News Wichtiges „Steve-Jobs“-Patent vorläufig für ungültig erklärt

przszy

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
107
#1

hactor

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.498
#2
Fällt es doch jemand mal auf wie unnötig einige Patente sind..ich frage mich nur was jetzt mit vergangenen Gerichtsverhandlungen passiert.
 

jusaca

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.831
#3
Interessant diese Kehrtwende in der Justiz, dass auf einmal deutlich intensiver zu Ungunsten Apples entschieden wird, während früher das genaue Gegenteil der Fall war.
Hat jemand eine Erklärung für dieses Phänomen?
 
C

Cave Johnson

Gast
#4
ich frage mich nur was jetzt mit vergangenen Gerichtsverhandlungen passiert.
Daran ändert sich nichts.
Zitat von http://www.ipodnn.com/articles/12/12/07/preliminary.ruling.first.step.to.possibly.invalidate.the.patent/:
This declaration has no immediate bearing on current cases, or cases already tried, such as from the Apple versus Samsung patent trial, but may be a big factor in appeals, depending on the expected multi-year length of the USPTO review process.
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.598
#6
Meiner Meinung nach ist es lächerlich, was man sich heutzutage alles lassen patentieren kann. Früher war ein Patent nur dazu da, um eine Erfindung vor unrechtmäßigem Besitzanspruch zu schützen und nicht um damit seine Konkurrenten zu verklagen und ihnen jeglichen Freiraum für Neuentwicklungen zu nehmen, die möglicherweise auf schon bestehenden Patenten beruhen.
 

w33werner

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
302
#7
Mhm sehr schade, natürlich kauft man sich nicht nur deswegen ein iPhone, aber als ich mir vor 4 Jahren mein erstes holte waren es genau solche eyecatcher die es zu etwas besonderen machten und nun dürfen diese Funktionen noch öfter einfach abgeschaut werden

Und nein ich finde es nicht unnötig wegen so etwas zu Klagen, die anderen Hersteller hätten diese Funktion ja auch einfach wieder entfernen können, wenn es egal ist, haben sie aber nicht
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.062
#9
Und warum wird es für ungültig erklärt?
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.947
#10
Wird auch langsam mal Zeit, dass so einige Sinnlospatente für ungültig erklärt werden. Ist ja in den letzten Jahren echt schlimm geworden. Für welch trivialen Blödsinn man Patente bekommen kann, spottet ja jeder Beschreibung.
 
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
957
#11
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
3.050
#14
Interessant diese Kehrtwende in der Justiz, dass auf einmal deutlich intensiver zu Ungunsten Apples entschieden wird, während früher das genaue Gegenteil der Fall war.
Hat jemand eine Erklärung für dieses Phänomen?
Wenn ein Gericht aus Apfelaktionären besteht, kann man kaum ein negatives Urteil erwarten (z.B.).
In den höheren Instanzen oder in zeitlich später liegenden Verfahren ist es eben weniger wahrscheinlich, dass dort fanpois sitzen bzw. dass dort fanpoi-Urteile gesprochen werden, da generell mit einer höheren medialen Aufmerksamkeit und somit Missgunst zu rechnen ist, wenn gegen das Gesetz pro Apfel entschieden wird.

Im Allgemeinen ist es aber grundsätzlich so, dass der Apfel seit längerer Zeit am laufenden Band seine Gerichtsverfahren verliert (genauer gesagt so ziemlich überall außerhalb der USA). Nur ist die Berichterstattung z.T. eher selektiv (:D) und es entsteht ohne eigene Recherche leicht der Eindruck, dass die Trendwende erst jetzt stattfindet oder erst noch stattfinden wird.
 
C

Commodore128

Gast
#16
Apple hat technisch nix neues mehr auf der Pfanne, die smartphones haben ihr Pulver verschossen, und so kann man nur mit einem Patentkrieg versuchen die Konkurrenten auszuschalten. Ich sage es immer wieder, Steve Jobs war genial, der Neue wird es nicht mehr schaffen aufzuschliessen. Ohne Jobs fehlen Apple die Innovationen. Sie haben es immer schwerer am Markt gegen die Konkurrenten zu bestehen. Keine Frage, das erste iphone war genial, aber danach kam nix mehr Innovatives.
 
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.384
#17
Jetzt leuchtet mir ein, warum ein Smartphone mit Apple-Logo so teuer ist. Irgendwie müssen die Kosten für Anwälte, Gerichte etc. ja gedeckt werden.

Sinnhaftigkeit der Patente hin oder her, Apple scheint mir mehr durch die Publicity solcher Patente und Rechtsstreits Aufmerksamkeit zu erlangen, als durch neue Ideen und Kundenfreundlichkeit.
 

duskkk

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
483
#18
Ich glaube das Slide to unlock Patent interessiert heute keinen mehr, da die anderen Varianten die eben minimal anders funktionieren es scheinbar nicht verletzen.

