Windows 7 neu aufgesetzt, wo Temp-Dateien

L

lenovo-thinkpad

Gast
Hallo zusammen!

Ich habe meinen PC neu aufgesetzt um Ordnung reinzubringen.

Bestätigt mich, dass Temp Dateien - sprich *.tmp-Dateien eingentlich "Überbleibsel" sind, die ruhig und bedenkenlos gelöscht werden können.

Das ist doch richtig?
Nun habe ich schon die Temporären Internetdateien gelöscht und den Tempordner im Windows Verzeichnis ausfindig gemacht.
Kann ich diesen löschen, also den Inhalt?


Was ist hiermit:

C:\xxx\xxx\AppData\Local\Temp

Kann ich diesen Inhalt auch löschen?

Und gibt es sonst noch wo versteckte Systemüberbleibsel die gelöscht werden können, bitte um Info!

Bzw. anders gesagt, ist alles was "TEMP" heißt, unbedenklich zu löschen?
 

Tekkno_Frank

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.944
Ist richtig, kann weg, allerdings der Ordner TEMP muss bleiben!

Mach es Dir doch einfache: Es gibt das tolle Windows Tool Datenträgerbereinigung. Gehört zu Win7 dazu, dort kannst Du alles Reste Problemlos entfernen. Sogar je nach Laufwerk! :)
 
L

lenovo-thinkpad

Gast
Danke für die Hilfe!
Das mit "Datenträgerbereinigung" wusste ich, aber ich habe da so meine Bedenken, ob diese Datenträgerbereinigung wohl wirklich alles killt was vermüllt ist, durch Installationen??
 

Tekkno_Frank

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.944
Der Rest muss nicht gelöscht werden, auch von div. "REGISTRY Optimierungsprogrammen" halte ich seit langer Zeit gar nichts mehr, zu viel kaputt gemacht.

Ggfs. kann Du noch optimieren mit einem Defragprogramm a la O & O Defrag, bringt bei einer SSD als OS PLatte allerdings nichts sondern schadet sogar.
 
L

lenovo-thinkpad

Gast
Da stimme ich vollinhaltlich zu, diese Optimierungsprogramme sind Mist!
Ein ehemaliger User vom Systemoptimierungsprogramm Tune Up! Und ich kenne mich sehr wohl gut aus!
Aber Tune Up macht soviel kaputt!
 

Randy89

Captain
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.287

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.095
Entweder manuell im Verzeichnis Windows\Temp und unter Benutzer\Benutzername\AppData\Local\Temp den Inhalt löschen oder man benutzt die Datenträgerbereinigung die bereits in Windows integriert ist.

Und bei der Datenträgerbereinigung kann man ja auch durch das Setzen/ Entfernen der Haken auswählen was, wo (nicht) gelöscht werden soll. Und wenn man das Tool noch weitergehender benutzt (Systemdaten bereinigen), kann man damit auch Systemwiederherstellungspunkte (bis auf den letzten) löschen (lassen).
 

Tekkno_Frank

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.944
@Randy89
nooope, gerade das Windows Defrag Tool ist hier nicht die erste Wahl, so ist z.B. bei Win8 hier ein erheblicher Fehler der SSDs sogar schadet. Daher mach ich das komplett aus und verwende seit Jahren O&O.
Mehr Möglichkeiten, auch speziell im Serverbereich. :)
 

Randy89

Captain
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.287
@ Tekkno_Frank: Wenn du auf die "Defragmentation" der SSD anspielst, dann ist das ein unbewiesenes Ammenmärchen. Solange die SSD auch als Solide State Laufwerk erkannt wird, erfolgt nur ein Trim-Befehl und die Fragmentation steigert sich im Laufe der Zeit und Benutzung.
 

