Wie finde ich heraus, ob meine Grafikkarte "in Ordnung" ist?

narcoma

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
62
Nabend!

Also, ich bin seit gestern stolzer Besitzer einer RX 5700 in einem ansonsten (noch) Low-End-System. Nachdem ich jetzt ein paar Games ausprobiert habe - was mehr oder minder gut lief -, wollte ich nun mal in die Runde fragen, was so der übliche Ablauf ist um zu schauen, ob die Karte sauber läuft, in Ordnung ist, etc.

Erster Indikator sind für mich die FPS, die aber von Spiel zu Spiel natürlich stark variieren. Hinzu kommt wie gesagt, dass mein System ansonsten nicht das flotteste ist und ich daher nicht gut unterscheiden kann, ob etwas nun am ansonsten lahmen Rechner hängt oder ob die Grafikkarte eigentlich mehr leisten sollte, als sie es gerade tut.

Die angehefteten Threads lenken einen zunächst auf die Temparatur. Die sollte bei mir in Ordnung sein: im MSI Afterburner habe ich es bisher nicht über 75° C geschafft, bei egal welchem Spiel/Benchmark.

Was mich ein bisschen stutzig macht, sind der Taktsprünge: selbst, wenn die Karte eigentlich viel zu tun haben sollte, geht die Taktrate bisweilen in den einstelligen Bereich runter. Habe vorhin PUBG ausprobiert und das läuft nun überhaupt nicht rund - mit besagten Sprüngen. Nun weiß ich, dass das auch heißen kann, dass das CPU-Limit greift. Nur: wie unterscheide ich da? Wann liegt ein Runtertakten an einem Bottleneck an anderer Stelle und wann hängt er an der Grafikkarte selbst? Ist Letzteres überhaupt je der Fall? Mir fehlt da das Wissen, die Taktsprünge zu interpretieren. Generell weiß ich nicht, wie ich nach dem Einbau der Karte sagen kann: ok, die läuft, alles weitere hängt entweder am Spiel oder am Restsystem.

Im Valley Benchmark von Unigine schaffe ich es übrigens auf 3000 pts im Extreme HD, falls das irgendetwas aussagen sollte.

 

Steueroase

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
315
Ich denke, das ist momentan noch etwas schwierig ohne die adequate Hardware im Hintergrund.
Aber es gibt trotzdem Benchmark-Tools für die GPU, die ja auch einen Langzeittest mitbringen.
Damit solltest du sie vielleicht ausreizen können.

P.S.: Ich empfehle dir HWINFO64. Dort kannst du in der Liste (Sensoren) sehen, ob die CPU, GPU oder sonst was
gedrosselt hat. Ist manchmal ganz brauchbar.
 

Baxxter

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.373
Nun, der FX wird bei der Karte gut zu schaufeln haben und definitiv den bekannten Flaschenhals darstellen.
Mit 8 GB RAM (wahrscheinlich noch nur ein Riegel im Single-Channel) verschenkt man auch gut Leistung.

Falls Du einen Neukauf des Restsystems planst, würde ich den Leitfaden/Fragebogen zu Rate ziehen und auf Feedback aus der Community warten.
 

wrglsgrft

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
445
Gpu- und Cpu-Auslastung via OSD in Spielen anzeigen

Limitiert CPU XYZ die Graka ABC?

Diese beiden Threads können dir helfen zu verstehen, was genau da passiert.

Einen wirklich einfachen udn allumfassenden Test in dem Sinne gibt es leider nicht. Grundsätzlich hilft also nur, möglichst viele verschiedene Sachen laufen zu lassen und zu sehen, ob in etwa die Leistung ankommt, die ankommen sollte.

So lange du dich in einem astreinen GPU-Limit bewegst, müsste die Leistung also in etwa den Benchmarks entsprechen, die man so im Internet findet.

Grundsätzlich äußern sich, zumindest meiner Erfahrung nach, Defekte aber eher selten in verminderter Leistung, sondern deutlich spürbarer. Die Kiste geht aus, massive Bildfehler usw.
 

Tramizu

Captain
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.337
Grundsätzlich würde ich erst mal die Werte der alten Karte mit der neuen vergleichen.
Da sieht man ja schon ganz gut, was die neue bringt.
Um wieviel die neue Karte theoretisch schneller als die alte ist, da findet man Vergleiche im Netz.
Das sollte eigentlich bei allen Spielen gut funktionieren, solange es keine CPU-lastigen Spiele sind.
Die Vergleiche funktionieren aber natürlich nur, wenn bei allen Vergleichen auch die Einstellungen identisch sind, die im Spiel genutzt werden.
 

DJKno

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.384
1. Auslastung mit Overlay einblenden, z.b.mit Afterburner.
2. Wenn CPU auf 100% und GPU unter 90% hast du ein CPU Bottleneck.
3. Wenn genau anders herum, GPU, was bei dir kaum der Fall sein sollte.

