dresden-elektronik/deconz-rest-plugin/wiki/Supported-Devices

Für das Schalten von "Licht" habe ich mir ein paar Shelly bestellt. Hat den Vorteil, dass die normalen Lichtschalter weiter genutzt werden können. Setzt aber zwingend eine "SmartHome" Zentrale oder Telefon App voraus, mit welcher man die Shellies konfigurieren/auslesen/steuern kann. Kein Online Zwang! Alles im lokalen WLAN.
 
Zuletzt bearbeitet:

DJKno

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
6.592
Ich habe den Standard Hue Hub und habe damit einige Hue E27 Leuchtmittel, und mittlerweile auch mehrere Osram Lightify E27 und Steckdosenplugs erfolgreich gekoppelt.
Steuerung geht damit auch über Alexa ganz einwandfrei.
 

rast

Newbie
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
4
Hi mausweazle,

das gleiche Problem hatte sich mir auch vor einiger Zeit gestellt. Meine Lösung sieht zur Zeit so aus:

Bridge / Gateway: Philips Hue
Lampen: diverse von Philips und IKEA
Steckdosenplug von Osram
Steuerung Wand: Philips Hue Dimmer; die von IKEA lassen sich nicht über die Hue mit IKEA Lampen koppeln sondern heben beim Koppeln die Verbindung mit dem Gateway auf, bzw es funktioniert nur mit Philips Lampen.

Software Android: Hue Essentials
Software PC: Huetro for Hue (MS-Store-App)

Mit dem Paket habe ich meine Lampen unter "Kontrolle" hat aber einige Experimente gebraucht, aber seitdem alles ok. Das funktioniert auch alles im lokalen WLAN.

Zuletzt habe ich jetzt mit Google und Amazon gespielt und mich persönlich für Alexa (Amazon) entschieden. Das setzt dann natürlich eine Verbindung nach "Draußen" vorraus, d.h. Philips Account anlegen und diesen mit Alexa verbinden. Auch das funktioniert jetzt nach einigem Probieren gut.
Damit kannst du dann natürlich auch weiter gehen und dein System mit Standards wie Homematic erweitern / verbinden.
Gruß
 

mausweazle

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.618
Danke soweit für die Antworten. Der Conbee-Stick hört sich nicht schlecht an und die Huetro Software für PC macht es unabhängig vom Smartphone. Am PC kann man dann manches doch etwas einfacher einstellen.

@SaxnPaule:
Diese Shellys werde ich nicht brauchen. Licht an/aus regle ich dann ausschließlich über den Wandschalter (ganz klassisch), aber Dimmen und Farbwechseln wäre dann per PC-Software oder Funkschalter schön. Derzeit vermarkten die Hersteller diese Lampen immer in Verbindung mit einer App, um alle Features nutzen zu können, aber ich finde, man schaut schon genug auf sein Handy. Da kann man fürs Licht einstellen auch auf einen (Funk-)Schalter drücken. Geht unter Umständen auch schneller, als eine eigene App zu öffnen und erst die Einstellung zu suchen.
 

mausweazle

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.618
Eine Frage hätte ich noch. Ist es möglich die Ikea Funkfernbedienung zur Steuerung von Osram Smart+ Lampen zu nutzen, wenn die Lampen in einem Philips Hub eingebunden sind? Ich weiß, das ist ziemlich komplex, aber könnte ich mir durchaus vorstellen.

Können sich die Philips Lampen schon den letzten Zustand/Farbe merken? Angenommen ich schalte das Licht per Wandschalter aus und am nächsten Tag wieder an, ist dann die gleiche Frabe/Helligkeit gegeben?

@iSight2TheBlind:
Auch Widgets machen es nur bedingt besser. Wenn man gerade dabei ist im Chrome zu browsen oder Youtube zu schauen, muss man trotzdem die App verlassen.
 
Zuletzt bearbeitet: (Edit)

DJKno

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
6.592
Also ich habe es gerade getestet mit originaler Hue E27 an Hue Bridge.
Lampe auf 10%.
Wandschalter (also der normale Stromschalter) aus und wieder an.
Lampe auf 100%.

Bridge und Leuchtmittel sind aktuell.
 

Bob.Dig

Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.600
Das hört sich gut an. Werde ich auch mal im Auge behalten.
Du kannst es seit kurzem einstellen in der App.
Screenshot_20181215-181900.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

mister-chucker

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
450
Top