Tekkno_Frank

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.944

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.095
Bzgl. Windows 8 und der Optimierung bzw. bei Vorhandensein einer SSD siehe auch https://social.technet.microsoft.com/Forums/en-US/W8ITProPreRel/thread/f97425f8-3857-4aa4-9cf5-437d5e212c9c/

https://www.computerbase.de/forum/threads/laufwerke-optimieren-defragmentieren.1189188/
https://www.computerbase.de/forum/threads/windows-8-ssd-defrag.1144324/
https://www.computerbase.de/forum/threads/defragmentiert-win8-die-ssd.1128805/


[EDIT]

Sowohl bei den Samsung 830 mit 512GB als auch den Crucial m500 mit 960GB dauert die Optimierung max. 2 Sekunden. Länger leuchtet die HDD-LED keinesfalls auf. Und in der Zeit wird ganz sicher keine Defragmentierung durchgeführt, sondern lediglich TRIM.
 
Zuletzt bearbeitet: (Edit)

Tekkno_Frank

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.944
Bei mir nicht und ich habe hier 3 drin. Hat sich erst nach dem Ausmachen gebessert. Leider. Win8 hat da noch Nachholbedarf.
 

Randy89

Captain
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.287
Zuletzt bearbeitet:

Aladin911

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
35
TEMP Data

C:\xxx\xxx\AppData\Local\Temp


Frueher, wo nicht immer, "altes" als immer wieder "NEU und SUPER" angepriesen wurde, haben wir so etwas "ein fuer alle mal geloest" im Klartext:

- virtuelles Laufwerk ( z. B. ueber einen Stick)

besser

- fluechtiges Laufwerk im Speicher (ist schneller) angelegt je nach dem was man hast 4, 8 GB je nach dem was und fuer was mann es nutzt.

http://de.wikipedia.org/wiki/RAM-Disk


dorthin ALLE System Variablen reingestellt.

Geht ueber Systemsteuerung oder dann direkt ueber Schluessel, je nach dem wie man fit ist.

Bei jeden Neu- start ist der Rechner IMMER sauber.

Einam eingestellt und dann ist Ruhe ;)

Zum SSD - es ist UNSINN Defrag zu machen, wer schreibt so ein Unfug?
 
Zuletzt bearbeitet:
L

lenovo-thinkpad

Gast
dankeschön, war zwar von windows 7 die rede, ich verachte win 8 = totaler MIST

Optimiert habe ich mein Windows 7 mit SSD indem ich die Defragmentierung und die Indizierung abgeschaltet habe sowie Windows Search.


Und die Temp Dateien habe ich manuell gelöscht. Die Datenträgerbereinigung hat nicht alle entfernt, viele sogar nicht!
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.095
Und warum hast du die Indizierung und Windows Search abgeschaltet?

Um insbes. das Betriebssystem von seiner Leistung und seinem Handling bzw. die SSD in seiner Leistung zu kastrieren? Oder um evtl. mal den ein oder anderen Schreibzyklus auf der/ einer SSD zu sparen?

Nutz die SSD so wie du auch eine HDD nutzt. Bei einer HDD machst du doch auch nicht solche Sperenzchen damit der Schreib-/ Lesearm nicht so oft über die Platter huschen müssen, oder?

Und im Normalfall bekommst du die SSD eh nicht kaputt. Selbst bei sehr exzessiver Nutzung wird die/ eine SSD problemlos deinen PC mit einer angenommen Nutzungsdauer von 5-7 Jahren mit dem Faktor 3-5 überleben ... also könntest du die SSD noch in die nächsten 3-5 PCs einbauen ... oder anders gesagt voraussichtl. ca. 35 Jahre und mehr Jahre nutzen ...

Nur so lange wirst du die SSD eh nicht in Benutzung haben, da bis dahin die Kapazität massiv angestiegen ist, sie günstiger wurden, etc. pp..
 
L

lenovo-thinkpad

Gast
Der Ansatz ist gut, ja gebe ich zu. Frage mich auch, warum jeder so ein Affentheater wegen SSDs macht, und ich bin heavy user!

Hat ja bei den USB Sticks auch keiner drauf geachtet, und mein Sony ist schon 10 jahre alt und immer noch wie am 1. Tag.

Aber zurück zur Frage: Man macht halt das, was PC Zeitschriften empfehlen... und recovert hier noch mal nach ...
 
Top