Andererseits aber auch trivial. Man hatt schon ein Scrollen das mit dem Finger mit geht. Also der Inhalt ist wie magisch an den Finger geklebt und auch das Scrollen mit Schwung ist ja neu. Dann über den Rand hinauszuschießen ist einfach eine Designentscheidung die Sinn macht.
Technisch ist es einfach trivial und kein Geniestreich. IMO ist es so ähnlich wie wenn man abgeschliffene Kanten patentiert. Man kann auch argumentieren das manche Farben oder runde Buttons oder irgendwelche 3D Effekte gutes Design sind und Sinn machen. Es ist aber keine Neuerung oder grandiose Erfindung darauf zu kommen.

Ein Patent soll eine Erfindung schützen damit es den Aufwand Wert ist neue Ideen zu haben. Die Umsetzung sollte aber frei sein und muss sich durch Verkäufe rentieren und eben als gute Umsetzung auszeichnen. Wenn eine bestimmte Art der Umsetzung schon geschützt ist dann wirds lächerlich.
Ein Haufen diese "Jobs" Patents ist einfach triviale Touchscreen Bedienung. Sobald Kapazitive Touchscreens genutzt werden muss man irgendwie eine GUI umsetzen und natürlich scrollt man nach oben und unten. Wenn da ein ausgeklügeltes System dahinter steckt wie Gesten übersetzt werden ja gut. Wenn man bei einem Auto das um die Ecke biegen patentieren will ist es ein Witz. Man kann schon sinnvolle Patente zu Touchscreens haben, aber einfach mal query über die Bank sämtliche relativ trivialen und logischen Benutzerinputvorgänge die man sich für diese neue Technologie vorstellen kann schützen lassen, zwingt einfach nur alle anderen Touchscreens verrückt zu nutzen oder an uns weil wir erster waren Abgaben zu zahlen.

Es ist eine Sache diverse Kinect Patente zu haben und eine andere irgendwelche 3D Gesten zu schützen.

Hat dies jemand gelesen.
A computer readable storage medium having stored therein instructions, which when executed by a device with a touch screen display, cause the device to: detect one or more finger contacts with the touch screen display; apply one or more heuristics to the one or more finger contacts to determine a command for the device; and process the command; wherein the one or more heuristics comprise: a vertical screen scrolling heuristic for determining that the one or more finger contacts correspond to a one-dimensional vertical screen scrolling command rather than a two-dimensional screen translation command based on an angle of initial movement of a finger contact with respect to the touch screen display; a two-dimensional screen translation heuristic for determining that the one or more finger contacts correspond to the two-dimensional screen translation command rather than the one-dimensional vertical screen scrolling command based on the angle of initial movement of the finger contact with respect to the touch screen display; and a next item heuristic for determining that the one or more finger contacts correspond to a command to transition from displaying a respective item in a set of items to displaying a next item in the set of items.
Im Grunde steht da bloß wenn man vertical mit dem Finger scrollen will dann scrollt er senkrecht auch wenn man etwas schief über den Bildschirm fährt. So das man eben den Inhalt nicht ständig links/rechts verschiebt nur weil man nicht perfekt vertikale scrollt. Absolut logisch und eine sinnvolle Designentscheidung aber kein Patent wert.
 
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
193
#19
eigentlich sollte das anmelden solcher "lulu-patente", a) unglaublich teuer sein und b), sollten sie für ungültig erklärt werden, noch viel mehr strafe nach sich ziehen, dann würde dieser ganze patentklageschwachsinn, den vorwiegend apple, aber natürlichauch andere, abziehen, sich schlagartig aufhören!
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
210
#20
Apple hat technisch nix neues mehr auf der Pfanne, die smartphones haben ihr Pulver verschossen, und so kann man nur mit einem Patentkrieg versuchen die Konkurrenten auszuschalten. Ich sage es immer wieder, Steve Jobs war genial, der Neue wird es nicht mehr schaffen aufzuschliessen. Ohne Jobs fehlen Apple die Innovationen. Sie haben es immer schwerer am Markt gegen die Konkurrenten zu bestehen. Keine Frage, das erste iphone war genial, aber danach kam nix mehr Innovatives.
Kommt schon Leute... immer das gleiche.
Keine Frage die neueren iPhone sind nicht wirklich "Innovativ". Aber bis es das Nexus oder Galaxy SII gab, gab es kein Smartphone das an das iPhone rankam...
Davon mal abgesehen wäre ein Smartphone mit integriertem Feuerwehrschlauch auch "Innovativ" - brauchen tuts trotzdem keiner.
Apple verbessert mit jeder revision konsequent seine Produkte und das funktioniert bisher auch ganz gut. Sicher sind sie nicht jeder Manns Sache, aber man kann objektiv nicht bestreiten, dass es sich um gute Smartphones handelt.

Und man kann es nur wiederholen apple ist eine Firma, denen geht es ums Geld machen und das ist auch richtig so andere Firmen verhalten sich da nicht anders.

Außerdem bezweifel ich auch, dass sämtliche innovationen auf Steve Jobs zurück gehen. Die entwicklungs Abteilung hat sicher noch andere Mitarbeiter ;) (Auch wenn er ohne Frage wichtig für das Unternehmen war) Ziemlich Übertrieben dieser Personen Kult.
 
Top