Windows 10 Installation vom USB Stick nicht möglich

marcel1207

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
351
Servus,

vorneweg, ich hab versucht ein passendes Thema zu finden und mich in die Materie einzuarbeiten. Ich hab zwar auch vieles herausgefunden und viel versucht, aber irgendwie komme ich jetzt trotzdem nicht mehr weiter.
Folgendes: Ich habe mir einen komplett neuen PC zusammengebaut:


    • MSI Tomahawk Max B450
    • Ryzen 3600X
    • Corsair 16GB Corsair Vengeance LPX DDR4-3200
    • Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB
    • ASUS AREZ StrixRX Vega 56 OC Gaming
    • BeQuiet Pure Power 11 600W
    • BeQuiet Dark Base 700
    • (kein optisches Laufwerk)

Ich habe mir also im Internet eine Windows 10 ISO Datei heruntergeladen (mittlerweile sogar eine zweite andere, weil ich dachte, dass es an ihr liegen könnte - leider auch erfolglos).
Da ich ansonsten nur ein MacBook Pro hier habe, muss ich die ISO Datei vom Mac auf den Stick laden.
1. Versuch: Per Boot Camp-Assistent den Stick flashen. Leider bekomm ich da immer die Fehlermeldung, dass
"Das Startvolume kann nicht partitioniert werden, da nicht genügend Speicherplatz vorhanden ist. Du benötigst mindestens 41GB freien Speicherplatz"
2. Versuch: Per balenaEtcher den Stick flashen.

Die Windows Installation startet dann auch ganz kurz, bis die Mitteilung erscheint, dass ein Medientreiber fehle und ich solle ein Medium wählen auf dem sich dieser befindet.

Habe zwei verschiedene USB Sticks versucht, zwei verschiedene ISO Dateien und auf zwei verschiedenen Wegen den Stick zu flashen.
Weiter als den Start des Windows installationsmeü schaffe ich es leider nicht.

Im BIOS habe ich natürlich auch den Stick als Bootmedium gewählt.
Auch am USB 3.0 dürfte es nicht liegen, da die beiden USB Sticks noch 2.0 sind und ich auch schon jeden USB Slot im Board ausprobiert habe.

Den AHCI Modus hab ich auch angestellt.

Mehr fällt mir gerade nicht ein, was ich noch so gemacht habe, aber langsam hab ich keine Ideen mehr und weiß nicht mehr weiter.
Ich hoffe, dass mir hier jemand auf die Sprünge helfen kann.

Liebe Grüße
Marcel


EDIT: Achja und als aller erstes habe ich die aktuellste BIOS Version installiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

BFF

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
10.407
Von wo hast Du Dir die ISO geladen? Die ISO ist mindesten W10 1903 oder aelter?

Abgesehen davon ist der Bootcamp-Assistent fuer die Erstellung eines W10-Installationsmediums fuer die Installation auf einem PC ungeeignet.
https://discussions.apple.com/thread/7925037

BFF
 

marcel1207

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
351
Beide jeweils von der Microsoft HP.
Die erste "Win10_1909_German_x64"
Die zweite "Win10_Edu_1909_German_x64"

(Bekomme die Edu Version über meine Uni, deswegen nicht wundern...sollte doch aber nichts ändern oder?)
 

BFF

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
10.407
Bring mal das BIOS auf neueren Stand. -> 7C02v34

BFF
 

marcel1207

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
351
Alles klar, habe das zwar schon gemacht, aber auf der MSI Homepage waren andere Updates.
https://www.msi.com/Motherboard/support/B450-TOMAHAWK

Deswegen versuche ich es jetzt mal mit dem: 7C02v34


Unetbootin bekomm ich seit heute mittag auch nicht ans laufen. Nachdem es mit dem flashen des USB Sticks nämlich nicht funktioniert hat, habe ich nach alternativen gesucht und bin da schon drauf gestoßen, aber wenn ich das öffne, passiert einfach nichts und hängt sich dann auf, sodass ich es nicht mal mehr mit "sofort beenden" schließen kann.
Ich komm mir schon etwas blöd vor gerade.

EDIT: Auch mit dem 7C02v34 das gleiche.
 
Zuletzt bearbeitet:

DrAgOnBaLlOnE

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
502
Läßt sich ein Linux-LiveSystem auf eine DVD/USB-Stick auf deinem MacBook Pro booten?
Wenn ja Linux booten, und dann unter Linux per UNETBOOTIN die Installations-ISO von Windows 10 auf den Stick brutzeln.
 

Denniss

Captain
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.480
Alternativ bei einem Bekannten mit Windoofsrechner die Installationsdaten mit dem Media Creation tool direkt auf den Stick bringen
 

3l3m3nt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
450
Ich würde es auch mal mit dem MediaCreation Tool von Microsoft versuchen.
Kannst du dir übrigens hier runterladen.

"Das Startvolume kann nicht partitioniert werden, da nicht genügend Speicherplatz vorhanden ist. Du benötigst mindestens 41GB freien Speicherplatz"
BTW mich irritiert gerade ein wenig die Aussage das er behauptet, dass das Startmedium 41GB benötigt.... Wo, mit welchem Program bekommst du denn die Fehlermeldung?
 