Bitte auch beachten, dass nicht jede Software alle Kerne auslasten. Bei einem 4Kerner z.b. können auch schon 25% Gesamtlast bei ein Core auf 100% ein Bottleneck bedeuten.
 

narcoma

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
62
He, mega guter Thread! Danke! Ich hatte fälschlicherweise gedacht, der würde nur genau diese Frage behandeln und nicht einfach den ganzen Komplex erklären, was er dann ja tut.

1. Auslastung mit Overlay einblenden, z.b.mit Afterburner.
2. Wenn CPU auf 100% und GPU unter 90% hast du ein CPU Bottleneck.
3. Wenn genau anders herum, GPU, was bei dir kaum der Fall sein sollte.

Bitte auch beachten, dass nicht jede Software alle Kerne auslasten. Bei einem 4Kerner z.b. können auch schon 25% Gesamtlast bei ein Core auf 100% ein Bottleneck bedeuten.
Ja, so hatte ich es mir auch gedacht, aber bisher habe ich noch kein Spiel gehabt, bei dem es so clear cut war. An's GPU Limit bin ich praktisch nie gestoßen, allerdings ist auch die CPU-Auslastung gesprungen. Wenn die CPU jetzt immer bei 25% gestanden hätte, dann hätte ich mir das Bottleneck auf zwei Kernen zusammenreimen können, aber die ist auch eher zwischen 30-60% gesprungen, zumindest nach meiner Beobachtung. Natürlich beansprucht kein Spiel das System konstant mit der gleichen Last, lag also vielleicht auch daran.
 

MaW85

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
1.873
Hauptproblem bei dir ist dein System, die CPU ist eindeutig zu langsam um die Graka ordentlich auszulasten, kann natürlich Spiele geben die das nicht interessiert und lieber nur die GPU nutzen.
Sieht man schon an deinen Temperaturen, die Graka bekommt einfach nicht die Daten schnell genug und langweilt sich. Dadurch können auch Probleme der GPU bei Volllast nicht so schnell auftreten, z.B. Instabilität/absturz.
 

narcoma

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
62
Habe jetzt den Tipp aus dem anderen Thread bei PUBG beherzigt und die Auflösung und praktisch alle Grafikeffekte runtergedreht. Siehe da, immer noch den einen großen Ruckler am Anfang und praktisch keine Veränderung an den FPS. Die GPU ist also explizit nicht das Problem!
 

JohnStorm

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
751
👍
Davon ab, kannst Du auch Mal Benchmarks (Futuremark?) bei dir starten - vorher checken, es gibt gratis Varianten, welcher die anschließend anzeigen, was andere User mit gleichem System/ ähnlichen System für Punkte hatten... Zumindest war das früher Mal so 😏
 

narcoma

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
62
👍
Davon ab, kannst Du auch Mal Benchmarks (Futuremark?) bei dir starten - vorher checken, es gibt gratis Varianten, welcher die anschließend anzeigen, was andere User mit gleichem System/ ähnlichen System für Punkte hatten... Zumindest war das früher Mal so 😏
Hab Unigine Valley auf Extreme HD einmal mit der alten GPU (GTX 770) und einmal mit der neuen laufen lassen. Ergebnis: 1700 zu 3030 Punkten, also richtig deutlicher Sprung. Insoweit wird klar, dass ich keinen richtig dringenden Anlass habe, mir um meine GPU Gedanken zu machen. Es ist eher, dass ich mir trotz Benchmarks und MSI Afterburner doch super planlos vorkomme und noch ein bisschen Licht ins Dunkle bringen wollte.
 

JohnStorm

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
751
Hast Du da die Möglichkeit, die Werte online zu vergleichen? So könnte ich sehen, wie es um mein System steht (Schwerpunkt CPU und Graka).
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
72.392
Eine
1. Auslastung mit Overlay einblenden, z.b.mit Afterburner.
2. Wenn CPU auf 100% und GPU unter 90% hast du ein CPU Bottleneck.
3. Wenn genau anders herum, GPU, was bei dir kaum der Fall sein sollte.

Bitte auch beachten, dass nicht jede Software alle Kerne auslasten. Bei einem 4Kerner z.b. können auch schon 25% Gesamtlast bei ein Core auf 100% ein Bottleneck bedeuten.
Es kann auch gar nix auf 100% sein, das ist dann auch ein CPU Limit. Das irgendwas bei der CPU auf 100% sein muss um zu limitieren ist 2005 gestorben, denn wie Du richtig sagst kann nicht jede Software alle Kerne automatisch voll auslasten, aber gleichzeitig verteilt auch Windows die Arbeit über alle Kerne, solange der Programmierer nicht meint schlauer als Windows zu sein^^

bf3_2012_07_01_16_39_f7rr8.jpg
bf3_2012_07_01_17_43_ckxom.jpg


FPS gehen mit dem CPU-Takt mit: Klarer Beweis für ein CPU-Limit
Irgendwas auf 100%? Nein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top