Win 7 per USB bei UEFi-Bios

Spillunke

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
11.854
Mahlzeit,

ich sitze vor einem Problem. Ich möchte Win 7 SP1 64bit per USB-Stick über ein UEFI-Bios installieren (ASRock Z87 Pro4 mit aktuellem BIOS 1.70)

Per UEFI USB-Stick booten geht nicht, da lande ich wieder im Bootmenü
Per normalen USB Boot, bekomme ich einen Fehler, wo normalerweise die HDD's aufgelistet werden. Es fehlen CD/DVD-Treiber die ich per USB Stick laden könnte. Leider weiß ich nicht welcher Treiber da dienen soll.
Ich benutze immer nur USB 2.0. USB-Stick hat eine aktive Partition.

Ebenfalls habe ich die bootx64.efi auf den Stick nach Boot/EFI kopiert (http://www.heise.de/ct/hotline/UEFI-Windows-Setup-vom-USB-Stick-1267520.html)
IDE-Modus klappt auch nicht.

Leider kann ich den Stick nicht in FAT32 nutzen, denn ich habe Updates in die Installation integriert, sodass die install.wim 5GB groß ist, und somit die 4GB Grenze von FAT32 übersteigt.


Was soll ich tun?
System ist in der Signatur zu finden.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:

Spillunke

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
11.854
Habe es mal oben editiert, benutze kein USB 3.0 Port. Benutze den obersten rechten USB 2.0 Port am Mainboard
 

Spillunke

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
11.854
Nur hat es bei anderen PC's (ohne UEFI) bisher wunderbar geklappt.

Wenn nicht setze ich die SSD in meinen HTPC, installiere da Windows und danach kommt die SSD wieder bei mir rein...
 
Zuletzt bearbeitet:

derChemnitzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
12.429
deaktiviere die Security Boot Funktion im BIOS erst dann sollte die Installation möglich sein
 

areiland

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.202
Es kann nicht funktionieren, weil die EFI Shell keine NTFS Datenträger lesen kann. Sie kann eben nur FAT32 und das muss eingehalten werden.
 

Spillunke

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
11.854
@derChemnitzer: ich wüsste nicht, diese Option gesehen zu haben, werde aber nochmal genauer durchschauen.
@areiland: EFI nicht, aber bei dem normalen Booten ohne (U)EFI geht es, bis zu dem Fehler... das verstehe ich irgenwie nicht. UEFI ist um einiges neuer und versagt, das normale klappt nur bis zur HDD-Auflistung.
 
M

miac

Gast
Mit welchem Tool hast Du denn den USB Stick erstellt. Vielleicht ist da ja das Problem.
 

Spillunke

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
11.854
habe den stick mit diskpart vorbereitet, dann die dvd auf den stick gepackt/kopiert. nur den inhalt, nicht die iso an sich ;D
 

Spillunke

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
11.854
Okay, mit FAT32 geht es leider nicht, wegen der 5GB Datei. Ich installiere jetzt an einem anderen PC und hole die SSD so früh wie möglich wieder in meinen PC.
 

Ralan Kai

Newbie
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1
Du braucht nur Treiber für USB3 in die Boot.wim zu integrieren und das ist einfach zu bewerkstelligen.
Du brauchst nicht viel:
Erstens etwas Zeit und Geduld, weil es etwas dauern kann.
Zweitens, den willen ein wenig zu tippen.

Erstens brauchst Du das für deine Windows Version passende Treiberpaket ( DP_Chipset_wnt6-x64_1212 oder DP_Chipset_wnt6-x86_1212 ). Diese kannst Du hier finden.
http://driverpacks.net/

Du brauchst einen Torrent-Client für den Download, zum Beispiel "uTorrent" ist ein kleiner einfacher Torrent-Client, einfach Googlen. :)

Es dürfte glaube ich statt dem Treiberpaket, auch möglich sein, die Treiber von der Treiber-CD, die zum Board gehört, zu integrieren. Mit diesen Treibern hättest Du absolut sicher, die richtigen USB3 und sonstigen Treiber für das Board.

Dann brauchst Du noch das Programm G-ImageX oder ein ähnliches Programm, es muss jedoch eine wim Datei im R/w Modus mounten können. (einfach googlen) :)

Ebenso deine Windows Setup-CD :o

Den Rest hat Win7 bereits an Bord, und zwar Dism.

