Wie kann es zu 169GB Temp Dateien binnen 5 Tagen kommen?

Blumentopf1989

Commander
Registriert
Okt. 2010
Beiträge
2.637
Hallo,

neulich wunderte ich mich warum mein Laufwerk mit Windows auf einmal voll war (ich bekam eine Meldung). Also Laufwerk bereinigt und ich hatte nun 20 GB frei. Ich dachte mir, hm komisch ist bissl wenig als Reserve. Also noch ein extra Programm zum "reinigen" runtergeladen, mit mäßigen bis gar keinen Erfolg. Da ich eh immer mit dem Kauf einer M2 SSD geliebäugelt hatte habe ich mir also eine gekauft. Nun ein paar weitere Tage wundere ich mich warum das geklonte Laufwerk (250GB SSD auf 1TB SSD) nun anstatt 220GB nun unter 100GB belegt ist. Also habe ich mir die Größe der Ordner angeguckt und den Unterschied im Windows festgestellt. Und siehe da ich hatte 169GB Temp Dateien auf dem alten Laufwerk. Wie kann das kommen? Die Dateien waren nicht älter als 5 Tage. Und warum wurde das bei der Bereinigung nicht gelöscht? An sich hat er eine gewisse Menge temporärer Dateien angezeigt und gelöscht.
Ich dachte nun an einen Virus aber mein Anti Viren Programm findet nichts, auch wird mein neues Laufwerk (wo das geklonte Laufwerk drauf ist) ja aktuell nicht zugemüllt, im Gegenteil die Temp Dateien wurden ja sogar gelöscht.

Vielleicht könnt ihr ja etwas Licht ins dunkle bringen, die neue SSD werde ich aber so oder so nun wohl behalten.
 
Ja auch, aber auch einzelne Ordner in Temp
 
Es waren ja diverse Ordner, bestimmt 30 Stück. Ich habe vor dem löschen nicht nachgeguckt.
 
Blumentopf1989 schrieb:
Ich habe vor dem löschen nicht nachgeguckt.
Ah ja die hatte ich auch mal. Die werden von diesen einem Programm produziert. Einfach in den Optionen vom Programm folgendes einstellen: Datei -> Einstellungen -> Diverses -> Temporäre Dateien vor Beendigung löschen. Dort einen Haken reinsetzen bzw. aktivieren und es sammelt sich nicht mehr so viel an.
 
Jeder Benutzer hat seinen eigenen temp-Ordner.
Windows selber legt diverse temp-Ordner an.
Um das alles in den Griff zubekommen, kann man in den
Systemeigenschaften -> Erweitert -> Umgebungsvariablen
die Benutzervariablen und die Systemvariablen auf einen bestimmten Ordner fixieren.
1573801428368.png

So braucht man nur den Inhalt eines Ordner zu löschen

Wenn eine NVIDIA-Karte vohanden ist, legt der NVIDIA-Treiber noch einen Ordner an, der zugemüllt wird:
C:\ProgramData\NVIDIA Corporation\NV_Cache
Dessen Inhalt kann ab und zu auch bedenkenlos gelöscht werden.
1573801915108.png
 
Zurück
Oben