News Widersprüchliche Angaben: Google bestätigt zwei Jahre Updates für Android One

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.615
#1

kai84

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.728
#3
Wie lange Android-One-Smartphones Sicherheits-Patches erhalten, dazu macht Google keine offizielle Angabe auf seinen Seiten. Im offenbar nicht mehr gültigen Support Dokument ist lediglich von „mehreren kleineren Sicherheitsupdates“ die Rede, was suggeriert, dass Geräte mit Android One nicht regelmäßig mit Googles monatlich verteilten Sicherheitsupdates versorgt werden. In der Berichterstattung zum Lenovo Moto X4 auf Android Central oder auch zum HTC U11 Life auf Golem werden drei Jahre für die Versorgung mit Sicherheits-Patches genannt, allerdings fehlen Quellenangaben und nirgends bei Google ist diese Angabe offiziell zu finden.
Das heißt also, dass bei Android One genau das gleiche Chaos herrscht wie z. B. bei Samsung: Sicherheitsupdates gibts selbst für Vorjahres-Flagschiffe nur wenn mal mal gerade Bock hat - Mein S7 mit DBT-Firmware ist noch immer auf Stand August.
 
D

d169

Gast
#4
Warum immer diese Panik wegen dem S7? Schaut doch einfach auf SamMobile bei den Firmware-Versionen nach und ihr werdet feststellen, dass erst seit wenigen Tage einige Provider das Update auf Stand Oktober ausrollen. Alle Geräte mit Stand August hatten dazwischen (ich Anfang Oktober) noch eine Aktualisierung wegen diesem KRACK-Desaster bekommen, ohne dass sich der Softwarestand August geändert hat. Bei Samsung muss man verstehen, wie viele Modelle sie immer aktualisieren müssen, da ist das nicht mehr so einfach wie bei Apple, deren Varianten man an zwei Händen abzählen kann.
 
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
690
#5
@d169:
Buhuuu Samsung hat echt ein hartes Leben. Veröffentlichen die doch glatt 196 Modelle (überspitzt formuliert bevor jemand wegen der Zahl meckert, obwohl die mittlerweile echt so viele Geräte haben könnten die Support erhalten) im Jahr und schaffen es nicht alle zu supporten. Wer hätte sich das nur denken können :freak:
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
842
#7
Wird ja immer schlimmer mit Updates bei Android.

Man muss ja schon auf Garantien hoffen und nach 2 Jahren ist das Gerät dann für die Tonne, weil neueste App X, die neueste Android Version voraussetzt, die es aber nicht mehr geben wird.

Für Top Android Modelle ein absolutes Armutszeugnis.
 

dr. lele

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
1.337
#8
Dabei seit
März 2007
Beiträge
205
#9
Hm mein Iphone hat 4 jahre aktuelle updates gehabt und das direkt day 1 bei erscheinen und es gibt auch keine aussagen wie lange es updates gibt bei apple. Die updates kommen einfach und gut ist. Google verarscht die leute mit android doch total. Wie oft gab es schon von irgendwelchen android herstellern versprechen über updates die nicht gehalten wurden und wieso sollte sich das jetzt ändern? Am ende fällt dennen 100% wieder eine ausrede ein wieso es doch früher keine updates mehr gibt. Und das bei preisen von teilweise 700€+ und meistens nichtmal 2 jahre updates.
 
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
16
#10
Und was interessiert das Google morgen, was sie gestern gesagt haben?
Verantwortlich machen kann man niemanden! Die Geräte kommen nicht von Google.
Mein Xiaomi Mi A1 ist mega, aber gekauft über einen eBay Chinaimporteur. Xiaomi wird schon 2 Jahre überleben, aber HTC? Google hat Motorola geschluckt und da wurden prinzipiell alle Kunden hinters Licht geführt weil es überall hieß, dass da mit Stock Android laufend Updates kommen. In echt war es dann nicht so, alle paar Monate hat man mit Glück ein Update bekommen auf eine Version, die schon wieder 2 Monate veraltet war... Mittlerweile hat Lenovo die Reste von Motorola gewinnbringend vernichtet und wirft einfach Modell für Modell auf den Markt.
Kein Mediamarkt und kein Amazon wird Geräte zurücknehmen wenn kein Android P kommt. Außer sie haben ausdrücklich damit geworben. Bezweifle ich aber, denn die verkaufen wahrscheinlich noch Android 4.3 Geräte an Kunden...
 
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4.947
#11
Relevant sind so wie so nur die Sicherheitsupdates, neue Features sind eher Luxus und Spielerei.
 

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
798
#12
Für mein Note 3, damals eigentlich das absolute Flaggschiff von Samsung mit noch besserer Hardware als das S4 gab es genau ein Jahr lang Updates und die teilweise Monate nach den offiziellen Vorstellungen der neuen Android-Versionen. Und nach einem Jahr gab es kein einziges Update mehr, seitdem gab es Android 5.0. Für das Flaggschiff mit 750€ UVP (ich habe deutlich weniger bezahlt) finde ich das ehrlich gesagt peinlich. Bei einem ~130€ Einstiegsgerät wäre das zwar unschön, aber halb so wild.