Dies war der erste Streich und der Zweite folgt so gleich. :evillol:


Teil 2. :p

Erstelle auf deiner Festplatte im Hauptverzeichnis, bitte das Verzeichnis WIM.

In diesem Verzeichnis lege noch die Verzeichnisse Mount und Treiber an.

Entpacke dann die mit dem Torrent-Client heruntergeladene Zip-Datei in das Verzeichnis Treiber

Kopiere dann von der Windows Setup-CD, die Datei Boot.wim, in den Ordner Wim auf der Festplatte.

Warum die Boot.wim wirst Du dich jetzt fragen? :confused_alt:

Ganz einfach, in der Bootwim versteckt sich ein verkrüppeltes Windows, welches das Windows, wo in der Install.wim verpackt ist, auf die gewünschte Festplatte entpackt. Dieses verkrüppelte Windows, ist in der Lage, beliebige Treiber für Hardware zu laden, wie das normale Windows auch. Win7 hat keine USB3 Treiber an Bord, man kann Sie ihm aber verpassen, was wir jetzt tun werden. Ab dann ist es völlig egal, ob der Stick an einem USB2 oder USB3 Port steckt, denn Setup findet den Stick, wegen der vorhandenen Treiber.


Starte G-ImageX und gehe auf den Reiter Mount.

Gib als Mount Point, das Verzeichnis Mount an, welches Du im Verzeichnis wim erstellt hast.

Als Source die Datei Boot.wim im Verzeichnis wim.

Stelle bei Image die Zahl 2 ein und Mach ein Häkchen bei Read an Write.

Klicke dann auf Mount.

Jetzt brauchst Du die Eingabeaufforderung. :verwandlung:

Wechsle im Explorer auf das Laufwerk, wo sich das Verzeichnis WIM befindet, in welches du die boot.wim kopiert hast.

Halte die Shift-Taste gedrückt und mach einen Rechtsklick auf das Laufwerk selbst und wähle den Punkt "Eingabeaufforderung hier öffnen."

Jetzt kommt eine runde Tipparbeit. :evillol:

Achtung !!! Die Unterstriche sind gegen Leerzeichen zu ersetzen, die Leerzeichen müssen auch mit eingegeben werden, sonst funktioniert es nicht.
Zweitens, ersetze das X gegen den Laufwerksbuchstaben, wo sich bei Dir das Verzeichnis WIM befindet.

Gib nun folgendes ein:
dism_/Image:X:\wim\Mount_/add-driver_/Driver:X:\wim\treiber_/recurse

Das ganze dauert jetzt einige Zeit. :smokin:

Wenn "Der Vorgang wurde Erfolgreich beendet" erscheint, wechse zu G-ImageX

Setze einen haken bei" Commit Changes" und klicke dann auf "Unmount"

Du hast jetzt für fast alle Boards Treiber in das Image Integriert.

Jetzt Kopiere den Inhalt der Windows-CD in einen leeren Ordner auf der Festplatte.

Kopiere dann die Datei Install.wim wo Du bereits erstellt hast, und die eben Modifizierte Boot.wim in den Ordner Sources.

Jetzt kannst Du mit der Modifizierten CD ein ISO erstellen und dann einen Setup-Stick erzeugen, der ab jetzt an jedem Rechner und auch an USB3 Funktionieren müsste.

Aber daran, das UEFI nur mit FAT32 arbeitet, ändert dies nichts, auch kann bei einigen Systemen, UEFI anscheinend nicht von USB oder anderen Laufwerken booten, sondern nur von der internen Festplatte HDD0. Bei meinem Aspire V5-573G habe ich vergeblich versucht, von einem Extern angeschlossenen CD Laufwerk, mit Original Windows-CD, über UEFI zu booten. Aber vielleicht habe ich auch etwas übersehen.
Du musst jedoch im Bios von UEFI auf Lagacy umstellen, ebenso musst Du den Schutz des Bootsektors deaktivieren, sonst scheitert die Installation.


Ich hoffe ich habe keinen Fehler reingebracht.

Übrigens. Eine Ähnliche Anleitung kannst Du im Computer-Magazin COM 11/2012 finden.

Gruß Ralan Kai



P.s.

Es gibt das Tool "Windows 7 USB/DVD download tool" von Microsoft, das win7 Bootfähig auf einen USB stick kopiert, ohne das man sich einen Kopf machen muss, wie mache ich den Stick Bootfähig. Weil dies das Tool ganz allein erledigt. :)
 
Top