Werden in 1440p nur noch schrott Monitore hergestellt?

m.Kobold

Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.376
Hi Leute,
Ich habe mir den Acer XB1 XB241YUb und den Dell S2417DG gekauft und so langsam kommt mir alles hoch :kotz:

Während der Acer ein richtig billiges Coating hat (eine drecks Folie die das Bild zerstört) in verbindung mit einen super Panel und megavielen Einstellungen daher kommt.
Hat der Dell ein super Coating (fast nicht sichtbar) und dank des extrem hohen PPI auch ein wirklich gestochen scharfes Bild, aber das Panel liefert extrem schlechtes Farbspektrum was sich in extrem starkes Colour Banding/Grading wiederspiegelt und da kann man auch gerne ICC Profile oder in den nvidia Settings tweaken was man will, bei sehr vielen Farbtönen sieht das Bild einfach nur noch Künstlich aus.

Teilweise muß man hier vielleicht auch nvidia die Schuld geben, weil das Gamma von den Karten einiges höhe ist als z.B. bei AMD Karten.

Ich gehöre jetzt nicht unbedingt zu den Leuten die sich auf irgendwelche kleinigkeiten konzentrieren aber ich finde es eine frechheit was sich die Monitorhersteller hier leisten. Wenn man schon bereit ist 400-600€ für einen Monitor zu bezahlen erwarte ich zumindest ein Halbwegs annehmbares Bild.

Nur gibt es denn überhaupt annehmbare Monitore in 1440p mit einer Bildqualität wie z.B. mein alter Acer Predator GN246HLB, mit den ich zocken, surfen und filme konsumieren kann ohne gleich Augenkrebs zu bekommen? Ich bin schon drauf und dran mir einen 90€ adapter zu kaufen damit ich den Monitor auch weiterhin mit 144Hz in 1080p über den Displayport zu benutzen.

Mir ist klar das man nicht den Perfekten Monitor bekommt und mein alter Acer mag jetzt auch nicht die Perfekten Farben haben, aber hier stimmt das Balancing irgendwie.

Habt ihr einen 1440p Monitor mit 144Hz (G-sync oder Freesync egal und nicht über 27") den ihr mir empfehlen könnt?
 
Zuletzt bearbeitet:
A

asus1889

Gast
Um den Dell in den Griff zu bekommen brauchst du ein Colorimeter. Dann hast du die o.g. Problem auch nicht mehr.
 

m.Kobold

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.376
@asus1889

Ein Colorimeter würde es doch nur bringen wenn man theoretisch die möglichkeit hat mit den OSD settings die einstellungen auch wirklich perfekt anzupassen... und das fällt doch beim Dell direkt weg, weil das Gamma vom Werkaus viel zu hoch eingestellt ist und sich nur per Software ändern lässt und daher wüßte ich nicht was ein Colorimeter mir bringen soll?
 

Trimipramin

Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
2.145
Wie schauts mit dem Eizo Foris FS2735 aus? Oder ist er klar über dem Budget?
 

Chopchop

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
125
du kaufst dir 2 tn monitore und beschwerst dich über farben und kontrast?, also direkt zwei davon, genies doch die Feiertage mit denen, hab deinen spaß und nach neujahr pack sie zusammen und kauf dir was vernünftiges mit nem va panel 144hz und 1440p.
Edit: Sorry VA Panel ist wohl nicht mit 27", dann wohl auch zu IPS, ob 1 oder 4ms, who cares?

Was Monitore angeht wird schon lange billig produziert und teuer verkauft.
 
A

asus1889

Gast
Mit einem Colorimeter erhälst du ein Farbprofil welches den Monitor auch vom Gamma her perfekt einstellt. Das Farbprofil kannst du auch in Spielen mittels des Programms color sustainer verwenden. Habe damit auch schon einen S2716DG vor kurzem perfekt eingestellt.

@Trimipramin

Der FS2735 hat verbuggtes Overdrive und die QC ist nicht besser als bei anderen Herstellern, Gehäuse und Verarbeitung sind billig. Man bezahlt nur die höheren Lohnkosten die in Japan anfallen ;). Bekommt trotzdem AUO Schrott Panel mit billigstem Case drumherum. Hatte ich schon ein paar mal hier ;).
 

teufelernie

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.801
Krass, dachte vor ca nem Jahr ich bin der einzige, der das so sieht.
Mein persönlicher Eindruck ist, dass du für 0/8/15 Panel mit 24" erstmal nen Grundpreis von... sagen wir 250€ hast. Wenn du dann 27 oder 32" haben willst, kannste nochmal 1/3 bzw 2/3 drauflegen.

