WHQL-Treiber

r0flc0re

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
89
Hallo,

habe gestern für einen Kollegen einen PC neu bespielt und nach den Windows Updates, hatte er den Grafikkarten-Treiber (NVIDIA) mit installiert.
Es steht also nun keine Standard-VGA-Grafikkarte mehr im Geräte-Manager sondern die Grafikkarte + WHQL + Versionsnummern.
Es wurde zwar nicht ganz die aktuelle Version genommen, kann auch sein, das die NVIDIA-Karte zu alt für den neusten Treiber ist, aber sonst ist das ja nicht schlecht.
Meine Frage ist nun, ob diese Treiber, die über die Windows Updates kommen, auch vollwertig genutzt werden können und man keine zusätzlichen Treiber mehr installieren muss?
Was genau WHQL bedeutet muss mir nicht erklärt werden, sowas kann man gut bei wikipedia oder google nachlesen :)

Vielen Dank und ein schönes WE!
r0flc0re:D
 
M

Mumpitzelchen

Gast
Ja. Der Treiber ist direkt von nvidia, Microsoft übernimmt nur die Verteilung via Windows Update.
 

frogger9

Commodore
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
4.194
Windows Update installiert in einem solchen Fall nur Treiber, die sie für das jeweilige Betriebssystem als zertifiziert ansehen nach der WDDM Version. Das gleiche gilt für AMD/ATI.
 

r0flc0re

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
89
Beim Intel Chipsatz habe ich das heute auch schon gesehen, jedoch wollte die mitgelieferte Cd eines OEM-PC nochmal den Chipsatz installieren, obwohl dieser durch die Windows-Updates kam..
 
Top