Zum Vergleich: Mein Arbeitskollege hat sich damals ein iPhone 5s gekauft, was fast ungefähr gleichzeitig rauskam. Und er hat bis heute Updates (mehr als 4 Jahre!) und die gibt es jeweils am ersten Tag.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
1.457
#13
2 Jahre.., welch ein Armutszeugnis.
 
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.174
#14
Das ist unter anderem einer der Gründe warum ich seit Jahren bei Apple bin.
Dieser Eiertanz bei Android was die Haupt- und Sicherheitsupdates angeht ist eine Zumutung.
 
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
135
#15
ich weiß die Menschheit will's nicht hören... Aber wieso nicht "einfach" ein 100-150€ phone jedes jahr, das insgesamt dann günstiger ist als ein 300€+ phone für zwei Jahre? Ich weiß damit unterstützt man zwar genau das Anti-Update-Verhalten, aber dann sterben auch die Luxusphones.

In den Anfangszeiten von Smartphones hat man deutlich den Unterschied zwischen einem 200€ und einem 600€ phone gespürt. Aber jetzt ist bis auf die fehlende 4K Videoaufnahme Kamera kein Unterschied. Und die günstigeren kommen meistens besser über den Tag.

Dann hat man für das Jahr seine Updates und nächstes Jahr das neue Modell mit der neuen Software.
Und ja, ich mache das mit meinen Xiaomi Redmis ... dann hab ich immer ein Ersatzhandy parat, falls eins draufgeht.
Und Spiele wie PokemonGo laufen auch darauf flüssig genug, falls jemand mit dem Leistungsaspekt kommt.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
1.457
#16
- weils Umwelttechnisch noch beschissener wäre wie so schon

- weil zumindest ich mich nicht jedes Jahr aufs Neue auf ein neues Handy umgewöhnen möchte

..nur mal so fix, was für mich gegen ein neues Handy jedes Jahr spricht.
 

Hipvip

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
366
#17
Wird ja immer schlimmer mit Updates bei Android.

Man muss ja schon auf Garantien hoffen und nach 2 Jahren ist das Gerät dann für die Tonne, weil neueste App X, die neueste Android Version voraussetzt, die es aber nicht mehr geben wird.

Für Top Android Modelle ein absolutes Armutszeugnis.
Es isk kein Armutszeugnis sondern, das Geschäftsmodel von google und allen hardware Firmen welche auf auf Android als BS setzten. Bei Samsung und co. Wird dss geld mit Hardware gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

lightyag

Gast
#18
So ziemlich alle Apps funktionieren selbst mit Android 4.4 noch problemlos, also stört es einfach nicht so sehr aktuell.

Ich hab Geräte jeder großen Android-Version der letzte Jahre zuhause und selbst mit 2.3 funktioniert noch einiges problemlos, also who cares? Android-Sicherheitsprobleme gibt es vorallem auf dem Papier und als Argumente von _nicht_ Android-Nutzern :)

Dass die (Sicherheits) Updates aber größtenteils vom Hauptsystem entkoppelt werden, das sollte man weiter forcieren.

Ich bin gewiss nicht gegen Updates, aber es ist entschieden weniger relevant als es manchmal dargestellt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.612
#19
Augen auf beim Smarthphone Kauf!

Es muss nicht Apple sein wenn man Updates möchte. Man kann auch einfach mal nachsehen für welches Andoidgerät es AlternativeRoms gibt z.B. LineageOS. Ich kaufe nichts, wofür es nicht LineageOS gibt! So ist das Gerät immer recht aktuell, kostengünstig und man ist auch noch die ganze Bloatware los.
 

AAS

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
858
#20
So ziemlich alle Apps funktionieren selbst mit Android 4.4 noch problemlos, also stört es einfach nicht so sehr aktuell.

Ich hab Geräte jeder großen Android-Version der letzte Jahre zuhause und selbst mit 2.3 funktioniert noch einiges problemlos, also who cares? Android-Sicherheitsprobleme gibt es vorallem auf dem Papier und als Argumente von _nicht_ Android-Nutzern :)
Solche Geräte kann ich ohne schlechtes Gewissen nicht mehr ins WLAN aufnehmen,
sobald ein Geräte kein Sicherheitsupdates bekommt fliegt es raus.
Sicherheits ist nur so stark wie das schwächst Glied.

Mit solchen Nutzern wie dir muss ich leider täglich kämpfen. ;)

Gezeichnet:
Ein Android, sowie iOS Nutzer der ersten Stunde. ;)

Augen auf beim Smarthphone Kauf!

Es muss nicht Apple sein wenn man Updates möchte. Man kann auch einfach mal nachsehen für welches Andoidgerät es AlternativeRoms gibt z.B. LineageOS. Ich kaufe nichts, wofür es nicht LineageOS gibt! So ist das Gerät immer recht aktuell, kostengünstig und man ist auch noch die ganze Bloatware los.
Absolut, zudem ist das HTC Gerät viel zu teuer für das Gebotene.
Auf meine Android-Geräte kommen maximal die Pico OpenGApps. (PlayServices und PlayStore)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top