Western Digital WD10EACS Caviar Green als Datenbackupplatte?

Browny!

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
629
Heya und Frohe Weihnachten zusammen,

ich würde mir selbst gerne nachträglich noch ein kleines Geschenk machen. Ich suche eine 1TB HDD für meine Daten (MP3s, Dokumente etc...). Da bin ich über die besagte Festplatte gestoßen. Laut Rezensionen schön leise, stromsparend, nicht die schnellste, was ja auch bei einer reinen Datenfestplatte nicht unbedingt von störend ist, fast perfekt. Das einzige was mir Kopfschmerzen bereitet, ein paar haben berichtet, dass nach einiger Zeit sich die Größe der Platte auf ~32MB reduziert hat und alle Daten im Eimer waren, das wäre natürlich FATAL!!!!!!

Hat jemand diese Erfahrung gemacht? Welche empfehlenswerte Alternativen gäbe es denn noch zur Caviar Green?

Weihnachtliche Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Browny!

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
629
Hat noch niemand von diesem Problem gehört bzw. die Erfahrung gemacht?
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.599
Das ist auch schon bei Festplatten von Samsung und Seagate passiert (soweit ich mitbekommen habe). Das dürfte dann eher ein Problem des Kontrollers bzw. des Mainboard-BIOS sein.

Ich hoffe du meinst mit "Datenbackupplatte" keine Platte zum Auslagern deiner Daten. Denn das entspricht nicht dem Sinn eines Backups!
 

Browny!

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
629
Das Wort ist ein bischen falsch gewählt. Ich will einerseits meine Daten archivieren (MP3s, Bilder, Filme etc...) und noch ein Backup meiner Systemplatte.
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.599
Dann sollte dir allerdings bewusst sein, dass, egal welchen Datenträger du verwendest (ob HDD, Flash oder CD/DVD) immer Datenverlust nicht auszuschließen ist. Dagegen schützt nur redundantes Speichern der Daten auf verschiedenen, voneinander unabhängigen Medien.
 
Top