Headb@nger71

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
735
Nimm mal Rufus.
Ausserdem würde ich mal deine SSD vorbereiten, deshalb die Meldung: nicht genügend Speicher auf Zielsystem.
Eigentlich wird dies während der Installation abgefragt. Findet dein Bios die SSD und ist der SATA Port richtig konfiguriert?
Benutzt du UEFI oder legacy für den Bootvorgang?
 

Børnhardtson

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
55
Rufus gibt es mMn nicht für den Mac. Ich hatte gestern auch das Thema. installiere auf dem Mac Parallels. Dort windows installieren und in der virtuelle Maschine dann über die Windows 10 Webseite den den Stick erstellen lassen.
 

maikrosoft

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.909
Man könnte auch mit dem Stick zum PC Händler vor Ort gehen und gegen einen kleinen Beitrag für die Kaffeekasse sich da den Windowsstick erstellen lassen.
Zumindest machen das die Händler hier im Ort. ;)
 

marcel1207

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
351
Ich würde es auch mal mit dem MediaCreation Tool von Microsoft versuchen.
Kannst du dir übrigens hier runterladen.



BTW mich irritiert gerade ein wenig die Aussage das er behauptet, dass das Startmedium 41GB benötigt.... Wo, mit welchem Program bekommst du denn die Fehlermeldung?
Die kommt beim Boot Camp-Assistenten.
Bin nämlich auf diese Anleitung gestoßen:
https://www.windowscentral.com/how-create-windows-10-installer-usb-drive-mac

Windows Media Creation und Rufus sind ja beide nicht für Mac.


Nimm mal Rufus.
Ausserdem würde ich mal deine SSD vorbereiten, deshalb die Meldung: nicht genügend Speicher auf Zielsystem.
Eigentlich wird dies während der Installation abgefragt. Findet dein Bios die SSD und ist der SATA Port richtig konfiguriert?
Benutzt du UEFI oder legacy für den Bootvorgang?

Wie kann ich denn meine SSD darauf vorbereiten?
Aber die Meldung mit dem nichtausreichenden Speicherplatz kommt ja auf meinem MacBook und nicht auf dem neuen Rechner. Das BIOS hat die SSD aber gefunden und läuft auch im UEFI Modus.
Ergänzung ()

Ist es eine option Linux auf den Stick zu flashen, es dann auf dem neuen Rechner zu installieren und darüber dann evtl Win10 nochmals neu zu laden?
 
Zuletzt bearbeitet:

Headb@nger71

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
735
OK, dann war ich auf dem Holzweg.
Dann hilft dir sicher auch Diskpart nicht.
Geht eine virtuelle Windows Umgebung auf dem Mac?
Dann die obigen Tools nutzen?
 

Terrier

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
9.953
Aber die Meldung mit dem nichtausreichenden Speicherplatz kommt ja auf meinem MacBook und nicht auf dem neuen Rechner. Das BIOS hat die SSD aber gefunden und läuft auch im UEFI Modus.
Um was geht es denn hier?
Windows auf dem neuen Rechner installieren oder?
Was interessieren dann die Fehlermeldungen auf einen MAC?

Auf den neuen Rechner stellt man alles für Uefi ein im Bios und bei Boot die SSD wo Window drauf soll an 1. Stelle.
Andere Platten klemmt man vorher besser ab für die Installation.

Den UEFI USB Stick wähl man dann im Bootmenü einmalig für die Installation aus.

Einen Stick erstellt man sich auf einen Rechner mit Windows 7, 8.x oder 10
Den wird ja wohl irgendein Bekannter haben.
Bei Tool jetzt herunterladen direkt auf den eingesteckten USB Stick.
https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10
 

Anhänge

floTTes

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
600
USB-Stick mit 2 Partitionen formatieren (Schema: MBR): 1x FAT32, 1x exFAT,
ISO auf exFAT entpacken,
auf FAT32 einen UEFI-Bootlader installieren (z.B. grub - kannst du von einer Live-Linux-Distribution nehmen: /efi-Ordner und /boot-Ordner),
grub-Menü-Datei anpassen (/boot/grub/grub.cfg; Wiki).
 
Zuletzt bearbeitet:

Schildkröte09

Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
7.245
@Terrier: Der TE hat für das Herunterladen des MCT nur ein MacBook Pro zu Hause zur Verfügung ... und versucht eben halt verzweifelt das MCT damit herunter zu laden.

Ja, wie @Børnhardtson schon schrieb:

die virtuelle Windows 7/8/10 Umgebung wäre nicht schlecht auf dem Mac. Darauf dann mit dem MCT einen Bootstick herstellen. Das müßte doch funktionieren.
 

marcel1207

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
351
Vielen Dank für Eure Hilfe!

Habe das Problem mithilfe eines Bekannten gelöst. Der hat mir einen Stick auf seinem Windows Rechner fertig gemacht und es hat einwandfrei funktioniert.
 

Schildkröte09

Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
7.245
Das ist natürlich immer die Methode, die man in einem solchen Fall als erstes in Betracht ziehen sollte, bevor man sich auf derartige Abenteuerspiele mit dem MAC einlässt. :hammer_alt: 😉

Aber Super, das es geklappt hat. Willkommen unter den Windows Usern.

Viele Grüße
 
Top