Ein "guter" 27" Monitor kostet m.E. etwa 700€, ein guter 32"+ ab 900 €, 34/38" ab 1050€ usw.

Oder auch: Du bezahlst primär viel Geld für die größe und wenig für das Panel. Das sorgt für große Monitore mit nem räudigen Panel gegen verhältnismäßig viel Asche...
 

Kristatos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.142
Es liegt nicht an "billigem Coating", sondern an der Stärke des Coatings, also der Entspiegelung - je stärker desto griesiger wird das Bild. Das ist eher bei Office-Monitoren der Fall. 450€ für einen TN Monitor würde ich eh niemals bezahlen. Übrigens wird das griesige Bild oft mit IPS-Glow verwechselt.
 

Marcus Hax0rway

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.471
P

Poney

Gast
Kommt immer darauf an für was man den Monitor benutzen will. Bei TN über Farben beschweren... kannst dir auch ein Motorrad kaufen und dich beschweren, dass du nass wirst wenn es regnet und es etwas zieht...
 

Trimipramin

Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
2.145
@ASuS Ich habe den 27 noch nicht hier gehabt, aber bei meinem FS2434 muss ich da klar widersprechen (nein, nicht Fanboybrille): Die Verarbeitung ist tadellos.
 

m.Kobold

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.376
Kommt immer darauf an für was man den Monitor benutzen will. Bei TN über Farben beschweren... kannst dir auch ein Motorrad kaufen und dich beschweren, dass du nass wirst wenn es regnet und es etwas zieht...
Gibt kein sinn was du erzählst, ich beschwere mich auch nicht über die Farben meines alten Acer Predator GN246HLB der auch ein TN Panel hat!
 
A

asus1889

Gast
@Trimipramin

Beim FS2735 ist die Verarbeitung aber der letzte Rotz ;). Joystick und Neigemechanik z.B. . Aber auch das Gehäuse gibt sehr schnell bei Druck nach. Viel schlimmer als bei Acer und Asus.
 

m.Kobold

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.376
Es liegt nicht an "billigem Coating", sondern an der Stärke des Coatings, also der Entspiegelung - je stärker desto griesiger wird das Bild. Das ist eher bei Office-Monitoren der Fall. 450€ für einen TN Monitor würde ich eh niemals bezahlen. Übrigens wird das griesige Bild oft mit IPS-Glow verwechselt.
Das ist mir bewußt und mir ist auch klar das Coating einen Sinn hat, nur hat Acer mit dieser Monitorfolie den Sweetspott um Lichtjahre verfehlt und verwechseln mit IPS Glow kommt auch nicht für mich in Frage weil alle 3 Monitore hier TN Panel sind.
 

IT_Genius

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
347
@asus1889

Ein Colorimeter würde es doch nur bringen wenn man theoretisch die möglichkeit hat mit den OSD settings die einstellungen auch wirklich perfekt anzupassen... und das fällt doch beim Dell direkt weg, weil das Gamma vom Werkaus viel zu hoch eingestellt ist und sich nur per Software ändern lässt und daher wüßte ich nicht was ein Colorimeter mir bringen soll?
Ich habe Datacolor Spyder 5 Express (120€ neulich auf Amazon) und die Software erstellt ICC Profile nach dem Kalibrieren, ganz ohne OSD Einstellungen des Monitors. Kann ich empfehlen.
 

dB150

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
1.786

Trimipramin

Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
2.145
@ASuS: Echt, so krass, ja? ..hatte überlegt den zu kaufen. Okay, den Joystick würde ich eh nicht nutzen, dafür gibts die App (wenngleich auch die nicht meine heißgeliebte Fernbedienung ersetzen kann..). Ja, dass mit dem Neigen habe ich bei meinem Standfuß auch als unzureichend empfunden, würde das aber nicht direkt als Mangel bezeichnen. Gut, jetzt mit einem Monitorschwenkarm ist das auch passé.
 

m.Kobold

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.376
Mit einem Colorimeter erhälst du ein Farbprofil welches den Monitor auch vom Gamma her perfekt einstellt. Das Farbprofil kannst du auch in Spielen mittels des Programms color sustainer verwenden. Habe damit auch schon einen S2716DG vor kurzem perfekt eingestellt.
Kann man das Programm Color Sustainer auch ohne den Colorimeter nutzen? Und du hast das Starke Colour Banding/Grading (Farbabstufungen von Schwarz zu Grau) auch wirklich damit ausblenden können?

Mir ist natürlich bewußt das einige Quellen Native immer leichtes Farbabstufungen haben aber wenn ich mir die selben Quellen auf meinen alten Acer angucke sind die dort vielleicht nur noch zu 5% sichtbar, also hier geht die Bildqualität extrem auseinander.
 
Anzeige
Top